Forum>Boot Camp>Probleme mit USB-Win10 Installation

Probleme mit USB-Win10 Installation

Stefab
Stefab06.04.2110:55
Hallo!

Habe auf einer externen Samsung T5 Windows 10 für Spiele installiert. (iMac 27" 2017 i7/R580)
Gestern Abend/Nacht auch endlich die Elite Dangerous Odyssey Alpha gezockt.

Heute wollte ich wieder nach Windows booten (Alt gedrückt halten, EFI Boot auswählen), jetzt kommt folgende Meldung:
„Am Computer vorgenommene Änderungen werden rückgängig gemacht …“ auf schwarzem Bildschirm mit den drehenden Punkten. Das dauert einige Minuten, dann startet er wieder neu (nach macOS), wenn ich dann wieder nach Windows boote (über Alt), fängt das ganze von vorne an.

Was kann das sein? Was kann man da machen? Kommt man vielleicht irgendwie in eine Art abgesicherten Modus?

Evt. hat es etwas damit zu tun, dass ich über HDMI einen Fernseher angeschlossen habe und zum zocken gestern dann das interne 5k Display ganz abgeschaltet habe? (über die Win Anzeige Einstellungen)

Wie kann ich das wieder hinbekommen? Habe absolut keine Lust auf eine Neuinstallation.
Besten Dank im Voraus!
0

Kommentare

Dunkelbier06.04.2111:01
Das klingt mal fehlgelaufenem Update. Du kannst versuchen, die F8-Taste während des Boots zu drücken. Da sollte eine Art Recovery-System starten. Evtl. kannst Du über dieses das System reparieren. Aus leidlicher Erfahrung weiß ich aber, daß das fast nie etwas bringt. Allerdings setzen wir hier in der Firma eine LTSC-Version ein. Da sind ein paar Sachen anders als es bei "normalen" Installationen der Fall ist.
+1
Another MacUser06.04.2111:38
Hallo Stefan,

ja, die Meldung kommt von Windows, welches ein Problem mit irgendwelchen Updates hat. Im ersten Beitrag gibt es schon mal eine Lösung dazu ( von Richi50 ). Bei F8 stimme ich »dem Dunkelbier« zu.

Wenn Windows das Update tatsächlich zurück rollt, schau mal unter Updates, welche er installieren will und stelle die zurück / deaktiviere die, bis Du weißt, warum er den Fehler macht.

Greetings, C.
+1
Stefab
Stefab06.04.2111:40
Dunkelbier

Oje, danke trotzdem.
Habe von früher noch zusätzlich eine Bootcamp-Installation am internen Fusion Drive.

Notfalls lagere ich dann die Spielinstallationen, also Elite Dangerous (und evt. Star Citizen) auf ein anderes Laufwerk aus, installiere Windows 2 Go neu über Rufus und kopiere das/die 1-2 Spiel(e) wieder zurück.
Hauptsache ich erspare mir den 60 GB Download für die Odyssey Alpha, sonst komme ich wieder nicht zum zocken.
0
rmayergfx
rmayergfx06.04.2113:59
Das nächste mal vllt. auch gleich dazuschreiben das es ein Win2Go ist. Dieses ist nämlich nicht updatefähig und MS bekommt es nicht auf die Reihe und versucht dann trotzdem die Release Updates zu installieren, das funktioniert nicht und dann passiert so etwas. Wenn du Win2Go auf USB installiert hast die Updatedienste deaktivieren und nur manuell nach Updates suchen, damit du rechtzeitig eingreifen kannst und Updates blockierst die dann das System in solch einem Zustand hinterlassen.
Zur Info, Windows 2 Go wurde offiziell bereits 2019 abgekündigt. Daher gibt es dafür auch keinerlei Support mehr.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
Stefab
Stefab06.04.2114:32
Puh, nochmal Glück gehabt!

Nach einigen Neustarts ist das Windows doch wieder ganz normal hochgefahren, musste nix reparieren oder in den abgesicherten Modus starten. 🙂🤗
0
Cabilao
Cabilao06.04.2114:33
Stefab
Installiere Win10 nach dieser Anleitung und alles wird gut.



Lediglich bei VMware solltest du die Pro Version laden. Sie gibt es noch als Trial.
Vielleicht wird dir ja so „geholfen“. Evtl. musst du dir halt noch eine Win10 Lizenz kaufen. Meine hat 14 €  (bei Lizenzguru) gekostet.
Glückauf!
+1
Stefab
Stefab06.04.2114:35
rmayergfx

Aha - wirklich auskennen tue ich mich da nicht. Habe aber geschrieben es startet von einer Samsung T5, das ist eine USB-SSD, da funktioniert ja leider nur das 2 Go.

Einige Updates wurden schon erfolgreich installiert, wurde (glaube) schon vor über einem Jahr von mir installiert mit Hilfe des Tools: „Rufus“

Was sollte ich dann einstellen bezüglich Updates? Gibt es dazu eine Anleitung?

