Forum>Boot Camp>Startup-Volume kann wegen angeblichen Platzmangels nicht partitioniert werden

Startup-Volume kann wegen angeblichen Platzmangels nicht partitioniert werden

Moka´s Onkel
Moka´s Onkel02.04.1816:08
Ich versuche, auf einem MacBook Pro (13-inch, 2017, Four Thunderbolt 3 Ports) mit mac OS 10.13.4 die Festplatte (1 TB SSD/APFS) mittels Boot Camp-Assistent erstmalig zu partitionieren.

Dabei erhalte ich im Boot Camp-Assistenten folgende Fehlermeldung:
Das Startvolume kann nicht partitioniert werden, da nicht genügend Speicherplatz vorhanden ist.
Du benötigst mindestens 40 GB freien Speicherplatz.

Meine SSD hat 365 GB freien Speicherplatz.

Was mache ich falsch?

Wie komme ich weiter und kann die SSD dennoch vom Boot Camp-Assistenten partitionieren lassen?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
0

Kommentare

Deichkind02.04.1816:51
Ich weiß keine Lösung, aber du hast mindestens einen Leidensgenossen, der dasselbe Problem in dem Thread über das Update MacOS 10.13.4 beschrieben hat, beginnend mit diesem Beitrag.
Der Bootcamp-Assistent bzw. die Funktion des diskutil, die er aufruft, scheitert daran, den APFS-Container zu verkleinern.
Es wäre schön, wenn sich mal jemand melden würde, der unter vergleichbaren Umständen zum Erfolg gekommen ist.
+1
Weia02.04.1819:55
Moka´s Onkel
Was mache ich falsch?
Nichts. Ist ein bekannter Bug in High Sierra. Ich zumindest weiß nichts von einem Workaround, habe aber auch nicht übermäßig intensiv gesucht, weil mir das Problem nur bei einer Testinstallation begegnet war.

Gegenwärtige Apple-Software-Qualität halt.
0
rmayergfx
rmayergfx02.04.1820:17
Das Problem kann z.B. durch ein lokal vorhandenes TM Backup verursacht werden:
Oder ist auf dem Laufwerk die Verschlüsselung aktiv ?
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
Der echte Zerwi03.04.1809:08
- TM Backup abschalten
- Sicherungs-Volume in TM-Einstellungen entfernen

Dann sollte es gehen.

Nach der Partitionierung kannst Du alles wieder einschalten.
0
Moka´s Onkel
Moka´s Onkel03.04.1817:31
Danke für die hilfreichen Hinweise.

Eigentlich liegt es an den local snapshots des TM Backups. Allerdings habe ich dann - als es nach Bereinigung immer noch nicht funktionierte - mit Hilfe des Apple Support rauskristallisiert, dass meine SSD defekt ist oder zumindest S.M.A.R.T. nicht aktiviert werden kann. Habe morgen einen Termin beim Apple Service Partner hier vor Ort, der das hardware-seitig durchchecken soll.
0
Der echte Zerwi04.04.1805:09
Moka´s Onkel
Danke für die hilfreichen Hinweise.

Eigentlich liegt es an den local snapshots des TM Backups. Allerdings habe ich dann - als es nach Bereinigung immer noch nicht funktionierte - mit Hilfe des Apple Support rauskristallisiert, dass meine SSD defekt ist oder zumindest S.M.A.R.T. nicht aktiviert werden kann. Habe morgen einen Termin beim Apple Service Partner hier vor Ort, der das hardware-seitig durchchecken soll.

Das mit den Snapshots war eine der ersten Erklärungen dazu und das Entfernen der Snapshots brachte auch Abhilfe. Um ein Abschalten der TM kommt man aber auch hier nicht herum.

Meine beschriebene Methode ist etwas einfacher und hat zumindest bei mir funktioniert.
0
NordMoleX29.04.1814:47
Ich hab das gleiche Problem, aber meine TM Backups sind schon seit langer Zeit nicht mehr auf dem Mac, sondern auf meiner Synology NAS. Wie kann das noch ein Problem sein ? Laut dem Mac hab ich noch reichlich Platz frei, über 250 GB, aber Bootcamp sagt mir das es mindestens 39 GB freien Platz braucht. Ich weiß nicht weiter.
0
Marcel Bresink29.04.1814:53
NordMoleX
Ich hab das gleiche Problem, aber meine TM Backups sind schon seit langer Zeit nicht mehr auf dem Mac, sondern auf meiner Synology NAS. Wie kann das noch ein Problem sein ?

Lokale Schnappschüsse liegen immer auf den gleichen Volumes, auf denen sich die Originaldaten für Time Machine befinden. Wo Dein Ziel-Volume für Time Machine liegt, spielt überhaupt keine Rolle.
0
NordMoleX29.04.1815:03
Ok, nun hab ich die Time Machine ja mittlerweile seit einiger Zeit auf der NAS. Was mach ich jetzt ? Ich deaktiviere die Time Machine backups, und dann ? Wo finde ich denn die "lokalen", die er vor der Änderung zur NAS als Backup erstellt hat ?

Und wenn doch, wie bei mir, 250 GB noch frei sind, wie kann denn einfach gesagt werden das ich nicht genug Speicher (mindestens 39 GB) für eine BC Installation hab ?
0
Marcel Bresink29.04.1815:20
NordMoleX
Ich deaktiviere die Time Machine backups, und dann ?

Gar nichts. Warten, bis der Speicher freigegeben wird.
NordMoleX
Wo finde ich denn die "lokalen", die er vor der Änderung zur NAS als Backup erstellt hat ?

Nochmal: Ob Du ein NAS verwendest, spielt überhaupt keine Rolle. Lokale Schnappschüsse werden bei jeder neuen Datensicherung auf dem NAS auf dem Quell-Volume angelegt. Ältere Schnappschüsse werden nach 24 Stunden automatisch wieder gelöscht.
NordMoleX
Und wenn doch, wie bei mir, 250 GB noch frei sind, wie kann denn einfach gesagt werden das ich nicht genug Speicher (mindestens 39 GB) für eine BC Installation hab ?

Die Fehlermeldung ist so nicht ganz richtig. Das eigentliche Problem liegt daran, dass der APFS-Container nicht verkleinert werden kann, weil er 4 Volumes enthält, die sozusagen an einer "ungünstigen Stelle" Daten liegen haben.
0
NordMoleX29.04.1815:33
Zu gut deutsch, solange mein iMac (27" Late 2015) mit APFS läuft, kann ich Bootcamp installieren vergessen, sehe ich das richtig ? Auf jeden nicht ohne meinen ganzen Mac neu zu installieren. Ist das korrekt ?
-1
Marcel Bresink29.04.1816:09
Nein, das ist falsch. Liest Du eigentlich die Antworten in diesem Thread?
+1
NordMoleX29.04.1816:45
- TM Backup abschalten
- Sicherungs-Volume in TM-Einstellungen entfernen

Dann sollte es gehen.

Nach der Partitionierung kannst Du alles wieder einschalten.

Ja, ich les mit, aber es geht nicht !
-1
Moka´s Onkel
Moka´s Onkel02.05.1817:01
NordMoleX
- TM Backup abschalten
- Sicherungs-Volume in TM-Einstellungen entfernen

Dann sollte es gehen.

Nach der Partitionierung kannst Du alles wieder einschalten.

Ja, ich les mit, aber es geht nicht !


Bei mir war es nicht ganz so einfach, funktionierte aber auch:

TM backup erstellen
TM backup abschalten
Mac ausschalten und von der recovery partition neu starten
Nach dem Neustart von der recovery partition das Festplatten-Dienstprogramm starten und die Haupt-Partition der HD/SSD löschen.
Festplatten-Dienstprogramm verlassen und Mac OS Neuinstallation starten und dann aus dem TM backup die Daten wieder aufspielen.
Nicht vergessen, die TM backups wieder einzuschalten

Danach war bei mir alles ok und ich konnte eine Boot Camp Partition anlegen.

Da ich das nicht gleich gemacht habe und die TM backups wieder eingeschaltet hatte, habe ich zunächst befürchtet, dass wieder neue local snapshots den freien Platz blockieren, aber es ging auch ein paar Wochen später trotzdem noch.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen