Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Mail: Großschreibung in neuer Zeile deaktivieren

Mail: Großschreibung in neuer Zeile deaktivieren

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex14.09.2115:21
Hallo zusammen,

ist hier eine Lösung bekannt, wie man die automatische Großschreibung am Anfang einer neuen Zeile in Mail (Mac OS, iOS, iPad OS) deaktivieren kann?

Das nervt wie Hölle und passt so gar nicht zur deutschen Sprache...


Ich danke euch

Grüße
Oliver
+2

Kommentare

Weia
Weia14.09.2115:28
Gammarus_Pulex
ist hier eine Lösung bekannt, wie man die automatische Großschreibung am Anfang einer neuen Zeile in Mail (Mac OS, iOS, iPad OS) deaktivieren kann?
Systemeinstellungen → Tastatur → Text → Wörter automatisch groß schreiben deaktivieren?
Das […] passt so gar nicht zur deutschen Sprache...
Inwiefern? Beginnst Du neue Zeilen mitten im Satz?
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+3
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex14.09.2115:36
Weia
Inwiefern? Beginnst Du neue Zeilen mitten im Satz?

"Hallo xy,

vielen Dank für bla bla bla"

Typisch für die deutsche Sprache, dass da der Zeilenanfang nicht groß geschrieben wird
+7
Weia
Weia14.09.2115:45
Gammarus_Pulex
"Hallo xy,

vielen Dank für bla bla bla"

Typisch für die deutsche Sprache, dass da der Zeilenanfang nicht groß geschrieben wird
Meine Güte, diese eine Ausnahme pro Mail nervt wie Hölle? Bin ich froh, dass ich nicht Dein Nervenkostüm habe!

Ist denn Dein Problem nun gelöst?
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
-4
Gelia14.09.2115:49
"Hallo xy,

vielen Dank für bla bla bla"

Warum ein Komma? Es geht – und ist korrekt! – auch so:

"Hallo xy

Vielen Dank für bla bla bla."
-10
Weia
Weia14.09.2115:53
Gelia
Warum ein Komma? Es geht – und ist korrekt! – auch so:

"Hallo xy

Vielen Dank für bla bla bla."
Das ist mir noch nie begegnet und ich würde es definitiv für falsch halten. Hast Du eine Referenz dafür, dass das korrekt ist?

Persönlich sträuben sich alle Nackenhaare bei mir, wenn ich das sehe.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+14
holthaum14.09.2116:00
Weia
Gelia
Warum ein Komma? Es geht – und ist korrekt! – auch so:

"Hallo xy

Vielen Dank für bla bla bla."
Das ist mir noch nie begegnet und ich würde es definitiv für falsch halten. Hast Du eine Referenz dafür, dass das korrekt ist?

Persönlich sträuben sich alle Nackenhaare bei mir, wenn ich das sehe.

Kommt drauf an, in welcher deutschsprachigen Region man sich aufhält. In der Schweiz wird es genau so gehandhabt. Ohne Komma.
+1
ibookar
ibookar14.09.2116:10
In Deutschland ist die (mittlerweile nicht mehr gebräuchliche) Alternative zu dem Komma ein Ausrufezeichen nach der Anrede, aber nicht nichts.
+7
Weia
Weia14.09.2116:15
ibookar
In Deutschland ist die (mittlerweile nicht mehr gebräuchliche) Alternative zu dem Komma ein Ausrufezeichen nach der Anrede, aber nicht nichts.
Ja, eben. So kenne ich das auch.
holthaum
In der Schweiz wird es genau so gehandhabt. Ohne Komma.
Gelia Kommst Du aus der Schweiz?
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+2
Gelia14.09.2116:30
@Weia: Ja
Zudem: Duden-konform: Regel «K 132»!
(Wären wir in der bürokratisch-überregulierten EU, würde man uns das Komma vielleicht vorschreiben...)
-3
marm14.09.2116:41
Gelia
Zudem: Duden-konform: Regel «K 132»!
(Wären wir in der bürokratisch-überregulierten EU, würde man uns das Komma vielleicht vorschreiben...)
Nein, nur den Krümmungsgrad des Kommas. Nr. 1677/88/EWG
+6
Weia
Weia14.09.2117:17
Gelia
@Weia: Ja
Ahaaaa!
Zudem: Duden-konform: Regel «K 132»!
Aber nur für die Schweiz!
(Wären wir in der bürokratisch-überregulierten EU, würde man uns das Komma vielleicht vorschreiben...)
Noch ein Grund mehr, EU-Fan zu sein. Das grenzt ja an seelisch-sprachgefühlige Körperverletzung, das Komma wegzulassen.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+8
Greetsiel14.09.2118:17
Wenn du Enter drückst, beendest du einen Absatz und einer neuer Absatz beginnt. Natürlich mit einem Großbuchstaben am Wortanfang.
Wenn du in eine neue Zeile des gleichen Absatzes möchtest, drückst du Shift-Enter
+5
thomas b.
thomas b.14.09.2118:27
Nach der Anrede (mit Komma dahinter) fängt hier in D der nächste Satz nach einer Leerzeile mit einem Großbuchstaben an. So habe ich es jedenfalls gelernt.
0
Weia
Weia14.09.2118:33
Greetsiel
Wenn du in eine neue Zeile des gleichen Absatzes möchtest, drückst du Shift-Enter
Äh, meintest Du Ctrl-Enter? Das jedenfalls hilft bei dem hier diskutierten Problem aber nicht.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+1
Weia
Weia14.09.2118:38
thomas b.
Nach der Anrede (mit Komma dahinter) fängt hier in D der nächste Satz nach einer Leerzeile mit einem Großbuchstaben an. So habe ich es jedenfalls gelernt.
Dann hast Du das falsch gelernt. Das ist im Englischen so; im Deutschen folgt Kleinschreibung.