Danke!
+1
rmayergfx
rmayergfx06.04.2115:20
https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-10-Automatische-Updates-deaktivieren-3971647.html
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
Stefab
Stefab08.04.2117:57
rmayergfx

Danke, aber erklärt nur, wie man Updates deaktivieren kann, kein Wort über die Situation bei Windows To Go, USB-Bootlaufwerk oder Rufus.

Ich weiß schon, warum ich nur mehr auf der PlayStation zocken wollte (auch wenn die Hardware vom iMac ganz brauchbar ist), mit Windows ist leider alles ein Horror, aber einiges gibt es leider nicht. 🙁
-1
Stefab
Stefab08.04.2118:16
PS: Habe mal etwas gesucht, andere berichten nur davon, dass gewisse Updates nicht möglich sein sollen, nirgends ein Wort, dass die automatischen Updates die Installation zerschiessen können.

Was ist denn nun richtig? Es wäre schon wieder was bereit zur Installation, will aber nix zerschiessen, weil ich die Alpha von ED:Odyssey spielen will.
-1
rmayergfx
rmayergfx08.04.2119:26
Stefab
rmayergfx

Danke, aber erklärt nur, wie man Updates deaktivieren kann, kein Wort über die Situation bei Windows To Go, USB-Bootlaufwerk oder Rufus.

Ich weiß schon, warum ich nur mehr auf der PlayStation zocken wollte (auch wenn die Hardware vom iMac ganz brauchbar ist), mit Windows ist leider alles ein Horror, aber einiges gibt es leider nicht. 🙁

Nochmal zum mitschreiben. RUFUS installiert nur ein bereits lauffähiges System auf den USB Stick, egal ob WIN10, eine bootfähige CD von Linux oder was auch immer.
Bei der Anleitung zur Installation von WIN2Go steht immer ganz deutlich mit dabei, das keine Release Updates (die halbjährlich erscheinen) installiert werden können. Nur Microsoft erkennt das nicht sauber, da dein Client nicht über die normale WIN2Go Setup Variante installiert wurde. Daher denkt dein System es wäre upgradefähig und zerschiest das System.
Also bitte immer erst auch die Anleitungen lesen, bevor man etwas umsetzt. Die einzige Möglichkeit die du hast ist den Dienst zu beenden oder auf manuell zustellen, sonst wird Windows immer im Hintergrund versuchen die Updates zu installieren. Beim nächsten Neustart kommt dann die Überraschung.

Verstehe zudem überhaupt nicht was du willst. Fragestellung von dir war doch eindeutig:
Stefab
Was sollte ich dann einstellen bezüglich Updates? Gibt es dazu eine Anleitung?
Dazu habe ich dir die Anleitung gegeben. Warum hatte ich dir schon oben geschrieben.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
Stefab
Stefab13.04.2110:56
rmayergfx

Also hier steht etwas anderes in den Kommentaren:


Oder hier:


Aber werde wohl die Updates mal aussetzen, bis die Alpha vorbei ist, dann wage ich einen Versuch (wie gesagt, bisher ja auch keine Probleme mit den Updates, die kamen) - die „große“ Version ist 1908
0
iMan
iMan13.04.2112:27
Wenn ich mich mal einklinken darf. Ich hab an meinem iMac auch ein Win2Go (Windows 10 Pro) auf einer Samsung T5 installiert. Seit ca. nem Jahr oder so. Dass die Updates das System zerschießen kann ich nicht bestätigen. Ich hatte das auch gelesen, bevor ich das eingerichtet hatte, war dann aber verwundert, dass mir Updates angezeigt werden, sogar die großen Funktionsupdates. Ich war erst skeptisch ob ich die installieren sollte, aber hab es dann doch gemacht und es hat funktioniert. Hab das aktuelle Windows 10 20H2 installiert, obwohl ich als Ausgangsversion eine ältere Version installiert hatte. Auch die kleinen Updates zwischendurch liefen ohne Probleme durch. Keine Ahnung ob ich da Glück gehabt hab.
„Always look on the bright side of life!“
+4
Dunkelbier13.04.2113:29
iMan
Wenn ich mich mal einklinken darf. Ich hab an meinem iMac auch ein Win2Go (Windows 10 Pro) auf einer Samsung T5 installiert. Seit ca. nem Jahr oder so. Dass die Updates das System zerschießen kann ich nicht bestätigen. Ich hatte das auch gelesen, bevor ich das eingerichtet hatte, war dann aber verwundert, dass mir Updates angezeigt werden, sogar die großen Funktionsupdates. Ich war erst skeptisch ob ich die installieren sollte, aber hab es dann doch gemacht und es hat funktioniert. Hab das aktuelle Windows 10 20H2 installiert, obwohl ich als Ausgangsversion eine ältere Version installiert hatte. Auch die kleinen Updates zwischendurch liefen ohne Probleme durch. Keine Ahnung ob ich da Glück gehabt hab.
Das ist relativ. Wir haben bei 10000+ Systemen fast immer ein paar dabei, bei denen das schief geht. Leider meist aus den unterschiedlichsten Gründen. Glücklicherweise sind die Fälle, wo ein Update wirklich ein Problem verursacht hat, also der Auslöser war, recht selten geworden. Es kommt aber vor. Gefühlt einmal pro Jahr. Weswegen wir da mittlwierweile eine andere Strategie fahren, um den Flurschaden zu verringern.
+2
Stefab
Stefab20.04.2114:44
Cabialo:
Ist WinToUSB besser als Rufus, was die Updates angeht? Wenn ja, mache ich die nächste Installation damit.

iMan:
Wenn ich fragen darf: Welche Variante hast du verwendet? Rufus oder WinToUSB?

