Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Fotografie>Ultraweitwinkel Kaufberatung für APS-C

Ultraweitwinkel Kaufberatung für APS-C

Marty Bauer
Marty Bauer31.10.1601:09
Ich fotografiere mit einer EOS 500D und möchte mir dafür endlich einmal ein Ultraweitwinkel leisten.

Ich habe mich etwas im Netz umgesehen und habe unter anderem das 10-20 mm f3.5 sowie das 10-20 mm f4.0-5.6 und das 10-24 mm f3.5-4.5 von Tamron in meiner engeren Auswahl.

Mir geht es vorrangig um die Bildqualität, am langen Ende würden mir auch 20 mm reichen (habe sowieso das Kit-Objektiv). Und am Budget soll es auch nicht scheitern?

Wer kann mir mit Tipps weiterhelfen?
0

Kommentare

wolfgag
wolfgag31.10.1610:47
Das Tokina 11-16 F 2,8 kann ich wärmstens empfehlen.
Mit Tamron habe ich keine sonderlich guten Erfahrungen gemacht (allerdings im Tele Bereich).
0
mabi31.10.1611:05
wolfgag
Das Tokina 11-16 F 2,8 kann ich wärmstens empfehlen.
Mit Tamron habe ich keine sonderlich guten Erfahrungen gemacht (allerdings im Tele Bereich).

Dem ersten Satz kann ich voll und ganz und gar zustimmen: das Tokina ist ein extrem feines Stück! Kein Autofokus, aber bei der Brennweite ist das wirklich kein Thema.

Tamron hingegen kann ich grundsätzlich auch nur wärmstens empfehlen- alle, die ich bisher hatte schlugen die Sigma Gegenstücke (das war allerdings vor der Zeit der Sigma "Art", "Sport", etc. Linien). Aber das genannte Ultraweitwinkel von Tamron hatte ich noch nie, und kann darum auch nichts fundiertes sagen.

Viele Grüße,
Marco
0
Newlife 13
Newlife 1331.10.1611:39
wolfgag
Das Tokina 11-16 F 2,8 kann ich wärmstens empfehlen.
Mit Tamron habe ich keine sonderlich guten Erfahrungen gemacht (allerdings im Tele Bereich).
Ganz meiner Meinung, der Tonika ist wirklich gut und Tamron hat generell kein so guten Ruf......
„In der Demokratie ist das Volk seinem eigenen Willen unterworfen, und das ist eine harte Knechtschaft. Anatole France (1844 - 1924)“
0
Legoman
Legoman31.10.1612:24
Tamron ist als eher preiswert einzustufen - aber das ist ja die 500D auch...
Wer also keine Wunder erwartet, wird damit ganz gut fahren.
0
alephnull
alephnull31.10.1613:50
Meine Empfehlung ist das EF-S 10-18 IS STM. Hat eine sehr gute optische Qualität, ist klein, leicht, leise (durch STM) und günstig. Durch den STM-Antrieb fokusiert es außerdem butterweich und eignet sich so auch top für Video.
Wenn Geld überhaupt keine Rolle spielt, dann das EF 11-24. Es ist optisch überragend, abgedichtet, sehr groß, sehr schwer und sehr teuer.
Habe beide Linsen in permanenter Nutzung, das 11-24 allerdings an FF mit den "vollen" 11mm.
0
mabi31.10.1614:17
OK, ich muss hier nochmals für Tamron in die Presche springen: bei ähnlichem Preis wie die Canon Nicht-L-Objektive (ich spreche von den Vollformat-Objektiven) waren die Tamrons, die ich bislang testete durchweg mindestens ebenbürtig. Klar, wenn man ein L-Objektiv dagegen vergleicht, verliert das Tamron meistens. Aber selbst hier nicht immer: das Tamron AF 24-70mm f/2.8 SP Di USD VC ist ein echtes Traum-Immerdrauf! Siehe auch hier:

War jetzt off-topic, aber die Fokussierung auf Canon-Objektive um jeden Preis (nochmal: abseits der L-Reihe!) macht nicht wirklich immer Sinn!
0
ela31.10.1614:26
Ich hatte das Canon EF-S 10-22mm - Hatte absolut nichts daran auszusetzen!
Habe es nur verkauft, weil ich auf Vollformat umgestiegen war und mir dafür das Sigma 12-24 (Mark I) gegönnt hatte.
0
Marty Bauer
Marty Bauer31.10.1614:54
Vielen Dank für eure Antworten, und Tipps!

Ich war heute Nacht dermaßen müde, dass ich vergessen habe, dass ich mit den beiden 10-20 mm jene von Sigma gemeint hatte. Kennt sich vielleicht jemand auch diesbezüglich aus?

@ ela: Welches 12-24 mm meinst du? Das neue f4.0 oder die Vorgänger-Version?
0
alephnull
alephnull31.10.1615:04
mabi
...Klar, wenn man ein L-Objektiv dagegen vergleicht, verliert das Tamron meistens. Aber selbst hier nicht immer: das Tamron AF 24-70mm f/2.8 SP Di USD VC ist ein echtes Traum-Immerdrauf! Siehe auch hier:

War jetzt off-topic, aber die Fokussierung auf Canon-Objektive um jeden Preis (nochmal: abseits der L-Reihe!) macht nicht wirklich immer Sinn!

Ja, kann ich im Prinzip alles unterschreiben!
Am Ende kommt es natürlich immer darauf, was man ganz konkret mit dem jeweiligen Objektiv machen möchte - und auch wie oft. Z.B. das EF 11-24 ist einfach eine Klasse für sich, optisch ähnlich wie das TSE 17mm. Aber den Ziegel mit auf Reisen schleppen? Nee! Hab' ich einmal gemacht - nie wieder. Ausnahme: Man weiß vorher ganz genau, was man damit fotografieren möchte, und man weiß, dass das so keine andere Linse kann. Ansonsten reicht mir auf Reisen und als UWW-Immerdabei das EF-S 10-18. Hier mal ein paar Bsp-Bilder damit (Kombi 100D/10-18): ,
0
wolfgag
wolfgag31.10.1618:34
mabi
Dem ersten Satz kann ich voll und ganz und gar zustimmen: das Tokina ist ein extrem feines Stück! Kein Autofokus, aber bei der Brennweite ist das wirklich kein Thema.
Also meines hat Autofokus.
0
xnor31.10.1619:19
Ich habe das Canon 10-18 STM an meiner 550D und bin sehr zufrieden.
Es ist zwar nicht lichtstark, aber verdammt scharf und deswegen auch mein Immerdrauf-Objektiv.
Ich habe es gegen ein 17-40L an einer 6D verglichen; das 10-18 an der 550 war in über das ganze Bild hinweg nicht schlechter; in den extremen Ecken sogar erheblich besser als das L.
0
mabi02.11.1616:22
wolfgag
mabi
Dem ersten Satz kann ich voll und ganz und gar zustimmen: das Tokina ist ein extrem feines Stück! Kein Autofokus, aber bei der Brennweite ist das wirklich kein Thema.
Also meines hat Autofokus.

Oh, sorry, da muss ich zurückrudern... klar hat das Tokina AF. Besitze es nur schon länger nimmer, da ich auf Vollformat umgestiegen bin und nun mit dem (wirklich manuellen!) Samyang 14mm F2.8 fotografiere (und auch begeistert bin). Sorry...
0
xaibex
xaibex02.11.1616:31
wolfgag
Das Tokina 11-16 F 2,8 kann ich wärmstens empfehlen.
Mit Tamron habe ich keine sonderlich guten Erfahrungen gemacht (allerdings im Tele Bereich).
noch besser ist der Nachfolger 11-20 F2,8 von Tokina! Größerer Zoombereich bei gleichbleibend hervorragender optischer Leistung zu einem moderatem Preis.
0
Applecitronaut
Applecitronaut02.11.1618:12
Meine Empfehlung das neue Sigma 12-24 mm 1/4 GD HSM. Keine Verzeichnung. Für mich derzeit der Best By im UWW Bereich
„Holzauge sei wachsam
0
TheHolyCamel
TheHolyCamel02.11.1620:32
Hallo zusammen,

