Forum>Musik>Zahlungsmethode "versteht" keinen Kreditkarten-Hack

Zahlungsmethode "versteht" keinen Kreditkarten-Hack

ulti
ulti04.11.1820:30
Ich bekomme immer noch Schnappatmung, wenn ich an den Monatswechsel denke. Zuerst bekomme ich eine Anfrage über meine SparkassenApp für eine Freigabe von 508 €, die ich ablehnte, weil ich am Vormittag nicht einkaufen war. Dann konnte ich auf AppleTV keine App kaufen, weil meine Zahlungsmethode nicht in Ordnung war. Ein Anruf bei der ServiceHotline für die MasterCard machte dann deutlich, dass aus England jemand versucht hatte, den Betrag von meinem Konto zu ziehen. Aufgefallen war der Täter, weil er die Gültigkeit der Karte falsch angegeben hatte.
Karte gesperrt, neue ist auf dem Weg, Dauer ca. 1 Woche...
Mit Erstaunen musste ich dann feststellen, dass ein Update auf dem iMac -von einer Software, die ich schon gekauft hatte- nicht möglich war, weil meine Zahlungsmethode... ihr könnt es euch denken.
Nach über 20 Jahren treuer Apple-Bezahler schwoll mir der Kamm -ich bemühte erstmals die Hotline, weil ich die Zahlungsmethode auch nicht in "Abbuchung über Handy-Rechnung" ändern konnte.
Um es jetzt kurz zu machen:
Durch die falsche Beratung, ich solle das AppleMusic-Familien-Abo löschen, um die Zahlungsmethode ändern zu können, habe ich jetzt auch das AppleMusic-Abo nicht mehr. Über den Monatswechsel waren die Kartendaten nicht aktuell, also wurde das Abo nicht verlängert!
Wir unterhalten uns über eine Zeit von unter einer Woche, in der ich wie ein "Verbrecher" abgeschaltet wurde.
Die Hotline hatte auch keine Möglichkeit, den Aufschub zu verlängern. So läuft es eben ab...
Na ja, nach diesem Wochenende erwarte ich die Karte und dann bin ich wohl wieder genehm.
Erkenntnis, warum ich dies auch schreibe:
Die neue Kreditkarte werde ich ausschließlich für den iTune-Store einsetzen, damit mir ein -von der Kreditkarten-Service-Gruppe- erfolgreich verhinderter Betrug nicht wieder so unangenehme Nachwehen hat.
Irgendwie ärgere ich mich immer noch, wenn ich die rote Update Zahl am App-Logo sehe...
+1

Kommentare

coffee
coffee04.11.1822:14
Was genau will uns der Künstler denn jetzt sagen / fragen?
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
0
Technobilder
Technobilder05.11.1801:00
Er will uns sagen, dass die ach so tolle moderne Technik eben immer dann genau Sch**** ist, wenn Programmierer und Anforderer versagen.
Weil die Hersteller solche Probleme entweder blind übersehen haben, oder sie aus Kostengründen nicht lösen wollten !
Dann ist halt eben wie immer der Kundendienst der Leidtragende weil er keinen Prozess zur Lösung hat - und am Ende dann eben der Kunde !

Ich hab jahrelang selbst als Programmierer und später Anforderer gearbeitet. Mir ist immer das Kotzen gekommen, wenn ich den zu programmierenden Ablauf samt möglicher Fehler dann im Meeting zerpflücken durfte und auf Probleme hinwies die für mich eindeutig und sofort ersichtlich waren - aber bei den Anwesenden nur dumm dreinblickende Augen und ein kollektives "Stimmt, daran haben wir nicht gedacht" hervorbrachte.

Um genau so einen Fall handelt es sich hier - da hat das Marketing, das die Funktion angefordert hat einfach NICHT nachgedacht - ergo hat dann der arme Kundenservice keine Möglichkeit etwas zu tun - und DU als Kunde bist der Leidtragende.

Aber Apple hat ja Milliarden Dollar - nur zum VORHER nachdenken werden die eben nicht benutzt.
+1
marco m.
marco m.05.11.1804:23
Frage mich, wie es überhaupt dazu kommen kann? Wie kommt der denn an deine KK-Nummer?
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
westmeier
westmeier05.11.1806:30
Schneller als du denkst. Der analoge Weg, dass bei einer Kartenzahlung deine Nummer einfach abgeschrieben wird, funktioniert auch heute noch.
Und in manchen Ländern (und gewissen kulturellen Kreisen auch hier in der Nähe) hilft da nur das wachsame Auge auf die Kreditkartenabrechnung. Selbst das Credo "ich gebe die Karte doch nie aus der Hand" hilft nur bei der Risikosenkung, nicht aber bei der vollkommenen Verhinderung.
marco m.
Frage mich, wie es überhaupt dazu kommen kann? Wie kommt der denn an deine KK-Nummer?
0
LoCal
LoCal05.11.1809:18
marco m.
Frage mich, wie es überhaupt dazu kommen kann? Wie kommt der denn an deine KK-Nummer?

Er hat mal in einem OnlineShop etwas eingekauft und der Shop wurde gehackt?
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
0
ulti
ulti05.11.1814:14
coffee
Was genau will uns der Künstler denn jetzt sagen / fragen?

wer lesen kann, ist klar im Vorteil:
"Erkenntnis, warum ich dies auch schreibe:
Die neue Kreditkarte werde ich ausschließlich für den iTune-Store einsetzen, damit mir ein -von der Kreditkarten-Service-Gruppe- erfolgreich verhinderter Betrug nicht wieder so unangenehme Nachwehen hat."
0
coffee
coffee05.11.1814:26
ulti
Ja, ja. Hatte ich doch irgendwie überlesen. Sorry... und Danke für deinen interessanten Thread.
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
-1
ronny332
ronny33205.11.1814:49
ulti
Die Hotline hatte auch keine Möglichkeit, den Aufschub zu verlängern. So läuft es eben ab...

Bei allem Verständnis für den ganzen Frust, aber das doch genau der richtige Weg? Wo soll ein Kunden Berater die Linie zwischen "da gebe ich noch einmal nach" und "hier darf ich keine Kulanz walten lassen" die Linie ziehen?
Im Falle einer nicht funktionierenden Karte ist Freundlichkeit auf Seite der Hotline zu wahren, aber da endet auch der Freiraum.
+2
marco m.
marco m.05.11.1815:17
westmeier
Schneller als du denkst. Der analoge Weg, dass bei einer Kartenzahlung deine Nummer einfach abgeschrieben wird, funktioniert auch heute noch.
Stimmt, daran hatte ich jetzt nicht gedacht.

LoCal
Er hat mal in einem OnlineShop etwas eingekauft und der Shop wurde gehackt?
Dann hätten sie auch den Rest, und nicht bloß die Nummer, denn die alleine bringt rein gar nichts.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
ulti
ulti05.11.1818:39
Ich habe ja für alles Verständnis, der Fehler liegt ja irgendwie bei mir !
Aber mittlerweile kann ich nicht nur bezahlte Apps nicht mehr aktualisierten, sondern auch bereits bezahlte Filme auf AppleTV nicht mehr ansehen. Es kommt immer der Hinweis auf die nicht korrekte Zahlungsmethode. Dazu wollte der nette Mitarbeiter der Hotline wissen, dass ich nur die Zahlungsmethode auf "keine" setzen müsste...
Klappte auch nicht. Und das ärgert mich - und das sollte man wissen.
Wenn es wieder läuft, werde ich Apple das auf jeden Fall mitteilen. Wenn das so bewusst programmiert wurde "müssen wir reden" !
Interessant wäre noch der Test, die Zahlungsmethode -ohne vorige Problemmeldung auf "keine" zu setzen. Ob man dann, nach entsprechender Wartezeit, die bezahlten Filme noch sieht ?
ronny332
ulti
Die Hotline hatte auch keine Möglichkeit, den Aufschub zu verlängern. So läuft es eben ab...

Bei allem Verständnis für den ganzen Frust, aber das doch genau der richtige Weg? Wo soll ein Kunden Berater die Linie zwischen "da gebe ich noch einmal nach" und "hier darf ich keine Kulanz walten lassen" die Linie ziehen?
Im Falle einer nicht funktionierenden Karte ist Freundlichkeit auf Seite der Hotline zu wahren, aber da endet auch der Freiraum.
0
mac_heibu05.11.1819:07
Und warum sollte Apple das „bewusst so programmieren“? Um dich zu ärgern?
0
ulti
ulti09.11.1813:46
So,
nach 10 Tagen ist die neue Mastercard da. Es lag ein Feiertag und der Monatswechsel dazwischen.
Deshalb war nicht nur der AppKauf, sondern auch AppleMusic offline.
Die Aktivierung der neuen Karte war -wie gewohnt- problemlos, im FamilienAbo kannte man mich noch.
Ich werde jetzt Apple mal mit dem Sachverhalt konfrontieren, denn keine AppUpdates während des Karten-Ausfalls und schon bezahlte Filme nicht mehr über AppleTV ansehen, geht überhaupt nicht.
Ich hoffe, es ist ein Bug !
Ich melde mich bei weiteren Erkenntnissen noch einmal.
0
Lyhoo
Lyhoo09.11.1814:40
ulti
Interessant wäre noch der Test, die Zahlungsmethode -ohne vorige Problemmeldung auf "keine" zu setzen. Ob man dann, nach entsprechender Wartezeit, die bezahlten Filme noch sieht ?

Ich habe meine Zahlungsmethode schon lange auf 'keine' eingestellt. Zum Bezahlen nutze ich nur Gutscheine. (Das hilft beim sparen: ) Natürlich kann ich meine Apps updaten und meine Filme ansehen. Allerdings habe ich nicht getestet, was passiert, wenn mein Guthaben null ist.
0
ulti
ulti11.11.1816:39
Danke für die Info,
dann scheint die Situation bei mir an der gesperrten Karte gelegen zu haben und nicht der Normalzustand zu sein !

Ich habe meine Zahlungsmethode schon lange auf 'keine' eingestellt. Zum Bezahlen nutze ich nur Gutscheine. (Das hilft beim sparen: ) Natürlich kann ich meine Apps updaten und meine Filme ansehen. Allerdings habe ich nicht getestet, was passiert, wenn mein Guthaben null ist.
[/quote]
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen