Apple Watch auf Erfolgskurs, drei Hersteller auf dem Smartwatch-Markt klar in Führung

Die Apple Watch ist eine Erfolgsgeschichte. 2015 trat der Hersteller mit dem Ziel an, den Smartwatch-Markt aufzumischen. Fünf Jahre später gibt es keinen Zweifel daran, dass Apple die hochgesteckten Erwartungen erfüllen konnte. Neue Zahlen belegen, dass die Apple Watch den Markt klar dominiert. Die Konkurrenz hat es ungleich schwerer, sich gegen die drei Bestplatzierten zu behaupten.


Weltweiter Anstieg der Nachfrage
Ein Bericht von Strategy Analytics liefert aktuelle Zahlen zum Smartwatch-Markt: Wurden im ersten Quartal 2019 noch 11,4 Millionen Uhren ausgeliefert, sind es im ersten Quartal dieses Jahres bereits 13,7 Millionen. Das entspricht einem Wachstum von 20,2 Prozent. Strategy Analytics führt diesen Anstieg auf starke Absatzzahlen im Online-Handel zurück und betont den Wunsch der Kunden, während des Lockdowns verstärkt auf die Gesundheit achten zu wollen.

Apples Vormachtstellung
Unter den Herstellern von Smartwatches belegen Apple, Samsung und Garmin die ersten drei Plätze. Samsung konnte im ersten Quartal 2020 zirka 200 000 Smartwatches mehr als im Vorjahresquartal absetzen, muss aber einen Rückgang des Marktanteils von einem Prozentpunkt in Kauf nehmen. Die Maßnahmen gegen das Coronavirus haben das Wachstum des südkoreanischen Konzerns in dessen Heimat ebenso behindert wie der starke Wettbewerb, so Strategy Analytics. Der weltweit Drittplatzierte auf dem Markt, Garmin, verzeichnet das mit Abstand größte Wachstum innerhalb eines Jahres und baut seinen Marktanteil leicht aus. Branchenprimus bleibt weiterhin Apple: Der Hersteller vergrößerte seinen Marktanteil um zirka einen Prozentpunkt und weist für das erste Quartal 2020 ein Wachstum in Höhe von 22,6 Prozent aus. Unter allen gelieferten Smartwatches gehen 7,6 Millionen auf Apple zurück, damit ist mehr als die Hälfte aller Smartwatches eine Apple Watch.


Schwierige Lage für Mitbewerber
Allerdings zeigen die Zahlen des Berichts auch, dass im ersten Quartal 2019 ein im Vergleich zum Vorjahresquartal höheres Wachstum erzielt wurde als das nun der Fall ist. Auch die Konkurrenz der drei Bestplatzierten hat es nicht einfach: Der Marktanteil an Smartwatches anderer Hersteller ging zurück.

Kommentare

BigLebowski
BigLebowski07.05.20 22:06
Mich reizt die Apple Watch bisher nicht so sehr das ich sie auch kaufen würde.
Vor kurzem habe ich mich für eine Garmin Vivoactive 4 und gegen eine Apple Watch 3 entschieden.
Akkulaufzeit ist mir wichtiger als so ein schickes Oled Display.
Den Sinn eines hochauflösenden Oled Displays bei einer Uhr (mit Akkulaufzeit bezahlt) habe ich noch nicht verstanden 🤔
-9
z3r0
z3r007.05.20 22:59
Das kommt wahrscheinlich daher, dass du noch nie eine wirklich genutzt hast.
Bei vielen Apple Produkten kommt der Aha-Effekt erst, wenn man sie wirklich persönlich nutzt. Wie einst beim iPhone.
Bei der Watch ist dieser Effekt meiner Meinung nach am größten.
+7
macuser96
macuser9607.05.20 23:01
Mein „Problem“ mit der Watch ist halt, dass ich generell kein Uhrenträger bin und einfach nicht ständig was am Handgelenk tragen will. Wenns um irgendwelche Messdaten geht, wär mir ein Ring (ohne Display halt dann) lieber.
0
MacBlack
MacBlack08.05.20 00:02
macuser96
Mein „Problem“ mit der Watch ist halt, dass ich generell kein Uhrenträger bin und einfach nicht ständig was am Handgelenk tragen will. Wenns um irgendwelche Messdaten geht, wär mir ein Ring (ohne Display halt dann) lieber.

Ging mir früher auch so, aber ich muss gestehen, dass ich inzwischen das kleine Helferlein vermisse, wenn ich es mal nicht trage.
+4
P.Freiburg08.05.20 07:39
Ich war vor der Apple Watch auch kein Uhrenträger. Ich hatte zwar immer welche, dieses habe ich allerdings kaum getragen.

Seit ich allerdings die Apple Watch habe gehe ich nicht mehr ohne aus dem Haus, der nutzen den sie mir bietet geht einfach deutlich über die Uhrzeit hinaus.
Funktionen wie iMessage, Apple Pay, Apple Music, oder eben einen schnellen Blick in die Mails werfen zu können möchte ich nicht mehr missen.
+3
Sitox
Sitox08.05.20 07:46
Die Swatch der 2010er Jahre irgendwie. Modische Gleichschaltung am Handgelenk.
-5
Hot Mac
Hot Mac08.05.20 08:27
Ich hab die Watch früher nur beim Laufen getragen.
Mittlerweile ist sie nahezu täglich meine Begleiterin.
Ich fühlte mich eigentlich nie so richtig der Zielgruppe zugehörig, aber die Zeiten ändern sich.
+4
Raziel108.05.20 08:48
BigLebowski
Mich reizt die Apple Watch bisher nicht so sehr das ich sie auch kaufen würde.
Vor kurzem habe ich mich für eine Garmin Vivoactive 4 und gegen eine Apple Watch 3 entschieden.
Akkulaufzeit ist mir wichtiger als so ein schickes Oled Display.
Den Sinn eines hochauflösenden Oled Displays bei einer Uhr (mit Akkulaufzeit bezahlt) habe ich noch nicht verstanden 🤔

Display kann man, wenn man will, ja auch deaktivieren bzw so einstellen, das es nicht bei jeder Handbewegung angeht (verlängert die Laufzeit ungemein). Ändert aber nichts daran das die Möglichkeiten und Features halt unübertroffen sind. Und wenn es nur Kleinigkeiten sind, wie das ich im Büro mein Passwort nicht mehr eingeben muss und sich der Mac direkt entsperrt wenn ich davor sitze, oder wenn mein iPhone irgendwo am Schreibtisch liegt und ich überall in der Firma direkt alle wichtigen Infos bekomme weil die Apple Watch einfach automatisch per WLAN connected wenn sie ausser Bluetoothreichweite ist. Alleine imArbeitsalltag ist sie für mich ein wirklich nützliches Helferlein.

Privat gesehen hat sie den Vorteil, dass ich mein iPhone kaum mehr mitnehme weil ich die wichtigsten Meldungen direkt bekomme. Wichtig ist natürlich das man sich einstellt auch nur die relevanten Sachen zu erhalten.
+2
BigLebowski
BigLebowski08.05.20 08:54
z3r0
Das kommt wahrscheinlich daher, dass du noch nie eine wirklich genutzt hast.
Bei vielen Apple Produkten kommt der Aha-Effekt erst, wenn man sie wirklich persönlich nutzt. Wie einst beim iPhone.
Bei der Watch ist dieser Effekt meiner Meinung nach am größten.

Ich besaß mal die Apple Watch Series 2.
Notifications bekomme ich auch bei anderen Uhren und davon kann man auch schnell genervt sein.
Anruf Info bekomme ich auch.
Apps habe ich nicht benutzt, da habe ich oft lieber die App auf dem iPhone geöffnet.

Mir ist damals aufgefallen das mir persönlich die Akkulaufzeit sehr wichtig ist und kein Ultra auflösendes Display damit die Zeiger schön aussehen.🤷🏻‍♂️
-1
MacBlack
MacBlack08.05.20 09:08
Sitox
Die Swatch der 2010er Jahre irgendwie. Modische Gleichschaltung am Handgelenk.

Als Modeaccessoire hat sie ja versagt. Ich denke, dass sie aktuell nur von denen getragen wird, die ihre Funktionen schätzen. Das Aussehen darf nur nicht stören. Aber aufgrund der vielen verschiedenen Zifferblätter findet wahrscheinlich auch jeder Nutzer "sein" passendes Design.
0
Hot Mac
Hot Mac08.05.20 09:22
MacBlack
Als Modeaccessoire hat sie ja versagt.
Och, das würde ich gar nicht mal so sagen.
Ich hab eine Titan Edition mit ’nem Lederarmband.
Unschön ist die Watch nicht.
+3
MacBlack
MacBlack08.05.20 09:28
Hot Mac
MacBlack
Als Modeaccessoire hat sie ja versagt.
Och, das würde ich gar nicht mal so sagen.
Ich hab eine Titan Edition mit ’nem Lederarmband.
Unschön ist die Watch nicht.
Stimmt ja. Aber ich glaube nicht, dass jemand sie aus modischen Gründen kauft, der nur eine Uhr benötigt.
+1
Hot Mac
Hot Mac08.05.20 09:30
Nö, hast recht, das glaube ich auch nicht.
0
nova.b08.05.20 11:04
Laufzeit, Laufzeit... ich hasse es Uhren an- und auszuziehen. Deshalb habe ich, weil ich Schlaftracking machen sollte, zunächst Xiaomi MI Bänder gehabt, jetzt eine Amazfit GTS, Nachrichten kommen auch hier, Anrufe melden sich mit Vibration.
Akkulaufzeit ungefähr 5 Wochen, schönes Display.

Ich meine mal gelesen zu haben, dass das MI Band der meistverkaufte Tracker sei?
-1
CamBridge
CamBridge08.05.20 12:13
macuser96
Mein „Problem“ mit der Watch ist halt, dass ich generell kein Uhrenträger bin und einfach nicht ständig was am Handgelenk tragen will. Wenns um irgendwelche Messdaten geht, wär mir ein Ring (ohne Display halt dann) lieber.

Inkl. Apple Health Anbindung:
0
Pottpauker08.05.20 12:50
Ich hab wirklich lange hin- und herüberlegt, ob ich mir eine Watch zulegen sollte.
Vor fünf Wochen habe ich bei einem Angebot zugeschlagen und die 5er für 390 Taler bekommen.

Fazit: ich bin begeistert! Meine anderen Uhren trage ich nicht mehr.

Meine Lieblingsfeatures:
- Trainingstracking (täglich)
- digitaler Kalender (für die Klassenräume / Stundenplan / Konferenzen etc.), ich muss ergo mein iPhone nicht mehr aus der Lehrertasche kramen.

Mit nem Milanese- oder Lederarmband sowie 'nem minimalistischen Zifferblatt sieht das Teil auch wirklich schick aus.
+4

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.