Mir geht es auch nicht um die Platzersparnis, sondern um Geschwindigkeit. Bei einem Fusion Drive wird Bootcamp zu 100% auf der internen HD installiert und das ist heutzutage einfach nur elendig langsam, insbesondere wenn es um moderne Spiele geht. Natürlich ist auch das booten viel schneller über die Samsung T5, als über Bootcamp.
-1
KarstenM
KarstenM20.04.2116:30
Also ich habe mein Windows 10 mit WinToUSB 5.x gemacht. Ich kann zwar nicht mehr genauer darauf eingehen, wegen Alter und vergessen und so, aber mit den anderen Tool hatte ich irgendwie grundlegende Probleme.

Erst vor 2-3 Tagen habe ich, natürlich nach einem Backup, das 20H2 Update installiert. Zumindest in meiner Konfiguration lief alles fehlerfrei durch.
0
robiv8
robiv820.04.2123:07
iMac 27" 5k von 2019 mit externer TB Samsung 1Tb X5 SSD
Habe ein Vollwertiges Windows10 Pro installiert und läuft seit nem Jahr ohne Probleme.
MSFS 2020, Battlefield usw. läuft problemlos.
Weiß nur nicht mehr wie ich es damals genau Installiert habe, war glaub was mit Installation vom USB Stick Starten und so weiter.
0
iMan
iMan21.04.2123:36
Stefab
iMan:
Wenn ich fragen darf: Welche Variante hast du verwendet? Rufus oder WinToUSB?

Musste mich jetzt selbst nochmal an meinem PC, wo ich den Stick erstellt hab, vergewissern, weil ich es vergessen hatte. Es war tatsächlich Rufus (v3.11). Und das mit den Updates ist auch weiterhin noch problemlos möglich bei mir. Erst kürzlich wieder neue installiert. Wie Dunkelbier schon schrieb, scheint das ja manchmal Probleme zu machen und oft auch nicht. Warum es bei mir geht, obwohl ich auch damit nicht gerechnet hab, ist mir schleierhaft, aber ich beschwer mich nicht .
„Always look on the bright side of life!“
0
Gerry
Gerry28.04.2111:48
Über so was wenn ein Update zurück gefahren wird, braucht man sich keine Gedanken machen. Das ist eine Sicherung die Microsoft eingebaut hat. Windows muss nun mal mit einer Vielzahl von Hardware Kombinationen zurecht kommen. Damit auch mit vielen Unterschiedlichen Treiben die installiert sein können.
Das ist eben nicht immer einfach. Daher wenn Probleme erkannt werden, wird ein Update zurück gesetzt.
Meist geht es dann mit einer neuen Version des Update.
Man kann aber auch mal die Problemlösung darüber laufen lassen oder in der Zuverlässigkeitsanzeige nach sehen.
Aber selbst wenn ein Update installiert wird und dann Probleme macht ist es kein Problem auf eine ältere Version von Windows zurück zukehren. Es sein dann man hat das gelöscht. Dann geht nix mehr. Aber wie heißt es so schön, wehe dem User der nicht weiß was er tut.

Rufus würde ich da jetzt nicht nehmen. Oder sagen wir es mal so, das würde mir auf einen PC nicht einfallen das zu benutzen. Das nehme ich nur für Linux. Kenne am PC jetzt auch keinen der Rufus nimmt.

Bei Windows ist es da besser auf das Microsoft eigne Tool zu setzen. Schon aus dem Grund niemand kennt Windows besser als Microsoft. Damit kann man es auch über all hin installieren. Außer man will ein fertiges Installation von Windows auf einen USB Stick. Aber dafür muss man so uns so trixen.
Das Tool bekommst man bei Microsoft und richtet den USB Stick für die Installation perfekt ein. Geht einfacher und schneller.
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

DAS PROBLEM DABEI:
Es gibt keine Mac Version. Allerdings hat man eine Win installiert kann man den Stick erstellen. Sonst könnte man auch wenn fragen der einen PC hat. Ist auch nie schlecht so einen Stick zu haben, für Windows oder Linux. Wobei ich gestehe, ich hab die so aktuell auch nicht. Ich habe aber auch genug Rechner um welche zu erstellen.
0
Serge
Serge28.04.2112:29
Eigentlich spricht auch nichts dagegen, Windows auf der internen Platte zu belassen und Elite Dangerous auf die externe SSD zu verschieben... das funktioniert bei mir ganz gut. Jetzt mit der Alpha war bei mir eh zu wenig Platz auf C:
Mir reichte es, den ganzen Installationsordner auf die andere Platte zu schieben und dann einen Verweis auf mein neues Ziel zu setzen.
Relevante Pfade hat ja Frontier selbst veröffentlicht:
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.