Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Netzwerke>iPhone als Hotspot für FritzBox nutzen

iPhone als Hotspot für FritzBox nutzen

Bigflitzer16.04.2210:16
Moin

Ich habe aktuell eine Störung auf meinem Kabelanschluss. Deshalb möchte ich ein iPhone als Hotspot an der Fritzbox Cable 6660 nutzen. Mobiler Hotspot einschalten, USB Kabel an die Fritzbox anschliessen und los funktioniert leider nicht. Mit einem Android erscheint im Fritz Menü der Punkt "Mobilfunk", beim angeschlossenen iPhone kommt das nicht.

Geht das nicht mehr mit dem iPhone? Eigentlich wird es im Menu auf dem iPhone auch noch so beschrieben.
0

Kommentare

dv!d16.04.2211:23
Hallo,
wenn ich’s richtig verstehe, möchtest du deine FRITZ!box als repeater benutzen, der den Hotspot vom iPhone ausgehend übernimmt und verstärkt?
Das geht leider nicht. Zwar kann ein iPhone per USB Kabel (oder via Bluetooth) als Hotspot fungieren, das jedoch nur für andere Endgeräte wie Tablets, PCs oder weitere Smartphones (maximale Geräteanzahl ist u.U. vom Provider begrenzt). Warum das so ist, hängt mit der Art und Weise zusammen wie das iPhone seinerseits mit dem
Internet verbunden ist plus wie es den Hotspot aufbaut und aufrecht erhält.

Hoffe konnte weiterhelfen. Dir und allen anderen entspannte Ostertage!
+3
Bigflitzer16.04.2211:36
Ja so war der Plan. Ich dachte das wäre genauso möglich wie das andere Marktanbieter das ermöglichen.

Danke für die Hilfe.
0
HAL 9000
HAL 900016.04.2212:01
Zunächst eine Frage: wie verteilt die Fritzbox den Kabel-Internetanschluß an die Endgeräte?
Per WLAN oder per Ethernet?
Wenn sie ihn per WLAN verteilt, muss sie sich gar nicht mit dem iPhone verbinden.
Sondern die Endgeräte müssen sich einfach nur in das vom iPhone als Hotspot aufgespannte WLAN einwählen.
Klapp hier zuhause sehr gut, falls mal DSL ausfällt.

PS: das iPhone sollte ans Ladegerät angeschlossen werden, ein aktiver Hotspot saugt ganz schön am Akku des iPhone.
+3
rmayergfx
rmayergfx16.04.2212:24
Bigflitzer
Moin

Ich habe aktuell eine Störung auf meinem Kabelanschluss. Deshalb möchte ich ein iPhone als Hotspot an der Fritzbox Cable 6660 nutzen. Mobiler Hotspot einschalten, USB Kabel an die Fritzbox anschliessen und los funktioniert leider nicht. Mit einem Android erscheint im Fritz Menü der Punkt "Mobilfunk", beim angeschlossenen iPhone kommt das nicht.

Geht das nicht mehr mit dem iPhone? Eigentlich wird es im Menu auf dem iPhone auch noch so beschrieben.
Das iPhone ist hier erstmal Nebensache. Wichtig ist was AVM mit der FRITZ!Box anbietet. Und da steht eindeutig
Mobilfunk

Die FRITZ!Box kann den Internetzugang auch über eine Mobilfunkverbindung zur Verfügung stellen. Die Mobilfunkverbindung kann mit den folgenden Mobilfunkgeräten hergestellt werden:

über einen USB-Mobilfunk-Stick im Modembetrieb mit Unterstützung von LTE/UMTS/HSPA
von einem Mobilfunk-Stick im USB-Tethering-Betrieb
von einem Smartphone im USB-Tethering-Betrieb (nur Smartphones mit Android ab Version 4.1)
Also entweder die Karte die genügend Datenvolumen hat ins Android Smartphone, oder die Fritzbox so umbiegen, das sie sich auf den Hotspot des iPhone als Client verbindet und die Geräte am Ethernetport den Zugang zu ermöglichen. Geht aber nicht mit einer 6600 die vom Provider gestellt wurde, da dort die Funktionalität beschnitten ist. Nur mit einer freien Box sind alle Einstellungen sicht-/verfügbar.Wird kein Ethernet benötigt, alle Geräte auf den Hotspot des iPhone legen.

dv!d
Hallo,
wenn ich’s richtig verstehe, möchtest du deine FRITZ!box als repeater benutzen, der den Hotspot vom iPhone ausgehend übernimmt und verstärkt?
Das geht leider nicht. Zwar kann ein iPhone per USB Kabel (oder via Bluetooth) als Hotspot fungieren, das jedoch nur für andere Endgeräte wie Tablets, PCs oder weitere Smartphones (maximale Geräteanzahl ist u.U. vom Provider begrenzt). Warum das so ist, hängt mit der Art und Weise zusammen wie das iPhone seinerseits mit dem
Internet verbunden ist plus wie es den Hotspot aufbaut und aufrecht erhält.

Hoffe konnte weiterhelfen. Dir und allen anderen entspannte Ostertage!
Sorry, aber das stimmt so überhaupt nicht. Das iPhone stellt den Hotspot jedem Gerät zur Verfügung, jedoch kommt es auf deinen Vertrag an, ob Tethering erlaubt/aktiviert ist. Hotspot geht nur, wenn man mit dem Carrier verbunden ist und WLAN nicht anderweitig belegt ist, bzw. die Verbindung zum aktiven WLAN wird getrennt, da im iPhone nur eine WLAN Karte verbaut ist. Ein WLAN<>WLAN Hotspot ist damit nicht möglich! Dann wird mit dieser Karte ein eigenes WLAN aktiv, mit dem Namen des iPhone und dem selbst gewählten Passwort für den Hotspot. Jedes Gerät mit WLAN kann sich nun auf diesen Hotspot verbinden, hier wird keine Selektierung vorgenommen!
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
Bigflitzer16.04.2216:36
HAL 9000
Zunächst eine Frage: wie verteilt die Fritzbox den Kabel-Internetanschluß an die Endgeräte?
Per WLAN oder per Ethernet?
Wenn sie ihn per WLAN verteilt, muss sie sich gar nicht mit dem iPhone verbinden.
Sondern die Endgeräte müssen sich einfach nur in das vom iPhone als Hotspot aufgespannte WLAN einwählen.
Klapp hier zuhause sehr gut, falls mal DSL ausfällt.

PS: das iPhone sollte ans Ladegerät angeschlossen werden, ein aktiver Hotspot saugt ganz schön am Akku des iPhone.

Sowohl als auch. Ich möchte nicht in jedem Gerät die Hotspot Daten eingeben. Das etwas smarte Zuhause ist auf die FritzBox konzentriert. Bis unters Dach kommt das iPhone als Hotspot eh nicht, müsste es auch so nicht.

rmayergfx

Sorry, aber das stimmt so überhaupt nicht. Das iPhone stellt den Hotspot jedem Gerät zur Verfügung, jedoch kommt es auf deinen Vertrag an, ob Tethering erlaubt/aktiviert ist. Hotspot geht nur, wenn man mit dem Carrier verbunden ist und WLAN nicht anderweitig belegt ist, bzw. die Verbindung zum aktiven WLAN wird getrennt, da im iPhone nur eine WLAN Karte verbaut ist. Ein WLAN<>WLAN Hotspot ist damit nicht möglich! Dann wird mit dieser Karte ein eigenes WLAN aktiv, mit dem Namen des iPhone und dem selbst gewählten Passwort für den Hotspot. Jedes Gerät mit WLAN kann sich nun auf diesen Hotspot verbinden, hier wird keine Selektierung vorgenommen!

Mit dem Samsung S21 gehts. Es erscheint der Punkt Mobilfunk und man kann das Handy dabei als Zugangspunkt definieren. Da kann ich im Handy aber das USB Tethering aktivieren. Keines der iPhones kann das explizit wobei es laut der Beschreibung auch nicht notwendig wäre. Aber die Kommunikation zwischen iOS und der Fritzbox scheint das nicht zuzulassen.

