Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Windows Bootcamp auf externe USB 2 HD

Windows Bootcamp auf externe USB 2 HD

slownick
slownick24.10.1314:44
Hallo Freunde,

meine kleine 320 GB Platte im MBP (late 2008) ist schon seit 1 Jahr total überfüllt (nur 5 GB frei)!

Jetzt habe ich 2 Partitionen für Mac und eine für Windows Bootcamp.
Die Windows-Partition möchte ich nun aufgeben, da ich es so selten brauche.
Ganz soll es aber nicht weg, ich dachte an das Auslagern auf eine externe Platte.

Diese ist über USB 2 angeschlossen. Was meint ihr, dürfte die Performance ausreichend sein?
Parallel dazu werde ich mir wohl aber auch mal eine 500 GB SSD gönnen.
Damit endlich mal mehr Platz ist und das ganze auch etwas schneller ist.

An alle Fotografen mit Aperture und einem MBP:
Habt ihr auch die Originaldateien auf eine externe HD ausgelagert?
Ich wüsste nicht, wo ich sonst die über 100 GB an Fotos lagern sollte.

BG
slownick
0

Kommentare

BlackSeb
BlackSeb24.10.1314:49
Windows lässt sich nicht von einer externen Festplatte booten
„The world is full of kings and queens who blind your eyes and steal your dreams – it’s Heaven and Hell! (Black Sabbath)“
0
slownick
slownick24.10.1314:54
Damn ich habs befürchtet.
Also da wäre höchstens die Option die Partition auf der neue Platte zu verkleinern und Windows Anwendungen auszulagern, oder?
0
Zauberlehrling24.10.1315:39
muss es Bootcamp sein?
Mit VMware oder Parallels könnte man das Image mit dem Windows auf die externe HD legen.
0
schleiftier24.10.1315:52
Windows 8 lässt sich inzwischen von USB booten, das Feature nennt sich "Windows To Go". Ist eigentlich nur in der Enterprise-Version enthalten, lässt sich mit ein bisschen basteln aber auch mit einem normalen Windows nutzen (siehe z.B. )

Ich mache das selber so, allerdings habe ich eine USB3-Festplatte dafür verwendet. Könnte sein, dass USB2 zu langsam ist, aber das würde ich einfach mal ausprobieren.
0
slownick
slownick25.10.1314:05
Besten Dank, Freunde!
Ich habe allerdings noch Windows 7. Ist 8.1 performanter?
Ach und VM ware habe ich auch, benutze es aber selten, da die Geschwindigkeit vs nativ als Bootcamp oft einfach zu lahm bei mir ist.
0
bjtr
bjtr25.10.1314:09
ich kenn mich mit dem MBP (late 2008) nicht so aus aber was spricht gegen eine

Seagate Laptop SSHD ST1000LM014 Interne Festplatte 1TB (Flash-Speicher 8GB, 6,3 cm (2,5 Zoll), 5400rpm, 64MB Cache, SATA)

1TB sollten doch locker reichen um alles drauf zu packen ?`

Oder bau das DVD aus und dafür ne zweite Platte rein ... oder geht das beim dem "alten" MBP noch nicht ?

Oder ist das 2008er noch mit IDE-Platten ausgerüstet ?

Ich glaube nicht das Win8 performanter ist auf deinem MBP
„Soon there will be 2 kinds of people. Those who use computers, and those who use Apples.“
0
Sagrido
Sagrido25.10.1314:09
Weil Windows ein unflexibler Dreck ist, habe ich jetzt mein Windows-System in Parallels - das kann ich hinschieben, wo ich will, es erweitert gleichzeitig Windows um Mac-Funktionen, und man braucht Windows nicht mehr nach der Benutzung herunter zu fahren.
Es gibt noch viel mehr Gründe, die für Parallels sprechen - aber dies sind schon mal wichtige.
0
john
john25.10.1315:12
Oder ist das 2008er noch mit IDE-Platten ausgerüstet ?
selbst das allererste macbook und auch macbook pro (anno 2006) hatten SATA anschlüsse.
mit den ibooks und powerbooks endete die ära von IDE.

aber darum wirds nicht unbedingt gehen, denn ...
Oder bau das DVD aus und dafür ne zweite Platte rein ... oder geht das beim dem "alten" MBP noch nicht ?
hast du schonmal die alten silbernen macbook pros auseinander gebaut? viel spass dabei.
das ist furchtbar was dabei alles zerlegt werden muss.
und ich weiss auch nicht, ob man irgendwoher passende ssd-rahmen für die alten macbook pros bekommen kann.
glaube nicht das der aufwand in relation zum nutzen steht. das book hat seinen ruhestand verdient, wenn man mich fragt.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
bjtr
bjtr25.10.1315:34
john

zumindest scheint die Platte laut ifixit recht einfach zu tauschen sein.
Dann würde ich die gegen eine SSHH tauschen. 1TB Hybrid sollten doch ausreichend Geschwindigkeit und Platz bieten. Und falls die 9mm zu dick sind, dann 750 Hybrid, die ist nur 7mm dick.
„Soon there will be 2 kinds of people. Those who use computers, and those who use Apples.“
0
schleiftier25.10.1316:45
Zur Performance von Windows 8.1: Startet bei mir deutlich schneller als Windows 7, im täglichen Gebrauch kann ich keinen Unterschied feststellen - war vorher schon alles schnell und ist es jetzt immer noch. Allerdings ist die Windows-Installation jetzt deutlich kleiner als vorher, weil es für Windows 8.1 noch nicht so viel zusätzliche Patches gibt wie für Windows 7.
0
Sagrido
Sagrido25.10.1318:52
Ein großer Unterschied jedoch zwischen Windows 7 und Windows 8:
Windows 8 ist hässlich und umständlich zu nutzen mit der Maus.

(Ist im Grunde das Vorbild für Apple's Übergang von iOS 6 zu iOS 7)
0
dom_beta25.10.1318:55
Über die Funktion Datenträger bereinigen kann man sein Win7 ebenfalls beschleunigen.
„...“
0
matt.ludwig25.10.1319:06
Sagrido
Ein großer Unterschied jedoch zwischen Windows 7 und Windows 8:
Windows 8 ist hässlich und umständlich zu nutzen mit der Maus.

(Ist im Grunde das Vorbild für Apple's Übergang von iOS 6 zu iOS 7)

Weil genau?

Win-Taste drücken, Programm-Name eingeben, fertig!
0
Sagrido
Sagrido25.10.1319:19
Das ist das einzige, was noch so geht wie vorher
Aber die Darstellung ist auch hierbei nicht gerade förderlich.
Es gibt ja nur Auflistungen von einzelnen Elementen, keine Ordnerhierarchie mehr.
0
Benutzername12325.10.1319:23
Lässt sich Windows mit Bootcamp jetzt problemlos auf USB-Platten installieren und von dort booten?
0
schleiftier26.10.1320:41
Benutzername123: Generell gesagt: Nein. Diese Funktion steht erst am Windows 8 zur Verfügung und erfordert dort etwas Handarbeit bei der Einrichtung. Danach läuft aber alles - zumindest bei mir.
0
Benutzername12329.10.1314:24
schleiftier
Benutzername123: Generell gesagt: Nein. Diese Funktion steht erst am Windows 8 zur Verfügung und erfordert dort etwas Handarbeit bei der Einrichtung. Danach läuft aber alles - zumindest bei mir.

Gibt es da irgendwo ein Tutorial zu? Würde mir gern ein MBP mit SSD kaufen aber 512GB sind mir zu teuer und 256 reichen nicht, wenn Windows auch installiert ist.
0
john
john29.10.1319:49
schleiftier hat weiter oben bereits auf ein tutorial verlinkt
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
Benutzername12329.10.1319:58
john
schleiftier hat weiter oben bereits auf ein tutorial verlinkt

Da steht leider kein Wort zum Mac drin.
0
john
john29.10.1320:19
Da steht leider kein Wort zum Mac drin.
??

häh?
das tutorial beschreibt wie du ein bootfähiges windows auf einen externen datenträger (stick, platte..) bekommst.
ob du diesen bootfähigen datenträger dann an einen mac oder pc ansteckt um davon windows zu booten, ist dann dem windows total egal.

der einzige haken daran ist: du musst das von windows aus machen

das heisst du machst das
- an einem pc mit windows
- installierst auf deinem mac windows in einer vm (virtualbox is kostenlos) und löscht es hinterher
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
schleiftier30.10.1310:39
Das einzige, was man nach dem Installieren des Windows noch mac-spezifisch machen sollte, ist das Installieren der Bootcamp-Treiber
0
john
john31.10.1323:58
hmm..

nachdem ich heute mal zeit gefunden habe, hab ich mir auch ein "windows to go" erstellen wollen.
hat auch (eigentlich) soweit geklappt mit dem tutorial.
allerdings möchte die platte nicht booten.


starte ich den mac mit mit der alt-taste, taucht die platte als bootfähiges medium gar nicht erst auf.
in der systemeinstellung startvolume taucht die windows installation immerhin auf, aber wenn ich davon dann booten will, kommt nach dem neustart nur noch ein schwarzer screen mit der meldung "no boot device found" oben links in "dos-schrift"

bcdboot e:\windows /s e: /f all
wurde wie erwartet quittiert mit:
Die Startdateien wurden erfolgreich erstellt.


äh, was genau mach ich falsch? ich verstehs nicht
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
john
john01.11.1301:22
oha.. das internet ist ja voll von "no bootable device" ...

was ich soweit rausgekriegt habe, ist, dass es nix speziell mit windows to go oder dem tutorial zu tun hat. da hab ich offenbar wohl nix falsch gemacht.
scheint eher ein generelles problem zu sein...

hab aber keine lust mehr weiterzurecherchieren. ich muss ins bett.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
schleiftier06.11.1314:21
Zwei Sachen, die mir spontan einfallen: Hast du bcdboot von Windows 8 aus ausgeführt? Der Befehl in Windows 7 funktioniert nicht für Windows To Go. Das andere ist, dass ich bei mir auch öfters die Windows-Platte im Bootmanager ab- und wieder anstecken muss, bis sie erkannt wird. Ich vermute, dass es da einen recht kurzen Timeout gibt, den eine Festplatte nicht schafft, weil sie erst hochfahren muss. Ein USB-Stick sollte das Problem also nicht haben.
0
john
john06.11.1314:38
Hast du bcdboot von Windows 8 aus ausgeführt?
ja. von 8.1 sogar falls das wichtig ist.
Das andere ist, dass ich bei mir auch öfters die Windows-Platte im Bootmanager ab- und wieder anstecken muss, bis sie erkannt wird.
glaub nicht, dass es daran liegt.
was meine google-recherche ergeben hat, ist das es wohl was zu tun hat mit so einer "system reserved" partition, die von windows auf dem laufwerk mitangelegt wird und mit der im speziellen einige mac modelle wohl nicht klarkommen.
aber so richtig geschnallt hab ich das alles allerdings auch nicht wirklich.

hier war was ausführliches dazu. habs mir zwar reingezogen aber weitergebracht hats mich allerdings auch nicht:

bin nicht mehr durchgestiegen weil das "tuorialception" wird. da muss man innerhalb des tutorials ein anderes tutorial ausführen... ächz)
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
john
john06.11.1316:35
wichtige information vielleicht auch:

mein macbook pro ist ein early 2011 mit entferntem optischen laufwerk.
laut recherche scheint es wohl im speziellen damit zu diesen "no bootable device" problemen kommen.
und irgendwo hatte ich auch mal was aufgeschnappt dass der unterschied zwischen efi und uefi bootloadern evtl auch ne rolle spielt. aber da hab ich schon kein wort mehr verstanden und weiss auch nicht ob ich mich da auch nur einfach "vergallopiert" hatte..

entnommen hab ich da ein paar sachen aus dem diesem thread aus dem apple forum:


vielleicht kannst du, schleiftier, da ja mehr mit anfangen und vielleicht etwas licht ins dunkel bringen.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.