Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>iPhone>iPhone Weiwinkel vs Normal

iPhone Weiwinkel vs Normal

verstaerker
verstaerker27.09.2122:17
beim iPhone11 Pro gibt es starke Qualitätsunterschiede zwischen der Weitwinkel und Normalobjekt Kamera
siehe Bild
unten Normal ob Weitwinkel (Bilder aufeinander ausgerichtet)

Kann mal jemand mit nem iPhone13Pro einen ähnlichen Vergleich machen? Mich würde interessieren ob die beidem Kameras jetzt gleichwertige Qualität bieten
+3

Kommentare

marm27.09.2123:04
Der Qualitätsunterschied ist deutlich. Du vergleichst hier den Ausschnitt von 26 mm-Kleinbildäquivalent mit 52 mm (ungefähr). Beim iPhone 13 Plus sind es 26 mm und 77 mm. Wird das nicht ein problematischer Vergleich, da das Weitwinkelbild 3-fach vergrößert werden muss?
0
verstaerker
verstaerker27.09.2123:15
marm
Der Qualitätsunterschied ist deutlich. Du vergleichst hier den Ausschnitt von 26 mm-Kleinbildäquivalent mit 52 mm (ungefähr). Beim iPhone 13 Plus sind es 26 mm und 77 mm. Wird das nicht ein problematischer Vergleich, da das Weitwinkelbild 3-fach vergrößert werden muss?
du siehst den Qualitätsunterschied auch einfach so auf dem vollaufgelösten Bild. Und ich hab übrigens das Weitwinkelbild nicht vergrößert, sondern das Normalwinkel-Bild verkleinert.

Die Sensorqualität ist einfach um Welten schlechter.
+2
Krypton28.09.2101:09
Das war schon bei Erscheinen des 11pro ein Thema. Der Sensor im Ultraweitwinkel ist deutlich kleiner und das Objektiv lässt weniger Licht durch:

iPhone 11
Weitwinkel (13mm Kleinbild-Äquivalent und daher ein Ultra-Weitwinkel): 2,4 Blende, 1/3.6" Sensor
Normal (eher Weitwinkel 26mm): 1,8 Blende, 1/2.55" Sensor
Tele (im Kleinbild-Vergleich eher ein Normal mit 52mm KB-Brennweite) 2,0 Blende, 1/3.6" Sensor

Alleine die größe der Objektive sorgt schon dafür, dass der Schritt von 1,8er Blende auf 2,4er etwa eine Halbierung des Lichts bedeutet) Dazu kommt ein kleinerer Sensor bei Weitwinkel und Tele. Zum Vergleilch hier (Quelle:


Die Normale Kamera hat ungefähr die mittelblaue Sensorgröße, 3. untere Reihe, das Tele und WW sind etwas kleiner als der dunkelblauen rechts unten in der Ecke.

Zum Vergleich das iPhone 12
WW mit 2,4er Blende (gleich), 1/3.6" Sensor (gleich)
Normal mit 1,6er Blende (minimal verbessert), 1/1.7 Sensor (jetzt der zweite untere Reihe im Vergleichsbild)
Tele mit 2,2er Blende (auch minimal verbessert, 1/3.4" Sensor (minimal größer als der alte)

Obwohl Sensorgröße und Blende gleich geblieben sind, sind die WW-Bilder des 12ers deutlich besser und rauschärmer. Ob das an besserer Sensor-Technik oder an mehr Bild-Berechnungen (Computational Photography) liegt, weiß ich nicht. Aber die Fotos sind gut brauchbar.

Dann das 13er
Weitwinkel 1,8 Blende (wie das «normal» beim 12er), deutlich verbessert
Normal mit 1,5 Blende (nochmal einen Hauch besser als das 12er)
Tele mit 2,8 Blende. Eigentlich schlechter, da weniger Licht. Da der Zoom auf 3x erhöht wurde (77mm zu 52 bei 12 und 11) ist das bei ungefähr gleichbleibender Objektivgröße (dennoch ein fairer Tausch Zoom gegen Licht)

Zu den Sensorgrößen ist noch nichts bekannt, die im Weitwinkel und normal wurden jedoch beide vergrößert, beim normalen spekuliert man aktuell noch etwa eine Größe von ca. 1/1.2 was dem rechten grünen Feld entsprechen könnte.


tl;dr
Die Objektive des Weitwinkel/Ultra-Weitwinkel sind vom 11er bis zum 13 größer und Lichtstärker geworden, die Sensoren ebenfalls und die Mehrfachbelichtung/Rechenleistung machen auch noch einiges wett. Du wirst mit dem 13er also qualitativ bessere Bilder machen können, ein genereller Unterschie zwischen Normal und Weitwinkel besteht aber weiterhin. Einfach deswegen, weil «normal» am meisten genutzt und physikalisch am einfachsten verbessert werden kann (Licht/Größe des Objektivs).
+8
marm28.09.2108:42
Vielleicht zur Klarstellung, von welchen Objektiven redest du? Apple nennt die Objektive Tele‑Objektiv, Weitwinkel und Ultraweitwinkel. Ich bin davon ausgegangen, dass Du Tele und Weitwinkel vergleichst, da das Tele bislang eigentlich ein Normalobjektiv ist (52 mm).
Das Ultraweitwinkel, was ich in meinem iPhone 11 habe, ist für mich von so geringem Nutzen und Qualität, dass ich ein Fehlen nicht vermissen würde. Viel besser wäre die Abstufung 19 mm, 38 mm und wie nun beim Pro 77 mm. In der Vor-Smartphone-Zeit hat doch keiner ausschließlich Weit- und Ultraweitwinkel genutzt. Üblich als Einzelobjektiv waren mal 38 mm.
0
Krypton28.09.2109:31
Dem Foto und den Berichten zum iPhone 11 nach zu Urteilen, stellt das Bild oben die von Apple verwendeten Begriffe dar:
oben Weitwinkel (Ultra-Weitwinkel mit 13mm) mit der bekannt weniger guten Qualität
unten Normal (Weitwinkel mit 26mm)

Die verwendeten Brennweiten sind ja bei fast allen Smartphones ähnlich, da sich auch die Fotografie-Gewohnheiten etwas geändert haben. In Innenräumen, auf Partys mit Gruppen etc. ist ein Weitwinkel mit 26mm eben oft praktischer als eines mit 38 mm, da man so mehr drauf bekommt.

Das 77mm im neuen Pro fände ich aber auch spannender, als das 52er im 12 Pro. Das gibt’s dann bei mir vermutlich erst mit dem 14er oder 15er.
0
verstaerker
verstaerker28.09.2109:50
marm
Vielleicht zur Klarstellung, von welchen Objektiven redest du? Apple nennt die Objektive Tele‑Objektiv, Weitwinkel und Ultraweitwinkel. Ich bin davon ausgegangen, dass Du Tele und Weitwinkel vergleichst, da das Tele bislang eigentlich ein Normalobjektiv ist (52 mm).
Das Ultraweitwinkel, was ich in meinem iPhone 11 habe, ist für mich von so geringem Nutzen und Qualität, dass ich ein Fehlen nicht vermissen würde. Viel besser wäre die Abstufung 19 mm, 38 mm und wie nun beim Pro 77 mm. In der Vor-Smartphone-Zeit hat doch keiner ausschließlich Weit- und Ultraweitwinkel genutzt. Üblich als Einzelobjektiv waren mal 38 mm.

Normalobjektiv bezeichne ich das mit dem 1x Zoom, das immer default an ist wenn man die Foto App öffnet .. deswegen Normal

Ich benötige keine Erklärungen warum as alles so ist (hab mich damit schon beschäftigt), sondern eigentlich nur einen Beleg das das beim 13er besser ist. Also falls da jemand mal ein Vergleichsfoto machen könnte, würde ich mich sehr freuen.
Danke!
0
verstaerker
verstaerker02.10.2116:32
ich war heut mal bei FundK (Apple Händler in Hannover) und hab das 13 pro ausprobiert und verglichen mit meinem 11pro.
Die Unterschiede zwischen den beiden "Objektiven" sind immer noch sehr deutlich und insgesamt eher minimal besser als bei meinem 11er.

Der Makro Mode ist allerdings cool.

Aber insgesamt reicht das nicht, das ich umsteige. Wart ich eben noch n Jahr.
+4
innug03.10.2109:49
Hier wurde das 11pro mit dem „normalen“ iP13 verglichen, ohne Einbezug des Teleobjektivs:


Anscheinend hat das 13er vor allem Vorteile bezüglich Lens Flare. Das wirkt auf mich allerdings schon überlegen. Vielleicht helfen die Beispielbilder in dem Video ja bei deiner Entscheidung.
+1
verstaerker
verstaerker03.10.2112:45
innug
Hier wurde das 11pro mit dem „normalen“ iP13 verglichen, ohne Einbezug des Teleobjektivs:


Anscheinend hat das 13er vor allem Vorteile bezüglich Lens Flare. Das wirkt auf mich allerdings schon überlegen. Vielleicht helfen die Beispielbilder in dem Video ja bei deiner Entscheidung.

interessant.. das mit den Flares ist schon auffällig
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.