Ich habe eine O2 Simkarte mit 4 Wochen unlimited Volumen daher würde das gut passen als Ersatz an der Fritzbox.
-2
HAL 9000
HAL 900016.04.2218:15
Bigflitzer
Mit dem Samsung S21 gehts. Es erscheint der Punkt Mobilfunk und man kann das Handy dabei als Zugangspunkt definieren. Da kann ich im Handy aber das USB Tethering aktivieren.

Die Fritzbox unterstützt diese Funktion nur mit Gräten unter Android (ab 4.1), nicht unter iOS.
Das iPhone lässt sich nicht als externes Moden für die Fritzbox degradieren, es will Router bleiben. Du könntest allenfalls die Fritzbox komplett als Repeater für das iPhone-WLAN umkonfigurieren...

PS:
Bigflitzer
Das etwas smarte Zuhause ist auf die FritzBox konzentriert.

Ist nicht sehr smart, wenn das nur mit Verbindung zum Internet funktioniert. Schau dir mal die Lösungen von Elgato an, die funktionieren ohne Verbindung zu einem Server des Herstellers...
-1
rmayergfx
rmayergfx17.04.2213:51
Bigflitzer
Mit dem Samsung S21 gehts. Es erscheint der Punkt Mobilfunk und man kann das Handy dabei als Zugangspunkt definieren. Da kann ich im Handy aber das USB Tethering aktivieren. Keines der iPhones kann das explizit wobei es laut der Beschreibung auch nicht notwendig wäre. Aber die Kommunikation zwischen iOS und der Fritzbox scheint das nicht zuzulassen.

Ich habe eine O2 Simkarte mit 4 Wochen unlimited Volumen daher würde das gut passen als Ersatz an der Fritzbox.
Habe ich doch oben explizit erwähnt. Die Funktion wird von der FRITZ!Box nicht unterstützt, diese kann das nur mit Android ab Version 4.1. Meine Korrektur hat sich auf den Beitrag von dv!d bezogen, das was er/sie da schreibt stimmt nämlich nicht. Das iPhone unterstützt USB Tethering mit jedem Gerät das einen passenden Treiber mitbringt. Somit hat das hat nichts mit dem iPhone an sich zu tun, sondern damit das AVM diese Funktion nach wie vor nicht implementiert hat. Auf den Boxen läuft ein Linux System. Warum AVM die benötigten Librarys nicht einbindet ist deren Geschäftsgeheimnis.
Daher bitte erst einmal alles lesen und nicht den Text zitieren der gar nicht zu meiner Aussage passt. Fakt ist, AVM unterstützt USB Tethering nur für Android ab 4.1 und kein IOS, das ist aber nicht das Problem von Apple sondern von AVM, die immer wieder mal Probleme mit der Unterstützung von Apple Devices haben.

Ich hatte dir oben sogar den Link zur Anleitung von AVM diesbezüglich gepostet, da steht alles drin was man wissen muss.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
-1
Robby55517.04.2218:50


Einige Fritz!Boxen können den Internetzugang auch über WLAN nutzen. Wenn es bei deiner geht dann kannst du deine Fritz!Box mit dem Hotspot am iPhone verbinden und alle deine vorhandenen Geräte nutzen dann weiterhin den Zugang über den Router. Vorher sicherheitshalber ein Backup machen.
0
SelbstgewaehlterName17.04.2219:14
Robby555


Einige Fritz!Boxen können den Internetzugang auch über WLAN nutzen. Wenn es bei deiner geht dann kannst du deine Fritz!Box mit dem Hotspot am iPhone verbinden und alle deine vorhandenen Geräte nutzen dann weiterhin den Zugang über den Router. Vorher sicherheitshalber ein Backup machen.
Genau so geht es. Wichtig ist ggf. noch zu wissen ist, dass man eventuelle Zugangsdaten für die Kabelanschluss beim erneuten Umstellen des Anbieters erneut eingeben muss.
0
Roby Toby
Roby Toby17.04.2219:36
Genauso habe ich es auch schon genutzt. Dennoch ein Hinweis dazu, dies geht ausschließlich über eine 2,4GHz Verbindung!
SelbstgewaehlterName
Robby555


