Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>MacTechNews>iOS 7 ist voll von Bugs und lahm - wo wird darüber auf Mactechnews berichtet?

iOS 7 ist voll von Bugs und lahm - wo wird darüber auf Mactechnews berichtet?

fluppy
fluppy28.09.1301:20
Eine Erfolgsstory über Apple nach der anderen ist hier zu lesen.

Dass iOS7 aber voll von Bugs ist, dass z.B. Safari unter iOS7 aufgrund von Bugs eine Katastrophe für Webdesigner ist, davon lese ich auf mactechnews nichts. Mehr zB hier:

Oder dass iOS 7 gegenüber iOS 6 performanzmässig wesentlich schlechter abschneidet wie zahlreiche Benchmark-Vergleiche im Web belegen - davon erfahre ich auch nichts auf mactechnews.

Einseitig positive und unkritische Meldungen sind auch sehr langweilig zu lesen.

Könnt Ihr daran etwas ändern?
0

Kommentare

rene204
rene20428.09.1301:48
Im Netz mögen sich Berichte finden, ich habe etwas derartigeshier allerdings bei meinen Geräten nicht feststellen können...
„Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...“
0
BlueVaraMike
BlueVaraMike28.09.1301:51
fluppy
Oder dass iOS 7 gegenüber iOS 6 performanzmässig wesentlich schlechter abschneidet wie zahlreiche Benchmark-Vergleiche im Web belegen - davon erfahre ich auch nichts auf mactechnews.

Einseitig positive und unkritische Meldungen sind auch sehr langweilig zu lesen.

Tja, sorry, aber ohne jetzt irgendwelche Tests ausgeführt zu haben unter iOS 7 (oder 6), iOS 7 ist auf meinem iPad mini und iPhone 5 mind. gleich schnell wie iOS 6.
Kein Ruckeln oder Stocken auf beiden iDevices.
„Do what you want, but harm no one!“
0
Gerry
Gerry28.09.1302:31
Könnte auch nix sagen.
Aber beide Berichte sind in englisch, da muss man aufpassen. Die die über Syrien schimpfen redne auch englisch, die beim Irak haben auch englisch geerdet. ^^
0
wilhelmho28.09.1302:38
Ich finde ios7 nicht unbedinngt schön, das ist geschmacksache. Aber langsamer als ios 6 ist es subjektiv nicht, ich habe ehr den Eindruck, das der Akku länger hält und die Apps flüssiger laufen.
Ich habe ein iPhone 4s / 64GB / 221Apps.
0
Apfelbutz
Apfelbutz28.09.1306:47
Ich habe eher den Eindruck das iOS 7 etwas schneller geht. Langsamer auf keinen Fall.
Der Akkuverbrauch ist bei meinem 4S und iPad 3 und auch beim mini höher.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
0
ma.28.09.1307:02
Fast jeden Tage denke ich bei manchen Threaderstellern, dümmer und oder boshafter gehts nicht.

Jetzt wird sich hier schon beschwert, dass nicht über Dummes und Boshaftes berichtet wird.

Du fluppy, las Dir von Deinem Vormund erklären, dass nicht alles was Erwachsene schreiben und sagen richtig ist, und man das nicht glauben darf.
0
teorema67
teorema6728.09.1307:28
Auf meinem 3 Jahre alten iP4 läuft iOS 7 bestens, nicht langsamer als 6, und ist viel besser lesbar. Da ich nicht davon ausgehe, dass der Akku des Phones besser geworden ist, ist wohl das Batteriemanagement besser geworden. Jedenfalls ist die %-Anzeige jetzt wieder konsistent wie früher unter iOS 5.
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
0
tjost
tjost28.09.1308:28
Wie sind den deine Erfahrungen? Auf meinem iPad 2 zuckt es manchmal. Hängt also etwas aber insgesamt läuft es gut und bugs habe ich keine entdeckt .
0
lambam28.09.1309:05
fluppy
Eine Erfolgsstory über Apple nach der anderen ist hier zu lesen.

Dass iOS7 aber voll von Bugs ist, dass z.B. Safari unter iOS7 aufgrund von Bugs eine Katastrophe für Webdesigner ist, davon lese ich auf mactechnews nichts. Mehr zB hier:

Oder dass iOS 7 gegenüber iOS 6 performanzmässig wesentlich schlechter abschneidet wie zahlreiche Benchmark-Vergleiche im Web belegen - davon erfahre ich auch nichts auf mactechnews.

Einseitig positive und unkritische Meldungen sind auch sehr langweilig zu lesen.

Könnt Ihr daran etwas ändern?

Nein, hier nicht!
0
Apple@Freiburg28.09.1309:22
Läuft hier alles wie vorher, erstaunlicher Weise sogar auf einem iPhone 4 ohne S. Ja die Benchmarks sagen es ist ein Quäntchen langsamer und merkt man dieses Quäntchen spürbar.

In Safari hat sich Speedmäßig auch nichts verändert,, weder schneller noch langsamer.

Die Akkulaufzeit meines iPhone 5 wurde dagagen aber immens gesteigert. Bei gleicher Nutzung schafft es nun statt einem Tag sogar bis zu 3 Tage. Lässt sich aber auch ganz einfach erklären, Apple lässt einem nun viele Dinge deaktivieren, die unter iOS 6 einfach mitgelaufen sind, egal ob sie benötigt wurden oder nicht.

Zum Beispiel bei der Hintergrundaktualisierung, da habe ich nun das nötigste laufen. Bei den Ortungsdiensten ebenfalls.

Über das Design lässt sich streiten, mir gefällt es und allen anderen in meinem Umfeld auch.

Man wird es, egal in welchem Bereich, nie allen Recht machen können.

Wenn man nur nach den Benchmarks geht, ist das HTC One meinem iPhone deutlich überlegen in allen Punkten. In der Praxis aber eher unterlegen, in Sachen Performance. Ruckeln beim scrollen und Hänger bei 3D spielen. Sogar die simplen Animationen von Wer wird Millionär laufen dort nicht flüssig, wohingegen bei meinem iPhone 5 unter iOS 6/7a. es butterweich läuft.
0
iArt28.09.1309:30
Nope!
Auf meinem 4S läuft es wesentlich schneller und auf meinem 5S rockt es richtig sooper!

Kleiner Tip an alle Nörgeler:
Perfektion ist für'n Arsch wenn das Streben danach zu perfekt ist!
0
vismed.
vismed.28.09.1310:03
Keine Probleme auf dem iPhone 4. Könnte vielleicht hier und da etwas schneller sein. Aber das ist eher zu vernachlässigen. Auf dem iPhone 4s, iPad Mini und iPad 2, null Probleme.
0
fluppy
fluppy28.09.1310:15
Es geht um Benchmark-Werte und nicht um subjektives Empfinden (das je nach Erholungsgrad, Tageszeit etc. auch noch variiert)! Sucht einfach nach "Benchmark ios6 vs ios7" - Herrje!

Und dieses Gejammer, es dürfen keine negativen Beurteilungen mehr stattfinden, es soll nur noch eine Welt aus "Liken" sein! Ich könnte kotzen bei soviel Debilität!

Nur wer sich Kritik auch stellt, kommt in seiner Entwicklung weiter. Soll ich es toll finden, dass Apple wie das zweite Microsoft auftritt - eine Erfolgsstory nach der anderen - obwohl die "Erfolge" bei genauerer Betrachtung mit der heissen Nadel gestrickt sind oder sinnlos den Benutzer in einen langweiligen Mikrokosmos einsperren??!??

