Samsungs Ingenius-Clips: Neue Probleme für den Apple-Genius mit Notch, SD-Karten und Multitasking

Ob man die Clips nun für völlig übertrieben und an den wahren Problemen vorbei oder für witzig hält, zumindest sorgt Samsungs aktuelle Werbekampagne für viel Interesse. Samsung stellt dabei einen Apple-Spezialisten in den Vordergrund, der Kundenfragen zum iPhone beantwortet. In der Kampagne trägt dieser nicht den Titel "Genius", sondern ist als "Ingenius" bezeichnet. Samsung hat jetzt mit drei weiteren Clips nachgelegt, nachdem die ersten Episoden große Beachtung fanden. Nach und nach arbeitet Samsung alle Hardware- und Software-Merkmale ab, die das Samsung Galaxy S9 anders als ein iPhone löst.


Diesmal steht unter anderem die Sensorkerbe des iPhone X im Mittelpunkt. Ein Kunde stört sich daran, dass auf diese Weise Inhalte eines Films verdeckt werden. Der Ingenius ist zwar sehr zuversichtlich, wie schnell man sich daran gewöhne – um dann aber andere Kunden im fiktiven Apple Store zu sehen, an die er sich wiederum offensichtlich nicht gewöhnen will.


Eine Kundin hat stattdessen ein ganz anderes Problem. Egal wie lange sie suche, sie entdecke einfach nicht den microSD-Slot des iPhones! Der Ingenius kann das Problem lösen, indem er auf das schlichte Nichtvorhandensein hinweist. Die Kundin ist mit dieser Aussage nicht glücklich, denn das Galaxy S9 verfüge über einen solchen Slot – damit könne man den Speicherplatz erweitern und müsse keine Dinge in der Cloud ablegen. Auch hier hilft der Ingenius prompt mit einer Lösung: Die Variante mit 64 GB ignorieren und für nur 140 Euro mehr das iPhone mit 256 GB erwerben.


Viele Jahre, nachdem das fehlende Multitasking des iPhones letztmalig diskutiert wurde (vor iOS 4 also), springt Samsung nun erneut auf diesen Zug auf. Genau wie ihre Schwester will Kundin Nummer Drei nun ebenfalls den Splitscreen nutzen, denn auf dem Galaxy S9 funktioniere das ja auch! Der Ingenius kann ihr zwar bei der gleichzeitigen Darstellung zweier Apps nicht wirklich weiterhelfen, wohl aber ihre schönen Fingernägel loben... die dem Clip-Ende zufolge mehr Multitasking als ein iPhone beherrschen.

Kommentare

Erbsenspecht
Erbsenspecht27.07.18 09:47
die Frisuren gefallen mir sehr gut. Hat was teuflisches:
+1
chill
chill27.07.18 09:58
Erbsenspecht

Die glaubst doch nich wirklich, das sich nichts dabei gedacht wurde?
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
-4
Bitsurfer27.07.18 10:03
Gibts das S9 nur mit 64GB internem Speicher?
Warum funktioniert der Gesichtsscanner beim S9 nicht wenn ich die Sonnenbrille auf habe? Geht doch beim X.

Fragen über Fragen
+4
gegy
gegy27.07.18 10:04
Jaaaaaaaa ich will unbedingt auch einen SD Karten Slot....NICHT!
+3
aMacUser
aMacUser27.07.18 10:08
Die Notch "verdeckt" Teile vom Video im "Vollbild"? Ohne Notch wäre das Vollbild kleiner.

Samsung braucht einen SD-Slot? Können die etwa keine Smartphones produzieren, die direkt genug Speicherplatz haben?

Zwei Apps nebeneinander? Kauf dir ein iPad. Auf einem kleinen Smartphone Display könnte man doch eh nichts mehr erkennen. Zumal die Apps dabei mit Sicherheit ziemlich schrecklich aussähen.

Nur mal als Denkanstoß
+3
robos27.07.18 10:17
Ich find die Clips tatsächlich unterhaltsam, aber keiner bisher würde mich auch nur im geringsten motivieren, ein Samsung zu kaufen... das sind alles Punkte, die für mich den Smartphonekauf nicht im geringsten beeinflussen.
+11
dan@mac
dan@mac27.07.18 10:26
Als nächstes Klebt Samsung an jedes ihrer Smartphones einen Türgriff, damit man das Gerät besser halten kann und macht dann einen Spot wie primitiv doch iPhones sind, die sowas nicht haben.
+5
teorema67
teorema6727.07.18 10:37
gegy
Jaaaaaaaa ich will unbedingt auch einen SD Karten Slot....NICHT!
Ich will den SD-Kartenslot nicht mehr missen. Habe 400 GB im Slot, und mein Telefon hat 128 GB. Das reicht für die nächsten Jahre
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
-2
Markim
Markim27.07.18 10:40
Das einzige Video, das aus meiner Sicht bestand hat, ist das mit dem Notch. Ich finde den Notch absolut schrecklich. Ich glaube nicht, dass SJ jemals ein solches Design akzeptiert hätte.
0
Styx27.07.18 10:43
aMacUser
Samsung braucht einen SD-Slot? Können die etwa keine Smartphones produzieren, die direkt genug Speicherplatz haben?
Kann Apple auch nicht. "Genug Speicherplatz" würde ich für mich derzeit so ungefähr ab 1TB definieren. Gibt's bei Samsung ebenfalls nicht fest installiert - klar. Aber dank mehrerer SD-Karten gibt es dort zumindest eine praktikable Möglichkeit. (Und günstiger ist die auch noch.)
aMacUser
Nur mal als Denkanstoß
Genau.
+2
PaulMuadDib27.07.18 11:13
teorema67
gegy
Jaaaaaaaa ich will unbedingt auch einen SD Karten Slot....NICHT!
Ich will den SD-Kartenslot nicht mehr missen. Habe 400 GB im Slot, und mein Telefon hat 128 GB. Das reicht für die nächsten Jahre
Und was lässt sich alles darauf speichern? Und wie sind die Daten gesichert? Und wie schnell ist das? Ich hatte mal sowas auch in früher Vergangenheit.
+1
Bitsurfer27.07.18 11:17
PaulMuadDib
teorema67
gegy
Jaaaaaaaa ich will unbedingt auch einen SD Karten Slot....NICHT!
Ich will den SD-Kartenslot nicht mehr missen. Habe 400 GB im Slot, und mein Telefon hat 128 GB. Das reicht für die nächsten Jahre
Und was lässt sich alles darauf speichern? Und wie sind die Daten gesichert? Und wie schnell ist das? Ich hatte mal sowas auch in früher Vergangenheit.
Vor allem, dazu braucht es einen Dateimanager. Das ist ja wie aus dem letzten Jahrhundert.
+1
Arne R.27.07.18 11:20
SD Karte wäre schon schön - Apple hat hier saftige Preise und nicht jede Firma bestellt den Angestellten die Telefone mit satter Speicherausstattung...

Auch der einfache Anschluss von USB Sticks oder überhaupt USB otg wäre top - für meinen Tauchcomputer brauche ich nen unnötig teuren Adapter um den doch anschließen zu können. Unter android: usb Kabel rein, läuft... der Adapter ist zu verschmerzen, aber weil der eben nötig ist, ist auch die Softwareauswahl extrem klein - die meisten Softwarentwickler für solche Nieschenprodukte können dann eben nur für android anbieten - weil sie für iOS nicht nur Software sondern auch den Hardware-Adapter entwickeln müssen...
+1
gegy
gegy27.07.18 11:20
teorema67
gegy
Jaaaaaaaa ich will unbedingt auch einen SD Karten Slot....NICHT!
Ich will den SD-Kartenslot nicht mehr missen. Habe 400 GB im Slot, und mein Telefon hat 128 GB. Das reicht für die nächsten Jahre

Ich hab 64gig im iPhone 6s das reicht seit 2,5 Jahren locker aus. War noch nie voll.