Einige Fritz!Boxen können den Internetzugang auch über WLAN nutzen. Wenn es bei deiner geht dann kannst du deine Fritz!Box mit dem Hotspot am iPhone verbinden und alle deine vorhandenen Geräte nutzen dann weiterhin den Zugang über den Router. Vorher sicherheitshalber ein Backup machen.
Genau so geht es. Wichtig ist ggf. noch zu wissen ist, dass man eventuelle Zugangsdaten für die Kabelanschluss beim erneuten Umstellen des Anbieters erneut eingeben muss.
0
Roby Toby
Roby Toby17.04.2219:44
Und noch ein Hinweis, falls die Fritzbox den Hotspot nicht findet. Neuerdings ist der Hotspot nach Aktivierung in den Einstellungen standardmäßig als unsichtbar aktiviert. Dies kannst du im Kontrollcentrum einstellen bzw. Ändern oder gleich den Hotspot über das Kontrollcenter aktivieren.
0
rmayergfx
rmayergfx17.04.2220:28
Das funktioniert nur bei freien Boxen, siehe meinen Kommentar oben! Mit einer FRITZ!Box die z.b. von Vodafone mit der angepassten OEM Software ausgeliefert wurde sind diese Einstellungen nicht möglich, da firmwareseitig ausgeblendet. Man kann diese auch nicht einfach aktivieren!
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
Roby Toby
Roby Toby17.04.2221:11
Also meine Box kommt von 1&1 und dort geht es! Und weshalb du bei meinen Hinweisen den Daumen runter gibst weißt wahrscheinlich nur du. Darüberhinaus wer sagt dir, das Bigflitzer eine OEM Software drauf hat?
rmayergfx
Das funktioniert nur bei freien Boxen, siehe meinen Kommentar oben! Mit einer FRITZ!Box die z.b. von Vodafone mit der angepassten OEM Software ausgeliefert wurde sind diese Einstellungen nicht möglich, da firmwareseitig ausgeblendet. Man kann diese auch nicht einfach aktivieren!
0
M@rtin17.04.2222:00
Roby Toby
Also meine Box kommt von 1&1 und dort geht es! Und weshalb du bei meinen Hinweisen den Daumen runter gibst weißt wahrscheinlich nur du. Darüberhinaus wer sagt dir, das Bigflitzer eine OEM Software drauf hat?
Im Kabel-Netz ist das aber ganz anders und absolut nicht mit DSL zu vergleichen!
+1
Robby55518.04.2211:57
M@rtin
Roby Toby
Also meine Box kommt von 1&1 und dort geht es! Und weshalb du bei meinen Hinweisen den Daumen runter gibst weißt wahrscheinlich nur du. Darüberhinaus wer sagt dir, das Bigflitzer eine OEM Software drauf hat?
Im Kabel-Netz ist das aber ganz anders und absolut nicht mit DSL zu vergleichen!



Wenn man in dem Artikel bei dem Punkt WLAN schaut findet sich folgender Satz:
Behoben Nutzung der Funktion „vorhandener Zugang über WLAN“ war nicht möglich
Von daher sollte auch eine Fritz!Box 6660 Cable die Möglichkeit haben den Internetzugang über ein WLAN zu nutzen. Fragt sich nur ob es in der Firmware vorher schon mal zuverlässig funktioniert hat.
0
rmayergfx
rmayergfx18.04.2215:16
Robby555
M@rtin
Roby Toby
Also meine Box kommt von 1&1 und dort geht es! Und weshalb du bei meinen Hinweisen den Daumen runter gibst weißt wahrscheinlich nur du. Darüberhinaus wer sagt dir, das Bigflitzer eine OEM Software drauf hat?
Im Kabel-Netz ist das aber ganz anders und absolut nicht mit DSL zu vergleichen!



Wenn man in dem Artikel bei dem Punkt WLAN schaut findet sich folgender Satz:
Behoben Nutzung der Funktion „vorhandener Zugang über WLAN“ war nicht möglich
Von daher sollte auch eine Fritz!Box 6660 Cable die Möglichkeit haben den Internetzugang über ein WLAN zu nutzen. Fragt sich nur ob es in der Firmware vorher schon mal zuverlässig funktioniert hat.
Sollte hätte könnte. Du hast eine DSL Box von 1&1 und kannst es nicht nachstellen. Labor Firmware ist nicht für OEM Boxen verfügbar und die Kabelnetzbetreiber haben ihre Boxen soweit abgeschottet das viele Funktionen erst gar nicht verfügbar sind. Da Biglfitzer sein Heimnetz nicht großartig umbauen möchte bleibt ihm aktuell solange das Kabelnetz bei ihm nicht funktioniert nur die Option ein Android Smartphone für das USB Tethering zu nutzen. Daumen runter bedeutet nicht hilfreich. Ist kein persönlicher Angriff, man kann und darf halt Apfel nicht mit Birnen vergleichen.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
M@rtin18.04.2215:53
Ich würde mir einen billigen USB-Stick für Mobilfunk besorgen. Wird nicht mehr als 20 oder 30 Euro kosten. Muss natürlich mit der FRITZ!Box kompatibel sein, aber AVM listet meines Wissens nach entsprechende Sticks auf. Dann bist du für Ausfälle gewappnet, falls ein Android Handy nicht zur Hand ist und auch nicht angeschafft werden soll.
0
Robby55518.04.2216:02
rmayergfx
Robby555
M@rtin
Roby Toby
Also meine Box kommt von 1&1 und dort geht es! Und weshalb du bei meinen Hinweisen den Daumen runter gibst weißt wahrscheinlich nur du. Darüberhinaus wer sagt dir, das Bigflitzer eine OEM Software drauf hat?
Im Kabel-Netz ist das aber ganz anders und absolut nicht mit DSL zu vergleichen!



Wenn man in dem Artikel bei dem Punkt WLAN schaut findet sich folgender Satz:
Behoben Nutzung der Funktion „vorhandener Zugang über WLAN“ war nicht möglich
Von daher sollte auch eine Fritz!Box 6660 Cable die Möglichkeit haben den Internetzugang über ein WLAN zu nutzen. Fragt sich nur ob es in der Firmware vorher schon mal zuverlässig funktioniert hat.
Sollte hätte könnte. Du hast eine DSL Box von 1&1 und kannst es nicht nachstellen. Labor Firmware ist nicht für OEM Boxen verfügbar und die Kabelnetzbetreiber haben ihre Boxen soweit abgeschottet das viele Funktionen erst gar nicht verfügbar sind. Da Biglfitzer sein Heimnetz nicht großartig umbauen möchte bleibt ihm aktuell solange das Kabelnetz bei ihm nicht funktioniert nur die Option ein Android Smartphone für das USB Tethering zu nutzen. Daumen runter bedeutet nicht hilfreich. Ist kein persönlicher Angriff, man kann und darf halt Apfel nicht mit Birnen vergleichen.

Ich habe selbst keine 1&1 Box sondern eine 7490 an einem VDSL Anschluss und die Option ist in meiner Firmware vorhanden und sie funktioniert auch. Ob der Author nun ein OEM Gerät hat oder eine offizielle 6660 Cable hat wissen wir nicht solange keine Info zur Firmware kommt. Interessant wäre es aber schon zu erfahren ob bei ihm die Option vorhanden ist. Sich jetzt nur wegen der Störung am Kabelanschluss ein Android Handy zu kaufen ist kaum praktikabel. Dann lieber für die Zukunft die Lösung mit dem LTE Stick.
0
M@rtin18.04.2220:18
Robby555
...Ob der Author nun ein OEM Gerät hat oder eine offizielle 6660 Cable hat wissen wir nicht solange keine Info zur Firmware kommt. ...
Ich weiß ja was du meinst, aber "OEM" dürfte eher ein nicht zutreffender Begriff sein, weil die Geräte ja alle von AVM kommen, auch die für die Provider gebrandeten. Letztere dürfte aber bei weitem den größten Anteil ausmachen (schließlich knappe 300 Ocken). Deshalb ist ganz stark davon auszugehen, dass diese eine von Vodafone gebrandete FB ist.
0
Bigflitzer18.04.2223:00
Wie bekomme ich das raus welche Firmware drauf ist. Angezeigt wird lediglich V7.29 ohne weitere Bezeichnungen.

Ich habe auf Arbeit noch einen mobilen 5G Router zu liegen. Den werde ich mal mitnehmen und versuchen über USB dann anzuschließen. Sollte das nicht gehen kann ich als Variante 2 noch das WLAN probieren.

Vodafone hat mir aber mitgeteilt das die Behebung der Störung vermutlich nicht vor dem 23.5.22 erfolgen wird. Also noch genug Zeit wo ich was hier provisorisch überbrücken muss.
0
semmelroque
semmelroque19.04.2209:54
Bigflitzer

FRITZ!OS 7.29 ist die offiziell aktuellste Version.
+2
rmayergfx
rmayergfx19.04.2214:28
semmelroque
Bigflitzer

FRITZ!OS 7.29 ist die offiziell aktuellste Version.
Diese ist auch auf den Boxen von Vodafone verteilt. Alleine an der Versionsnummer sieht man somit nicht ob es eine eingeschränkte Firmware ist.

@Bigflitzer
Ist das eine freie Box oder wurde diese bei Vodafone gemietet?

PS: Schau mal in deine Vertragsdaten in das Kleingedruckte von O2.
Der mobile Internetzugang kann/ darf nur mit Smartphones, Tablets oder sonstigen Geräten genutzt werden, die eine mobile Nutzung unabhängig von einem permanenten kabelgebundenen Stromanschluss ermöglichen (nicht z.B. in stationären LTE-Routern). Soweit erforderlich, führt Telefónica Verkehrsmanagement-Maßnahmen durch, um den Verkehrsfluss in dem Ausnahmefall einer lokalen Netzüberlastung zu optimieren.
Steht in der Preisliste zum Vertrag. Wenn das auch bei deinem Vertrag gültig ist, darfst du die SIM-Karte nicht dafür nutzen, dafür gibt es bei O2 eigene Tarife.

Wenn dir Vodafone doch erst am 23.05.22 die Störung beheben kann sollten sie dir kostenfrei eine Karte zur Verfügung stellen. PS: Sollte der Vertrag schon einige Zeit Störungsfrei gelaufen sein nicht vergessen die Ausffallentschädigung zu beantragen. Dazu dem Kundenberater mal die Info zur TKG-Novelle geben:
Die Höhe der Entschädigung ist gesetzlich geregelt:
am 3. und 4. Tag: 5 Euro oder alternativ 10 Prozent des vertraglich vereinbarten Monatsentgelts, wenn dieser Betrag höher als 5 Euro ist,
ab dem 5. Tag oder pro versäumten Termin: 10 Euro oder alternativ 20 Prozent des vertraglich vereinbarten Monatsentgelts, wenn dieser Betrag höher als 10 Euro ist.
Eine Entschädigung ist nur möglich, wenn:
Ihr Telefon oder Internet komplett ausgefallen ist und Ihr Anbieter keine Ersatzlösung zur Verfügung gestellt hat,
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
M@rtin19.04.2220:41
semmelroque
Bigflitzer

FRITZ!OS 7.29 ist die offiziell aktuellste Version.
Und wenn es wirklich eine Box ist, die zum Vertrag gehört, und das ist sehr wichtig zu wissen, wird die Firmware grundsätzlich über den Provider und nicht über AVM freigeben und verteilt. Da die Box auch nicht dir gehört, darfst du auch nur die vom Provider freigegebene Firmware einsetzten. Und solltest du dir mal eine eigene Box kaufen wollen, darfst du die Provider-Box auf keinen Fall verkaufen, weil sie eben nicht dein Eigentum ist. Daher ist das so wichtig, was Bestand des Vertrags ist.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.