Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Was würdet ihr mit einem alten iBook G4 noch machen?

Was würdet ihr mit einem alten iBook G4 noch machen?

sirHenri
sirHenri28.08.1111:15
Hallo

Ich tippe hier gerade auf meinem alten iBook G4. Der Akku ist demontiert, der Bildschirm hat drei defekten Zeilen, und ich glaube die Festplatte hat auch nen Knackser. Dazu kommt der Mainbordfehler des Grafikchips. Hab ich zwar mal nachgelötet, aber wohl nicht ganz beseitigt.

Was würdet ihr mit so einer Kiste noch anstellen? Ist das eventuell der kleine Homeserver den man immer haben will, sich aber nie leistet?

....

Was habt ihr aus eueren alten Rechner gebaut? Oder habt ihr die Dinger ins Recycling gegeben?
0

Kommentare

zod198828.08.1111:22
Die Homeserveridee find ich Nicht schlecht, haben wir hier auch mit nem alten Hackintosh.

Das iBook braucht ja unendlich wenig Strom, ist quasi lautlos und hat nen Firewire 400 Port, über den du Massenspeicher anhängen und dann freigeben kannst. Das Ganze über GigabitEthernet an deinen Router angeschlossen, erfüllt das schon ohne Leopard Server seinen Zweck (sogar TimeMachine sollte das als Ziel erkennen.

Solltest vielleicht überlegen auch das OS auf der Firewireplatte zu installieren, da die internet (wenn es noch die originale ist) bestimmt auch nicht mehr lange mitmacht.


Ansonsten fällt mir angesichts mangelnder Rechenleistung und wegen der Defekte nichts Sinnvolles mehr ein.
0
julesdiangelo
julesdiangelo28.08.1111:40
Der Stromverbrauch vom iBook ist schon etwas mehr als unendlich wenig.
Außerdem hat es kein Gigabit Ethernet.
Für einen Homeserver etwas unterdimensioniert, es sei denn man hat fast überhaupt keine Ansprüche. Time Machine würde da sicher keinen Spaß mit machen.
(Übrigens, will man lediglich etwas Speicher im Heimnetz freigeben, und man hat eine Fritzbox, dann lohnt es sich nachzuschauen, ob man eine Festplatte auch direkt dort betreiben kann. Spart Strom.)

Ich würde das iBook einmotten und für den absoluten Notfall aufheben.
„bin paranoid, wer noch?“
0
bemi200128.08.1112:14
Mein altes Notebook ist zum CD und Medien-Playern an einem Audio-Verstärker geworden. Man kann damit CD's abspielen und die als WAV oder AIFF importierte (externe USB-HDD) Musiksammlung wiedergeben. Richtig gute CD-Player kosten um die 1000 Euro und für das Book hätte ich vielleicht noch 200 Euro bekommen. Ach... damits ordentlich klingt hab' ich mir ein "Motu MicroBook" geschossen. Man bekommt somit mitunter bessere Wandler als in handelsüblichen CD-Playern verbaut sind. Das Digitalsignal wird ja dann erst im USB Interface gewandelt. Klingt DEUTLICH besser, dynamischer, druckvoller etc. als ein vergleichsweise angeschlossener iPod und bietet wesentlich mehr als ein CD-Player, bei weniger kosten. Ich steh' drauf!
0
sirHenri
sirHenri28.08.1112:28
das sind ja schonmal ganz gute Tipps.

Ich denke als Homeserver ist mir das gute Stück dann zu unsicher. Was bringts mir wenn ich gerade unterwegs bin und mir die Kiste zuhause stehen bleibt?

Als Luxus CD Player wäre ne nette Möglichkeit. Auch wenn ich persönlich mehr auf mhlabs und RME stehe und das dadurch wieder richtig teuer wird.... Oder muß doch mal die Touring ARX Audibox herhalten.....

Ich denke es wird ne Mischung aus eingemottetem Sparerechner und ab und zu Luxusplaybackmaschine.

Ich danke euch

0
Tommy198028.08.1113:12
Bei eBay verkaufen oder ins Regal stellen.
0
JesuMan
JesuMan29.08.1109:15
Bei mir hat das alte iBook den Tuner an der Anlage ersetzt! Allerdings hat es damit auch meine 3 Versuche eines Internetradios ersetzt, denn diese waren alle nicht so komfortabel zu bedienen wie das iBook.
Dort hab ich jetzt meine 10 Lieblingssender in einer iTunes Wiedergabeliste, und das klappt perfekt.
Und zur Not ersetzt es auch den CD Player, den ich auch schon vor langer Zeit verbannt hatte.
0
iTux
iTux29.08.1109:33
ich selber stehe vor der selben Frage .... habe ein G4 PB Titanium 867 Mhz / + Gb RAM ..Batterie ect. alles Tip Top .. im Moment brauche ich dies nur so zu Surfen ...auf Ebay resp. Ricardo wollte es niemand für 150 SFr. kaufen ... o.k kann keine vergelten ... ist auch schon alt ....
0
Bernd
Bernd29.08.1110:20
Vertick das Ding auf eBay und kauf Dir für das Geld nen iPod Touch – mit dem kannst im digitalen Alltag mehr anstellen als mit dem ollen G4 Book!
0
Hot Mac
Hot Mac29.08.1110:34
Viel Geld wird das Teil ja nu nicht mehr bringen.

Ich würde es verschenken.
Wenn Du dran hängst, motte es doch einfach ein.

Ich hab hier über die Kleinanzeigen mal eines verkauft.
Hat so um die 500 Flocken gebracht.
Allerdings war das Gerät auch in 1a Zustand.
0
Bernd
Bernd29.08.1110:49
 Hot Mac
für 500 Flocken ist dann ma ruck zuck ein MacMini ( gebraucht ) gekauft der als WIRKLICHER HomeServer arbeiten kann!
0
Bernd
Bernd29.08.1110:51
iTux
ich selber stehe vor der selben Frage .... habe ein G4 PB Titanium 867 Mhz / + Gb RAM ..Batterie ect. alles Tip Top .. im Moment brauche ich dies nur so zu Surfen ...auf Ebay resp. Ricardo wollte es niemand für 150 SFr. kaufen ... o.k kann keine vergelten ... ist auch schon alt ....

EIN geiles BOOK!
behalte es zum surfen wenn Dir die Power noch dafür reicht!
Display ist halt im Vergleich zu den aktuellen Books fast schwarz
0
Hot Mac
Hot Mac29.08.1111:40
Bernd
@@ Hot Mac
für 500 Flocken ist dann ma ruck zuck ein MacMini ( gebraucht ) gekauft der als WIRKLICHER HomeServer arbeiten kann!

Ja nee, is klar.
Das ist auch schon ein Weilchen her.
War trotzdem viel Geld; ich hätte es nicht gekauft.
0
svc
svc29.08.1111:44
Angesichts der Defekte und der nicht mehr zeitgemäßen Leistung: Entsorgen!

Klingt zwar hart, aber es hat einfach ausgedient und man hält nur noch aus sentimentalen Gründen an dem einst treuen Begleiter. Er steht/liegt dann irgendwo im Keller/auf dem Speicher rum und wird ohnehin nicht wieder genutzt.
Reparieren lohnt wohl eher nicht. Bleibt nur noch ihm einem leidenschaftlichen Bastler/Sammler zu vermachen, der die verbliebenen noch funktionsfähigen Inneren oder Äußereien nutzt.

Das jedenfalls würde ich damit tun!
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.