50 gig sind belegt.
Speicherhungrig sind bei mir nur manche Spiele, aber die kann ich sowieso nicht alle spielen und wenn ich sie durch hab, werden sie gelöscht. Hab ich irgendwann wieder lust drauf, lad ich sie neu aus dem Store.
+2
jlattke27.07.18 11:24
@Bitsurfer
Stimmt: genau DAS fehlt dem iPhone eigentlich: wirkliche Dateimanager-Funktionalität. „Dateien“ ist noch arg rudimentär (wobei ich froh bin das endlich mehr als eine Ordnertiefe funktioniert).

Zu den Spots: über die Frisuren musste ich schon sehr schmunzeln – Ive mit der Frisur war aber besser. Für mich machen die Spots vor allem eines deutlich: es scheint keine Unterschiede von echter Relevanz zu geben.
+5
reneS
reneS27.07.18 11:38
Also ich finde die Videos nicht mal witzig gemacht. Die sind eher so krampfhaft witzig… aber gut, passt vielleicht auch zur Zielgruppe
An Apple a day keeps Windows away
0
ratti27.07.18 12:05
Man liest hier die üblichen Kommentaren: „Das fehlt glücklicherweise, weil man das nicht braucht!“. Scheint ja offensichtlich nicht zu stimmen.

Ich habe auf meinem ersten Slot Offline-Wanderkarten für 3 Wander-Apps für ganz Deutschland. Trotzdem habe ich noch einen weiteren Slot, in den ich eine zweite SIM-Karte haben könnte. Ebenfalls auf der SD-Karte: Diverse Naturlexika, Musik, Filme für meine Lütte. Und das alles auf einer 19,99-Euro-Hardware, die für den Zweck bei weitem schnell genug und trotzdem billig ist. Interner Speicher ist schnell und teuer, da nimmt man Videos hin auf, aber für mp3-Dateien ist der einfach unsinnig.

Filemanager ist sowieso Pflicht. Diskutier ich gar nicht. Das ist ein nützliches Tool. Ich pöbel ja auch nicht gegen AutoCAD, nur weil ICH kein 3D mache.

Ansonsten trifft Samsung (von denen ich übrigens NIEMALS ein Handy kaufen würde, aber aus anderen Gründen) hier einfach den Nerv vieler Kunden: Irgendwelche Livestyle-Designer meinen, auf Krampf Differenzierungsmerkmale zum Wettbewerb zu schaffen, der Kunde kann aber nix anfangen mit fehlendem Kopfhörer-Anschluss, Kerben im Video, merkwürdigen Pries- und Pro-Konfigurationen und holt sich dann doch was pragmatisches von Tschibo.
+3
aMacUser
aMacUser27.07.18 12:13
Markim
Ich glaube nicht, dass SJ jemals ein solches Design akzeptiert hätte.
Da Steve Jobs aber tot ist, bringt das Argument herzlich wenig. Steve Jobs hat Tim Cook bei der Übergabe der Geschäftsleitung nicht umsonst gesagt, dass Tim sich NICHT fragen soll, was Steve gemacht hätte.
+4
JoMac
JoMac27.07.18 12:16
Die Samungs-Devices interessieren mich zwar nicht und die Video-Spots könnte man einseitig "arrogant" von Samsung sehen .. , aber mittlerweile finde ich die Videos an sich doch sehr amüsant gemacht
+1
zacwinter27.07.18 12:25
Die in den Clips gezeigten Dinge sind alle legitim und valide. Da gibt es eben Kunden, die eine gewisse Erwartungshaltung haben, aber dann enttäuscht werden.  verfolgt eben ein anderes Konzept.

Aber genauso sind letztlich auch Apples Entscheidungen valide und nachvollziehbar:
Die Notch soll eben ein Design- Element sein, damit man das iPhone eben als iPhone erkennt und nicht so aussieht, wie alle anderen.

Der SD Card Slot nimmt Platz weg, den Apple gerne für was anders nutzt. Des Weiteren ist eben der SD- Card Speicher auch eine Lösung, die zwar funktioniert aber für viele vielleicht nicht ganz nachvollziehbar. So kann man darauf keine HD / 4K- Videos abspeichern, weil die SD Karten die Schreibraten gar nicht unterstützt. Hat man nicht genug internen Speicher fängt man im Zweifelsfall dann an, Daten in die SD Karte auszulagern, um Platz für ein Video zu schaffen. Ein „Geschaffe“ mit Speicherplatz, welches  den Kunden ersparen möchte.