Duden Regel D132 Punkt 3 1. Absatz:
Gewöhnlich steht nach der Anrede ein Komma. Der folgende Absatz beginnt dann klein.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+10
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex14.09.2118:41
Greetsiel
Wenn du Enter drückst, beendest du einen Absatz und einer neuer Absatz beginnt. Natürlich mit einem Großbuchstaben am Wortanfang.
Wenn du in eine neue Zeile des gleichen Absatzes möchtest, drückst du Shift-Enter

Ändert am Problem aber nichts.
-1
Weia
Weia14.09.2118:43
Gammarus_Pulex
Ändert am Problem aber nichts.
Und mein eingangs gemachter Vorschlag?
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
Paperflow14.09.2120:47
Mittlerweile schreibe ich bei der Folge Mail nur noch:

Danke für deine Mail, Klaus. Bla bla bla


Bei der ersten Mail, halte ich mich aber natürlich an die übliche Komma-Regel.

Aber vielleicht gibt es ja irgendwann mal ein Apple-Mail-Update für die deutsche Schreibweise. Oder wir übernehmen die amerikanische Punkt-Regel
„₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪“
0
KJM14.09.2121:26
Es gibt zwei Möglichkeiten, die Großschreibung nach Komma und Leerzeile zu vermeiden:
1. bei eingeschalteter Rechtschreibung-Korrektur: den eingeblendeten Korrekturvorschlag mit esc oder mit Klick auf das X ablehnen …
2. … oder aber die Rechtschreib-Korrektur im Bearbeiten-Menü deaktivieren.
-2
Weia
Weia14.09.2121:34
KJM
2. … oder aber die Rechtschreib-Korrektur im Bearbeiten-Menü deaktivieren.
Das ist wie eingangs geschrieben unnötig. Deaktivieren von Systemeinstellungen → Tastatur → Text → Wörter automatisch groß schreiben reicht völlig aus.

Zumindest sollte es das. Da sich aber Gammarus_Pulex selbst auf mehrfache Nachfrage nicht dazu äußern will, ob ihm dieser Rat geholfen hat, können wir das nicht sicher wissen.

Ich finde es wenig hilfreich, wenn jemand, der um eine Problemlösung bittet, sich nicht einmal die Zeit nimmt, kurz mitzuteilen, ob ihm ein entsprechender Vorschlag geholfen hat. Auf diese Weise kann ein Thread endlos weiterlaufen, obwohl das Problem möglicherweise längst gelöst ist.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+6
Greetsiel14.09.2123:18
Im ursprünglichen Post ging es nicht ums Komma.
Nochmal: mit Enter beendet man einen Absatz und beginnt einen neuen Absatz. Dieser beginnt mit einem Großbuchstaben am Wortanfang.
Eine neue beginnt entweder durch den automatischen Zeilenumbruch oder durch den manuellen Zeilenumbruch mit Shift-Enter. Ganz einfach.
+2
Greetsiel14.09.2123:19
Eine neue ZEILE…
+1
almdudi
almdudi15.09.2102:30
Der Unterschied Absatz/Zeile scheint heutzutage manchen nicht mehr geläufig zu sein.
Sieht ja auch gleich aus. Meistens. Mehr oder weniger.
+3
Weia
Weia15.09.2102:32
Greetsiel
Im ursprünglichen Post ging es nicht ums Komma.
Stimmt, bestreitet ja auch niemand.
Nochmal: mit Enter beendet man einen Absatz und beginnt einen neuen Absatz. Dieser beginnt mit einem Großbuchstaben am Wortanfang.
Normalerweise ja, aber eben nicht bei der Begrüßung in einer Email oder einem Brief. Das ist doch genau die Ausnahmesituation, in der die automatische Großschreibung von macOS versagt, was dann Gammarus_Pulex so nervt.
Eine neue Zeile beginnt entweder durch den automatischen Zeilenumbruch oder durch den manuellen Zeilenumbruch mit Shift-Enter. Ganz einfach.
Daran ist überhaupt gar nichts einfach.

Du hast immer noch nicht gesagt, was technisch (nicht semantisch) Shift-Enter von Enter unterscheiden soll. Meines Wissens gibt es da schlicht keinen Unterschied im Cocoa-Textsystem – und das ist das, was Mail benutzt. Wenn Du nur einen Zeilenumbruch statt einem neuen Absatz haben willst, so ist Ctrl-Return das Kommando Deiner Wahl, nicht Shift-Return, egal, wie oft Du das wiederholst.

Die meines Wissens einzigen Ausnahmen unter Apples eigenen Apps sind, weil sie nicht das Cocoa-Textsystem benutzen, die iWork-Apps: bei Numbers springt Return eine Zeile nach unten, Shift-Return aber eine Zeile nach oben, und bei Pages und Keynote (aber eben nur da) ist Shift-Return ein Synonym zum systemweiten Ctrl-Return.

Und das alles ist hier völlig irrelevant, weil auch Ctrl-Return die automatische Großschreibung eben nicht verhindert.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
Weia
Weia15.09.2102:33
almdudi
Der Unterschied Absatz/Zeile scheint heutzutage manchen nicht mehr geläufig zu sein.
Das Tastaturkommando dafür auch nicht …

Das ist aber nicht das Problem hier.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
-1
WollesMac
WollesMac15.09.2110:26
Apple Community

Shift drücken ipPad, com-z mac soll wohl,funzen
+1
KJM15.09.2111:25
Umschalt-Return funktioniert in Mail auf die gleiche Weise, wie es in TextEdit, Pages, Word u.v.m funktioniert. Return alleine erzeugt ein Absatzende chr(13) / CR, Umschalt-Return einen Zeilenumbruch chr(10) / LF.
+3
Greetsiel15.09.2111:31
Der TE wollte wissen, „wie man die automatische Großschreibung am Anfang einer neuen Zeile in Mail (Mac OS, iOS, iPad OS) deaktivieren kann“.
Mehr wollte er nicht wissen.
Die Antwort lautet: mit einem manuellen Zeilenumbruch (Shift-Enter).
Denn: mir Enter beendet man einen Absatz und beginnt einen neuen Absatz, der natürlich mit einem Großbuchstaben beginnt!
Wenn man dagegen in die nächste Zeile des aktuellen Absatzes möchte, macht man es wie oben beschrieben.
Das ist ein Mail so wie in Pages oder Word…
CTRL-Enter oder Strg-Enter macht z.B. in Word einen manuellen Seitenumbruch.
+5
Greetsiel15.09.2111:32
@KJM: exakt
0
mitzlaff15.09.2113:18
Hallo,

beim Mac beide Shift-Tasten drücken und es geht nach der Anrede klein weiter, so wie hier.
-1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex15.09.2113:32
mitzlaff
Hallo,

beim Mac beide Shift-Tasten drücken und es geht nach der Anrede klein weiter, so wie hier.

Das muss ich mal ausprobieren.

Das Deaktivieren der Großschreibung behebt zwar das Problem, schreibt dann aber natürlich gar nichts mehr groß

P.S.: War in Aufbruchstimmung, daher konnte ich hier nicht reinschauen.
0
Greetsiel15.09.2113:46
Warum beide Shift-Tasten. Eine von beiden in Verbindung mit Enter genügt.

So wie hie hier (Enter gedrückt)
Neuer Absatz (also Großbuchstabe)

Jetzt beende ich die Zeile (Shift-Enter)
und schreibe mit einem Kleinbuchstaben weiter

Wenn ich einen größeren Abstand brauche, drücke ich entsprechend häufig Shift-Enter


und schreibe klein weiter
0
mitzlaff15.09.2113:50
Gammarus_Pulex

Es geht ganz normal weiter. Auch auf der angesteckten iPad-Tastatur. Auf der Display-Tastatur wird die Großschreibung festgestellt bis zum erneuten Drücken.
0
schaudi
schaudi15.09.2114:23
Es wurde jetzt schon mehrfach gesagt: Es hilft dem Thema nicht! Es hilft auch nicht es immer wieder zu wiederholen! Es mag richtig sein, dass es den Unterschied von Zeile und Absatz gibt - NUR HILFT DAS HIER NICHT, denn in Mail wird, egal welche XYZ+ENTER Kombi man drückt, das erste Wort nach der Anrede trotzdem Groß.
Will man das Verhindern, ohne die Korrekturfunktion gleich komplett zu deaktivieren, hilft nur die ESC Taste. Mag am Anfang irritierend sein, aber wenn man das ein Dutzend mal gemacht hat, ist es im Muskelgedächtnis und normal wie alles andere auch.
„Hier persönlichen Slogan eingeben.“
+2
Greetsiel15.09.2114:36
@Gammarus_Pulex

Probiere es doch einfach mal
0
X-Jo15.09.2114:40
Bei mir ist’s, wie schaudi es treffend beschreibt! (MacOS 11.5.2)
+1
Greetsiel15.09.2114:48
Shift(Umschalttaste) drücken und halten, dann Enter.
DAS KANN DOCH NICHT SO SCHWER SEIN (um auch mal Großbuchstaben zu verwenden) 😀
0
Weia
Weia15.09.2114:50
KJM
Umschalt-Return funktioniert in Mail auf die gleiche Weise, wie es in TextEdit, Pages, Word u.v.m funktioniert. Return alleine erzeugt ein Absatzende chr(13) / CR, Umschalt-Return einen Zeilenumbruch chr(10) / LF.
Ich verstehe nicht, warum hier wieder und wieder diese Falschinformation gegeben wird. Meine einzige Erklärung wäre, dass Apple das ausgerechnet in Big Sur geändert hat (das ich noch nicht installiert habe und daher nicht testen kann) und Du dich nur auf diese Version beziehst, ohne das zu erwähnen. Für alle macOS-Versionen zuvor ist das für Programme, die das Cocoa-Textsystem benutzen (TextEdit und Mail in Deiner Liste), schlicht und ergreifend falsch. Der korrekte Tastaturbefehl lautet Ctrl-Return; Shift-Return ist identisch mit Return.

Testest Du zuvor nicht, was Du schreibst, oder wie kommst Du zu dieser Aussage?

Ich wiederhole nochmals: Die einzigen Ausnahmen unter Apples Programmen sind die iWorks-Programme, wo Pages und Keynote Shift-Return synonym zu Ctrl-Return verwenden.

Word ist hier uninteressant, da es ein Microsoft-Programm ist, das sich sowieso nicht an Mac-Konventionen hält. Der systemweit gültige Befehl für neue Zeile unter macOS ist aber jedenfalls Ctrl-Return.
Und, aus welchem Programm stammt dieser Screenshot?
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
Greetsiel15.09.2114:58
Ich habe momentan nur ein iPad im Zugriff, bin jedoch sicher, dass es sich am Mac nicht anders verhält, kann aber (weil unterwegs) nicht testen.
Weia, schreibe doch bitte einmal hier einen Text, drücke Shift-Enter, schreibe in der nächsten Zeile weiter und berichte, ob du einen Groß- oder einen Kleinbuchstaben siehst.
-1
Weia
Weia15.09.2115:01
Greetsiel
Der TE wollte wissen, „wie man die automatische Großschreibung am Anfang einer neuen Zeile in Mail (Mac OS, iOS, iPad OS) deaktivieren kann“.
Mehr wollte er nicht wissen.
Ja.
Die Antwort lautet: mit einem manuellen Zeilenumbruch (Shift-Enter).
Nein (jedenfalls für alle macOS-Versionen bis einschließlich Catalina.)
Denn:
  • Der manuelle Zeilenumbruch kann in Mail nur mit Ctrl-Enter ausgelöst werden, nicht mit Shift-Enter.
  • Auch bei manuellem Zeilenumbruch korrigiert macOS in Mail in Großschreibung, sofern Systemeinstellungen → Tastatur → Text → Wörter automatisch groß schreiben aktiviert ist.

Überprüfst Du auch mal was, bevor Du es hier wieder und wieder postest?
Das ist ein Mail so wie in Pages oder Word…
Nein, eben nicht. Pages ist, wie jetzt mehrfach geschrieben, unter Apples Programmen diesbezüglich eine Ausnahme, und Word als diverse macOS-Konventionen ignorierend interessiert hier niemanden in diesem Kontext.
CTRL-Enter oder Strg-Enter macht z.B. in Word einen manuellen Seitenumbruch.
Word ist hier komplett irrelevant!
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
X-Jo15.09.2115:06
Greetsiel
Shift(Umschalttaste) drücken und halten, dann Enter.
DAS KANN DOCH NICHT SO SCHWER SEIN (um auch mal Großbuchstaben zu verwenden) 😀
MacOS 11.6 > Mail > Neue Mail erstellen > Anrede eintippen > Shift+Enter > erstes Wort wird vom System zu Großschreibung korrigiert!

