Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Verlagerung in die Wolke

Verlagerung in die Wolke

underworld06.10.1011:34
Hallo alle,

durch iPhone und iPad bin ich dabei, meine Arbeiten in die Wolke zu verlagern. Der iMac Zuhause dient im Grunde nur noch als Backupsystem und Fernseher und wird demnächst auch in entsprechende TV-Möbel versenkt werden. Umso wichtiger ist mir, dass ich auf allen Geräten mit den gleichen Daten arbeiten kann. Die Ideallösung fehlt mir noch. Vielleicht habt ihr ja Ideen!
0

Kommentare

underworld06.10.1011:35
Dropbox verwende ich bereits, Kalender von Arbeit sind per CalDav eingebunden, andere Kalender abonniert, Firefox und Chrome können gegenseitig ihre Bookmarks syncen und Notizen und Scans landen in Evernote. Damit verbleiben einige Lücken, für die ich noch keine Lösungen finden konnte:

1. Kontakte

Kontakte liegen auf dem iMac und syncen per iTunes mit iPhone und iPad. Für das MacBook hatte ich bei der Ersteinrichtung alles manuell kopiert, dieser ist jetzt also out-of-sync. Mögliche Lösungen wären Google und Mobile Me. Allerdings durfte ich lesen, dass Google keine Unterscheidung zwischen Vorname und Nachname hat und auch keine Firmenkennzeichnung. Das wäre für mich Pflicht. Bleibt Mobile Me. Wird damit der vollständige Datensatz inklusive eigener Feldbezeichnungen synchronisiert?

2. Bookmarks

Firefox und Chrome können mit sich selber syncen, Safari kann das gar nicht. Das für Ende des Jahres eingestellte XMarks kann zwischen allen Browsern aller Betriebssysteme syncen. Eine Alternative dafür habe ich noch nicht finden können. Die Einstellung von XMarks reißt hier ein Loch in mein Sync-Setup. Auch Mobile Me würde nur den Sync aller Safaris ermöglichen, nicht zwischen allen Browsern. Gibt es hier Alternativen?

3. Mail

Mail ist ein großes Thema. Mein Mail-Account existiert seit 1999, ist entsprechend Spam-verseucht aber überall bekannt. Ich arbeite deshalb mit einem gruppenbasierten Filter in Mail.app auf dem iMac, der bestimmte Mails (Whitelist) an einen anderen Mailaccount weiterleitet, den ich vom iPhone und iPad aus per IMAP sehe. Das funktioniert sehr gut, verhindert es doch, dass irgendwelcher Mist auf den mobilen Geräten ankommt. Andere Dinge, die ich nicht unterwegs sehen muss, wie Rechnungen, werden automatisch in verschiedene Ordner sortiert, eingefärbt, als gelesen markiert und an Evernote weitergeleitet. Eine Umstellung dieses Setups in die Wolke müsste somit mit einigen Rahmenbedingungen klar kommen:
- Ordner mit Unterordnern
- Kontaktverwaltung mit Gruppen (z.B. Freunde, Blogs, Newsletter)
- Mehrstufiges Filtersystem mit Verschiebungen, Weiterleitungen und farbigen Markierungen.
- Filterung basierend auf Gruppenzugehörigkeit.
Nach meinen Recherchen bieten das sowohl Google als auch Apple nicht an. Apple hat zwar mittlerweile serverseitige Filter, kann aber nicht nach Gruppen filtern, sondern nur nach reinen Absenderadressen. Kennt jemand hier Alternativen oder bietet Mobile Me mittlerweile mehr?

4. Kalender

Private Kalender müssen irgendwo in der Wolke abgelegt werden. Da ich gerne mit zwei Alarmen arbeite böte sich Mobile Me an, zur Not würde auch Google funktionieren.



Alles in allem hätte ich natürlich gerne einen Dienst, der alle Anforderungen erfüllt. Für mich stellt es sich momentan so dar:

- Kontakte: Mobile Me
- Bookmarks: Für Safari Mobile Me, browserübergreifend keine Lösung
- Mail: Google oder Mobile Me (Mobile Me bietet mehr Speicher, aber beide Lösungen nur unzureichende Filtermöglichkeiten)
- Kalender: Mobile Me oder Google (Exchange)

Seht ihr das ähnlich? Habt ihr evt. andere Ideen?

Ciao,
Oliver
0
Fantin09.10.1023:37
Kontakte und Bookmarks könnte über Dropbox via symlinks gehen.
0
croc_one
croc_one10.10.1000:02
underworld
Bleibt Mobile Me. Wird damit der vollständige Datensatz inklusive eigener Feldbezeichnungen synchronisiert?

Afaik, ja.
0
ein.Leguan
ein.Leguan10.10.1000:16
Eine mögliche Alternative zu Mobile.Me bietet auch Macbay

0
sacki2
sacki210.10.1009:37
Wenn Du alles über MobileMe syncst,werden alle Deine Vorgaben erfüllt, indem Du nur einen Service nutzt. Das halte ich für am besten, da man ja auch für zukünftige Veränderungen, Probleme usw. dann nur einen Service kontrollieren, warten und einstellen muss (Make it simple).

Einzig Deine Browser-Problematik besteht weiter. Wäre es nicht einfacher komplett auf Safari umzusteigen?
0
Quarkbrötchen10.10.1010:16
Im Grunde gäbe es ja gar keine Problematik mit Bookmarks, würde Apple auch die Bookmarks mit Mobile Me syncen. Das verstehe ich bis heute nicht, warum es dort nicht einfach eine Bookmarksseite gibt, dann hätte man sie immer dabei.
Das ist nun wirklich das Einfachste überhaupt.
0
Garp200010.10.1011:11
Bookmarkseite gab’s mal. Haben sie vor ein paar Jahren abgeschafft.
„Star of CCTV“
0
marcphotography
marcphotography10.10.1012:56
.me ist wirklich praktisch und man kann es in iTunes so einstellen, dass automatisch in die Wolke synchronisiert wir und man somit nicht mehr daran denken muss...
„Age is an issue of mind over matter. If you don't mind, it doesn't matter. - Mark Twain“
0
underworld12.11.1014:36
So, gestern habe ich mir MobileMe geholt und es so eingerichtet, dass Kontakte, Bookmarks und Notizen gesynct werden und die Mails darüber laufen. Klappt vollkommen problemlos.

Ein wenig Stirnrunzeln erzeugte die Option, das Schlüsselbund zu synchronisieren. Das würde ja eh nur zwischen Macs klappen und nicht zwischen Macs und iPhone/iPad. Aber was wird da synchronisiert? Zusätzlich eingerichtete Schlüsselbunde? Im Schlüsselbund abgelegte verschlüsselte Notizen? Das Login-Schlüsselbund? Was passiert, wenn man auf den unterschiedlichen Macs unterschiedliche Kennungen und Passwörter verwendet?

Oder wäre hierfür doch 1Password die bessere Variante?
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.