Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Unix-Befehl, um eine SD-Karte zu löschen

Unix-Befehl, um eine SD-Karte zu löschen

Turmsurfer
Turmsurfer21.04.1822:28
Hallo zusammen,

wie lösche ich eine SD-Karte im MacBook per Terminal?
Geht leider nicht mit dem Festplatten-Dienstprogramm.

Danke,
Turmsurfer
„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
0

Kommentare

Al Boland
Al Boland21.04.1823:22
Turmsurfer

„Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.“
0
almdudi
almdudi22.04.1809:17
Warum geht das nicht mit dem FPDP? Fehlermeldung?
Welches Betriebssystem?
0
teorema67
teorema6722.04.1809:37
almdudi
Warum geht das nicht mit dem FPDP?
Verstehe ich auch nicht ganz. FDP ist nur das GUI für diskutil.
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
+2
Marcel Bresink22.04.1810:35
Die Architektur ist in Wirklichkeit noch etwas anders. Die Arbeit wird erbracht vom "macOS Disk Management". Diese Komponente hat zwei Front-Ends, nämlich das Festplattendienstprogramm für den grafischen Zugriff und diskutil für die Befehlszeile.

Man kann nur raten, aber möglicherweise verwendet der Thread-Ersteller das Festplattendienstprogramm von High Sierra. Dort werden standardmäßig keine Geräte mehr angezeigt, also auch keine Festplatten oder SD-Karten. Man muss die Anzeige erst aktivieren über den Punkt "Darstellung > Alle Geräte einblenden".
+2
macbacchi22.04.1810:39
such ggf auch mal nach dem programm "SD Formatter". das löst manchmal solche probleme.
0
Turmsurfer
Turmsurfer22.04.1812:50
Danke erstmal für alle Hinweise!
Kann die SD-Karte auslesen, aber weder löschen noch formatieren. 10.13.4. Windows 10. In der Panasonic Lumix. Offensichtlich erkennen diese Geräte die Karte als schreibgeschützt, egal wie der Schieberegler steht.
Terminal gibt "Couldn't open device" aus, das FDP "Die Partitionstabelle konnte nicht verändert werden. Aktion fehlgeschlagen …" oder "Das Gerät konnte nicht geöffnet werden. Aktion fehlgeschlagen …"
Auch SD Formatter habe ich getestet - ähnliche Fehlermeldung.

Kann die Karte nicht mal bei Samsung auf Garantie tauschen, da ich meine persönlichen Daten nicht entfernen kann.

Dann wohl eine neue kaufen .. Danke euch trotzdem!
Turmsurfer
„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
0
teorema67
teorema6722.04.1814:52
Turmsurfer
… In der Panasonic Lumix ...
Jetzt weiß ich nicht, ob ich dich richtig verstehe. Du nimmst die Karte aus der Lumix und willst sie am USB oder im SD-Slot des Mac löschen, korrekt?
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
0
Kolobok
Kolobok22.04.1816:48
Ich habe das mal versucht nachzuvollziehen.
Knofig:

SD-Karte im FPDP:

Löschen ist anwählbar:


Gelöscht habe ich allerdings nicht....
„Mac User / Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt. (Albert Einstein)“
0
teorema67
teorema6722.04.1817:56
Auch bei mir ist das Alltag und funktioniert
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
0
schuhmab22.04.1818:09
Mein Schwager hatte vor einer Weile ein ähnliches Problem mit seiner SD-Karte von Transcend. Bin dabei auf diesen Thread gestossen. Der Controller auf der Karte erkennt nen Fehler und schaltet - um weiteren Datenverlust zu vermeiden - auf schreibgeschützt. Ist quasi ein Feature.
Turmsurfer
Kann die Karte nicht mal bei Samsung auf Garantie tauschen, da ich meine persönlichen Daten nicht entfernen kann.
In dem Thread ging es um eine SD-Karte von Scandisk, die ganz kulant getauscht wurde - nach Absprache mit dem Support konnte der Kunde die Karte vor dem Versand zerstören, um seine privaten Daten zu schützen.
+1
Wurzenberger
Wurzenberger22.04.1819:36
Kann die Kamera die Karte nicht selbst formatieren?
0
silversurfer2222.04.1821:40
gleiches Problem habe ich hier auch mit eine SD Karte, welche im meiner Lumix TZ 25 genutzt wird

iMac mit 10.12.6 gehr das Löschen nicht (die Karte ist schreibgeschützt)
mit einem MBP & 10.12.6, also EIGENDlich identisches OSX, geht alles problemlos, auslesen & löschen
mein Mac mini mit 10.9.5 "frißt" alles problemlos

natürlich geht das Löschen auch in der Lumix, aber das ist dann ich etwas lästig ... wenn ich die Foddos herüberkopiert habe, möchte ich diese auf der SD Karte auch löschen können

Mit anderen SD gibt es das Problem auch, MANCHMAL ... kein System erkennbar, warum nicht. Formatieren der SD Karte, egal wie und womit, ergibt keine andere Lösung, alles schon probiert
0
teorema67
teorema6723.04.1807:55
Nach meiner Erinnerung (Lumix, Canon, Ricoh) muss die SD-Karte herausgenommen und am Mac gemountet werden, um sie komplett zu löschen (mit Nullen überschreiben). In der Kamera kann man sie formatieren, das sind meistens nur ein paar Klicks in den Einstellungen. Wenn die SD-Karte in der Kamera ist und die Kamera am Mac hängt, konnte ich sie, soweit ich erinnere, nicht mit dem FDP ansprechen.
„Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)“
0
Another MacUser23.04.1809:31
Servus,

heißt die nur zufällig NIFTY oder handelt es sich um eine Nifty MiniDrive mit microSD??
Dann kenne ich zumindest das Problem, als ich bei meinem alten MB Pro mit SD-Slot ein MiniDrive nutzte. Die microSDs ließen sich im MiniDrive manchmal nicht löschen und verhielten sich auch sonst ( bspw. unter Win 10 ) komisch. Lösung: Normaler USB-MicroSD Adapter und unter Win 10 löschen. Danach dann unter FPDP Partition löschen und neu ( GUID, HFS+ – oder was Du nutzen willst… ) initialisieren.

Viel Glück.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.