ich habe auch das schon erwähnte Canon EF-S 10-18mm 4,5 - 5,6 IS STM ebenfalls an einer Canon EOS 550D Ich habe mich vor etwas über einem Jahr wegen des sehr guten Preis/Leistungsverhältnisses dafür entschieden und würde es jederzeit wiederholen. Ich musste mich zwar für die Motivsuche erst an das Weitwinkelformat gewöhnen aber gerade bei Landschaftsaufnahmen oder wie bei alephnull in NewYork will man das gute Stück nicht missen. Vor allem ist es schön leicht und ist damit ein sehr gut zu verschmerzender Ballast im Fotorucksack.

Mein Fazit für jede Reise: Nie mehr ohne!

Viele Grüße
0
Marty Bauer
Marty Bauer06.11.1616:41
Spät, aber doch, bedanke ich mich herzlichst für die weiteren Tipps!

Mich würde am 12-24 mm f4.0 Art von Sigma die durchgehende Lichtstärke reizen. Aber wie groß ist letztendlich der Unterschied bei den 2 mm weniger am kurzen Ende? Und der Unterschied von f0.5 bei der Lichtstärke?
0
Kraftbuch
Kraftbuch06.11.1621:58
Habe nicht alles minutiös durchgelesen, aber ich glaube das Sigma 8-16mm ist als Empfehlung nicht gefallen.
Das reiche ich nun nach. Optisch spielt es durchaus der Top-Liga der APS-C Superweitwinkel Zooms.
Nachteil ist die gewölbte Frontlinse, welche die Anwendung von Filtern erschwert. Vorteil ist der moderate Preis gerade im Vergleich zu einem 12-24 F4 Art.
0
alephnull
alephnull07.11.1619:31
Marty Bauer
Mich würde am 12-24 mm f4.0 Art von Sigma die durchgehende Lichtstärke reizen. Aber wie groß ist letztendlich der Unterschied bei den 2 mm weniger am kurzen Ende? Und der Unterschied von f0.5 bei der Lichtstärke?

Die f0.5 kannst Du vergessen - wird im Falle des Falles (also bei 4,5 statt 4,0) mit geringer automat. Korrektur von Zeit und/oder ISO ausgeglichen. Und die 2mm....naja, machen eigentlich auch nix. Es wird extrem wenig Situationen geben, wo Du auf die 10 anstatt 12mm angewiesen bist. Unterwegs, auf Reisen usw. hat man so gut wie immer die Möglichkeit, mal noch einen halben Schritt weiter zurück zu gehen.
0
Peter Eckel07.11.1619:42
alephnull
Und die 2mm....naja, machen eigentlich auch nix. Es wird extrem wenig Situationen geben, wo Du auf die 10 anstatt 12mm angewiesen bist. Unterwegs, auf Reisen usw. hat man so gut wie immer die Möglichkeit, mal noch einen halben Schritt weiter zurück zu gehen.

Gerade bei Weitwinkeln am kurzen Ende sind die 2mm durchaus nicht ohne nennenswerte Wirkung. Ich neige dazu, eher den Bildwinkel zu betrachten, der bei APS-C und 10mm diagonal ca. 100° und bei 12mm ca. 93° beträgt.
„Ceterum censeo liberum facierum esse delendum.“
0
Marty Bauer
Marty Bauer08.11.1618:03
Vielen Dank für eure weiteren Tipps und Erklärungen!

Ans 8-16 mm f4.5-5.6 hatte ich nicht gedacht, aber das Beispielbild auf der Hersteller-Homepage ist wahrlich nicht schlecht. Trotzdem habe ich Bedenken, weil mir dann wiederum 4 mm am langen Ende fehlen würden.