DAS KANN DOCH NICHT SO SCHWER SEIN …

P.S.: iOS 14.8 zeigt das gleiche Verhalten.
+1
Weia
Weia15.09.2115:07
mitzlaff
beim Mac beide Shift-Tasten drücken und es geht nach der Anrede klein weiter, so wie hier.
Nein, auch diese Aussage ist falsch (außer Du redest von Big Sur und Apple hat das in Big Sur geändert).

Warum wimmelt es denn hier vor lauter Falschaussagen?
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
Weia
Weia15.09.2115:08
Greetsiel
@Gammarus_Pulex

Probiere es doch einfach mal
Diesen Rat möchte man Dir geben … 🙄
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+2
Weia
Weia15.09.2115:09
X-Jo
Bei mir ist’s, wie schaudi es treffend beschreibt! (MacOS 11.5.2)
Ah, sehr interessant, Danke!

Das heißt, auch in Big Sur hat sich das macOS-Verhalten nicht verändert. (Wäre ja auch ein merkwürdiger Zufall in unserem Kontext gewesen.)
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
Weia
Weia15.09.2115:10
Greetsiel
Shift(Umschalttaste) drücken und halten, dann Enter.
DAS KANN DOCH NICHT SO SCHWER SEIN (um auch mal Großbuchstaben zu verwenden) 😀
Nö, schwer ist es nicht. Es bewirkt nur nichts.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
Weia
Weia15.09.2115:14
Greetsiel
Ich habe momentan nur ein iPad im Zugriff, bin jedoch sicher, dass es sich am Mac nicht anders verhält, kann aber (weil unterwegs) nicht testen.
Wenn Du nicht testen kannst, dann lehne Dich doch bitte nicht so weit aus dem Fenster. Es ist schlicht falsch, was Du die ganze Zeit behauptest.
Weia, schreibe doch bitte einmal hier einen Text, drücke Shift-Enter, schreibe in der nächsten Zeile weiter und berichte, ob du einen Groß- oder einen Kleinbuchstaben siehst.
Ja glaubst Du ernsthaft, ich hätte das nicht längst in allen denkbaren Versionen getan?

Bevor ich hier irgendetwas Technisches schreibe, teste ich es immer.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+3
Greetsiel15.09.2115:17
Ok, da der TE auch iPad OS erwähnt hat (und nur das steht mir momentan zur Verfügung), möge er es dort doch einmal ausprobieren.
-1
Weia
Weia15.09.2115:21
Gammarus_Pulex
Das Deaktivieren der Großschreibung behebt zwar das Problem, schreibt dann aber natürlich gar nichts mehr groß
Das sollst ja auch Du tun, nicht das System …

Automatisierte Großschreibung kannst du im Deutschen in ambivalenten Fällen doch eh komplett vergessen. Und wenn es um Worte geht, die es nur als Substantiv gibt, dann behebt auch die normale Rechtschreibkorrektur eine fehlerhafte Kleinschreibung.
P.S.: War in Aufbruchstimmung, daher konnte ich hier nicht reinschauen.
Vielleicht solltest Du einfach keine (ja offenkundig nicht akuten/zeitkritischen) Fragen ins Forum posten, wenn eine Übermannung durch Aufbruchstimmung unmittelbar bevorsteht?
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
Greetsiel15.09.2115:24
Dann habe ich offenbar hier magische Geräte. Sowohl auf dem iPad, wie auch auf dem iPhone funktioniert es wie beschrieben. Probiert es doch mal.
Der TE hat auch nach iOS und iPad OS gefragt.
-1
Weia
Weia15.09.2115:30
Greetsiel
Dann habe ich offenbar hier magische Geräte. Sowohl auf dem iPad, wie auch auf dem iPhone funktioniert es wie beschrieben. Probiert es doch mal.
Ja, auf dem iPad (14.7.1) geht es. iOS habe ich jetzt nicht getestet, aber da wird es dann wohl auch gehen.
Der TE hat auch nach iOS und iPad OS gefragt.
Auch. Nachdem wir hier aber im Mac- und nicht im iPad- oder iOS-Bereich sind, hätte es schon einer Erwähnung bedurft, wenn Du Deine Aussagen nur darauf beziehst.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.