Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Fotografie>Nikon D40 für Anfänger?

Nikon D40 für Anfänger?

svepo14.10.1018:34
Ich habe mir soeben in den Kopf gesetzt das ich mir gerne mal eine Spiegel Reflex kaufe (den Gedanken hatte ich schon länger, keine Angst xD).
Nun habe ich ein bisschen gegoogelt und mir schwebt nun die Nikon D40 vor den Augen.
Was ich jetzt bisher gehört habe ist eigentlich gar nicht so schlecht das heißt:
- Billig (Amazon, Gebraucht, Zustand Sehr Gut, 280€)
- Gute Bild Qualität
- Sehr gute Einsteigerkamera

Nun zu meinen Fragen an die Profis, hier.

1. Ist die D40 wirklich eine so gute Einsteiger Kamera? Wenn nicht, warum? Wenn ja, warum?

2. Taugt das mitgelieferte 18-55mm Objektiv was oder sollte ich gleich mit Zusatzkosten für ein besseres Objektiv rechnen?

3. Mir fällt die dritte nicht ein, ich frag einfach nachher

Danke, für eure Tipps.

Mfg
Svepo
„MacBook Pro 13" / iPhone 7 Black / iPad Pro / iPod Nano“
0

Kommentare

rondinax14.10.1018:54
Zuersteinmal heißt es "Spiegelreflex" und "Bildqualität".

Und ja, man kann sicherlich ordentliche Bilder mit einer D40 machen. Allerdings halte ich 280,-€ für zu teuer - eindeutig. Für die Menge an Geld sollte leicht eine D70(s) zu bekommen sein.
Der große Nachteil einer D40 ist, dass sie keinen AF-Motor im Gehäuse hat, also zwingend auf AF-S-Objektive (also Objektive mit eingebautem AF-Motor) angewiesen ist. Daher können "ältere" AF-Objektive nur mit manuellem Fokus benutzt werden, was bei Crop-SLRs aus diversen Gründen wenig Spaß macht. So fiele bspw. das beliebte, preiswerte und ausgezeichnete 1:1,8/50mm AF(-D) aus dem Raster.
Und das 18-55 geht sicherlich für den Anfang, wenngleich das 18-70 meist als besser eingeordnet wird.
0
zwobot14.10.1018:56
Ist ein Hammer ein gutes Werkzeug? Es kommt wohl drauf an, was Du vorhast bzw Dir erhoffst. Meine Devise ist inzwischen: große Kameras für inszenierte Fotografie, für Schnappschüsse, Immer-Dabei, oder Reportage würde ich eine EVIL oder eine gute Kompakte kaufen...

Die D40 galt damals als sehr gute Kamera mit guter Bildqualität gerade auch bei jpeg. Das Kit-Zoom soll okay sein. Wichtig. Die D40 hat keinen Stangenantrieb für alte Optiken, also den AF. D.h. Deine Objektivauswahl ist beschränkt. Bedenke auch die Folgekosten (Objektive).
0
Stefan S.
Stefan S.14.10.1019:39
neulich gab es die D3000 beim MediaMarkt mit 18-5mmm für 300,-
0
svepo14.10.1020:05
Danke schon mal für eure Tipps & Tricks. Die dritte Frage ist mir wieder eingefallen:

3. Hat die Nikon D40 eine Videofunktion? Konnte im Netz nichts finden.
„MacBook Pro 13" / iPhone 7 Black / iPad Pro / iPod Nano“
0
rondinax14.10.1020:08
svepo
3. Hat die Nikon D40 eine Videofunktion? Konnte im Netz nichts finden.

Suchen ist nicht so deine Stärke, oder?