Split- Screen macht auf einem kleinen Bildschirm doch gar keinen Sinn. Ich beobachte oft Samsung- Nutzer und ich habe bei besten Willen noch nie jemanden gesehen, der diesen Modus aktiv benutzt hat.  bietet hier halt eine Funktion nicht, die aus ihrer Sicht schwachsinnig bei der Displaygrösse ist. Was bringen Features, die in der Realität vollkommen Realitätsfern sind?
0
My2Cent27.07.18 12:34
ratti
Ansonsten trifft Samsung (von denen ich übrigens NIEMALS ein Handy kaufen würde, aber aus anderen Gründen) hier einfach den Nerv vieler Kunden: Irgendwelche Livestyle-Designer meinen, auf Krampf Differenzierungsmerkmale zum Wettbewerb zu schaffen, der Kunde kann aber nix anfangen mit fehlendem Kopfhörer-Anschluss, Kerben im Video, merkwürdigen Pries- und Pro-Konfigurationen und holt sich dann doch was pragmatisches von Tschibo.

Wenn’s nur der Kundekreis wäre, der sich sein Smartphone bei Tschibo holt, dann würde das für Apple keine Rolle spielen, das ist preislich ein anderes Marktsegment das Apple sowieso nicht bedient. Aber wahrscheinlich verfängt die Werbung auch.bei Kunden, die sich Smartphones im oberen Preissegment kaufen.
-1
Turmsurfer
Turmsurfer27.07.18 12:51
Am meisten vermisse ich am iPhone die Möglichkeit, Fotos in 16:9 aufzunehmen! Mit der Standard-Foto-App! Kann doch nicht so schwer sein, das zu implementieren! Die meisten Screens sind heute halt so .. TV, Minitor, iPhone-Bildschirm .. das nervt mich ziemlich
11. Gebot: Mach täglich dein Backup!
+1
AndreasDV27.07.18 13:54
Styx

Mehrere SD Karten praktikabel? Never. Immer mit rumschleppen. Aufpassen das man nicht eine verliert. Nene die Cloud ist da die bessere Wahl für mich. Auch wenn der Speicher mal voll wird werden Apps "ausgelagert" was bei mir mit 256 GB noch nie passiert ist
-3
Niederbayern
Niederbayern27.07.18 14:04
Dachte beim ersten Clip erst, da steht die Adams Family. Bis ich erkannt habe das die Frisuren auf die Notch anspielen😄
+2
Sitox
Sitox27.07.18 14:30
Bitsurfer
Vor allem, dazu braucht es einen Dateimanager. Das ist ja wie aus dem letzten Jahrhundert.
Einige Aussagen langjähriger iOS-User wirken wie die eines Strafgefangenen, der sich in seine Zelle zurück seht, weil er mit der Freiheit nicht mehr klar kommt.
+2
Urkman27.07.18 15:30
Sitox
Bitsurfer
Vor allem, dazu braucht es einen Dateimanager. Das ist ja wie aus dem letzten Jahrhundert.
Einige Aussagen langjähriger iOS-User wirken wie die eines Strafgefangenen, der sich in seine Zelle zurück seht, weil er mit der Freiheit nicht mehr klar kommt.

