Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Neues MacBook 2,0 oder 2,4 GHz

Neues MacBook 2,0 oder 2,4 GHz

BerndMUC8
BerndMUC823.10.0817:16
So, am Wochenende wird mein iMac verkauft und ich bestelle mir dann in drei Wochen das neue MacBook - mein erstes MacBook. Aber ich weiß nicht für welches Modell ich mich entscheiden soll. Lohnen sich die 280 Euro mehr für 0,4 GHz und die beleutete Tastatur? (Festplatte kommt eh eine andere rein)

Es geht geht mir Hauptsächlich um surfen, ein paar Videos bearbeiten und umwandeln, Homepage gestalten und ein wenig Photoshop und InDesign.

Musik hören, Fernsehen und Videos ansehen mach ich sowieso mit meinem Mac mini Center. Vielleicht steht später auch noch das 24" LED Cinema Display an.

Vielleicht könnt ihr mir ja bei meiner Entscheidung helfen.
„Please mind the gap between the train and the platform.“
0
Umfrage

Ich rate dir zu einem ...

  • MacBook 2,0 GHz
    37,3 %
  • MacBook 2,4 GHz
    38,6 %
  • Kein MacBook, kauf dir gleich ein MacBook Pro
    24,1 %

Kommentare

svc
svc23.10.0817:33
BerndMUC8

Hallo BerndMUC8,

das ist wirklich mal eine gute Frage! Ich denke mal, daß eine beleuchtete Tastatur sehr praktisch ist, wenn man auch unter schlechter Beleuchtung oder gar im Dunkeln am Rechner arbeiten möchte.

Ob man für alltägliches Arbeiten und ein wenig Bild- bzw. Grafikarbeit tatsächlich 0,4 GHz mehr braucht oder ob man es deutlich merkt weiß ich nicht. Kann mir aber vorstellen, daß der Unterschied nur marginal ist.

Solltest du semiprofessionell Filme mit Final Cut Express oder gar Final Cut Pro am MacBook bearbeiten wollen und dabei eine externe Festplatte anschließen wollen/müssen, dann würde ich dir allerdings zum Pro raten. Da der Prozessor bei Daten holen/verschieben von der externen Festplatte bei FW nicht in Anspruch genommen wird, kann die ganze Rechenpower für die Bearbeitung genutzt werden.

Für die "normalen" Anwendungen ist ein MacBook völlig ausreichend.

Im Hinblick auf die Prozessorleistung bin ich mal auf die Kommentare der anderen gespannt.

Gruß,

svc
0
RA/pdx
RA/pdx23.10.0818:11
Ich stehe vor der gleichen Enscheidung auch wenn ich das MacBook ganz anders nutzen werde (Programmierung+Rendering).

Die 400 MHz Mehrleistung entsprechen ja 20% mehr Prozessorpower, aber wirklich merken wird man das wohl in den wenigsten Fällen mit Ausnahme von sehr CPU-lastigen Anwendungen (z.B. Rendering).

Was mich am meisten an dem "großen" MacBook stört ist der heftige Preisaufschlag von 300,- EUR für lediglich +0.4GHz, +90GB HD und Tastaturbeleuchtung.
Wenn ich mir mal die Einzelkomponenten ansehe beträgt der Preisunterschied bei der CPU ca. 20,- EUR und bei der HD ca. 10,- EUR. Die Tastaturbeleuchtung wird ja wohl auch kaum die verbleibenden 270,- EUR Preisdifferenz ausmachen.
Also ein wirklich heftiger Gewinnaufschlag gegenüber dem 2.0 GHz MacBook.
0
Albert 2Stein23.10.0819:09
RA/pdx
Die Tastaturbeleuchtung wird ja wohl auch kaum die verbleibenden 270,- EUR Preisdifferenz ausmachen

Das ist wie mit der Farbe Schwarz, die ist ja bekanntermaßen auch 200,- EUR teurer als Weiss
0
zornzorro23.10.0819:32
mir wäre beim 2,4er mb die preisdifferenz zum mbp zu gering, dann lieber gleich das mbp
0
kacheng
kacheng23.10.0819:39
Sind die Chips eigentlich aufgelötet?
0
svc
svc23.10.0820:41
kacheng

Ich denke schon! Auf die Idee zu kommen selbst aufzurüsten, ist wohl der eine oder andere auch schon gekommen.

Allerdings stimmt Apple immer die Componeten aufeinander ab. Das ist nicht wie mit einem PC den man, fast wie Frankenstein, einfach irgendwie aus verschiedenen Teilen zusammenflicken/-pfuschen kann.

Daher arbeiten in der Regel auch die Macs unter Windows zuverlässiger und schneller.

Gruß,

svc
0
Alanin24.10.0800:40
wie sieht das eigentlich mit dem Ram aus, theoretisch unterstützt der Chipsatz ja 8GB Ram, macht er das auch praktisch?!
0
julesdiangelo
julesdiangelo24.10.0803:41
Wart ein halbes Jahr, dann gibts dazu vielleicht erste Infos
„bin paranoid, wer noch?“
0
Rox24.10.0804:33
wenn mb dann 2,4er wegen der tastatur beleuchtung bzw dem wiederverkaufswert die dinger werden dann eher gesucht sein als die ohne
0
janknet24.10.0807:34
also wenn ich das Geld für eine 2,4Ghz Modell aufbringen kann dann würd ich noch ein Monat sparen und mir gleich ein MBP kaufen.
Ausser du willst unbedingt ein 13" Display!
Mir persönlich wäre der Aufpreis vom 2,0 - 2,4 zu hoch!
0
alfrank24.10.0808:47
Da kann ich nur janknet zustimmen, das 2.4 GHz macht nur Sinn, wenn man die € 250,- mehr für das MBP wirklich nicht aufbringen kann/will oder unbedingt ein 13" Display oder ein nicht so großes Gerät wie das MBP haben will.
0
BerndMUC8
BerndMUC827.10.0813:07
Also, ich hab mich jetzt für das 2,0 GHz Modell entschieden. Die 300 Euro sind es einfach nicht wert für ein paar GB mehr Speicher, etwas mehr Leistung und die Tastaturbeleuchtung.

Das hier fand ich für die Entscheidung recht Nützlich:
http://www.macworld.com/article/136214/2008/10macbookbenchmarks.html

Gruß Bernd
„Please mind the gap between the train and the platform.“
0
zornzorro27.10.0813:26
@berndmuc8:
hätte ich auch so gemacht, entweder das mb 2,0 oder aber gleich ein mbp
0
iKev
iKev27.10.0813:52
Wenn du die Festplatte eh wechselst, würde ich das kleinen nehmen. Es sei denn die Tastaturbeleuchtung freut dich so sehr
0
BerndMUC8
BerndMUC827.10.0814:19
@iKev

Die beleuchtete Tastatur würde mich eigentlich schon sehr reizen, doch halt nicht für diesen Preisunterschied.

Schade, dass Apple hier eine so große Preisdifferenz gemacht hat...
„Please mind the gap between the train and the platform.“
0
Al Bundy
Al Bundy27.10.0814:34
Beleuchtete Tastatur ist sehr praktisch, möchte nicht mehr darauf verzichten.

Die Mehrleistung ... ja gut, ist jetzt die Frage. Bei Videobearbeitung und Bildbearbeitung schaden die 0.4GHz sicherlich nicht. Und denke auch an die Zeit in 2-3 Jahren, da wirst du die Leistung sicher sehr gut brauchen können

Viel wichtiger ist aber noch ein anderer Punkt: wenn das stimmt was der c't Onlinetest da behauptet (das Display beim 2,0GHz Modell soll schlechter sein), dann würde ich klar das teurere Modell nehmen.
0
BerndMUC8
BerndMUC827.10.0814:48
@ Al Bundy

Das würde mich aber sehr wundern, wenn Apple zwei verschiedene Displays verbaut. Hast du mal eben nen Link zu dem c't Onlinetest?
„Please mind the gap between the train and the platform.“
0
Al Bundy
Al Bundy27.10.0814:55
BerndMUC8

Zitat heise mobil
"Das Panel im 2,4-GHz-MacBook hatte ebenfalls eine kräftige (250 cd/qm) und gleichmäßige LED-Hintergrundbeleuchtung. Die im 2-GHz-MacBook erwies sich allerdings als ungleichmäßig, die dunkelste Stelle erreichte 200, die hellste 300 cd/qm."

0
BerndMUC8
BerndMUC827.10.0815:42
Hmm, das ist ja blöd ...
„Please mind the gap between the train and the platform.“
0
fatdancer27.10.0815:49
Kann mir auch nicht vorstellen das dort verschiedene Panele verbaut sind. Hört man sonst irgendwo noch was darüber?
0
Al Bundy
Al Bundy27.10.0816:01
fatdancer
Kann mir auch nicht vorstellen das dort verschiedene Panele verbaut sind. Hört man sonst irgendwo noch was darüber?

Macht eigentlich keinen Sinn, ausser die Kunden zu ärgern die weniger Geld ausgeben wollen
Könnte auf der anderen Seite den Preisunterschied erklären.

Wäre natürlich gut wenn man das auch noch von anderen Seiten hören würde, die Frage ist testen die anderen das auch so genau?

0
fatdancer27.10.0816:36
Apple Hotline und Apple Store Chat (Info indirekt vom technischen Support) sagen es gäbe da keine Unterschiede.
0
BerndMUC8
BerndMUC827.10.0817:15
Dann haben die Jungs von Heise wohl ein Montags-Modell bekommen...
„Please mind the gap between the train and the platform.“
0
Tommy198027.10.0817:53
Serienstreuung ist das Zauberwort. Davor ist auch Apple nicht gefeit.
0
phil.alex27.10.0818:45
Also würden die Meisten hier ein MacBook mit 2,0 GHz kaufen?
Ich überlege schon lange, welches ich mir holen soll, habe vor zwei Wochen auch das MBP bestellt, aber inzwischen bin ich echt am zweifeln, ob ich wirklich so viel Geld dafür bezahlen will oder nicht doch lieber ein MB nehme (noch kann ich ja stornieren). Ich muss dazu sagen, dass ich vorher schon ein MB in schwarz hatte und der Bildschirm auf die Dauer einfach ein bisschen zu klein war...zum Texte lesen, daran schreiben...
Das war auch der Grund, weswegen ich mir das MBP holen wollte. Aber es ist halt schon viel Geld, 300 EUR mehr als das 2,4 MacBook und sogar 600 EUR mehr als für das kleinste MB.
Ich werde den Mac als mein Hauptcomputer verwenden. Ich habe noch einen sehr alten Windows PC.
Das schwarze MB habe ich verkauft, weil ich mir ein neues MB holen wollte.
Was mich jedoch verunsichert hat, ist die Tatsache, dass das Display des 13" MacBooks wohl schlechter sein soll als das des MBP.
Was würdet Ihr mir denn jetzt raten?
0
Shagga27.10.0818:56
philoxandros
Also würden die Meisten hier ein MacBook mit 2,0 GHz kaufen?
Ich überlege schon lange, welches ich mir holen soll, habe vor zwei Wochen auch das MBP bestellt, aber inzwischen bin ich echt am zweifeln, ob ich wirklich so viel Geld dafür bezahlen will oder nicht doch lieber ein MB nehme (noch kann ich ja stornieren). Ich muss dazu sagen, dass ich vorher schon ein MB in schwarz hatte und der Bildschirm auf die Dauer einfach ein bisschen zu klein war...zum Texte lesen, daran schreiben...
Das war auch der Grund, weswegen ich mir das MBP holen wollte. Aber es ist halt schon viel Geld, 300 EUR mehr als das 2,4 MacBook und sogar 600 EUR mehr als für das kleinste MB.
Ich werde den Mac als mein Hauptcomputer verwenden. Ich habe noch einen sehr alten Windows PC.
Das schwarze MB habe ich verkauft, weil ich mir ein neues MB holen wollte.
Was mich jedoch verunsichert hat, ist die Tatsache, dass das Display des 13" MacBooks wohl schlechter sein soll als das des MBP.
Was würdet Ihr mir denn jetzt raten?

Deine Zweifel sind nicht unberechtigt! Genau so habe ich für mich auch argumentiert und mir schließlich ein MB 2,0 GHz bestellt.
Das mit dem Display kann ich nicht so recht glauben! Bis jetzt stützt sich diese Anahme auf EINEN einzigen Vergleichstest, welcher zu dem von Apple nicht mal bestätigt wird, was sie durchaus durch die Preisdifferenz erklären könnten.

Mein Tipp: Überlege was Du WIRKLICH brauchst!
0
phil.alex27.10.0819:13
Ist 15" denn überhaupt so entscheidend größer, wenn man daran arbeitet, also vom subjektiven Verständnis? Wie viel größer es ist, weiß ich.
Ich versuche, Gründe fürs MB zu finden...

Die 400 MHz Mehrleistung, die ja 20% mehr Prozessorpower entsprechen, kommen mir aber doch recht viel vor...
0
BerndMUC8
BerndMUC828.10.0810:01
Also ich hab mir am Samstag mal das MacBook im Gravis angesehen und fand das Display eigentlich ganz Gut.

Natürlich ist das Display des Pros besser, kann man aber auch für 600 Euro Aufpreis verlangen, dass soll aber nicht heißen, dass das Display des MacBook schlecht ist. Das kommt halt auch ganz auf den Anspruch an, für etwas Surfen, Schreiben und Video gucken wird es betsimmt ausreichen. Wenn du jedoch wirklich anspruchsvolle Sachen machen willst, wirst du wohl eh um einen professionellen Monitor nicht herum kommen. Den wirst du dann aber auch wohl beim Pro brauchen.

Ein kleineres Notebook nimmt man halt auch öffter mit als ein größeres, dass auch mehr Platz in der Tasche oder im Rucksack braucht.
„Please mind the gap between the train and the platform.“
0
zornzorro28.10.0810:16
@philoxandros:
das etwas "mehr" an bildschirm kann schon recht entscheidend sein, gerade wenn du das mb/mbp als hauptrechner nutzen möchtest und dir dein bisheriges mb vom bildschirm her zu klein war

sonst hol dir doch für die preisdifferenz noch nen externen 20er oder 23er monitor

ist alles sehr subjektiv, mir persönlich kommt zb zum texte verfassen nichts mehr unter 30" auf den schreibtisch, ein 23er wirkt auf mich richtig klein, fürs surfen zwischendurch oder email abrufen/lesen/beantworten reicht mir dagegen sogar mein iphone, jeder hat da wohl andere vorstellungen
0
frosch270828.10.0816:39
Ich habe auch vor mir eins von beiden 2,4ern als Desktopersatz zu holen in Verbindung mit einem großen Externen, tastatur und maus.
meint ihr, dass das macbook genauso gut mit nem großen display hinsichtlich normaler officeanwendungen klarkommt (24" bis 30")?
Brauche ich für einfache CAD-Anwendungen das Pro?
würde damit nur umzugehen lernen, also keine komplexen sachen.

0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.