Forum>Hardware>Parallels auf Stick?

Parallels auf Stick?

the-r14.07.1817:59
Hi Leute, so langsam aber sicher wir mein MacBook Air, late 2012, 256 GB recht voll. Zudem brauche ich leider Parallels mit Windows 10, was aktuell ca. 40 GB klaut. Ich würde gerne Parallels/Windows10 auf einen 128 GB USB-Stick auslagern , um so die ca. 40 GB zurück zu bekommen. Geht das?

Danke und Grüße,
Roman
0

Kommentare

rmayergfx
rmayergfx14.07.1818:21
Vergiss den USB Stick, nimm eine normale externe SSD mit USB3 oder eine SATA SSD mit Aafapter, z.B. das Notebook KIT von SAMSUNG, Dann rennt das System. Stick ist dafür nicht ausgelegt und wird dir innerhalb kürzester Zeit kaputt gehen. Alternativ die M.2 SSD im Macbook Air austauschen gegen ein größeres Modll, z.b. von OWC
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+4
Peacekeeper2000
Peacekeeper200017.07.1809:01
the-r

Geht, aber nicht lange und der Stick wird hin sein. Logfiles schreiben immer die gleichen Zellen und das bringt ihn um. Externe SSD ist besser.
0
the-r18.07.1817:23
Hi Leute,
ich werde dann wohl die alte 256 GB SSD gegen eine Transcend 520 (480 GB) tauschen. Einbau und clonen der alten SSD sieht einfach aus.
Eine wichtige Frage habe ich noch: Ich benutze Parallels auf dem MacBook Air und das muss auch wieder drauf sein wie bei der original SSD. Funktioniert das danach alles problemlos? Gibt es hierzu Erfahrungen?

Danke und Grüße, Roman
0
Nightlauncher18.07.1823:24
Einfach danach parallels installieren und dass alte Image/die virtuelle Hdd von Windows 10 auswählen ....
+1
Peacekeeper2000
Peacekeeper200019.07.1814:56
Sollte Problemlos gehen: meine Haussteuerung läuft auf Win7 unter Parallels - war eingerichtet auf einem MacBook Early 2011. Nachdem Hitzetod der Grafik habe ich einfach das VM Image auf den neuen iMacPro gezogen, parallels installiert und konnte problemlos die Haussteuerung verändern. Parallels wrapt nicht nur Prozessor (i7 vs. Xeon) etc. sondern macht hier auch den perfekten HW Anschluss (Falcon HW Treiber der Steuerung für USB auf KNX ist etwas Zeitkritisch.)

Seitdem bin ich voll überzeugt von Parallels. Eventuell geht's auch mit VMWare, aber warum ein running system touchen
0
the-r24.07.1810:18
Hi Leute,
Danke für eure Infos und Tipps. Ich hatte mir die Tage das Transcend JetDrive 520 mit 480 GB geleistet. Seit APFS funktioniert zwar das komfortable "Klonen" der SSD nicht mehr (Fehler 22) aber der Trick war dann recht einfach:
1) Transcend SSD löschen und einbauen.
2) Mit CMD+alt+R hochfahren und MacOS laden.
3) Danach das Backup aus TimeMachine übertragen (dabei wurde nur ein Backup angeboten). Anmerkung: Wenn ich mit CMD+R startete, dann wurden mir verschiedene Backups angeboten, jedoch gab es da nach ca. 50% immer wieder einen Abbruch. Irgendwie wird einem bei CMD+alt+R "das richtige Backup" angeboten.
4) Parallels DMG-Datei aus dem Downloadordner neu installiert.

Das war. Funktioniert alles tadellos.

Grüße
Roman
0
ssb
ssb24.07.1811:13
Generell kann ich nur empfehlen, Windows nur innerhalb einer VM zu nutzen, wenn dort was "wichtiges" passiert. Selbst auf einem Windows-Laptop.
Das habe ich grad wieder erlebt mit dem Firmen Dell, der mir aufgedrängt wurde. Nach nicht einmal 12 Monaten bei seltener Nutzung musste Windows neu installiert werden, die Installation war einfach "vergrunzt". Danach die VM wieder zurückkopieren, und man kann weiter werkeln. Nicht zu letzt habe ich den Vorteil, dass ich die gleiche VM sowohl auf meinem Mac wie auch auf anderen Kisten nutzen kann.
Ich nutze übrigens Virtual Box, hat seine Haken aber läuft recht stabil.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen