Forum>iPhone>iphone XS lässt sich nicht wiederherstellen

iphone XS lässt sich nicht wiederherstellen

sponge12
sponge1206.03.2113:18
Hallo Zusammen,
gestern ging bei mir seit langem der Akku komplett leer.
Nachdem ich mein iPhone zum Laden eingesteckt habe, hat es sich leider aufgehängt.
Habe gestern dann noch versucht das iPhone am PC über iTunes wiederherzustellen oder ein Update aufzuspielen.
Jeder Versuch scheiterte, weil sich das iPhone kurz vor Abschluss immer vom Rechner ausgeworfen hat.

Heute mit Apple telefoniert und die konnten mir leider auch nicht weiterhelfen.

Hat von euch jemand eine Idee wie ich mein iPhone noch retten kann?

Beste Grüße Philipp
„www.aroundpanamericana.de“
0

Kommentare

Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck06.03.2113:20
Was passiert denn jetzt, wenn du das iPhone mit Strom versorgst und einschaltest?
0
sponge12
sponge1206.03.2113:24
Mendel Kucharzeck
Was passiert denn jetzt, wenn du das iPhone mit Strom versorgst und einschaltest?

kommt und geht das apple Logo. Also eine Dauerschleife
„www.aroundpanamericana.de“
0
caba
caba06.03.2118:19
Das hatte ich auch schon. Wenn man es an den Strom hängt, versucht es zu starten, schaltet sich aber gleich wieder aus, weil es nicht genug Saft hat.
Du musst einfach Geduld habe. Lass es am Strom, irgendwann fängt es sich wieder. Zumindest ist das bei meinem so. 😜
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck06.03.2119:21
Ich hatte genau das bei einem iPad mal....gab sich nach etwas laden wieder.
0
sponge12
sponge1207.03.2108:41
Ich habe das iPhone nun über Nacht an das Ladegerät gehängt und als ich gerade nachgeschaut habe, steht leider immer noch dran, dass ich auf Support.apple.com/iPhone/restore gehen soll und das Handy mit dem Rechner verbinden muss.
„www.aroundpanamericana.de“
0
sponge12
sponge1207.03.2109:31
Inzwischen kommt bei dem Versuch der Wiederherstellung der Fehler 4013.
„www.aroundpanamericana.de“
0
mendem07.03.2110:46
Versuch mal ein anderes USB Kabel und USB Port.
Schließt du das iPhone an einen Mac oder Windows - Rechner an?
0
sponge12
sponge1207.03.2118:33
mendem
Versuch mal ein anderes USB Kabel und USB Port.
Schließt du das iPhone an einen Mac oder Windows - Rechner an?

Inzwischen habe ich schon 2 Windows Rechner und 2 macs verwendet. Inklusive 5 verschiedene Kabel.
Leider jeweils ohne Erfolg.
„www.aroundpanamericana.de“
0
caba
caba07.03.2119:12
Wenn man nach „iPhone Fehler 4013“ googelt, gibt es ne ganze Menge Treffer. Probier mal die Lösungen durch. Ich hab nicht alles angeschaut, aber da steht zum Beispiel, dass man iTunes deinstallieren und wieder neu installieren soll, weil in der Datenbank ein Fehler vorliegt.
0
sponge12
sponge1207.03.2119:58
caba
Wenn man nach „iPhone Fehler 4013“ googelt, gibt es ne ganze Menge Treffer. Probier mal die Lösungen durch. Ich hab nicht alles angeschaut, aber da steht zum Beispiel, dass man iTunes deinstallieren und wieder neu installieren soll, weil in der Datenbank ein Fehler vorliegt.

Die ganzen Vorschläge im Internet habe ich schon versucht.

sponge12
mendem
Versuch mal ein anderes USB Kabel und USB Port.
Schließt du das iPhone an einen Mac oder Windows - Rechner an?

Inzwischen habe ich schon 2 Windows Rechner und 2 macs verwendet. Inklusive 5 verschiedene Kabel.
Leider jeweils ohne Erfolg.
„www.aroundpanamericana.de“
0
Magicbuster
Magicbuster07.03.2120:09
Ich befürchte, dass schreit förmlich nach einem iPhone 12..
-1
feel_x07.03.2121:23
Die einfachste Lösung wäre meiner Erfahrung nach, dass der Akku den "Todesstoß" bekommen hat.
Also: Selbst, wenn er vorher noch zuverlässig funktioniert hat: Einmal tiefentladen und nun kaputt.

"Heute mit Apple telefoniert und die konnten mir leider auch nicht weiterhelfen."
Die wollten nicht. Jeder Kunde mit kaputtem iPhone ist ein potentieller neuer Kunde.

Je nach Alter und Garantiezustand des Geräts würde ich entweder einen Dienstleister um einen Akkutausch bitten oder diesen selbst vornehmen.
Ich würde einen halben Kasten Deines präferierten Biers wetten, dass das iPhone noch in Ordnung ist


Update: Oha. Ich schwöre, ich hab Deinen Account erst nach dem Post angeschaut.
Nun bin ich gleich zweifach gespannt
0
sponge12
sponge1207.03.2123:23
Jetzt machst du mich verrückt😁
Kennen wir uns? 🍻
Dann werde ich mir mal einen Akku bestellen und hoffen, dass es an dem gelegen hat.

feel_x
Die einfachste Lösung wäre meiner Erfahrung nach, dass der Akku den "Todesstoß" bekommen hat.
Also: Selbst, wenn er vorher noch zuverlässig funktioniert hat: Einmal tiefentladen und nun kaputt.

"Heute mit Apple telefoniert und die konnten mir leider auch nicht weiterhelfen."
Die wollten nicht. Jeder Kunde mit kaputtem iPhone ist ein potentieller neuer Kunde.

Je nach Alter und Garantiezustand des Geräts würde ich entweder einen Dienstleister um einen Akkutausch bitten oder diesen selbst vornehmen.
Ich würde einen halben Kasten Deines präferierten Biers wetten, dass das iPhone noch in Ordnung ist


Update: Oha. Ich schwöre, ich hab Deinen Account erst nach dem Post angeschaut.
Nun bin ich gleich zweifach gespannt
„www.aroundpanamericana.de“
0
B_Babb08.03.2101:56
Das vermeintlich tote iPhone lässt sich evtl. wiederbeleben.
Hatte diesen Fall schon bei 2 iPads, wenn die Batterie ganz leer ist. Du brauchst ein iPhone / iPad Netzteil mit 10W oder mehr um den Ladevorgang wieder zu starten. Das Problem sind zu schwache Netzteile oder Iphone Netzteile oder auch schlechte oder defekte Kabel.
Schwächere oder andere Netzteile mit anderen Ladeprotokollen gehen nicht.
Und dann einige std. laden.
Hat bei mir 2 "tote" Ipads mit 12W bzw 18W Netzteilen wiederbelebt.
+1
feel_x08.03.2107:10
sponge12
Jetzt machst du mich verrückt😁
Kennen wir uns? 🍻
Dann werde ich mir mal einen Akku bestellen und hoffen, dass es an dem gelegen hat.

Nee, ich hab nur nach dem posten auf Deine www.aroundpanamericana.de geschaut. Da war meine Idee mit der Bier-Wette gar nicht so schlecht..
Und wenn es nicht hinhaut, erfahre ich, was Dein Lieblingsbier ist. Ist also wahrscheinlich auch nicht schlecht

