Mac Rewind - Ausgabe 19 erschienen

Ab sofort steht die 19. Ausgabe unseres Wochenrückblicks "Mac Rewind" zum Download bereit. In dieser Ausgabe werden folgende Themen behandelt:

Aperture In-Depth
Besuch einer Promo-Veranstaltung von Apple und Canon in Hamburg

Tools, Utilities & Stuff
Mac ferngesteuert – Cartoon-Software

Gerüchte & Updates
Neue Gerüchte zu Leopard

Der erste Link an der Seite führt Sie in den iTunes Music Store, in dem Sie nun die Mac Rewind kostenlos und bequem als Podcast abonnieren können. Der zweite ist der direkte Download-Link zum PDF, der dritte führt Sie zu der Seite der Mac Rewind.

Die nächste Ausgabe wird voraussichtlich am Samstag, den 17.06.2006 erscheinen.

Weiterführende Links:

Kommentare

Dr. Seltsam
Dr. Seltsam10.06.06 13:20
Vielleicht hatten die ein "anderes" Aperture als unsereiner? Ich kenne keine Hardware, auf der das beim Sortieren usw. richtig flitzt. Ab einem gewissen Punkt kommt der Beachball oder es ruckelt.

Irgendwo im Speichermanagement ist da richtig gemurkst worden, denn bei den RAW-Operationen flitzt es.

Warten auf 2.0 und Lokalisierung.
0
sonorman
sonorman10.06.06 13:30
Also es wurde behauptet, dass es sich in der Vorführung um Version 1.1.1 handelt. Und es sah wirklich bis auf winzige Ruckler sehr flüssig aus.

Interessant war für mich zu sehen, wie sich Apple einen Workflow mit Aperture vorstellt. Die Priorität liegt demnach bei Fotografen, die viel Serien shooten und dann aus vielen Bildern die besten heraussuchen müssen. So wie es präsentiert wurde, macht das ganze wirklich Sinn. Als Beispiel führten sie ein Profi-Shooting beim letzten Superbowl an, bei dem in 90 Minuten 25.000 Bilder geschossen wurden, von denen letztlich 5 veröffentlicht wurden.

Aber auch für Fotografen, die nicht permanent im Serienbildmodus hunderte von Bilder in Reihe schießen, lässt sich mit Aperture ein sinnvoller Workflow erstellen.

Wenn es doch nur auf meiner Hardware laufen würde.
Wie Du schon sagst: "Warten auf 2.0 und Lokalisierung."
0
Stefan S.
Stefan S.10.06.06 22:14
das wäre doch was ein Thema für das Review gewesen, wie sich Apple das vorstellt?
Manning, Snowden,Levison & sind Helden und Obama stinkt.
0
heldino11.06.06 18:59
Jedenfalls scheint sich zu bewahrheiten daß die negative Meinung des Autors bzl. Aperture zu 90% seinem Hardwareproblem zu zuschustern ist. Er aber dieses jetzt erst anfängt einzusehen und sich weiterhin weigert seiner Hardware mal auf den Zahn zu fühlen(bes. seitens Apple fühlen zu lassen). Ja, wir arbeiten mit Aperture und teilweise nicht mit einem Quad und ja wir haben die Workflow Probleme nicht!;-)
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen