Forum>Software>alte iphoto db lässt sich öffnen, zeigt aber keine bilder an

alte iphoto db lässt sich öffnen, zeigt aber keine bilder an

martin05.04.2115:47
ich habe hier eine ältere iphoto db, die ich schon länger nicht geöffnet hatte, aber immer wieder auf meinem NAS hin- und hergeschoben 7 kopiert hatte.

auf alle fälle kann ich sie prinzipiell in 'Fotos' öffnen (es heisst halt am anfang db muss aktualisiert werden, dauert auch entsprechend lange, aber dann zeigt es nur leere thumbnails und kein bilder an

wenn ich mit dem finder auf paketinhalt zeigen gehe, finde ich auch keine bilder

aber die gesamte foto datei ist angeblich 581 mb groß (was stimmen könnte)
wo sind die fotos? (würde mir schon reichen)
wie könnte ich die in fotos wieder sichtbar machen?
die fotos wären mir sehr wichtig...

danke für hinweise im voraus!

0

Kommentare

martin05.04.2115:52
ich finde hier im paketinhalt keine fotos... aber bei 581 mb müssen doch welche da sein, oder...

0
maculi
maculi05.04.2115:57
Sollten unter originals liegen. Klapp den Ordner mal zu, dann drück die alt-Taste und klapp den Ordner wieder auf, dann gehen alle Unterordner mit auf. Ist dort wirklich nichts drin?
Ansonsten unter Darstellungsoptionen "alle Größen berechnen" anklicken, dann siehts du wieviel in welchem Ordner liegt. Könnte auch weiterhelfen.
0
martin06.04.2110:00
es zeigt was an, und es ist 'nichts drinnen'.
ich verstehe das nicht...
0
beanchen06.04.2110:09
Die Library ist "migrated", also zur Fotos-App verschoben. Da ist nichts mehr drin und kann weg.
0
Another MacUser06.04.2110:57
Guten Morgen,

wenn die Fotos noch in der Mediathek enthalten sind, dann kannst Du:
1. die Mediathek umbenennen: einfach migrated löschen ( Rest des Suffix lassen ). Er wird dann beim Öffnen die Mediathek erneut umwandeln.
2. Wenn nur die Bilder wichtig sind, einfach den Ordner Originals in bspw. Deinen Bilderordner ziehen. Dann Deine aktuelle Foto Library öffnen und alle Fotos aus dem Ordner Original importieren. Sieht dann ja was noch drin ist.

Aber, so ganz kann da etwas nicht stimmen:
991 MB?? MB?? Ein Foto hat 3-xMB, so daß es nur ein paar Fotos wären ( bei 3MB und Verwaltungsdateien abgezogen sind das nur 200 oder so - grob geschätzt ). Und innerhalb Deiner Library liegen schon 1,44 GB große Dateien…

Ich würde den Ordern rausziehen und importieren. Danach alles in den Müll.

Greetings, CS.
0
martin06.04.2118:10
autsch, ich hab das jetzt probiert
die 'originale' rausziehen und in eine neue fotos db
leider nix da.

tatschlich sind die fotos anscheinend weg...
wie kann das blos passieren - ich weiss nicht 'wohin' die sind...
0
mistamilla
mistamilla06.04.2118:22
Wie beanchen schrieb, ist die Mediathek nach «Fotos» konvertiert worden (deshalb die Endung «migratedphotolibrary») und beinhaltet nur noch die alten iPhoto-Informationen. Die Dateien der Bilder müssten in der App «Fotos», bzw. in dessen Mediathek zu finden sein.
„ITZA GOOTZIE“
+2
beanchen06.04.2118:35
martin
wie kann das blos passieren - ich weiss nicht 'wohin' die sind...
Wie? Mit Fotos geöffnet und migriert (passiert dann automatisch).
Wohin? Normalerweise entsteht am selben Ort eine Mediathek mit gleichem Namen (deshalb wird die alte umbenannt) und neuem Format. Dort sind dann die Fotos drin.
Wenn du schreibst du hast die Mediathek mehrmals verschoben, sollte die neue Mediathek an einer der alten Speicherorte sein.

OT bei der negativen Bewertung würde mich interessieren, was derjenige zu wissen glaubt, was an meiner Aussage falsch ist.
+2
martin08.04.2108:52
danke für die super tipps
ich mach mich jetzt mal auf die suche in den untiefen meines NAS wo nun die datei liegt, wo ich hinmigriert hätte...
da wo ich meinte, sind die fotos nämlich nicht...
0
Marcel Bresink08.04.2109:36
martin
es zeigt was an, und es ist 'nichts drinnen'.

Nachdem die iPhoto-Mediathek in die Fotos-Mediathek migriert wurde, enthalten beide Bibliotheken immer noch alle Daten. Um Speicherplatz zu sparen, sind alle Bilddateien aber durch symbolische Links miteinander verbunden. Deshalb müssen beide Bibliotheken "nebeneinander" liegen bleiben. Wird das alte Exemplar in einen anderen Ordner verschoben, werden alle Links ungültig und die Bibliothek enthält scheinbar keine Daten mehr.

Das repariert sich aber von selbst, wenn das Paket wieder an den ursprünglichen Platz gelegt wird.
+2
Nebula
Nebula08.04.2110:48
Dieser Trick mit den geteilten klappte meines Wissens nur lokal auf HFS+ und nutzte Hard Links. Die gibt es bei APFS nicht mehr. Zudem könnte es sein, dass die migrieren Mediathek gar nicht auf dem NAS liegt, sondern im Bilderordner des Mac-Users, der migriert hat. Habe aber null Erfahrung mir NASen.
„»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.