Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>iMac 27" late 2014 vs. iMac 27" aktuell

iMac 27" late 2014 vs. iMac 27" aktuell

stöfu
stöfu26.04.1823:32
Hallo zusammen

Ich möchte mir gerne als Ersatz für mein MBP einen iMac zulegen. Ich werde damit neben den üblichen Anwendungen vor allem Bildbearbeitung auf Lightroom und einfachen Videoschnitt (kein 4K) machen. Ich habe ein Angebot eines iMac 27" Retina 5K late 2014 mit 3.5 GHz i5 Quad-Core Prozessor, 1TB Fusion Drive, 8GB Ram (2x4GB, würde ich wahrscheinlich auf 4x4GB aufrüsten) sowie AMD Radeon R9 M290X Grafikprozessor mit 2 GB GDDR5 Arbeitsspeicher. Das Gerät wirkt sehr gepflegt und hat ausser einem kleinen Kratzer an der Rückseite des Standfusses keine Gebrauchsspuren. Vor dem Kauf wird das Gerät komplett überprüft, High Sierra aufgespielt und ich hätte ein Jahr Garantie. Nun meine Frage: In wiefern unterscheidet sich der günstigste iMac 27" aus der aktuellen Serie von diesem Angebot, wäre für meinen Gebrauch einen Performance-Schub spürbar oder schenken sich die beiden Modelle nichts? Preislich liegt der 2014er bei 1400CHF, den neuen, günstigsten würde ich für 1850 CHF bekommen.

Merci schon mal für eure Einschätzung und Gruss,

Stöfu
0

Kommentare

Sarkis
Sarkis27.04.1800:07
Nimm das aktuelle 27" iMac i5 Grundmodell. Für 450 CHF mehr, hast Du einen aktuellen i5 Prozessor, der doch drei Jahre technisch weiter entwickelt ist, Eine modernere schnellere Grafikkarte mit Verdoppelung des Videorams wird sich ebenfalls bemerkbar machen und Du hast für die nächsten 5 Jahre Ruhe.

Ich würde aber nochmals rund 200 CHF drauflegen für ein 2 TB FD und zwar aus dem folgenden Grund:

"Fusion Drive
Fusion Drive kombiniert schnellen SSD Speicher mit einer großen Festplatte. macOS verwaltet auf intelligente Weise, was wohin gehört. Es nutzt den SSD Speicher für Dateien, die du häufig öffnest, während der Rest deines digitalen Lebens auf der größeren Festplatte bleibt. Im Lauf der Zeit lernt das System, wie du arbeitest, und passt die Verwaltung des Fusion Drive so an, wie sie am besten für dich funktioniert. Beim 21,5" iMac kannst du einen Fusion Drive mit bis zu 1 TB wählen, beim 27" iMac sogar mit bis zu 3 TB.
Der 1 TB Fusion Drive kombiniert eine 1 TB Festplatte mit 32 GB schnellem SSD Speicher – das reicht, um wichtige macOS Dateien und Apps für schnelles Öffnen zu speichern, um fast sofort aus dem Ruhemodus aufzuwachen und Apps schnell zu starten. Dabei bleibt noch genug Platz für deine am häufigsten genutzten Dateien und Apps. Der 2 TB und der 3 TB Fusion Drive kombinieren eine größere Festplatte mit 128 GB SSD Speicher, der noch mehr Platz für deine am häufigsten genutzten Dateien hat. Für die beste Performance sollte ein iMac System mit 32 GB Speicher oder mehr mit einem Fusion Drive von 2 TB oder größer oder nur mit SSD Speicher konfiguriert werden.."
+1
stöfu
stöfu27.04.1808:45
...das mit der Festplatte habe ich auch schon gelesen, das könnte in der Tat sinnvoll sein. Der Punkt ist, dass ich mir ursprünglich für maximal 1500 CHF ein gebrauchtes Gerät kaufen wollte, um meine genannten Aufgaben zu erledigen...denkst Du, dass ich mit dem iMac 2014 tatsächlich an Limits stossen werde in den nächsten 2-3 Jahren?
0
soapsick
soapsick27.04.1809:09
stöfu
...das mit der Festplatte habe ich auch schon gelesen, das könnte in der Tat sinnvoll sein. Der Punkt ist, dass ich mir ursprünglich für maximal 1500 CHF ein gebrauchtes Gerät kaufen wollte, um meine genannten Aufgaben zu erledigen...denkst Du, dass ich mit dem iMac 2014 tatsächlich an Limits stossen werde in den nächsten 2-3 Jahren?

Servus,

ich persönlich habe mir Anfang diesen Jahres einen 27" iMac von Ende 2012 (von Privat, nicht alte Firmen-Macs!) gekauft. Davor habe ich jahrelang an einem 2010er iMac gearbeitet. Ich wäre nicht bereit so viel Geld auszugeben, vorallem wenn ich mir vorab ein Limit gesetzt habe.

Allerdings ist die Differenz bei dir ja nur ca. 370 Euro.. da würde ich dann auch über das 2017 er Modell nachdenken, das sind 3 Jahre Unterschied! An die Grenzen des 2014er stößt du vielleicht nicht, aber evtl. kriegt er technische Probleme durch das Alter. (Festplatte, Display etc.) Je nach Betriebsstunden..
+1
ADeeg27.04.1811:12
Das 2017 Modell hat auch ein besseres Display und Garantie.
Mit Shoop.de gibt es bei den Geiz ist Geil Märkten auch noch mal 2% Rückvergütung bei Online Bestellung
+1
OpDraht
OpDraht27.04.1811:24
Ich bin kürzlich von einem 27" iMac 2013 (Nonretina) in Topausstattung auf den zweitgrößten (den mit der großen Grafikkarte und stärkstem i5) iMac 5K gewechselt.

Ich war was Bildbearbeitung in Capture One anging ziemlich ernüchtert. Im Phase One Forum wurde dann auch bestätigt, dass der normale iMac 5K bei Bildbearbeitung von Rohdaten mit dem Display selber schon gut zu tun hätte und man auf jeden Fall den iMac Pro empfehlen würde. Das Basismodell würde genügen.

Kann die Aussage jetzt mit eigener Erfahrung voll unterschreiben.
0
Bodo_von_Greif27.04.1814:08
Hi,

hatte vor kurzem für einen Kumpel einen neuen iMac27 installiert.

Ich habe iMac27 IMHO late 2014.

Talklong: Sowohl CPU performance mässig als auch Grafikkarte waren ca 10-15 % schneller.

Ich würde auch aus Altersgründen zum Neueren greofen.

Hardware hält 4-6 Jahre. Zumeist kommt dann die Festplatte daher,

Gruss,

Bodo

PS: Früher die SCSI Platten haben sehr viel länger gehalten; aber wir wissen alle noch was die gekostet haben.
„[x] nail here for new monitor“
0
stöfu
stöfu27.04.1818:25
Vielen Dank für eure Posts. Ihr tendiert alle stark auf einen 2017 iMac oder sogar iMac Pro. Letzterer kommt für mich allerdings aus finanziellen Überlegungen sowieso nicht in Frage, der günstigste iMac Pro startet ja bei über 5000 CHF...
Ich habe auch noch etwas recherchiert und denke, dass die 1400 CHF für den late 2014er wohl etwas zu hoch angesetzt sind, besonders im Vergleich mit dem aktuellen Modell für 1850 CHF. Für maximal 1200 CHF würd ich die Sache wagen, ich werde nochmals mit dem Verkäufer sprechen.

Merci und Gruss,

Stöfu
0
LoMacs
LoMacs28.04.1810:45
Nimm den neueren. Ich sitze hier vor dem exakt gleichen 2014er-Modell, der schnauft schon ganz schön bei leistungshungrigeren Anwendungen. Besonders die 2GB-Grafikkarte scheint mir inzwischen der Flaschenhals zu sein, Launchpad ruckelt seit der neuesten Systemversion.
0
stöfu
stöfu28.04.1817:49
Vielen Dank nochmals an alle! Mittlerweile denke ich, dass ich noch etwas warten werde, da in ein paar Monaten wohl ein neuer iMac kommen wird. Entweder wird's dann der oder die zur Zeit aktuellen werden preislich interessant. Auf jeden Fall sind 1400 CHF für einen late 2014 überteuert, habe eben einen Händler gefunden, der das aktuelle Modell für 1620 CHF verkauft...

Gruss und schönes Wochenende,

S.
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.