Wusstet Ihr, dass Apple z.B. für den Safari in iOS schon lange WebGL umgesetzt hat, dieses aber extra nicht für normale Webseiten aktivert werden kann, weil Apple es nur den iAds zur Vefügung stellt? Damit verhindert Apple aktiv ein Fortschreiten der Webtechnologie. WebGL wird erst dann real eingesetzt, wenn es überall läuft. Um es zu aktiveren, braucht man wieder einen Jailbreak. Ich könnte hier immer weiter über solch selten dämliche Entscheidungen berichten, aber Perlen vor die Säue!
0
iGod28.09.1310:59
blablabla
0
andimac
andimac28.09.1311:32
Interessant zu lesen, wie einzelne schnell die Fassung verlieren, wenn man nicht deren Meinung übernimmt. Ich finde es schade, dass hier Schimpftiraden en masse produziert werden, nur um sich zu produzieren. Sachlich bleiben, Emotionen rausnehmen!
„Lebe lang und in Frieden.“
0
fallenpieces
fallenpieces28.09.1311:37
fluppy
Es geht um Benchmark-Werte und nicht um subjektives Empfinden (das je nach Erholungsgrad, Tageszeit etc. auch noch variiert)! Sucht einfach nach "Benchmark ios6 vs ios7" - Herrje!

Aber ich denke das subjektive Empfinden ist gerade das, was für den User wichtig ist.

Wenn ich nach deinem Suchbegriff google und mir die ersten beiden Ergebnisse anschaue:
So, as you can see for yourself, the differences are pretty minimal, almost non-existent between an iPhone 5 running iOS 6 and iOS 7. Seeing as we enjoy iOS 7 more than its predecessor for now, we're definitely happy to see that the seemingly heavier iOS 7 didn't really impact performance, meaning that the experience in that regard will be just as great as with iOS 6, but with the added benefit for a refreshed UI and all the new features.

Therefore, the results of the varied benchmark tests indicates that iOS 7 is not overtly efficient as compared to iOS 6 on iPhone 4.

Das ist jetzt nichts weswegen man in Panik ausbrechen müsste denke ich

Gruß,
Florian
0
zwobot28.09.1311:40
Also ich mag iOS, aber jetzt nach ca. einer Woche Dauerbetrieb häufen sich bei mir Fehler wie zB in der SMS Screen, bei der mir plötzlich das Screen vertikal und die Texteingabe und die Leiste oben vertikal gleichzeitig ausgerichtet haben.

Manchmal kommt es vor, dass ich aus der Fotoapp über Homebutton plötzlich im Taskmanager befinde.

Das Screen, wenn jemand anruft zeigt plötzlich schwarz anstatt des Hintergundbildes des normalen Desktops usw. Scheint so, als ob iOS7 sich irgendwie selbständig macht.

Für mich untermauert das auch meine Theorie, dass IOS nicht so pflegeleicht ist. Denn egal welches Gerät und welche Version, mein iPad wurde über die Zeit auch oft langsamer, ebenso das iP3G.

Man merkt bei iOS7 deutlich, wie Apple unter Druck steht bzw. sich den selbst zur Zeit macht. Ich finde nicht, dass Apple gerade wie eine Firma wirkt, die weiß was sie tut und die sich nicht am Markt orientiert. Plötzlich gibt es wieder ein Dock, Lederhüllen fürs iP und die unfassbar hässlichen Cover für das iP5c, bei dem hinten durchs Loch auch unschön die Schrift durchguckt. Nichtige Details, aber etwas, worum Apple sich sonst eher kümmert.
0
söd knöd28.09.1312:09
Ich habe bis jetzt nichts dergleichen feststellen können. Mich interessieren Benchmarks allerdings auch nicht besonders da ich in der glücklichen Lage bin genügend Zeit zu haben das es bei mir nicht drauf ankommt ob eine App jetzt statt 0,46 Sekunden zum Starten jetzt lange 0,468 Sekunden braucht. Da ist mir mein subjektives Empfinden wichtiger.

Die Fehler die hier aufgezählt werden habe ich jedenfalls noch nicht zusehen bekommen.
0
Apfelbutz
Apfelbutz28.09.1312:24
zwobot
Manchmal kommt es vor, dass ich aus der Fotoapp über Homebutton plötzlich im Taskmanager befinde.

Beim 4S ist mir dieses Problem auch schon aufgefallen.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
0
BlueVaraMike
BlueVaraMike28.09.1312:37
Ich hab dererlei Fehler bei 5 iDevices in unserem Haushalt auch noch nicht gesehen.
Selbst auf dem iPad 2 meiner Frau läuft iOS 7 geschmeidig! (seit der Beta 2)
Ebenso auf einem iPhone 4 eines Arbeitskollegen.
Das ist keine Schönrederei, dass sind Tatsachen von Geräten, die tagtäglich im Dauereinsatz sind.

Es gibt Leute, die haben Probleme.
Es gibt Leute, die haben halt keine Probleme.

Akzeptier das fluppy, oder meinst Du, woanders gibts solche Erfahrungen nicht?

Bis auf die neuen Icons gefällt mir iOS 7 sehr gut!
„Do what you want, but harm no one!“
0
Mac-Trek
Mac-Trek28.09.1313:06
Den größten Bug, den ich an meinem iPhone5 unter iOS7 bislang festgestellt habe, ist, dass das iPhone bei Aktionen auf dem Sperrbildschirm sporadisch komplett einfriert. Neulich erst nach dem Beenden eines Anrufes, wonach ich in die Mitteilungszentrale wollte oder auch gestern als ich ne WhatsApp Nachricht lesen und dazu das iPhone entsperren wollte (Bei der Pin eingabe eingefroren). Da hilft dann nur der Hardreset (Standby Button + Home Button gedrückt halten).
Ansonsten sind die auffälligsten Bugs diejenigen mit der Ausrichtung/Größe von Textbuttons.
„Live long and . Mögliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches Nörgeln ist Energieverschwendung ...“
0
teorema67
teorema6728.09.1313:17
tjost
Wie sind den deine Erfahrungen? Auf meinem iPad 2 zuckt es manchmal. Hängt also etwas aber insgesamt läuft es gut und bugs habe ich keine entdeckt .
Also bei mir hängt echt nix auf dem alten iP4 und ich habe keine Darstellungsfehler. OK, die Apps werden anspruchsvoller. DB Navigator braucht mit jeder neuen Version länger zum Starten, und je langsamer die Internet-Verbindung desto langsamer der Start der DB-App. Das hat aber nix mit dem iOS zu tun.
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
0
Grolox28.09.1313:30
Die meisten Fehler die hier Aufgeführt werden , sind
bei Geräten aufgetreten die mit einem älteren OS , nicht
sauber gelöscht wurden . Zum Teil haben die Personen
von iOS 5 auf 6 dann auf 7 gewechselt.
Ich kann mir gut vorstellen das es hier zu Spannungen
zwischen den Systemen kommt.
Einfach sauber löschen und neu aufspielen , dann
klappts auch mit dem Nachbarn.
Zur Info an Fluppy ....ich hab ein iP4 , 2 mal 4s , ein
5 und ein 5s. Alles lauft !!
Auch das iPad macht keine Probleme.
Ich Denke auch nicht das dieses Forum hier die
Meinung von 0,5% der Benutzer darstellen
sollte nur weil sie Ihre Updates nicht richtig
machen.
0
BlueVaraMike
BlueVaraMike28.09.1313:45
Grolox
Die meisten Fehler die hier Aufgeführt werden , sind
bei Geräten aufgetreten die mit einem älteren OS , nicht
sauber gelöscht wurden . Zum Teil haben die Personen
von iOS 5 auf 6 dann auf 7 gewechselt.
Ich kann mir gut vorstellen das es hier zu Spannungen
zwischen den Systemen kommt.
Einfach sauber löschen und neu aufspielen , dann
klappts auch mit dem Nachbarn...

Dabei bin ich einer von denen, die immer nur "drüberbügeln", und es läuft...
„Do what you want, but harm no one!“
0
Mac-Trek
Mac-Trek28.09.1313:50
Was heißt hier Updates nicht richtig machen? Wenn es durch Upgrades von alten iOS Versionen zu neuen Probleme geben sollte, dürfte Apple die Migration über iTunes und schon gar nicht über OTA anbieten und direkt auf einen Cleaninstall verweisen.
Allerdings traue ich selber den OTA Updates nicht völlig. Daher habe ich mein Upgrade auf iOS7 über iTunes gemacht. Lediglich bei der 7.0.2 hab ich OTA verwendet. Ähnlich verfahre ich am Mac. Da installiere ich bei Versionssprüngen hinterm zweiten Punkt nur die Comboupdates.
„Live long and . Mögliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches Nörgeln ist Energieverschwendung ...“
0
Mac-Trek
Mac-Trek28.09.1315:35
Nachtrag: Hatte nun schon wieder zwei Aussetzer: Einmal hat das iPhone einfach neu gestartet, wurde zu dem Zeitpunkt nicht benutzt. Anschließend ists einmal bei der PIN Eingabe wieder komplett eingefroren. In den Panic Logs taucht immer wieder ein WDT-Timeout auf. Da die Fehler bislang nur zuhause im WALAN aufgetreten sind, hab ich jetzt erst einmal die Netzwerkeinstellungen zurück gesetzt. Mal schauen obs hilft.
„Live long and . Mögliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches Nörgeln ist Energieverschwendung ...“
0
chill
chill28.09.1316:39
benchmarks intereessieren bloss irgendwelchen onlinegame-kiddies. da ich nicht dazu gehöre ....
„MBP M1 256/16 Monterey 12.1 . iPhone 11 128 GB, iOs 15.2“
0
Fox 69
Fox 6928.09.1323:50
Hab vorgestern mit einem "Senior Advisor" von AppleCare gesprochen (telefonisch).

Unter anderem das Thema Software Updates und danach läuft was nicht korrekt oder langsam etc. was man ja immer wieder lesen tut.

Ich frug Ihn, was man da am besten macht bzw. wie man am sinnvollsten ein neues IOS installiert (iP).

Höret und staunet :

Beim iPhone als erstes "Inhalte & Einstellungen" löschen.

Dann das iP ausstellen. Mit gedrücktem Homebutton mit iTunes verbinden.
iTunes erkennt jetzt das iP im Wartungszustand und man muss es "Wiederherstellen".
Danach als neues konfigurieren ohne Backup. Fertig.
So waren seine Worte.
0
iGod28.09.1323:56
Ohne Backup konfigurieren ist witzlos! Das macht doch kein Mensch. Dann kauf ich lieber gleich ein neues iPhone…
0
Fox 69
Fox 6929.09.1300:04
iGod
Ohne Backup konfigurieren ist witzlos! Das macht doch kein Mensch. Dann kauf ich lieber gleich ein neues iPhone…

...oder Du erträgst manch Fehler.

Bei Problemen mit dem iP ist das konfigurieren ohne Backup doch nun wirklich ein alter Hut.

Steht sogar auf der Support Seite von Apple im Net.
0
Bozol
Bozol29.09.1300:15
Das erinnert mich an die Telekom-Hotline von früher.. "am besten ist es wenn sie das Betriebssystem neu installieren"
0
Mac-Trek
Mac-Trek29.09.1301:02
... und führt die Möglichkeit eines Updates ohne Datenverlust ad absurdum. Aber gut. Es mag durchaus Fälle geben, wo eine Widerherstellung ohne Backup einspielen unumgänglich ist. Bislang wars bei mir noch nicht der Fall. Entweder ich konnte Fehler so lösen, oder wurden durch ein weiteres Update beseitigt.
„Live long and . Mögliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches Nörgeln ist Energieverschwendung ...“
0
Ronald Hofmann29.09.1301:57
Fox 69
Hab vorgestern mit einem "Senior Advisor" von AppleCare gesprochen (telefonisch).
Kaum anzunehmen, dass dieser Mann damit einen Apple Standpunkt vertreten hat. Er scheint mir eher ein Ex-Windows-ler zu sein, wo diese Vorgehensweise ja regelmässig anzutreffen ist. Hoffentlich hat diese tolle 'Beratung' keine Folgen für ihn. Bei mir wäre er nicht lange Senior Advisor.
0
teorema67
teorema6729.09.1308:00
BlueVaraMike
Grolox
Die meisten Fehler die hier Aufgeführt werden , sind
bei Geräten aufgetreten die mit einem älteren OS , nicht
sauber gelöscht wurden . Zum Teil haben die Personen
von iOS 5 auf 6 dann auf 7 gewechselt.
Ich kann mir gut vorstellen das es hier zu Spannungen
zwischen den Systemen kommt.
Einfach sauber löschen und neu aufspielen , dann
klappts auch mit dem Nachbarn...

Dabei bin ich einer von denen, die immer nur "drüberbügeln", und es läuft...
Ich auch. Wenn es dann nicht läuft, ändere ich die Methode.
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
0
teorema67
teorema6729.09.1308:03
Fox 69
...Ich frug Ihn, was man da am besten macht bzw. wie man am sinnvollsten ein neues IOS installiert (iP).

Höret und staunet :

Beim iPhone als erstes "Inhalte & Einstellungen" löschen.

Dann das iP ausstellen. Mit gedrücktem Homebutton mit iTunes verbinden.
iTunes erkennt jetzt das iP im Wartungszustand und man muss es "Wiederherstellen".
Danach als neues konfigurieren ohne Backup. Fertig.
So waren seine Worte.
Da muss ich doch nicht staunen, er sproch ja offenbar von dem Fall, dass jemand Probleme mit dem angebotenen Standard-Upgrade-Procedere hat.
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
0
Zauberlehrling29.09.1308:18
Es gibt auch einen Mittelweg der meist die Probleme beseitigt.

Zurücksetzen der Einstellungen

Damit wird das System auf Standardwerte zurückgesetzt. Apps bleiben davon ausgenommen.
Mein iPad 3 war nach den Update auf iOS7 kaum benutzbar. Nach dem zurücksetzen der Einstellungen rennt es wieder.
0
aa29.09.1308:46
Update, ohne das Backup wieder einzuspielen?!? Geht es noch? Wofür mach ich denn die scheiss Backups? Soll ich mich jetzt tagelang hinsetzen und ALLE Programme einzeln neu konfigurieren und die Daten in die Programme zaubern? Wenn die DAS als Standardprocedere für Upgrades ansehen, dann frage ich mich doch, warum man Teile von Backups zurück spielen kann. Also gezielt für einzelne Apps. Oder alles, außer dem System - aber mit Schlüsselbund.

Ich hab bei meinem 4S Das Problem, daß ich zugucken kann, wie der Akku leer wird. Ich kann froh sein bis zum Mittag zu kommen, wenn ich das Gerät benutze. Zuvor lief ein iOS mit Jailbreak auf dem Gerät, mit Tonnen an Tools und Helferlein. Da war die Akku-Welt noch in Ordnung.
0
Mia
Mia29.09.1308:50
iOS 7 auf dem iPad ist tatsächlich noch nicht perfekt. Habe auf dem aktuellen iPad deutliche Ruckler die sehr stören.

Ich denke, die Animationen sind schuld für das träge verhalten.
0
Zauberlehrling29.09.1308:59
Auf dem Homescreen hab ich wenn ich das iPad drehe nur minimale Ruckler.
In Apps selber nicht.

Bei deutlichen Ruckler kann ich nur empfehlen die Einstellungen einmal zurückzusetzen.

aa

auch Dir empfehle ich wegen dem Akku das zurücksetzen der Einstellungen.
0
Zauberlehrling29.09.1309:04
aa

auch Dir empfehle ich wegen des Akku das zurücksetzen der Einstellungen.
0
zod198829.09.1309:31
Ich hab noch nie irgendein Apple-Gerät von mir neuinstalliert. Auch auf neue Geräte kommt immer das komplette Backup vom alten. So ist mein MacBook mit Mavericks quasi schon unter allen Mac OS seit Tiger gelaufen, auf einem Hackintosh und einem iBook G4.

Mein iPhone 5S basiert quasi auf dem allererten iPhone, einem 3GS und einem 4S und alles reibungslos.
0
PaulMuadDib29.09.1309:32
Fox 69
Höret und staunet :

Beim iPhone als erstes "Inhalte & Einstellungen" löschen.

Dann das iP ausstellen. Mit gedrücktem Homebutton mit iTunes verbinden.
iTunes erkennt jetzt das iP im Wartungszustand und man muss es "Wiederherstellen".
Danach als neues konfigurieren ohne Backup. Fertig.
So waren seine Worte.
Da Du nicht müde wirst, diesen "Tipp" immer wieder gebetsmühlenartig zu wiederholen:

Es ist Standardverfahren, verdammt! Warum gibt man diesen Tipp oft gleich als erstes? Um auf diese Weise evtl. zwischen einem Hardware- oder Softwareproblem unterscheiden zu können. Denn egal wie perfekt ein OS geschrieben ist, ist es dennoch möglich durch simple Fehlkonfigurationen einen Fehler auszulösen. Solche Art Fehler zu finden sind schwer zu finden, besonders via Ferndiagnose (ich habe da schon einiges erlebt). Setzt man jetzt aber das Telefon in einen definierten Zustand, ist sehr viel einfacher solche Probleme zu finden. Speziell, wenn sie hardwarebezogen sind und/oder nicht in Massen auftreten.

Glaubst Du wirklich, der Typ am Telefon (egal, welchen Titel der trägt) hat ernsthaft Ahnung? Und selbst wenn: Er kann unmöglich alle Folgen diverser Softwarekombinationen kennen. Auch bei einem recht überschaubaren Gerät wie das iPhone.

Und solche Support Typen haben oft bloß ne Liste mit Frage-Antwort-Spielchen da liegen. Und jetzt rate mal, zu welche Antwort die meisten seiner Fragen führen?
0
Mac-Trek
Mac-Trek29.09.1310:46
Zauberlehrling
Es gibt auch einen Mittelweg der meist die Probleme beseitigt.

Zurücksetzen der Einstellungen

Damit wird das System auf Standardwerte zurückgesetzt. Apps bleiben davon ausgenommen.
Mein iPad 3 war nach den Update auf iOS7 kaum benutzbar. Nach dem zurücksetzen der Einstellungen rennt es wieder.

Welche Einstellungen meinst Du eigentlich genau? Es gibt da schließlich mehrere Optionen. Ich für meinen Teil hab gestern erst einmal die vom Mobilen Datennetzwerk unter "Einstellungen > Mobiles Datennetzwerk > Einstellungen zurück setzen" sowie die Netzwerkeinstellungen unter "Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen" zurück gesetzt und beobachte weiter, ob das System sporadisch neu startet oder beim Entsperren hängen bleibt.
„Live long and . Mögliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches Nörgeln ist Energieverschwendung ...“
0
Zauberlehrling29.09.1311:02
Einstellungen > Zurücksetzen > alle Einstellungen
0
zwobot29.09.1311:32
Fox 69
iGod
Ohne Backup konfigurieren ist witzlos! Das macht doch kein Mensch. Dann kauf ich lieber gleich ein neues iPhone…

...oder Du erträgst manch Fehler.

Bei Problemen mit dem iP ist das konfigurieren ohne Backup doch nun wirklich ein alter Hut.

Steht sogar auf der Support Seite von Apple im Net.


Sorry Fox. ich weiß Du rätst jedes mal dazu. Aber dann brauche ich ehrlich gesagt auch kein iPhone, wenn Apple das nicht sauber hinkriegt.

Jede App wird kontrolliert, bevor sie zugelassen wird, jedes iPhone ist ein teueres (kein preiswertes) Vergnügen.

Da erwarte ich von Apple, dass die Transition von einem zum anderen System mühelos klappt ODER zumindest eine Möglichkeit, selbst zu entscheiden, was ich vom Backup migriere.

Alles andere ist ein Armutszeugnis für Apple, das soviel Kontrolle über das iPhone Ökosystem ausübt.
0
zwobot29.09.1311:37
Grolox
Ich Denke auch nicht das dieses Forum hier die
Meinung von 0,5% der Benutzer darstellen
sollte nur weil sie Ihre Updates nicht richtig
machen.

Typische Applefanboy Haltung und zudem unverschämt. Was genau kann ich denn beim Update falsch machen, wenn ich das Apple Verfahren anwende? Außerdem habe ich keine zwanzig Apps auf dem Gerät und da nicht mal exotische. Ich bleibe dabei. Apple verspricht mir ein simples Produkt, da kann ich erwarten, dass ein Systemupdate inkl. Backup keine Probleme macht.
0
teorema67
teorema6729.09.1319:03
zwobot
... wenn Apple das nicht sauber hinkriegt.
IMO bekommt Apple das sauber hin, bei der riesengroßen Mehrheit der User funktioniert es, sogar bei mir, der ich nie eine Migration mit MA unter dem Mac OS machen würde.
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
0
nane
nane29.09.1319:23
hmmm also "gefühlt" funktioniert mein iPad2 schneller und der Akku Verbrauch ist klar geringer geworden. Vielleicht hat Apple etwas am Speichermanagement gändert, dass die bessere Geschwindigkeit wirkllich auch "spührbar" ist. Und das vielleicht vor allem auf älteren Geräten?
„Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
0
Dekator
Dekator29.09.1319:35
Mir gefällt iOS 7 bisher sehr gut. Einiges ist wirklich gelungen und bei Anpassung des Hintergrundbildes ist auch die Lesbarkeit gegeben. Gut finde ich z.B. den Shortcut zu wichtigen Einstellungen (die, wie ich finde, sinnvoll sind). Hatte erst befürchtet, es würde ein Einstellungschaos wie bei Android geben, aber die Lösung finde ich gut. Desweiteren gefällt, dass bei laufendem iTunes auch ohne durch den Lockscreen zu gehen Bedienelemente vorhanden sind. Der Suchshortcut ist ebenfalls sinnvoll. Die Location service Einstellung hingegen ist ein Rückschritt. Ich möchte *nur* einzeln aktivieren.
Eins ist mir nach dem Update auf 7.02 aufgefallen: Bluetooth war aktiviert, sicher ohne mein Zutun, da ich es nie aktiviere. Da mit Bluetouth auch ein gewisses Sicherheitsrisiko einhergehen kann wollte ich darauf hinweisen (geht's anderen auch so?).
Langsamer ist es auf meinem iPad2 sicher nicht, was aber daran liegen mag, dass ich nichts mit intensiven Hintergrundaktionen am laufen habe. Bugs sind mir, außer der Bluetooth-Aktivierung noch nicht untergekommen, was aber 'Zufall' sein mag.
0
BlueVaraMike
BlueVaraMike29.09.1319:53
Bluetooth war auf 4 iDevices die ich auf 7.0 gebracht habe, dann auch aktiviert.
Keine Ahnung warum und auch keine große Sache.
„Do what you want, but harm no one!“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.