Oder wie ein ewig gestriger, der mit den Anforderungen und Möglichkeiten der Gegenwart bzw. Zukunft nicht klarkommt...
-2
Bitsurfer27.07.18 15:35
Sitox
Bitsurfer
Vor allem, dazu braucht es einen Dateimanager. Das ist ja wie aus dem letzten Jahrhundert.
Einige Aussagen langjähriger iOS-User wirken wie die eines Strafgefangenen, der sich in seine Zelle zurück seht, weil er mit der Freiheit nicht mehr klar kommt.
Das ist weil ich einfach den Dateimanager nicht vermisse. Das ist wie iTunes und viele die ich kenne fragen wo die MP3s eigentlich liegen dass man die von da rauskopieren kann. Genau DAS ist bereits völlig unwichtig wo die liegen. Und für das braucht es auch keinen Dateimanager. Oder Fotoverwaltung mit Dateimanager. Ich würd meinen Compi zum Fenster rausschmeissen.
Ich kenne beides sehr gut, Filemanager und FrontEnd Verwaltung. Und ich kann mit beidem sehr gut umgehen. Und solche die immer nur Filmanager wollen, das sind halt ewig gestrige. Wenn man aus seinem Schubladendenken nicht mehr rauskommt, ist man ein geistig Gefangener. Und Ordnerverwaltung ist Schubladendenken. Dann lieber jetzt schon die Möglichkeiten der Zukunft nutzen.
+2
Metty27.07.18 16:00
Turmsurfer
Am meisten vermisse ich am iPhone die Möglichkeit, Fotos in 16:9 aufzunehmen!
Dieses Feature wird meist so implementiert, dass man ein "normales" Photo aufnimmt und per Software oben und unten etwas wegschneidet. Also das kann man auch selbst machen mit einer beliebigen Photo Software. Ich sehe keinen Bedarf für so ein Feature.
+2
ratti27.07.18 16:54
Bitsurfer
Das ist weil ich einfach den Dateimanager nicht vermisse. Das ist wie iTunes und viele die ich kenne fragen wo die MP3s eigentlich liegen dass man die von da rauskopieren kann. Genau DAS ist bereits völlig unwichtig wo die liegen.

Irgendwann kommt der Tag, da ändert sich was.

Apple stellt „deine“ Lösung ein. Oder: Du bist mit Apple nicht mehr zufrieden und willst wechseln. Oder Apple geht Pleite. Oder Foto-(,mp3, film, musik-)verwaltung trifft nicht mehr so den Nerv des Konzerns. Oder. Oder. Oder.

An diesem Tag (und der ist nicht heute) wirst Du vermutlich feststellen, dass Du einen Ordner hast, der gefüllt ist mit wilden File- und Ordernamen „irgendwo“ rumliegt, was dich „nicht interessiert“ hat, und das Du komplett geliefert bist.

Das ist mir passiert, als Apple iPhoto eingestellt hat. Glücklicherweise hatte ich von vornherein die richtigen Einstellungen gemacht, um wenigstens noch die Dateinamen zu haben. Trotzdem habe ich tagelang mit selbstgeschriebenen Scripten und sqlite-Datenbanken gekämpft, um wenigstens die Event-Ordnung wieder in eine Ordnerstruktur retten zu können. Verloren waren MANNWOCHEN(!) von Gesicht- und Ortszuordnung, Sternchenvergabe usw. usf. — alle Metadaten also.

Ich will das gar nicht diskutieren. Ich habe in meinem Leben etliche Migrationen gemacht, Daten behalten und Daten verloren. Mach was Du willst. Ich gebe dir nur einen Rat, und der ist wirklich gut gemeint:

Bevor Du ein Setup beginnst, denke darüber nach, was Du verlierst, wenn Du da wieder rausmusst/willst. Wenn dir dann schlecht wird, dann verwende eine andere Lösung.

(Nachtrag: Übrigens lässt sich gerade iTunes prima so einstellen, das man eine prima Ordnerstruktur bekommt. Ich rsync'e meine iTunes-Ordnerstruktur ohne Metadaten rauf auf einen Linux-Ampache-Server, und der findet die Struktur total super und streamt das über eine von vielen Lösungen auf mein Android-Handy. SO stelle ich mir Migrationen vor. Dann gehe ich auch gern in das Ökosystem.)
+4
ratti27.07.18 16:58
Turmsurfer
Am meisten vermisse ich am iPhone die Möglichkeit, Fotos in 16:9 aufzunehmen!

Die Kamerachips sind nicht 16:9 — jede Kamerasoftware, die 16:9 anbietet, zerrt dann an den Rohdaten rum und verschlechtert das Bild, nur damit Du versehentlich zufrieden bist.

Keine Ahnung, warum die Hersteller das nicht umstellen. Ich persönlich bin aber auch generell ein 4:3-Fan und freue mich über jedes Gerät, das nicht auf Burka-Norm umstellt…
+1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen