Forum>Hardware>SSD im MacBook Air defekt - Erfahrungen beim SSD Tausch?

SSD im MacBook Air defekt - Erfahrungen beim SSD Tausch?

SpaceBoy
SpaceBoy10.08.1814:57
Hallo Zusammen,

mein privat genutztes MacBook Air (A1466 von 2013) hat die Sommerhitze leider nicht so gut verkraftet und ich gehe schwer davon aus, dass die SSD ‚abgeraucht‘ ist.

Das MacBook startet nicht wie gewohnt und bleibt ca. 5 Minuten schwarz bis ein blinkendes Ordnersymbol mit Fragezeichen kommt. SMC und RAM Reset haben nichts gebracht. Apple Hardwaretest liefert die Fehler PFM006 und VDH002 (mit der SMC Einheit bzw. dem Speichergerät liegt ein Fehler vor). Im Recovery-Mode lässt sich die SSD weder im Festplattendienstprogramm noch bei der Installation finden. Meine iMac Platte kann ich aber im Target-Modus über die MacBook Air Hardware starten, zwar sehr langsam aber es läuft.

Daraus schließe ich, dass sich die SSD wohl verabschiedet hat.

Also bei Apple angerufen, Apple Mitarbeiterin war zwar nett aber wenig hilfreich bzw. kompetent (ist nicht böse gemeint). Termine im Münchner Raum bei Apple zumindest nicht verfügbar, bei Partnern zu schlechten Zeiten. Ich schätze auch, dass die Reperatur über Apple sehr teuer sein wird.

Daher hier die Frage ob jemand seine MacBook Air SSD mit einer M.2 SSD plus Adapter ersetzt hat, wie die Erfahrungen mit Einbau und Performance sind. Oder vielleicht doch ein Transcend SSD Kit?

Bin für eure Erfahrungen sehr dankbar
0

Kommentare

elBohu
elBohu10.08.1815:14
Ich habe mal bei meinem von 2010 die SSD getauscht (gegen eine größere). Das war aber ein Kit, weil ich die Daten vorher kopieren wollte. Wenn die Platte aber eh hin ist, ist das ja egal.

https://www.cdx.de/store/APPLE-ERSATZTEILE/MACBOOK-SSD
Hier findet man welche, die passen. Aber auch an anderer Stelle, musst halt schauen was rein passt.

Der Austausch beim 2010 war echt einfach. wie es bei den neueren ist, weiß ich nicht, aber da hilft ifixit sehr gut!
https://www.ifixit.com/Guide/MacBook+Air+13-Inch+Mid+2013+So lid-State+Drive+Replacement/15181
+1
SpaceBoy
SpaceBoy10.08.1816:22
elBohu, danke für den Link und deine Erfahrungen.

Hab bei ifixit bereits geschaut, sieht beim 2013er auch recht einfach und stressfrei aus.

Hab mir auch die Kits angeschaut, aber die sind etwa doppelt so teuer wie eine neue Samsung 970 Evo/Pro bei schlechterer Lese/Schreib-Performance... bei den M2 SSDs bräuchte man aber eben noch einen kleinen China-Adapter, den traue ich nicht bzw. finde im Netz auch keine verlässlichen Tests (Rezensionen sehr durchwachsen)...
0
maculi
maculi10.08.1816:37
Schau dir doch mal das und das hier an. Vielleicht ist ja was für dich dabei.
+2
semmelroque
semmelroque10.08.1818:19
Lass die Frickelei mit diesen China-Adaptern für M2 und nimm eine passgenaue SSD von Transcend und fertig ist der Lack!
-1
loishulot111.08.1810:05
Das ist doch keine Frickelei: Hab' damit schon mein 2015er MacBook Pro 13er und ein Air umgerüstet:
https://macandegg.de/upkeep/macbook-air-aufruesten-ssd-tausc hen-speicher-erweitern/
Einfach den Adapter für 14€ + 150€ für ne' 500er M2 Samsung SSD. 4 Lanes, schneller und bei weitem billiger.
Wer die paar Schrauben nicht wechseln kann, kriegt auch die Transcend nicht rein.
Übrigens ist mit 10.13 auch NVMe voll kompatibel und noch nicht einmal Hibberate muß per Terminal ausgestellt werden.
+1
ratz-fatz
ratz-fatz11.08.1813:24
Bevor du jetzt "auf Verdacht" Geld ausgibst, könnte ich dir eine 128er leihweise zur Verfügung stellen, die ist Original aus dem Air (Modell 2015) und liegt hier rum. Wenn es wirklich die SSD ist, hättest du zum Ausprobieren die Gewissheit und kannst dich dann immer noch nach einem Ersatz umschauen (wie auch immer der aussehen mag). Wenn das für dich in Frage kommt, bitte PN.
+1
the-r11.08.1816:25
ich habe neulich auch die SSD bei meinem MacBook Air (2012) gewechselt und bin sehr happy damit. Ich hatte mich für eine SSD von Transcend entschieden. Das "Klonen" ging seit APFS nicht mehr aber hier findest du, wie ich es gemacht habe:
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen