Forum>Fotografie>Mylio und NAS - sinnvoll?

Mylio und NAS - sinnvoll?

g_from_h
g_from_h28.03.2115:54
Gibt es hier jemanden der mit der Kombination Mylio und NAS glücklich ist?

Wir haben hier ein Synology NAS das 24/7 läuft. Dazu kommen ein PC, MacBook M1, iPad und div. iPhones.

Aktuell legen wir alle Photos in einer Ordnerstruktur auf dem NAS ab. Ab und an schauen wir uns die Photos am AppleTV an.

Die Tage von DS Photo am Apple TV scheinen jedoch mit DSM 7 gezählt zu sein und die Gesichtserkennung läuft bis heute nicht ordentlich. Bei der Suche im Web habe ich Mylio gefunden. Allerdings habe ich das so verstanden, dass das NAS hier nicht als zentrale Ablage dienen kann.

Gibt es jemand der so arbeitet oder gibt es was anderes empfehlenswertes? Die Ablage auf der NAS in Ordnern sollte eigentlich so bleiben. Mit Cloud-Lösungen hätte ich keine Probleme, solange Sync und Zugriff einfach laufen. Und Gesichtserkennung ist ein MUSS.
0

Kommentare

steve.it28.03.2117:07
Ich nutze Mylio (derzeit aufgrund von Zeitproblemen eher weniger). Mylio ist sehr gut und vielen anderen Produkten überlegen - teilweise sogar deutlich (je nach Einsatzgebiet).

Größter Nachteil: Preis - wenn die kostenlose Version nicht mehr reicht (ich bin immer noch recht weit davon weg)

Vorteile:
- Keine Cloud (nur Optional). Es wird alles lokal synchronisiert => auf Wunsch mit Regeln und unterschiedlicher Qualität (z.B. auf Mac volle Qualität; auf iPhone schlechtere Qualität um Platz zu sparen).
- Die Fotos können in der normalen Ordnerstruktur liegen und man hat trotzdem eine Datenbank. Ich wiederhole mich wahrscheinlich aber viele Apple-User begreifen nicht, dass das eine das andere nicht zwangsweise ausschließen muss (nur weil Apple das mit Fotos und iTunes nicht hinbekommt, keinen Wert darauf legt oder das sogar absichtlich so macht).
=> Wenn du im Finder Fotos hinzufügst oder verschiebst, dann merkt das Mylio. Genauso umgekehrt. Du musst natürlich Mylio die Ordner bekannt geben => die werden dann überwacht.
- Mylio kann Metadaten in XMP oder der Datei selber speichern (letzteres muss man aktuell teilweise noch von Hand anstoßen => da wird aber in Zukunft noch mehr kommen => stand im Mylio Forum).
- es ist schnell
- Mylio gibt es für viele Betriebssysteme (leider noch kein Linux - könnte aber noch kommen).
- man kann Vaults nutzen; dann achtet Mylio darauf, dass ein Foto mindestens zweimal in voller Qualität gespeichert ist
- als Vault nutze ich einen Server (TrueNAS).

Nachteil:
NAS als Ablageort (außer Vault halt) - so wie du es gerne hättest - wird derzeit offiziell nicht unterstützt. Es kann sein, dass es trotzdem geht.
Es wird aber in Zukunft vermutlich eine Mylio-Version für Server und ggf. NAS kommen. Dazu gibt es erste Hinweise im Forum von Mylio (ich glaube unter Headless Server Version).


AppleTV: Zum Anzeigen von Fotos kannst du auch Emby nutzen (ähnlich wie Plex aber ohne Zwangs-Account und Internetzwangszugriff + vermeintlich besserer Datenschutz). Mit Emby könntest du dann z.B. auf die Fotos im Mylio-Vault auf dem NAS zugreifen.
0
g_from_h
g_from_h28.03.2118:07
steve.it
Nachteil:
NAS als Ablageort (außer Vault halt) - so wie du es gerne hättest - wird derzeit offiziell nicht unterstützt. Es kann sein, dass es trotzdem geht.
Es wird aber in Zukunft vermutlich eine Mylio-Version für Server und ggf. NAS kommen. Dazu gibt es erste Hinweise im Forum von Mylio

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich finde Mylio super spannend, allerdings halten mich folgende Punkte „noch“ ab:

- NAS kann nur genutzt werden, wenn der Host Rechner läuft, da hoffe ich auf Deinen Hinweis, dass da vlt. noch etwas kommt

- Cloud Speicher geht nur AWS, Google oder OneDrive, ist natürlich schon gut, aber da brauche ich was offenes per WebDAV oder FTP.

- keine Unterstützung für Apple TV

Ich werde es aber im Auge behalten. Mal schauen, was von Synology noch kommt.
0
steve.it28.03.2119:34
- AppleTV: Leider gibt es (noch?) keine App. Feature-Request gibt es:



=> Alternative: Emby, Plex oder sonstige Software nutzen, die dann Lesezugriff auf den Mylio-Vault des NAS hat.

- Cloud: Damit habe ich mich noch überhaupt nicht beschäftigt, da ich an Cloud nicht wirklich interessiert bin (wenn dann nur verschlüsselt, was bei Mylio auch geht )
Ob es noch Optionen gibt, die deinem Vorhaben entsprechen, kann ich daher nicht sagen. Falls ja, kannst du die ja posten.

- Server/NAS:
Dazu gibt es ein paar Hinweise im Forum, u.a.
Aktuell noch nicht aber könnte kommen bzw. da scheint man dran zu sein.
Es gibt dann noch Leute, die Mylio auf dem Server in einer VM laufen haben oder via WINE zum laufen bekommen haben.

"NAS kann nur genutzt werden, wenn der Host Rechner läuft"
Das NAS kann natürlich auch ohne HostRechner laufen. Du kannst auf die Fotos dann mit z.B. Emby zugreifen, ohne dass der Hostrechner laufen muss.
Also die obige Einschränkung gibt es so nicht. Die "Einschränkung" ist die, dass du die Fotos doppelt hast - was aber aufgrund der Datensicherheit dann doch nicht so verkehrt ist

Installiere dir doch einfach Mylio und spiele damit herum.
0
g_from_h
g_from_h29.03.2115:42
steve.it

Also installiert habe ich es jetzt mal und ich bin ziemlich angetan von dem ganzen Konzept. Vor allem hat man das Gefühl, dass da viel Herzblut und gute Ideen dein sind. Aber das mit dem Server Vault ist schade. Die anderen Geräte können nur dann auf das Vault schreiben, wenn der einbindende Host aktiv ist.

Aber es wird auf jeden Fall weiter beobachtet.

Hoffen wir mal auf die Weiterentwicklung, dass das NAS stand alone als Vault eingebunden werden kann
0
g_from_h
g_from_h29.03.2116:18
Habe mich im Forum angemeldet und meinen Feature request gepostet. Mal sehen wie es weitergeht. So ganz alleine scheine ich mit meinen Wünschen nicht zu sein.
0
steve.it29.03.2122:11
g_from_h
Habe mich im Forum angemeldet und meinen Feature request gepostet. Mal sehen wie es weitergeht. So ganz alleine scheine ich mit meinen Wünschen nicht zu sein.
Ja. Ich bin recht zuversichtig, dass da noch etwas kommen wird. Es gibt auch andere Threads, in denen das Thema angesprochen wird und wo gesagt wurde, dass intern Mylio wohl bereits schon auf Linux in einem frühen Status läuft. Habe das in den letzten Wochen aber nicht mehr großartig verfolgt, da ich momentan wenig Zeit für das Thema übrig habe.
g_from_h
steve.it

Also installiert habe ich es jetzt mal und ich bin ziemlich angetan von dem ganzen Konzept. Vor allem hat man das Gefühl, dass da viel Herzblut und gute Ideen dein sind.
Dem kann ich zustimmen. Ehrlich gesagt wundert es mich ein wenig, dass Mylio hier in Deutschland _gefühlt_ nicht sonderlich verbreitet ist, obwohl die Software gut ist und vieles macht, was eigentlich von vielen gesucht wird. Da ärgern sich die Leute z.B. mit den Einschränkungen und zweifelhaften Workarounds von z.B. Apples Fotos rum... Apple Fotos ist nur OK, so lange man es genauso nutzt, wie von Apple vorgesehen. Wenn die kostenlose Variante nicht mehr reicht, dann ist Mylio natürlich alles andere als günstig (sofern man nicht auf eine Sonderaktion ausweicht, wie sie machmal mit ich glaube Seagate-HDDs gibt).
g_from_h
Aber das mit dem Server Vault ist schade..
Ja. Allerdings stört es mich in der Praxis bisher nicht wirklich, auch wenn ich hoffe und positiv gestimmt bin, dass früher oder später etwas kommen wird.
g_from_h
Die anderen Geräte können nur dann auf das Vault schreiben, wenn der einbindende Host aktiv ist.
In der Praxis ist das zumindest bei mir kein Problem. Klar, die Serverlösung wäre noch mal besser.
Das größere Problem ist der Preis, wenn die kostenlose Variante nicht mehr reicht Aber da habe ich noch recht viel Luft.Und wenn ich meine Fotos durchgehe und konsequent Schrott aussortiere, noch mehr.
g_from_h
Hoffen wir mal auf die Weiterentwicklung, dass das NAS stand alone als Vault eingebunden werden kann
Jep
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.