Der Tipp von B_Bapp ist auch gut: Man braucht manchmal wirklich viel Power, um den Akku über den Totpunkt wieder zum Leben zu erwecken. Vorher auf der Heizung ein bissen über Zimmertemperatur aufwärmen kann auch nicht schaden.
0
jpparker
jpparker08.03.2108:52
B_Babb
Das vermeintlich tote iPhone lässt sich evtl. wiederbeleben.
Hatte diesen Fall schon bei 2 iPads, wenn die Batterie ganz leer ist. Du brauchst ein iPhone / iPad Netzteil mit 10W oder mehr um den Ladevorgang wieder zu starten. Das Problem sind zu schwache Netzteile oder Iphone Netzteile oder auch schlechte oder defekte Kabel.
Schwächere oder andere Netzteile mit anderen Ladeprotokollen gehen nicht.
Und dann einige std. laden.
Hat bei mir 2 "tote" Ipads mit 12W bzw 18W Netzteilen wiederbelebt.
Kann ich bestätigen. Hab gestern ein Iphone 5s mit dem Ipad Air 4 netzteil wieder erweckt. Das Standard-Ladegerät hat das 5s immer auf 1% gebracht und dann ist es sofort ausgegangen. Nun hat es wenigstens einmal auf 100% geladen.
+1
sponge12
sponge1208.03.2110:26


Habe es inzwischen versucht mit einem iPad Netzteil. Ohne Chance.
Selbst wenn ich das iPhone nicht am ladekabel habe, zeigt es mir diese Aufforderung an...
„www.aroundpanamericana.de“
0
LordVaderchen08.03.2110:35
Hatte quasi selbiges am iPadPro vor ein par Tagen. DFU Modus war dann die Lösung.
+1
feel_x08.03.2110:39
Das muss nicht zwingend was schlechtes bedeuten, weil ja dein Wiederherstellungsprozess am Ende abgebrochen ist. Deshalb will es nun Wiederhergestellt werden.

Nochmal eine Frage: Wenn sich das iPhone kurz vor Abschluss der Wiederherstellung selbst ausgeworfen hat: War dann - ohne USB angeschlossen zu sein - noch genug Strom drin zum Starten und diese Aufforderung anzeigen oder ist es komplett schwarz geblieben?
0
DON-208.03.2110:49
Habe hier das gleiche Problem am XR meines Sohnes. Die Bootschleife kommt auch, wenn das iPhone genug Saft (Anschluss per USB Ladekabel) hat.

Alle Versuche (außer das mit dem stärkeren Netzteil, mangels diesem) brachten keine Besserung. Am Anfang konnte man es zwar noch wiederherstellen, aber danach das gleiche Verhalten. Das iPhone geht in diese Bootschleife, obwohl der Akku auf 100% ist. Es ist die aktuellste iOS Version (14.4) geladen und auch an verschiedenen Rechnern lässt es sich nicht wiederbeleben.

Ich hab's nun zum Händler gebracht, da Garantie abgelaufen. Es gäbe noch die Gewährleistung, aber da wollte der Händler sofort einen Beweis (Beweislastumkehr) und nach langer Diskussion hat er das Gerät eingeschickt.

Es muss ja erst mal geklärt werden, was das Problem ist. Das iPhone ist äußerlich ohne Schaden und ich tippe auf eine kalte Lötstelle oder aber auf ein Softwareproblem.

All das hilft dir natürlich nicht weiter, aber vielleicht kann man doch einen Fehler aufgrund der Software erkennen und das würde bei der Argumentation bzgl. Gewährleistung helfen.

Sobald ich Info vom Händler bekomme, werde ich hier den Fehler melden.

DON
+2
sponge12
sponge1208.03.2110:49
Habe ich leider schon mehrfach versucht.
Ohne jeglichen Erfolg 🤷‍♂️
Aber man muss dazu sagen, dass sich das iPhone währenddessen immer vom Rechner getrennt hat und das bei inzwischen 2 macs und 3 PCs.
LordVaderchen
Hatte quasi selbiges am iPadPro vor ein par Tagen. DFU Modus war dann die Lösung.
„www.aroundpanamericana.de“
0
sponge12
sponge1208.03.2110:56
Genau es startet auch ohne Ladekabel wieder dieses Bild.
Deshalb bin ich ja so verwundert.
feel_x
Das muss nicht zwingend was schlechtes bedeuten, weil ja dein Wiederherstellungsprozess am Ende abgebrochen ist. Deshalb will es nun Wiederhergestellt werden.

Nochmal eine Frage: Wenn sich das iPhone kurz vor Abschluss der Wiederherstellung selbst ausgeworfen hat: War dann - ohne USB angeschlossen zu sein - noch genug Strom drin zum Starten und diese Aufforderung anzeigen oder ist es komplett schwarz geblieben?
„www.aroundpanamericana.de“
0
sponge12
sponge1208.03.2110:57
Das wäre cool.

Bei mir ist inzwischen leider auch schon die Gewährleistung abgelaufen.
DON-2
Habe hier das gleiche Problem am XR meines Sohnes. Die Bootschleife kommt auch, wenn das iPhone genug Saft (Anschluss per USB Ladekabel) hat.

Alle Versuche (außer das mit dem stärkeren Netzteil, mangels diesem) brachten keine Besserung. Am Anfang konnte man es zwar noch wiederherstellen, aber danach das gleiche Verhalten. Das iPhone geht in diese Bootschleife, obwohl der Akku auf 100% ist. Es ist die aktuellste iOS Version (14.4) geladen und auch an verschiedenen Rechnern lässt es sich nicht wiederbeleben.

Ich hab's nun zum Händler gebracht, da Garantie abgelaufen. Es gäbe noch die Gewährleistung, aber da wollte der Händler sofort einen Beweis (Beweislastumkehr) und nach langer Diskussion hat er das Gerät eingeschickt.

Es muss ja erst mal geklärt werden, was das Problem ist. Das iPhone ist äußerlich ohne Schaden und ich tippe auf eine kalte Lötstelle oder aber auf ein Softwareproblem.

All das hilft dir natürlich nicht weiter, aber vielleicht kann man doch einen Fehler aufgrund der Software erkennen und das würde bei der Argumentation bzgl. Gewährleistung helfen.

Sobald ich Info vom Händler bekomme, werde ich hier den Fehler melden.

DON
„www.aroundpanamericana.de“
0
DON-208.03.2111:56
sponge12
Das wäre cool.

Bei mir ist inzwischen leider auch schon die Gewährleistung abgelaufen.

Vielleicht kann man dann ja bei Apple auf Kulanz gehen, falls es ein Softwareproblem ist.

Ich habe das Gerät letzten Montag zum Händler gebracht, sollte als bald eine Info kommen.

DON
0
Quartiermeister08.03.2113:28
Hast Du schon mal versucht das iPhone zurückzusetzen?
Hier findest Du dazu eine Anleitung:
0
DON-208.03.2116:56
Als hätten sie hier mitgelesen, kam gerade der Anruf vom Händler.

Software lässt sich nicht aufspielen (toll, das wusste ich vorher auch schon) und es ist wohl ein Fehler auf der Hauptplatine. Damit nur noch ein Tausch des Gerätes für 499,- € möglich.

Darauf hin habe ich die Gewährleistung angesprochen und natürlich wieder die komplette Nummer mit Garantie (die ich ja auch nicht fordere) und Gewährleistung durchdiskutiert.

Danach sollte ich mich an Apple wenden, worauf ich anmerkte, dass der Händler für die Gewährleistung zuständig sei. Da wurde dann gesagt, ich solle dann halt zum Händler gehen. Kurz erklärt, dass die ja der Händler sind und eine kurze Denkpause beim Gegenüber erzeugt.

Nach Rücksprache mit dem nächst höheren (der sich wohl auch um Gewährleistung kümmern darf) Kollegen, dann die Geschichte mit der Beweislastumkehr. Gut, das kenne ich und sträube mich auch nicht dagegen.

Nachdem ich fragte, was die Reparatur kosten würde, kam dann (nachdem man im Internet gesucht hatte) ein Preis von 250,- €

Ich habe dann nach dem genauen Fehler gefragt und gebeten, man möge mir den genauen Fehler und die ungefähren Kosten für die Reparatur mitteilen, dann kann ich ggf. einen Sachverständigen einschalten und notfalls vor Gericht ziehen. Ich kann ja erst beweisen (oder es versuchen), dass der Fehler bereits bei Kauf vorhanden war.

Ich habe erwähnt, dass es vielleicht eine kalte Lötstelle sein kann, die bereits bei Produktion entstanden ist und durch die neue Software wird halt genau an der Stelle etwas schief laufen. Daraufhin kam die Antwort, dass die neuen Geräte alle verklebt seien und es da keine kalten Lötstellen mehr gäbe. Naja, wenn sie meinen.

Mal sehen, was dabei rauskommt.

Hat hier vielleicht jemand schon mal was in einer Gewährleistungsgeschichte beweisen müssen?

DON
-1
Murx08.03.2119:04
Das hilft dir jetzt nicht weiter, aber auch mein iPhone 7 hat sich vor einiger Zeit mir nichts, dir nichts verabschiedet.

Der Wecker hat morgens geklingelt, die Tagesschau App meldete die nächste Trump-Schlagzeile, mir wurde vor lauter Schreck ganz schwarz vor Augen - ach nö, das war das Display.
Das Handy war zwei Jahre und paar Monate alt und hat tiptop ausgesehen. Aber - nix mehr mit Gewährleistung.
Hab alles probiert: Mehrere Netzteile und Kabel und damit längere Zeit laden, an den Mac hängen, alle möglichen Klammeraffengriffe, Buchsenreinigung. Nichts half.
Dann war ich bei dem Reseller ums Eck.
Der junge Kerl meinte: Hauptplatine kaputt. Hat er bisher nur ein mal so gesehen - weil das Gerät sonst wie neu ausgesehen hat.
Wenn nur der Akku hin wäre, würde sich mit Stromzufuhr auf dem Bildschirm wenigstens etwas tun, wenn es das Display wäre, würde iTunes das Handy anzeigen. Ich soll mir das überlegen, ich könnte auch mit Apple wegen Kulanz telefonieren.
Hab ich. Die nette Dame meinte: einschicken, Reparatur kostet das übliche, bis zu 329€ (glaub ich). Da hab ich im Netz nachgesehen und das Handy war da schon neu billiger zu bekommen.
Ich hab mir keine Hoffnung gemacht, dass es repariert werden kann und war saumäßig verärgert. Neues, teures zu kaufen ging damals nicht, altes war mir zu veraltet.

Danach bin ich auf Android gewechselt.
Das Handy hatte ein super Display und Akku, eine funktionierende 3D-Gesichtserkennung wie FaceID, eine in guten Lichtbedingungen sehr brauchbare Kamera, PlayStore als Launcherparadies... Läuft...
Es hat ein weiteres Jahr gedauert und... ich hab es nicht ausgehalten wegen iPhone 12

Den Briefbeschwerer hab ich heute noch und versuche ihn ab und an erfolglos wiederzubeleben, so aus alter Gewohnheit.
0
DON-208.03.2119:55
Das gibt mir aber noch etwas Hoffnung. Ich habe mit einem Reparaturdienst gesprochen und die schauen sich das an. Evtl. ist nicht das komplette Logicboard defekt, sondern nur ein Bauteil.

Kostenvoranschlag kostet 38,- €.

Immerhin geht meins ja noch an und iTunes erkennt es. Es sieht so aus, wie auf dem Bild von sponge12 und es lässt sich auch der Wiederherstellungsprozess starten, bricht aber dann ab, weil das Handy aus und wieder an geht.

DON
0
DON-209.03.2112:13
Kurzer Zwischenstand.

Gerät vom Händler abgeholt. Fehlerbeschreibung ist genau das, was ich bei Abgabe aufgeführt habe. Das Gerät sieht so aus, als ob es nicht mal geöffnet wurde, also Ferndiagnose oder Glaskugel.

Nun ist es beim Handyreparateur und mal schauen was die sagen.

DON
0
sponge12
sponge1209.03.2112:21
Lässt du es bei Apple reparieren oder bei einer freien Werkstatt?
DON-2
Kurzer Zwischenstand.

Gerät vom Händler abgeholt. Fehlerbeschreibung ist genau das, was ich bei Abgabe aufgeführt habe. Das Gerät sieht so aus, als ob es nicht mal geöffnet wurde, also Ferndiagnose oder Glaskugel.

Nun ist es beim Handyreparateur und mal schauen was die sagen.

DON
„www.aroundpanamericana.de“
0
DON-209.03.2112:25
sponge12
Lässt du es bei Apple reparieren oder bei einer freien Werkstatt?

Freie Werkstatt. Wenn es zu Apple geschickt wird, dann kommt am Ende nur der, auch vom Händler vorgeschlagene, Kompletttausch für 499,- € dabei raus.

Ich bekomme evtl. heute noch einen Anruf, was genau es ist und ob das Gerät bereits geöffnet wurde.

DON
+1
sponge12
sponge1210.03.2111:53
Moin Zusammen,
ich war gerade beim Handydoc und er versuchte das Gerät in den DFU Modus zu bringen und ist daran gescheitert.
Er wird sich das Gerät jetzt mal genauer anschauen.
Bin mal gespannt.
„www.aroundpanamericana.de“
0
DON-210.03.2112:22
In den DFU Modus konnte ich meines ja selbst bringen. Ich warte auch auf den Anruf und hoffe, es ist nicht völlig hinüber.

DON
0
DON-212.03.2108:17
So, Diagnose ist da. Es ist wohl der NAND Chip. Der wird nun ausgelötet und man kann den irgendwie neu programmieren. Aber das funktioniert nicht immer.

Wenn's funktioniert, dann 198,- €, wenn nicht, dann 59 €. Ein Versuch ist's wert.

Ein komplett neuer NAND Chip würde wohl die Kosten derart in die Höhe treiben, dass ein neues Handy (je nach Modell) dem gleich kommt.

Ich habe schon diverse Gebete noch "oben" gesendet.

DON
+1
sponge12
sponge1212.03.2108:47
Der Kollege meinte, die Symptome, das es auch nicht ins dfu Modus geht usw., deuten sehr wahrscheinlich auf einen nand Fehler,( Speicher Chip/ IC). Aber was ebenfalls möglich ist, wäre ein Fehler auf den Board hälften, Kurzschluss oder ähnliches. Das sind beides Fälle wo es sich fast nicht rentiert zu reparieren... Reparaturkosten liegen bei 300 - 500 €.

Diese Aussage habe ich heute morgen von meinem PhoneDoc bekommen
„www.aroundpanamericana.de“
+1
DON-212.03.2109:05
OK, dass sind aber schon unterschiedliche Preise. Ist das bei dir dann ein Tausch des Chip?

DON
0
sponge12
sponge1212.03.2110:25
Es müsste vermutlich die komplette Platine getauscht werden.
Deshalb werde ich mein XS als Briefbeschwerer verwenden und mein altes 7er reanimeren (Display und Akkutausch)

Philipp
„www.aroundpanamericana.de“
+1
DON-212.03.2110:31
Ich hoffe das bleibt mir erspart.

DON
+1
DON-225.03.2115:50
Update: Es war, neben dem NAND Speicher wohl noch was anderes defekt (was, muss ich bei Abholung erfragen). Ist jetzt repariert und kann abgeholt werden.

Kosten 250 € Reparatur und 35 € Fehlersuche

DON
+2
sponge12
sponge1226.03.2110:29
Hi,
so lief es bei mir auch habe es online in eine freie Werkstatt eingeschickt und die meinte, dass ein Teil der Platine einen Kurzschluss abbekommen hat und sie deshalb die untere Platine tauschen müssen.
Wenn alles klappt bekomme ich meins morgen wieder komplett repariert und mit allen Daten.
„www.aroundpanamericana.de“
+1
DON-226.03.2113:01
CPU und NAND waren es bei mir.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.