Guckstu:

0
svepo14.10.1020:47
So oft würde ich mir definitiv keine Objektive kaufen, wenn dann eigentlich nur noch ein 55-200mm. Könnt ihr da eins empfehlen?
„MacBook Pro 13" / iPhone 7 Black / iPad Pro / iPod Nano“
0
rondinax14.10.1021:07
svepo
... wenn dann eigentlich nur noch ein 55-200mm. Könnt ihr da eins empfehlen?
(Nikon AF-S VR DX 55-200mm 4.0-5.6G IF-ED),
weil ich annehme, dass du sowas nicht wollen würdest:


0
svepo14.10.1022:54
Mir ist jetzt noch eine Kamera ins Auge gefallen die Nikon D300 besser oder schlechter?
„MacBook Pro 13" / iPhone 7 Black / iPad Pro / iPod Nano“
0
xaibex
xaibex14.10.1023:18
d300 ist wirklich keine einsteigerkamera! Sie hat einfach zu viel Funktionen die du in den nächsten 2 Jahren garantiert nie nutzen wirst!


Ich würde dir emfehlen, günstig eine eine gebrauchte d40, d60 oder d70(s) zu besorgen, und dazu ein buch zu der Kamera!

habe selbst mal mit der D60 angefangen...
0
svepo14.10.1023:20
xaibex
d300 ist wirklich keine einsteigerkamera! Sie hat einfach zu viel Funktionen die du in den nächsten 2 Jahren garantiert nie nutzen wirst!


Ich würde dir emfehlen, günstig eine eine gebrauchte d40, d60 oder d70(s) zu besorgen, und dazu ein buch zu der Kamera!

habe selbst mal mit der D60 angefangen...

Okay, danke. Dann doch lieber die D40.
„MacBook Pro 13" / iPhone 7 Black / iPad Pro / iPod Nano“
0
re:com14.10.1023:49
svepo
Mir ist jetzt noch eine Kamera ins Auge gefallen die Nikon D300 besser oder schlechter?

D300 oder D3000

Die D300 kostet gebraucht über 1000Euro.
Also geh ich davon aus, dass du die D3000 meinst.
> Sehr gute Einsteigerkamera .... ohne Videofunktion
0
svepo14.10.1023:53
@re:com

Oops, du hast Recht. Ich meinte die D3000. Also nochmal.
Zur Auswahl steht jetzt die D40 oder die D3000 was ist/wäre besser für mich? Vom Preis her ja sehr ähnlich.

„MacBook Pro 13" / iPhone 7 Black / iPad Pro / iPod Nano“
0
And-Y
And-Y15.10.1000:04
It's the brain, not the tool

Oder auf deutsch gesagt... um sehr gute, aussagekräftige Fotos zu machen brauchst du Kreativität und ein grundsätzliches Verständnis einer Kamera ... wenn du das dann drauf hast wirst du unter dir Gedanken über ne D9000 machen können

siehe auch:

http://www.kenrockwell.com/tech/25-vs-5000-camera.htm

http://www.kenrockwell.com/tech/150-vs-5000-dollar-camera.htm

0
And-Y
And-Y15.10.1000:11
Kleiner Nachtrag; Weshalb die Kamera keine Rolle spielt:

http://www.kenrockwell.com/tech/notcamera-de.htm
0
svepo15.10.1000:18
@And-Y
Klar, kann ich verstehen. Ob man jetzt nen blinden ein iPhone oder eine D90 in die Hand drückt um Fotos zu machen ist egal.

Aber wenn ich jetzt schon die Wahl habe zwischen einer Kamera für 300€ dann will ich auch was gutes haben und informiere mich vorher.
„MacBook Pro 13" / iPhone 7 Black / iPad Pro / iPod Nano“
0
And-Y
And-Y15.10.1000:25
Wenn du erst mal eine Kamera brauchst und noch keine Knipse hast, dann empfehle ich ich dir eine Kompaktkamera wie die LX3 von Panasonic... Die kann alles was man braucht, hat ein super Objektiv und fördert durch die Kompaktheit das Mitnehmen und dadurch die Kreativität.

Die D40 ist natürlich auch vollkommend ausreichend, aber du wirst das sperrige Ding viel zu selten mitnehmen.

just my 2ct
0
Stefan S.
Stefan S.15.10.1000:50
Die knapp 4 Jahre alte D40 hatte die D60 als Nachfolger. Und diese wird hier mit der knapp 1 Jahre alten D3000 verglichen: und insbe. das Fazit hier:
0
re:com15.10.1001:37
svepo
@re:com

Oops, du hast Recht. Ich meinte die D3000. Also nochmal.
Zur Auswahl steht jetzt die D40 oder die D3000 was ist/wäre besser für mich? Vom Preis her ja sehr ähnlich.

D3000
And-Y
http://www.kenrockwell.com/tech/25-vs-5000-camera.htm

http://www.kenrockwell.com/tech/150-vs-5000-dollar-camera.htm

Bitte keine kenrockwell links *sick*
0
sonorman
sonorman15.10.1009:42
Hier ist der Gegenentwurf zum großen Klischeereiter Rockwell. @@

Schlimm finde ich vor allem, dass solcher Rockwell-Mumpitz immer wieder zitiert wird, als wäre es eine unumstößliche Wahrheit.
0
And-Y
And-Y15.10.1009:57
re:com
svepo
@re:com

Bitte keine kenrockwell links *sick*

Wieso nicht? Jedem seine Meinung... und ich vertrete absolut Rockwells Ansichten. Würden sich nur mit ausgezeichneten, technischen Kameras gute Bilder anfertigen lassen, dann hätte es wohl in den letzten 80 Jahren keine guten Bilder gegeben

0
zwobot15.10.1010:00
And-Y
Wenn du erst mal eine Kamera brauchst und noch keine Knipse hast, dann empfehle ich ich dir eine Kompaktkamera wie die LX3 von Panasonic... Die kann alles was man braucht, hat ein super Objektiv und fördert durch die Kompaktheit das Mitnehmen und dadurch die Kreativität.

Die D40 ist natürlich auch vollkommend ausreichend, aber du wirst das sperrige Ding viel zu selten mitnehmen.

just my 2ct

Sehe ich ähnlich... Oder eine EPL1 von Olympus.
0
zwobot15.10.1010:03
Was den Spruch der Fotograf macht die guten Bilder und nicht die Kamera betrifft. Den halte ich auch nur für bedingt wahr. Denn wenn ein Body einem anderen technisch unter Umständen für eine bestimmte Situation unterlegen ist, dann wird eben nichts aus dem Bild. Da hilft auch der gute Fotograf nicht.

Was das Abraten vom kauf einer Proficam bedeutet. Man kann es auch so sehen. Wozu erst einen Einsteigerbody und dann danach den nächsthöheren Body kaufen? Ist doch Geldverschwendung. Mit P kann man doch mit beiden fotografieren.
0
LordLasch15.10.1010:43
svepo
Zur Auswahl steht jetzt die D40 oder die D3000 was ist/wäre besser für mich? Vom Preis her ja sehr ähnlich.

Ich würde zur wesentlich neueren D3000 greifen - die gibts teilweise vielleicht sogar noch günstig (neu) im Abverkauf irgendwo. Megapixelwahn hin oder her. Auf nem 24" Bildschirm wirst du dir bei der D40 mit den 6 Megapixeln schnell wie in der Steinzeit vorkommen.
0
Stefan S.
Stefan S.15.10.1012:04
zwobot

Was das Abraten vom kauf einer Proficam bedeutet. Man kann es auch so sehen. Wozu erst einen Einsteigerbody und dann danach den nächsthöheren Body kaufen? Ist doch Geldverschwendung.

Das stimmt nur in den seltenen Fällen, in denen man dann später auch zum Vielfotografierer wird. Und das muss sich erst zeigen.
0
re:com15.10.1012:05
And-Y
Wieso nicht? Jedem seine Meinung... und ich vertrete absolut Rockwells Ansichten. Würden sich nur mit ausgezeichneten, technischen Kameras gute Bilder anfertigen lassen, dann hätte es wohl in den letzten 80 Jahren keine guten Bilder gegeben

Ken Rockwell fotografiert selbst mit equipment was mehrer 10k $ wert ist ....
Die Seite ist für ihn einen Geldeinnahmequelle ...
Ach über ihn gibt es derart viel nachzulesen, dass ich zu faul bin dir jetzt etwas rauszususchen.

LordLasch
Auf nem 24" Bildschirm wirst du dir bei der D40 mit den 6 Megapixeln schnell wie in der Steinzeit vorkommen.

Ein 24" Bildschirm hat eine Auflösung von ca 2,3MP. Ich koennte also fast 3 24" Monitore mit dem Bild einer D40 füllen ...
0
svepo15.10.1012:15
Ihr macht es mir echt schwer
Der eine sagt das die D40 sehr gut sei, der andere schlägt mir wieder ne Kompaktkamera vor und der noch andere sagt kauf dir gleich ne D90 Proficam

Und kann mir jemand erklären wer dieser Rockwell ist? War bisher noch nie auf seiner Seite.
„MacBook Pro 13" / iPhone 7 Black / iPad Pro / iPod Nano“
0
bigmacsupporter
bigmacsupporter15.10.1012:22
Für mich gehts auch ums zoomen im Bild. Also ich hab die 5D MK II mit 21MP und das man in die Bilder mega reinzoomen kann ist der Hammer, gegenüber meiner alten 40D einen grossen Unterschied.

Ich fotografiere an Hochzeiten und habe einen Riesen Unterschied zur alten 40D gemerkt. Ich bin auch der Meinung, dass je nach dem ein Body jemanden in seiner Kreativität oder Aufgabe beeinträchtigen kann (vor allem Low Light).
Soviel zu diesem be****** Beitrag von Rockwell
re:com
And-Y
re:com
svepo
@re:com

Bitte keine kenrockwell links *sick*

Wieso nicht? Jedem seine Meinung... und ich vertrete absolut Rockwells Ansichten. Würden sich nur mit ausgezeichneten, technischen Kameras gute Bilder anfertigen lassen, dann hätte es wohl in den letzten 80 Jahren keine guten Bilder gegeben

Ken Rockwell fotografiert selbst mit equipment was mehrer 10k $ wert ist ....
Die Seite ist für ihn einen Geldeinnahmequelle ...
Ach über ihn gibt es derart viel nachzulesen, dass ich zu faul bin dir jetzt etwas rauszususchen.

LordLasch
Auf nem 24" Bildschirm wirst du dir bei der D40 mit den 6 Megapixeln schnell wie in der Steinzeit vorkommen.

Ein 24" Bildschirm hat eine Auflösung von ca 2,3MP. Ich koennte also fast 3 24" Monitore mit dem Bild einer D40 füllen ...

0
And-Y
And-Y15.10.1012:43
bigmacsupporter
Ich bin auch der Meinung, dass je nach dem ein Body jemanden in seiner Kreativität oder Aufgabe beeinträchtigen kann (vor allem Low Light).
Soviel zu diesem be****** Beitrag von Rockwell

Wie bei allem in dieser Welt hat jede Meinung seine Unterstützer

Aber unter uns "Profis" sind wir uns doch einig, dass nur Übung den Meister macht, oder?

Nicht die Kamera macht das Bild gut sondern der Rest.

Also wenn du dich gar nicht entscheiden kannst und dich nicht weiter von uns hier verwirren lassen möchtest, mach doch eins geh zu flickr.com (dort kann man nach Cameratypen suchen) schau dir dort die Bilder von verschiedenen Kameratypen an und du wirst sehen, dass selbst mit 5 Jahre alten Kameras oder Handys sehr gute Bilder geschossen wurden.

Dann geh in einen Fachhandel und nimm einfach mal ein paar Kameras in die Hand und mit der du dich wohl fühlst und die du eben auch immer mitnehmen möchtest, die ist die richtige für dich.



0
re:com15.10.1012:57
ad Ken Rockwell ...
Nur so als Anmerkung ... Die "$25 Kamera" ... ist in Wahrheit eine $135 Kamera und wenn man den Preis für Film & Scan von 1000 Fotos beirechenet eigentlich eine 400$ Kamera und jedes weitere geschossenen Foto schlägt mit 0,30ct zu buche ....
0
And-Y
And-Y15.10.1013:22
re:com
ad Ken Rockwell ...
Nur so als Anmerkung ... Die "$25 Kamera" ... ist in Wahrheit eine $135 Kamera und wenn man den Preis für Film & Scan von 1000 Fotos beirechenet eigentlich eine 400$ Kamera und jedes weitere geschossenen Foto schlägt mit 0,30ct zu buche ....

Absolute Zustimmung... Und wäre die Frage: "Soll ich mir eine Leica M6 oder lieber eine Ixus 300 kaufen um Fotografieren zu lernen" würde ich jedem erst mal raten eine günstige Digicam zu nehmen damit er eben herausfinden kann ob er kreativ genug ist beim Fotografieren und daraus ein ernsthaftes Hobby zu machen.

Meine liebste "private" Kamera ist übrigens eine "alte" Panasonic LC1, der Bildsensor rauscht ohne ende, aber damit bekomme ich die wärmsten und besten Portraits und Schnappschüsse hin. Auf Reisen haben wir immer unsere lx3 dabei und wenn ich Architektur fotografieren muss dann eben die D700 (aber hauptsächlich nur weil ich noch zig alte Objektive dafür habe).

Meine Frau Fotografiert ausschließlich mit meiner "alten" lx2 und ich finde es bemerkenswert was man mit einer solchen alten Kamera noch anstellen kann wenn man kreativ genug ist.
0
LordLasch15.10.1014:42
re:com
LordLasch
Auf nem 24" Bildschirm wirst du dir bei der D40 mit den 6 Megapixeln schnell wie in der Steinzeit vorkommen.

Ein 24" Bildschirm hat eine Auflösung von ca 2,3MP. Ich koennte also fast 3 24" Monitore mit dem Bild einer D40 füllen ...

Da geb ich dir natürlich recht! In der Praxis siehts aber leider so aus, dass man die Fotos noch um ein paar Grad dreht und dann noch ein bissel beschneidet, da ist es immer besser wenn man mehr Ausgangsmaterial zur Verfügung hat. Ich war 2007/2008 ein Jahr lang mit ner 5 Megapixel Cam unterwegs und wünsche mir jetzt des öfteren einfach das die Bilder ne höhere Auflösung hätten - haben sie aber nicht. Für nen Druck auf A3 oder A2 reichts trotzdem =)
0
sram
sram15.10.1014:52
svepo

Was willst eigentlich fotografieren?
„Auf Weisung eines Administrators musste diese Signatur entfernt werden“
0
svepo15.10.1014:55
sram
@@ svepo

Was willst eigentlich fotografieren?

Ich wollte weitestgehend erst mal alles versuchen

Aber ich weiß das ich Sport Fotografie schon mal nicht machen werde. Also nichts mit viel Bewegung.

Am meisten dann eher Portrait/Landschaft.
„MacBook Pro 13" / iPhone 7 Black / iPad Pro / iPod Nano“
0
Hot Mac
Hot Mac15.10.1014:59
Ich hab eine D80, mit der ich irgendwie nicht so richtig warmwerde.

Die besten Bilder gelingen mir mit meiner Sigma DP1.

Ich hab keinen besonders hohen Anspruch ...
0
re:com15.10.1015:20
LordLasch
Da geb ich dir natürlich recht! In der Praxis siehts aber leider so aus, dass man die Fotos noch um ein paar Grad dreht und dann noch ein bissel beschneidet, da ist es immer besser wenn man mehr Ausgangsmaterial zur Verfügung hat. Ich war 2007/2008 ein Jahr lang mit ner 5 Megapixel Cam unterwegs und wünsche mir jetzt des öfteren einfach das die Bilder ne höhere Auflösung hätten - haben sie aber nicht. Für nen Druck auf A3 oder A2 reichts trotzdem =)

In der Praxis siehts aber auch so aus, dass die Fotos meist nur am Bildschirm betrachet und selten größer A4 ausgedruckt werden

und 5MP != 5MP ... Was für eine Kamera war das denn?
0
zwobot15.10.1015:53
Hot Mac
Ich hab eine D80, mit der ich irgendwie nicht so richtig warmwerde.

Die besten Bilder gelingen mir mit meiner Sigma DP1.

Ich hab keinen besonders hohen Anspruch ...

He, eine Leidensgenosse. Habe auch die Diva lieb gewonnen. Die DP1 macht Spass, aber ist nicht unbedingt für Anspruchslose. Sogar das lahme SPP macht Spaß
0
zwobot15.10.1015:54

re:com


und 5MP != 5MP ... Was für eine Kamera war das denn?

Klingt nach ner alten Nikon würde ich sagen
0
zwobot15.10.1016:28

Ups... Die Nikon DSLR an die ich dachte hat doch 6MP...
0
flocko15.10.1017:30
And-Y
Kleiner Nachtrag; Weshalb die Kamera keine Rolle spielt:

http://www.kenrockwell.com/tech/notcamera-de.htm

Das kann ich absolut nicht unterschreiben!!!!

Hier die Gegenthese:
0
flocko15.10.1017:32
And-Y
Kleiner Nachtrag; Weshalb die Kamera keine Rolle spielt:

http://www.kenrockwell.com/tech/notcamera-de.htm

Das kann ich absolut nicht unterschreiben!!!!

Hier die Gegenthese:


EDIT:
Hoppla, sehe gerade dass Sonorman das schon gepostet hat.
Bin absolut kein Freund von Rockwell. Ich vertrete eher Krolops Ansichten.
Wenn ich für ein Bild das 90 Euro 50 1.8 brauche, weil es so schöne "Fehler" hat, nehm ich es. WEnn ich das 50 1.2 brauche, dann nehm ich das. Die Bildidee zählt, daraus entscheidet sich welche Technik ich brauche um ein Bild umzusetzen
0
And-Y
And-Y15.10.1018:15
Wir reden doch jetzt nicht über Auftragsarbeiten und auch nicht darüber mit welcher Kamera erziele ich das beste Ergebnis... Und wen man noch weiter geht dann kommen wir zu den Objektiven. Eine "mittelmäßige GH1 mit einem Leica SUMMILUX-M 1:1,4" überholt lachend eine EOS D5 mit gleichwertigen Canon EF Objektiv.

Es geht darum welche Kamera empfiehlt man einen Anfänger. Und da muss man sich nicht auf Ken Rockwell beziehen, da gibt es genug andere Leute die einem erst mal erklären, dass man das Gespür bekommen muss für ein Bild. Oder anders gesagt, ein gutes Motiv profitiert von einer guten Kamera, ein schlechtes nicht.

Jetzt kann ich natürlich einen Anfänger empfehlen sich ne Semipro zuzulegen, damit auch 100% ausgeschlossen ist, dass nicht die Kamera am schlechten Bild schuld ist sonder nur der Fotograf

Also wenn ich losziehe, sagen wir mal heute Abend in's Café gehe oder morgen vormittag zum Bummeln in die Stadt, dann will ich doch nicht erst mal wenn ich etwas tolles sehe nochmal nach Hause und das Equipment holen, da will ich das Foto machen.

Wenn ich mir dann die wirklich tollen Motive von Svepo's Flickr Profil ansehe, dann hat der Junge schon ein gutes Grundgespür und wird sicherlich mit was auch immer für einer Kamera, tolle Bilder schießen.


0
svepo15.10.1019:20
And-Y

Wenn ich mir dann die wirklich tollen Motive von Svepo's Flickr Profil ansehe, dann hat der Junge schon ein gutes Grundgespür und wird sicherlich mit was auch immer für einer Kamera, tolle Bilder schießen.

Oh, danke
„MacBook Pro 13" / iPhone 7 Black / iPad Pro / iPod Nano“
0
Brandy
Brandy15.10.1023:46
Ich möchte auch noch einen bescheidenen Beitrag leisten.

Ich selber habe die Erfahrung gemacht, erst von den Linsen, dann erst von der Kamera selber limitiert zu sein. Daher bin ich für die Vorgehensweise, erst einen günstigen Body zu kaufen (oder was der Geldbeutel hergibt), dann ein paar gute Objektive. Wenn man nun später durch die Kamera selber limitiert wird (vielleicht doch Tiere, Sport usw.) kann man die ja nachrüsten und behält die guten Optiken.

Das ist mein Senf dazu, als Nicht-Profi und Nur-Hobby-Fotograf.

0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.