Forum>Hardware>TV Erfahrungen gesucht

TV Erfahrungen gesucht

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex10.06.2112:57
Hallo zusammen,

da meine beiden Bildschirme hier (NEC 322 Spectraview Reference und wacom Cintiq 24 Pro) 4K bei den üblichen Streaming Diensten nicht zulassen und mein eigentlicher Fernseher von 2011, ein Apple TV zukünftig vielleicht eine Option ist und ich gerne mal in den Genuss von 4K HDR Filmen kommen möchte, bin ich (mal wieder) auf der Suche nach einem aktuellen Fernseher.

Um den Bezug zum Forum zu wahren, sollte der Fernseher natürlich von Haus aus AirPlay unterstützen oder eben durch einen Apple TV zugespielt bekommen.

Die Randdaten sind simpel:

  • 55-65 Zoll Diagonale (soll unauffällig an die Wand montiert werden)
  • 4K HDR – nativ ohne Augenwischerei und Marketinggeblubber
  • Wird auch bei Tageslicht genutzt
  • 100+ Hz Display – ebenfalls nativ
  • Realistische, gut Farbdarstellung, keine Bonbonfarbexplosion mit überdrehter Sättigung
  • Streaming Dienste netflix, Disney+, Prime
  • Wird für PS4 und irgendwann mal PS5 genutzt

Leider scheint es unmöglich zu sein, das OS eines heutigen Fernsehers zu nutzen ohne gleich den Hersteller-eigenen Datenkraken zum Opfer zu fallen... daher soll es wenigstens eine gute Qualität haben, schnell und flüssig laufen und im Idealfall lange supported werden.

Support und allgemeiner Kunderservice wäre ebenfalls wichtig.
Von LG les ich leider immer öfter, dass der Service mies bis nicht vorhanden, Kulanz ein Fremdwort und Einbrennen nach wie vor ein großes Thema ist. Letzteres leider früher als man denkt.

Beim Sound werd ich wohl nicht um eine Soundbar herumkommen, der eigene Klang wird vermutlich bei keinem Fernseher vergleichbar gut sein...

Preislich bin ich da relativ offen; bei ~ 2000 Tacken sollte aber kein Kompromiss eingegangen werden müssen

Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Displaytyp, Hersteller, Service, Features, etc.

P.S.: Falls jemand meint, ich wäre woanders besser aufgehoben statt das Forum hier damit zu belasten, bin ich gerne offen für andere erfahrungsgemäßg gute Anlaufstellen. Google war da leider keine große Hilfe.


Ich danke euch

Grüße
Oliver
0

Kommentare

Apple@Wien
Apple@Wien10.06.2113:10
Also wir haben uns oft mit dem Thema TV beschäftigt. Den perfekten Fernseher wirst du wohl nie finden.

Würde selbst nichts anderes als OLED kaufen.

LG
👍Die neuste OLED Serie liegt nahezu komplett auf der Wand auf.
👍Sehr Leistungsfähige Software
👎kurzer Support


Philips
👍Ambilight inkl. Ambi Musik, Ambi Lounge und Ambi Soccer
👍oft der beste Preis
👎AndroidTV!


Sony
👎überteuert
👎AndroidTV
👎oft fehlerhaftes HDMI-CEC


Samsungs
👎👎👎Für diesen Verein spricht gar nichts🤐


Also kurzum:
Haben uns für Philips entschieden, warum? Bester Preis! Software ist wurscht, weil eh alles übers AppleTV läuft und das Internet vom TV nur für Updates verwendet wird.
Den neuen LG‘s bin ich aber auch nicht abgeneigt.

Wie gesagt, durch Apple TV ist mir die Software und deren Support relativ egal.

Und eine Soundbar oder HomePods braucht man bei jedem Flat TV
+3
Luivision10.06.2113:34
Tja wie so oft gibt es leider nicht die ultimative Empfehlung. Leider.

Bei den Herstellern würde meine Top 3, ich betone nochmals meine subjektive top3, aktuell wie folgt aussehen:
Panasonic
Sony
LG

Dies liegt daran das ich der Meinung bin das die Japaner (Panasonic und Sony) immer noch die beste Video Elektronik haben. Die display (OLED) kommt bei den Japanern auch von LG.

Ich selbst würde eher einen OLED nehmen da ich kein lineares TV mehr schaue und auch immer in abgedunkelten Umgebung schaue. Da kommt das bessere Schwarz besser zum tragen.
Die richtig guten LED mit sehr guten FLAD Displays werden scheinbar nicht mehr gebaut. QLED von Samsung empfand ich nicht besser und auch eher Marketing.

Interessant wird die Entwicklung in den nächsten jähren wegen Micro-LED. Da werden die Karten neu gemischt.

Panasonic ist für mich auf platz eins da ich da die Software am angenehmsten empfinde. Weniger Klimbim und nach all meinen Information ist Panasonic auch die Marke mit dem wenigsten nach hause telefonieren.
Hat aber den Nachteil das sie halt auch am wenigsten "smart" sind. ZB gibt es keine appleTV+ app.
Vermutlich wird da auch so schnell keine kommen. Da die Marke Panasonic im TV Geschäft nicht mehr auf dem US markt Präsenz ist.

Grundsätzlich ist meine Erfahrung sowieso das die meisten nach dem sie mit externen Zuspieler wie TV oder FireTV usw Kontakt hatten nicht mehr so sehr die interne smart Funktion nutzen. Die Bedienung ist in der Regel einfach mit den externen angenehmer.

Wege der PS5 gebe ich Dir zu bedenken das HDMI2.1 nicht gleich HDMI2.1 ist. Dort ist es leider ähnlich wie bei USB. Ein mit HDMI 2.1 bezeichneter Anschluss muss nicht alle Funktionen unterstützen. Also Obacht.
+4
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex10.06.2113:38
Ja, das USB 2.1 Thema ist so eine Sache... haben wir beim neuen Apple 4K TV ja auch: Dort gibt's zwar 2.1, aber das ist wohl arg kastriert.

Dummerweise halten sich die Hersteller da sehr bedeckt, was sie unter der jeweiligen Bezeichnung tatsächlich anbieten.
0
svenhalen
svenhalen10.06.2113:59
Ich für meinen Fall würde Ambilight nie wieder missen wollen, daher ist Philips gesetzt. Hatte mir 2016 einen Philips 55PUS7101/12 bei Amazon gekauft bei dem die schlechten Rezensionen bzgl. der Softwareprobleme recht behalten sollten. Nach knapp 2Jahren ist er beim Booten hängen geblieben und alle Update Versuche haben nichts gebracht. Auch der Philips-Support war eine Katastrophe. Amazon hab nur noch mal formhalber nachgefragt "ich nehme an, sie haben schon alles andere versucht" und ihn dann anstandslos zurückerstattet. Hab mir dafür den Nachfolger geholt, der 400€ billiger war. Da gabs ne neue Apple Watch obendrauf .
Den neuen habe ich nicht ins WLAN gelassen, damit er sich nicht durch Updates selbst zerstören kann. Seit 2018 läuft der ohne jedes Problem und wird nur als Monitor fürs Apple TV genutzt. Für den Sound sorgen jetzt zwei HomePod Minis, womit ich alles per Siri-Remote bedienen kann und auch meine Logitech Harmony in Rente geschickt habe. Problemkind in dem Setup ist die PS4, die kein AirPlay kann. Aber die habe ich jetzt nicht wie geplant durch eine PS5 ersetzt, sondern durch Geforce Now
Wenn das jetzt noch auf dem AppleTV laufen würde, wär ich glücklich!

Ach so... mit dem Philips TV bin ich nach wie vor super zufrieden!
+1
Martin8310.06.2114:04
Wir haben zwo LG OLED 55er aus 2018 - bei beiden musste das Displaypanel getauscht werden.
Hingegen läuft der Panasonic ohne OLED seit vier Jahren reibungslos und bietet unserer Meinung nach auch das bessere Bild, die Farbdarstellung ist grandios. Würde zu Panasonic raten - zu den Premium-Modellen aus dem Fachhandel.
+1
Epikur10.06.2114:10
Also ich habe einen LOEWE Fernseher und bin damit sehr zufrieden, besonders die Menüführung ist überragend. Von einem Philips rate ich dir ab, den ganzen Ambilight Schrott und die Menüführung sind eine Katastrophe. Samsung haut gefühlt jeden Monat ein Spitzen Plastik Modell raus. Eine wirkliche Alternative sehe ich nur bei LG und kauf dir bitte einen OLED.

Gruß
+2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex10.06.2114:14
Epiker Was ist mit den Einbrennende- und Alterungsprobleme bei OLED? Die scheinen nach wie vor existent zu sein.
+1
Epikur10.06.2114:43
Ich sag mal so, es gibt auf der Welt nicht viele Panel Hersteller u.a Samsung und Lg. Die Software in den Kisten ist eigentlich ausschlaggebend und soweit fortgeschritten, dass ein Branding eigentlich nicht mehr vorkommen sollte.
0
mikeboss
mikeboss10.06.2114:56
ich bin immer noch begeistert von meinem SAMSUNG Public Display (eben kein TV). fuer 24h betrieb zertifiziert, kein unerwuenschtes software-gedoens, geniale kabelfuehrung an der rueckseite, flach-flach ohne rundungen oder sonstwie abstehende gehaeuseteile, laengere garantie als normale TVs, kein leuchtendes logo, schlichter schwarzer rahmen ohne nichts. OLED kommt mir aus diversen gruenden nicht (mehr) ins haus. mikro-LED wird dann fuer mich wiederum interessant, ist aber noch in weiter ferne.

SAMSUNG QMR Series
+3
trw
trw10.06.2115:58
Moin Gammarus_Pulex

Wir haben aktuell 4 "kleinere/günstigere" Loewe (Bild One, 3 und 5) im Einsatz.
Wenn du einmal einen Loewe hattest, willst du (meist) keinen anderen mehr.
Früher hatten wir alle möglichen div anderen Firmen (weil aus "falschem Geiz" nie bereit gewesen dieses gewisse und teils nicht in "Zahlen/Tabellen" auflistbare etwas mehr für einen Loewe zu zahlen).

Die Menüführung - wie Epikur bereits schrieb - ist einmalig gut .... und optisch dazu auch sehr gelungen.
Ich hab bei keinem anderen Gerät bisher eine bessere/einfchere gesehen/getestet/gefunden (zudem alles in deutsch).

Bildqualität ist natürlich auch top (können andere ja aber sicher auch ganz gut).
Die Eigenwerbung und viele Fans sprechen gerne von der "besten Farbqualität" .... hm, obs stimmt ist auch sicher etwas "Gefühlssache".

Und die bereits in den meisten Geräten integrierten Lautsprecher verdienen - im Gegensatz zu anderen Herstellern - auch wirklich schon ihren Namen. Wir haben großteils (bis auf ein Gerät für 80jährige "alte Dame") nicht mal mehr externe Soundsysteme dazu. Freunde sind immer wieder verwundert, was aus dem Geräten OHNE meist hässliches externe Sundsystem so rauskommt und in welcher Qualität.

Und nicht zu verachten bzw soagr besonders hervorzuheben: Loewe nutz ein EIGENES OS (basiert glaub ich auf Linux)!!! KEIN Android!!!! ... Auch nach dem "Neustart" hat man sich nicht einfach für Android entschieden, sondern entwickelt weiterhin das "eigene" Sytem.

Den AppleTV kann ich über die Loewe-Fernbedienung starten und bedienen/steuern (so hab ich nur eine einzige Remote hier rumliegen).

Was ich auch gut finde:
Die Lowe haben noch einen Ein-/Ausschalter ... und zwar "versteckt", aber gut erreichbar.

Dazu WLAN, Doppeltuner, App, etc ..... halt das, was ein TV heute so hat.
(ich nutze zB den Lowe, um teils TV auf dem iPad zu schauen (ohne das der Loewe an sein muss)

Dazu ist auch der Support gut! Und es gibt ein aktives und offizielles Forum mit freundlicher Community.
Wenn du dich mal selber etwas informieren willst, schau hier: https://www.loewe-friends.de >>

Und die neue Loewe-Website zeigt/hat viele Infos und sogar einen Rundgang:

Wir haben aktuell auch noch einen Metz.
Der TV selber ist zwar auch recht ordentlich, aber die Menüführung ist komplizierter als bei Loewe (und dazu teils in rot) ... und die Fernbedienung ist optisch/haptisch nicht mit Loewe zu vergleichen.
+3
trw
trw10.06.2116:16
Kleiner Nachtrag:

Ganz vergessen und auch nicht zu verachten: Loewe stellt in regelmäßigen Abständen auch wirklich Updates (wahlweise über Internet oder zB auch USB) zur Verfügung. Installation ist "apple-like" über WLAN mit 1-2 Klicks erledigt.
Auch nach dem "Neustart" von Loewe haben die "alten" Lowe-TVs vor kurzer Zeit weitere Updates erhalten.

Wenn ich da an unseren früheren Phillips denke (für den es über alle Jahre genau 1 Update gab; danach nie mehr etwas) und die "Frickelei" über USB-Stick.
0
Bozol
Bozol10.06.2116:28
Ich habe mir vor zwei Jahren einen Samsung Q7FN gekauft und bin sehr zufrieden. Der TV ist sehr schmal da die Elektronik in einem separaten Gehäuse untergebracht ist, es führt nur noch ein dünnes Kabel von der Box zum Display. Auch hier, wie bei mikeboss, nur ein schlichtes, schwarzes „Ding“.

Samsung Q7FN
+1
mikeboss
mikeboss10.06.2116:40
wie sieht das mit dieser box aus, hat die einen (oder gar mehrere) luefter drin? da war mal noch was mit spulenfiepen mit den boxen: ist diesbezueglich jetzt auch ruhe?
Bozol
Ich habe mir vor zwei Jahren einen Samsung Q7FN gekauft und bin sehr zufrieden. Der TV ist sehr schmal da die Elektronik in einem separaten Gehäuse untergebracht ist, es führt nur noch ein dünnes Kabel von der Box zum Display. Auch hier, wie bei mikeboss, nur ein schlichtes, schwarzes „Ding“.

Samsung Q7FN
+1
Phil Philipp
Phil Philipp10.06.2116:41
Gammarus_Pulex

4K HDR – nativ ohne Augenwischerei und Marketinggeblubber
Wird auch bei Tageslicht genutzt
Realistische, gut Farbdarstellung, keine Bonbonfarbexplosion mit überdrehter Sättigung
Streaming Dienste netflix, Disney+, Prime
Wird für PS4 und irgendwann mal PS5 genutzt
....

Beim Sound werd ich wohl nicht um eine Soundbar herumkommen, der eigene Klang wird vermutlich bei keinem Fernseher vergleichbar gut sein...
...
wie trw und Epikur empfehle ich auch LOEWE. (habe einen Bild 5)
- schönes, natürliches Bild.
- sehr gute Menüführung
- sehr guter Klang auch ohne Soundbar
- regelmäßige Updates
- Streamingdienste möglich
- problemlose Kompatibilität mit AppleTV
- problemlose Kompatibilität mit PlayStation
+2
Schibulski10.06.2116:45
Nachdem unser alter 42" LG ins 11. Lebensjahr geht, haben wir uns heute einen neuen bestellt. Mir war auch 55" und natives HomeKit/AirPlay 2 wichtig. Haben uns für diesen hier entschieden:

https://www.amazon.de/gp/product/B084Y93HYG/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

Werde mal berichten, sobald er da ist
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex10.06.2117:37
Also die Loewe Geräte sagen mir irgendwie nicht zu... aber das war auch schon früher so... deren Designer und ich sind definitiv nicht auf einer Wellenlänge
0
Bozol
Bozol10.06.2117:49
mikeboss
wie sieht das mit dieser box aus, hat die einen (oder gar mehrere) luefter drin? da war mal noch was mit spulenfiepen mit den boxen: ist diesbezueglich jetzt auch ruhe?
Da ist kein Lüfter drin und auch Spulenfiepen habe ich nicht.
+1
David_B
David_B10.06.2117:54
Wo kommt denn der Content her? Du schreibst ja HDR. Da gibt es aber mehrere Ausführungen von.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex10.06.2118:07
David_B
Wo kommt denn der Content her? Du schreibst ja HDR. Da gibt es aber mehrere Ausführungen von.

Netflix, Disney+, Prime und Youtube fällt mir da spontan ein. Playstation 5 vielleicht irgendwann mal.
Das HDR Angebot sollte da ja durchweg wachsen in Zukunft.
+1
der Wolfi
der Wolfi10.06.2118:49
Wir haben hier zwar noch keinen Neuen stehen, aber es wird ein LG 65G19LA. TV läuft noch am alten.
Ich habe diverse Tests gemacht (mit eigenem Rechner im Geschäft aufgeschlagen) und Filme mit verschiedenen Auflösungen aus meiner Mediathek ausprobiert.
Habe nur Panasonic und LG getestet. Das waren die Einzigen die in Frage kamen (Betriebssystem). Panasonic macht ein tolles harmonisches Bild. Bei LG ist ein bisschen Einstellarbeit erforderlich. Dann ist das Bild auch harmonisch. Der LG skaliert die Auflösung fantastisch hoch.
Auch bei uns soll das Ding an die Wand. Der LG sieht dann wirklich aus wie ein Bild.
Soundbar GX gibts in chic und gut für die Wand unterm Fernseher.
Dann bist Du aber auch mit ca. € 3500,- dabei.
„Normal is für die Andern“
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex10.06.2118:54
Bei LG schreckt mich nach wie vor ab, dass gefühlt jeder zweite von eine sehr schnellen sichtbaren Alterung der LEDs berichtet.
0
trw
trw10.06.2119:15
Gammarus_Pulex
Also die Loewe Geräte sagen mir irgendwie nicht zu... aber das war auch schon früher so... deren Designer und ich sind definitiv nicht auf einer Wellenlänge

OK, ist natürlich völlig legitim.

Aber genau das mit "Design" (Hardware) kann ich mittlerweile bei aktuellen TVs ja eigentlich kaum noch nachvollziehen.
Die ollen Kisten sehen mittlerweile doch alle fast gleich aus: dunkle, eckigeKiste mit dünnem Rahmen.
(B&O sticht mit der superteuren "Holzkiste" da noch etwas heraus ... aber sonst ...!?!?!)

Bei der Software hingegen bin ich - wie man es vielleicht oben hat merken können - von Loewe begeistert und überzeugt.
+1
Keule
Keule10.06.2119:17
Ich mag die gute Qualität der Fernseher von Metz. Vielleicht findest Du dort dein Wunschmodell:

https://www.metz-ce.de/fernseher/produktfinder/
+1
heubergen10.06.2119:18
Ich hätte immer noch "Schiss" vom Einbrennen von OLED und würde einen LED noch immer bevorzugen. Das und ich würde wegen der PS4/PS5 auf eine kurze Reaktionsgeschwindigkeit achten.
0
roger2710.06.2119:33
trw
Kleiner Nachtrag:

Ganz vergessen und auch nicht zu verachten: Loewe stellt in regelmäßigen Abständen auch wirklich Updates (wahlweise über Internet oder zB auch USB) zur Verfügung. Installation ist "apple-like" über WLAN mit 1-2 Klicks erledigt.
Auch nach dem "Neustart" von Loewe haben die "alten" Lowe-TVs vor kurzer Zeit weitere Updates erhalten.

Wenn ich da an unseren früheren Phillips denke (für den es über alle Jahre genau 1 Update gab; danach nie mehr etwas) und die "Frickelei" über USB-Stick.

Ich habe auch einen 55" Loewe OLED, der nach wie vor überragend ist!
Mittlerweile habe ich ihn fast 3 Jahre und bei häufigem Gebrauch "wie neu"!
+2
yoxx10.06.2120:26
Der Sony KD55A85 (OLED mit Android Betriebssystem) steht seit 2 Monaten hier. Ist das Auslaufmodell von letztem Jahr und momentan "relativ" günstig. Hat alles an Bord - bin sehr zufrieden!
https://www.mediamarkt.de/de/product/_sony-kd-55a85-2638709.html
0
David_B
David_B10.06.2120:44
Gammarus_Pulex
David_B
Wo kommt denn der Content her? Du schreibst ja HDR. Da gibt es aber mehrere Ausführungen von.

Netflix, Disney+, Prime und Youtube fällt mir da spontan ein. Playstation 5 vielleicht irgendwann mal.
Das HDR Angebot sollte da ja durchweg wachsen in Zukunft.

Das würde für ein Gerät sprechen, dass HDR10+ und Dolby Vision kann. Damit scheiden manche Modelle schon aus.
+1
caba
caba10.06.2122:12
Also, ich hab auch einen Loewe. Mit Ton, Bild und Design bin ich auch zufrieden, aber bei der intuitiven Menüführung, die hier alle loben, muss ich widersprechen. Hatte davor einen Grundig und da war das viel besser. Wo ich beim Loewe drei Schritte zum Ziel brauche, hab ich beim Grundig nur einen gebraucht.
Aber kann natürlich sein, dass alle anderen Marken da noch schlechter sind. 😄

trw wie bekommst du die Loewe-Fernbedienung dazu, das  TV zu steuern?
(ich nutze zB den Lowe, um teils TV auf dem iPad zu schauen (ohne das der Loewe an sein muss)
Und wie geht das?
„Meinungen sind keine Ideen, Meinungen sind nicht so wichtig wie Ideen, Meinungen sind nur Meinungen. (J. Ive)“
0
nova.b10.06.2122:13
Loewe?
War da nicht eine Insolvenz?
Hab gerade mit einer Hausumrüstung zu tun und finde Loewe schön, aber auch proprietär. Hab da ein Apple-TV vorgeschlagen, seitdem läuft es anscheinend wieder wie gewünscht. Ich weiß nicht, wie alt der Loewe-Kram, da ist, aber die Bedienung finde ich sehr unangenehm und die ZDF-Mediathek hat nicht mehr funktioniert. Die haben da bei den Hifi-Profis sicher mehr als 6.000 - 7.000€ gelassen dafür.

Dazu hat es einen Subwoofer mit 5.1 Verstärkereinheit, der aber auch proprietär mit dem Fernseher verbunden ist. Dazu braucht man heute irgendwelche Splitter, um das noch nutzen zu können. Zugegeben formal auch sehr schön, einfach, modern.
-1
M@rtin10.06.2122:22
Gammarus_Pulex
Epiker Was ist mit den Einbrennende- und Alterungsprobleme bei OLED? Die scheinen nach wie vor existent zu sein.
Das Problem des Einbrennens besteht bei allen OLED-Displays. Daher gibt es eine Reihe von Verhaltensmaßnahmen: zieh nie den Netzstecker! Das TV arbeitet nämlich auch dann, wenn es ausgeschalteten wird, um den Einbrenneffekt zu mindern. Grundsätzlich unterliegen aber OLED-Displays des Alterungsprozess, was über die Jahre zum verblassen des einst so kontrastreichen Bildes führt. Und das passiert daher, dass während der Regenerationssphase, in der das Einbrennen gehindert werden sollen, die benachbarten Pixel der hellen Stellen (z.B. von Sender-Logos) angesteuert werden, um diese heller zu machen. Man kaschiert also nur die hellen Stellen indem man die benachbarten Pixel auch aufhellt. Das geht aber nicht auf Dauer, wie man sich denken kann.
Eine weitere Methode ist, dass das Bild während des Betriebs immer wieder um wenige Pixel verschoben werden, damit auch die benachbarten Pixel auch mal heller strahlen.

Du siehst, es wird viel mit der Software getrickst.

Es gab da mal einen sehr lesenswerten Artikel zur Display-Technik von TVs in der Zeitschrift c't. Daher mein Fazit: Ich würde da in der Tat eher zu einem TV mit LCD mit Full-array local dimming (FALD) zur Erhöhung des Kontrast vorziehen.
-2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex10.06.2122:51
M@from Dann ist OLED wohl raus.
Mein Geräte hängen nicht am Strom, wenn sie nicht genutzt werden. Ausnahme sind Kühlschrank/Gefrierschrank und Backofen/Herd.
+1
eames10.06.2123:38
Ich kann dir den Samsung Frame empfehlen.

Ich habe selbst den 43 Zoll - den gibts aber bis 75 Zoll. Entschieden hab ich mich für dieses Modell vorwiegend wegen dem Design (lässt sich wie ein Bilderrahmen an die Wand hängen) und der ConnectBox die via Glasfaser an den eigentlichen Bildschirm angeschlossen wird. An der Box gibt es sämtliche Anschlüsse - und weil man die bis zu 15m vom Bildschirm entfernt verstauen kann hat man auch keinen Kabelsalat.

Ich nutze das Samsung Betriebssystem nicht - bei mir läuft alles inkl. TV- Sender über das 4k AppleTV. Funktioniert einwandfrei. AirPlay geht aber auch ohne AppleTV.

Cheers!
+3
Nebula
Nebula10.06.2123:50
Bei mir hat lange ein 27er iMac als Mattscheibe gedient. Der ist jetzt weg und ich habe mich noch weiter reduziert auf 16 Zoll. Das bisschen was ich noch gucke, reicht im Bett auf dem Schoß. Damit ist das Bild relativ gesehen größer als beim iMac, einst gegenüber des Bettes. Vor allem habe ich jetzt den größten Teil des Tages kein schwarzes Loch mehr in der Wand. Der Stromverbrauch ist auch geringer. Wenn ich mal wirklich Leinwand will, gehe ich ins Kino, sofern da kein Virus etwas gegen hat.

Ach sorry, war jetzt off-topic, oder?
„»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein“
0
bwspeakers
bwspeakers10.06.2123:54
Die für 2021 von Philips angekündigten TVs könnten gut werden. Auf dem Papier sind sie es jedenfalls schon (insbesondere die Modelle MiniLED PML9636 (mit B&W Soundbar) und MiniLED PML9506.

Toengels Blog () ist da recht informativ. Dort gibt es auch eine Übersichtstabelle der technischen Daten im Vergleich ().

Ich bin auch ein absoluter Ambilight-Fan und warte auf den ersten Test des PML9506 ... (Soundbar brauche ich nicht, da ich bereits ein paar B&Ws und eine AV-Anlage habe. ) Der PML9636 könnte perfekt für Dich passen.
„Falsch: Geht nicht. - Richtig: Geht SO nicht!“
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex11.06.2100:36
Der Philipps klingt ja wirklich gut.
Wann er wohl rauskommt und zu welchem Preis 🔮
0
aibe
aibe11.06.2100:57
Es ist eigentlich relativ simpel. Möchte man das beste Bild und legt Wert auf den bestmöglichen Schwarzwert, so kommt man an einem OLED nicht vorbei.
Habe seit 2017 einen LG65E7 (das Bild ist noch immer top!) und dieser ist Ende letzen Jahres ins Schlafzimmer gewandert da er einem LG 77CX9 weichen musste.
So lange nicht MicroLED (nicht MiniLED!) halbwegs im Markt angekommen ist möchte ich nichts anderes mehr. Bei den OLEDs übrigens LG, da zum einen kein Android (ist wirklich übel, ist aber meine persönliche Meinung) und zum anderen der meiner Meinung nach beste Gaming Mode. Bildtechnisch nehmen sich eigentlich alle aktuellen OLED Panels nichts, da alle von LG. Durch ein wenig „Gefummel“ bekommt man eigentlich alle gleich gut eingestellt.
Befeuern lasse ich ihn durch ein Apple TV 4K (das aktuelle), da das Bild tatsächlich über eine externe Quelle besser ist als über die internen Dienste (gibt hier jede Menge Beiträge in den einschlägigen Foren).
Warum man einen TV jetzt unbedingt vom Netz nehmen muss (definitiv nicht zu empfehlen bei einem OLED) erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht und wäre bei der TV Wahl auch nebensächlich. Am Ende zählt das Bild und hier geht Stand heute nichts über einen OLED. Wer behauptet das bspw. ähnliche Schwarzwerte bei anderen Displaytypen (bspw. IPS) erreicht werden können, der muss nur ein einziges Mal in einem wirklich dunklen Raum einen Film schauen. Auch FALD und miniLED Displays sind hier nicht zu vergleichen (Stichwort Blooming). Danach ist jede weitere Diskussion hinfällig.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex11.06.2108:56
Das ist recht simpel: Mehr als einmal schon den Fall im Umfeld gehabt, dass ein Kabelbrand die Bude ausgebrannt hat. Das prägt und lässt einen vorsichtshalber so wenig Geräte wie möglich am Netz während man außer Haus ist.
-1
DeepVolt11.06.2109:37
Dann lass alle OLED links liegen, die möchten wie M@rtin schon schrieb im Standby gehalten werden zum Regenerieren.
Das war auch der Grund warum ich vor 2 Jahren einen Sony LED mit FALD (64 Timing Zonen) in der <1000€ Kategorie gekauft habe, den stört das Trennen vom Netz nicht. Da bei mir ein AppleTV 4K als alleiniger Zuspieler dient und ich kein lineares TV schaue und auch kein Interesse habe irgendwelche Smart-TV-Features zu nutzen ist mir das Betriebsystem auf dem TV auch komplett egal, das Teil hat nur am Anfang mal für Updates Internet bekommen, seitdem ist es Offline.
+1
trw
trw11.06.2109:44
caba
Und wie geht das?

LoeweTV ist im WLAN integriert.
LoeweTV muss natürlich mind. im Standby sein.

Ich hab die Loewe App (für TV, nicht die "my Loewe App") auf dem iPad/iPhone.
Und darüber kann ich dann einfach TV (Kabel-TV über den Loewe per WLAN) auf dem iPad schauen.
(ist vergleichbar mit Fritz-TV; Optik ist bei Loewe aber schöner, da ähnlich wie auf TV)

Man kann mit der App auch den Loewe vom iPad "steuern".
https://apps.apple.com/de/app/loewe-app/id1191442362 >>

P.S.:
Grundig?
Naja, Grundig ist ja nun längst kein klassisches eigenständiges "Markenprodukt" mehr, sondern eher "nur" noch ein "Label" (glaub vom türkischen Unternehmen Beko).
Und sie benutzen glaub ich auch Android, oder (das wär dann für mich das Ausschlusskriterium)? ;-(
Aber zur Bedienoberfläche kann ich bei Grundig wirklich nichts sagen.

Wie gesagt - ich mag das Loewe OS ... von der Bedienung und auch besonders der dezenten Optik wegen:
https://www.loewe.tv/de/plus/loewe-os >>
0
trw
trw11.06.2109:54
nova.b
Loewe? War da nicht eine Insolvenz?

Ja, die waren in "Insolvenz" ....

Die haben aber zum Glück schon länger einen neuen Investor.
Es gibt nun auch schon neue TVs, neue Lautsprecher, neue Audio-Geräte (mit Airplay2), am OS wird weitergearbeitet, etc ....
Einfach bei Interesse/Neugier mal etwas auf Website (Showroom-Link oben), im Forum schauen oder nach "Skytec" bzw nach Aslan bzw Vladislav Khabliev suchen.
0
adiga
adiga11.06.2109:59
Ich habe vieles durchgespielt, am Schluss ist für mich ein LG OLED, was ich empfehlen kann. Einbrennen habe ich damit (auch mit älteren) nie ein Problem gehabt. Sind superflach, gestochenes Bild (UHD), alle wichtigen Streamingfunktionen (Sky, Disney+, Netflix, PrimeVideo usw) vorhanden (wobei ich doch eher das neue ATV 4K benutze, schnelle Umschaltzeiten. Und wer Ambilight möchte, kann von Philips einen Satz nachkaufen für jeden TV.

Samsung ist ok, wenn man wenig ausgeben möchte und die ganze Werbeberieselung nicht stört, von Hisense und Konsortien würde eh abraten. Ausser es muss billig sein.
0
Yosemite8211.06.2110:24
trw

P.S.:
Grundig?
Naja, Grundig ist ja nun längst kein klassisches eigenständiges "Markenprodukt" mehr, sondern eher "nur" noch ein "Label" (glaub vom türkischen Unternehmen Beko).

Bei Philipps genau so

Wir möchten nächtes Jahr uns auch wieder einen TV anschaffen (haben aktuell keinen mehr). Vom Grundgedanken her (und auch vom Design) wäre ein Loewe tatsächlich etwas, was ich mir vorstellen könnte. Aber für über CHF 70000.- für einen 65er OLED - da bin ich selbst als gelernter Fernseh-Radio-Elektriker draussen. So wird es dann höchstwahrscheinlich eben doch ein Panasonic. Qualitativ dauerhafte Geräte mit sensationellem Bild. Selbst ein Kollege welcher noch auf dem Beruf arbeitet und selbst Loewe noch verkauft, hat mir im Februar zu einem Panasonic geraten.
„Think Different - Drive Different“
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex11.06.2110:26
Samsung scheint erstmal raus zu sein; da bieten die in Frage kommenden Geräte offenbar kein Dolby Vision (IQ).
Ich finde, das darf schon mit drin sein bei solchen Summen.
0
David_B
David_B11.06.2110:30
Ich glaube, man muss schauen, was der einzelne Käufer will.
Ich wollte ein Gerät haben, dass vor allem für "konzentriertes" Schauen von Filmen optimal ist. Klar gucke ich auch mal ein bisschen casual. Aber für mich soll es vor allem dafür da sein, dass ich ähnlich wie im Kino einen Film gucke und absolut nichts anderes dabei mache.
Das mache ich meist Abends und da ist es tendenziell dunkel oder ich benutze die Verdunkelung.
Also ist es für mich ein OLED geworden. OS ist Android. Weil das eine Datenschleuder ist und ich ein ATV 4K 2021 nutze, habe ich dem TV über die Fritz!Box den Zugang zum Internet verwehrt.

Der Sucher hier schreibt aber, dass er auch gerne bei Tageslicht Gucken und Zocken will. Für mich spricht das eher für einen richtig guten LED.
Wenn es auch mehr als 2K EUR für 55 Zoll kosten darf, sollte aber z.B. auch ein Sony XR-55A90J in Frage kommen können. OLED aber dennoch für die meisten Situationen ausreichend hell. Da bleibt dann aber die Sache mit dem Standby-Modus.
Samsung QN95A wäre auch etwas, kann aber kein Dolby Vision.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex11.06.2110:51
Danke David_B
Das Zocken wird eher ab und zu stattfinden und muss keinen Highend fps Schlachten Anforderungen standhalten.

Ein aktueller Apple 4K TV steht fest nachdem was ich hier so lese.
+1
aggi
aggi11.06.2111:15
Wir haben seit 5 Jahren einen Sony an der Wand hängen. Der Fernseher macht was er soll aber was mich am meisten stört ist die Reaktionszeit, wenn man ihn anschaltet. Unglaublich langsam!
Wie sind denn die Erfahrungen mit anderen Marken in Sachen Reaktions- bzw. Umschaltzeit?
0
David_B
David_B11.06.2113:12
aggi
Wir haben seit 5 Jahren einen Sony an der Wand hängen. Der Fernseher macht was er soll aber was mich am meisten stört ist die Reaktionszeit, wenn man ihn anschaltet. Unglaublich langsam!
Wie sind denn die Erfahrungen mit anderen Marken in Sachen Reaktions- bzw. Umschaltzeit?

Ich hatte bis vor kurzen einen 2014er Sony. Der war so langsam, das war zum Ausrasten. Jetzt habe ich einen 2020er Sony und der ist extrem schnell. Ich glaube, dass kann man nicht generell an der Marke festmachen.
0
Roger.Rebel
Roger.Rebel11.06.2113:44
aggi
Wir haben seit 5 Jahren einen Sony an der Wand hängen. Der Fernseher macht was er soll aber was mich am meisten stört ist die Reaktionszeit, wenn man ihn anschaltet. Unglaublich langsam!
Wie sind denn die Erfahrungen mit anderen Marken in Sachen Reaktions- bzw. Umschaltzeit?

Wir hatten einen Philips 42pfl7008, gutes Bild und schönes Ambilight. Aber das Gerät musste man gefühlt 5 Minuten vor der Tagesschau anschalten, um nicht die erste Meldung zu verpassen. Und beim Umschalten konnte man sich ein Bier holen...

Nun haben wir aktuell einen LG C8. Startet flink, wechselt schnell ins nächste Programm .... und hat auch ein tolles Bild. Seitdem sind wir Fans von LG
+1
john
john11.06.2115:13
Roger.Rebel
aggi
Wir haben seit 5 Jahren einen Sony an der Wand hängen. Der Fernseher macht was er soll aber was mich am meisten stört ist die Reaktionszeit, wenn man ihn anschaltet. Unglaublich langsam!
Wie sind denn die Erfahrungen mit anderen Marken in Sachen Reaktions- bzw. Umschaltzeit?

Wir hatten einen Philips 42pfl7008, gutes Bild und schönes Ambilight. Aber das Gerät musste man gefühlt 5 Minuten vor der Tagesschau anschalten, um nicht die erste Meldung zu verpassen. Und beim Umschalten konnte man sich ein Bier holen...

Nun haben wir aktuell einen LG C8. Startet flink, wechselt schnell ins nächste Programm .... und hat auch ein tolles Bild. Seitdem sind wir Fans von LG

einen 8 jahre alten tv mit einem aktuellen oled fuer 1500 zu vergleichen ist ein bisschen unfair.

mein aktueller philips schaltet ebenfalls flink um und ein.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
@mac
@mac11.06.2115:51
Der erste Kommentar trifft den Nagel auf den Kopf aus meiner Sicht.

Aktuell sehe ich auf einem alten Sony 55" FHD und einen aus dem letzten Jahr gekauften LG OLED 65GX9LA . Dieser lässt bis jetzt keine wünsche offen, eingebrannt ist hier nichts. Derzeit gibt es bereits eine neuere Version den LG OLED 65G19LA , diesen dann auch oftmals schon für um die 2.200€ und das Bild ist noch einmal erheblich heller.

Mit LG machst du im Moment am wenigsten falsch.

Apple@Wien
Also wir haben uns oft mit dem Thema TV beschäftigt. Den perfekten Fernseher wirst du wohl nie finden.

Würde selbst nichts anderes als OLED kaufen.

LG
👍Die neuste OLED Serie liegt nahezu komplett auf der Wand auf.
👍Sehr Leistungsfähige Software
👎kurzer Support

...
Und eine Soundbar oder HomePods braucht man bei jedem Flat TV
„Wo ich bin, herrscht Chaos. Leider kann ich nicht überall sein.“
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.