Und sonst bin ich zwischen den beiden 10-20 mm und dem 12-24 mm durcheinander. Gibt es vielleicht schon Vergleiche bezüglich der Bildqualität? Ich habe die Tage mal gesucht und nichts gefunden.
0
Wurzenberger
Wurzenberger08.11.1619:02
Marty Bauer

Wenn dich die durchgängige Blende interessiert, schau dich mal nach dem Tokina 12-28 4.0 um. Wiegt halb so viel wie das Sigma Art, kostet ein Viertel und hat einen geringfügig größeren Brennweitenbereich.
0
wolfgag
wolfgag08.11.1623:53
Marty Bauer
Ans 8-16 mm f4.5-5.6 hatte ich nicht gedacht, aber das Beispielbild auf der Hersteller-Homepage ist wahrlich nicht schlecht. Trotzdem habe ich Bedenken, weil mir dann wiederum 4 mm am langen Ende fehlen würden.

Ich würde mir ehrlich gesagt bei einem Weitwinkel nicht so viel Gedanken um das lange Ende machen. Je größer der Zoombereich, desto schlechter sind (zumindest im halbwegs preiswerten Bereich) in der Regel auch Abbildungsleistung, Schärfe und Lichtstärke - also das was wirklichen Einfluss auf das Endergebnis hat. Ich habe wie gesagt ein Tokina 11 - 16 und nutze zu ungefähr 90% das kurzen Ende.

Und auch am unteren Rand würde ich nicht zu kurz mit der Brennweite werden, ausser Du willst ein Fisheye. Alles unter einem KB Equivalent von 18mm (bei APS-C wären das gute 11mm) verzeichnet schon ziemlich stark. Aber das hängt natürlich immer auch davon ab was Du knipsen willst.
0
xaibex
xaibex09.11.1608:32
Marty Bauer
Ans 8-16 mm f4.5-5.6 hatte ich nicht gedacht, aber das Beispielbild auf der Hersteller-Homepage ist wahrlich nicht schlecht. Trotzdem habe ich Bedenken, weil mir dann wiederum 4 mm am langen Ende fehlen würden.

Ich will ja nichts schlecht reden, aber ich habe mehrere Kollegen die besagtes 8-16 nach kurzer Zeit durch Nikon/Canon UWW Zooms ersetzt haben weil sie mit dem sigma so unzufrieden waren.

Ich selbst hatte es nicht und kann das nicht beurteilen. Was ich aber hatte war das Tokina und das war Klasse. Habe das nur nicht mehr wegen Systemwechsel auf Fuji.
0
Marty Bauer
Marty Bauer09.11.1617:38
Vielen Dank für eure Erklärungen!

Wurzenberger: Preis und Gewicht sind für mich Gott sei Dank kein großes Thema. Mich interessiert vor allem die Bildqualität. Gibt es diesbezüglich Vergleiche?
0
Wurzenberger
Wurzenberger09.11.1619:51
Schwierig. Das Sigma Art ist ja noch nicht lieferbar.

DPreview hat eine "real world sample gallery":

Vom Tokina gibt es haufenweise Bilder auf flickr:

Und sogar der gute alte Ken schreibt darüber:
0
wolfgag
wolfgag09.11.1620:58
Ich habe ein paar Bilder auf meiner Homepage, die mit dem Tokina gemacht sind - daß ist zwar das mit dem kleineren Zoombereich aber die Bildqualität der neueren Version soll ja vergleichbar sein. Die Fotos sind natürlich nicht nach Brennweite geordnet aber alle entweder mit dem Tokina 11 - 16 oder einem Canon 50 / 1:1,4 gemacht - den Unterschied sollte man auch ohne Beschriftung leicht erkennen können.
0
alephnull
alephnull10.11.1611:02
Marty Bauer
Preis und Gewicht sind für mich Gott sei Dank kein großes Thema.

Dann nimm doch einfach das EF 11-24: , , , ,
0
Marty Bauer
Marty Bauer14.11.1611:19
Vielen Dank für die weiteren Antworten!

alephnull: Vielleicht bin ich jetzt zu unfähig, aber ich habe zumindest einmal bei Amazon.de dieses UWW nicht finden können. Außerdem habe ich gelesen, dass es über 2.000 Euro kostet. Das mit dem großen Thema ist relativ... Wenn ich eine gleiche oder ähnliche Qualität für weniger Geld bekommen kann, ist mir das auch nicht so unangenehm.

Wurzenberger: OK, dann habe ich offensichtlich etwas missverstanden... Weil ich habe gerade erst gestern irgendwo gelesen, dass er das 12-24 mm f4.0 Art auf der Photokina gekauft hat?!
0
Wurzenberger
Wurzenberger14.11.1611:26
Also Amazon und B&H Photo führen es als "vorbestellbar" auf.
0
alephnull
alephnull15.11.1613:57
Marty Bauer
alephnull: Vielleicht bin ich jetzt zu unfähig, aber ich habe zumindest einmal bei Amazon.de dieses UWW nicht finden können. Außerdem habe ich gelesen, dass es über 2.000 Euro kostet. Das mit dem großen Thema ist relativ...

Es kostet nicht nur über 2.000, sondern über 3.000 (meistens). Aktuelle Preise hier:

Ok, ich würde ja nach wie vor das Canon 10-18 STM empfehlen. Aber ich weiß, dass Objektivkäufe häufig auch Bauchentscheidungen sind, bzw. dass man nach Kriterien vorgeht, die dann häufig in der täglichen Fotopraxis keine große Rolle mehr spielen. Ultraweitwinkel ist da so ein Spezialfall ("letzter Milimeter", Lichtstärke etc.). Ganz generell gibt es nicht so wahnsinnig viele Motive, die in extreme Bildwinkel "passen". Aber ich will Dir UWW jetzt auch nicht madig machen. Laß Dir doch einfach ein oder zwei Linsen über amamzon zum Testen kommen.....
0
Marty Bauer
Marty Bauer16.11.1621:44
Vielen Dank für deine Erklärungen!

Ich habe bislang noch nie ein Objektiv nach einer Bauchentscheidung gekauft... Ich lasse mich lieber beraten bzw. ich schaue mir natürlich auch Reviews an.

Allerdings... wenn mir über 2.000 Euro etwas zu teuer sind... dann umso mehr über 3.000 Euro...
0
stiffler
stiffler16.11.1622:02
Canon hat aktuell wieder eine Cashback-Promotion laufen:

Ich würde ja das EF 16-35mm f/4 L IS USM empfehlen.
Ob dir das am APS-C wieder etwas zu lang werden könnte, musst du einfach durch einen Test feststellen
Ab in ein passendes Geschäft und einfach mal anfassen und ausprobieren.
„To understand recursion you need to understand recursion“
0
wolfgag
wolfgag16.11.1622:06
stiffler
Canon hat aktuell wieder eine Cashback-Promotion laufen:

Ich würde ja das EF 16-35mm f/4 L IS USM empfehlen.
Ob dir das am APS-C wieder etwas zu lang werden könnte, musst du einfach durch einen Test feststellen
Ab in ein passendes Geschäft und einfach mal anfassen und ausprobieren.
16mm an APS-C entspricht etwa 25,6mm - nicht gerade Ultraweitwinkelig.
0
annagraef01.12.1619:48
Hi,

ich habe hier eine Seite gefunden, die mir beim Kauf meines Objektivsweitergeholfen hat! Vielleicht kann sie dir auch helfen!
lg
Anna
0
Marty Bauer
Marty Bauer04.12.1601:38
Vielen Dank für eure Antworten und Tipps!

Wie lange läuft diese Cashback-Aktion? (ja, ich habe es erst jetzt gelesen...)

Und ich habe mir www.dslr-objektive.com gerade in meine Lesezeichen gespeichert.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.