Forum>Hardware>Mac zum zocken

Mac zum zocken

re-pahi
re-pahi11.06.1820:02
Hallo zusammen

meine Frage ist sehr allgemein gehalten denke ich, aber vielleicht gebt ihr mir ja ein Denkanstöße,

Ich möchte mir einen gebrauchten Mac zulegen mit dem halbwegs aktuelle Spiele spielen kann.

Habt ihr Tipps in welche Richtung ich mich bewegen soll?

Meine aktuelle Hardware ist (neben iPhone und iPad) ein MBP C2D mit 2,16 GHZ (2007er).

Neu ist mir finanziell zu heftig. Ein guter gebrauchter wäre cool.

Danke im Voraus
„Klick. Bumm. Fantastisch!“
0

Kommentare

jensche11.06.1820:09
Kauf ein pc.

Ich habe ein 2015er mbp mit quad core und 2gb grafikkarte. Nicht mal der reicht zum zocken.
+13
larsvonhier
larsvonhier11.06.1820:19
Kauf etwas "Metal"-fähiges & warte etwas ab... oder einen eGPU betreibbaren Mac.
+1
Kovu
Kovu11.06.1820:59
Ganz ehrlich... ich habe den aktuell iMac 2017 in Maximalausstattung (SSD, Radeon Pro 580, i7) und bin extrem zufrieden. Grafikleistung ist wirklich hervorragend und wurde sogar mit jedem Update von High Sierra besser. Wenn ähnliche Produktpflege in Mojave einfließt, ist das ne echte Gaming Maschine.

Trotzdem muss man bedenken, dass das ein fast 3.000€ schweres Gerät ist. Dafür bekommt man einen "schnelleren" Gaming-PC. Aber auch nur, weil dieser sich fast ausschließlich auf die Grafikleistung konzentrieren würde.
Das Gesamtpaket iMac ist der Hammer (alleine das Retina 5K-Display) . Aber selbst gebraucht (wenn den überhaupt schon wer in so einer Konfiguration verkaufen würde) wird der wohl noch vergleichsweise teuer sein.

Kurz: iMac ist teuer, aber durchaus auch für fette und moderne Spiele geeignet. Egal ob unter macOS oder Windows (Boot Camp).
-2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck11.06.1821:25
Ehrlich: Hole dir ne Playstation (oder alternativ Xbox) - kein Ärger, aktuelle Spiele und auf Wunsch auch VR für kleines Geld. Leider taugt der Mac nicht zum zocken, besonders wenn man nicht viel Geld auf den Tisch legen möchte.
+7
schaudi
schaudi11.06.1821:43
Mendel Kucharzeck
Ehrlich: Hole dir ne Playstation (oder alternativ Xbox) - kein Ärger, aktuelle Spiele und auf Wunsch auch VR für kleines Geld. Leider taugt der Mac nicht zum zocken, besonders wenn man nicht viel Geld auf den Tisch legen möchte.


Kann ich nur zustimmen. Soll nicht heißen, dass man auf einem Mac nicht spielen kann, aber ohne ein aktuelles Topmodell wirst du nicht lange Spaß haben und einen Mac "nur" zum Spielen zu kaufen ist einfach nicht wirklich sinnvoll. Da hasst du für den gleichen Preis eine PS4 Pro + PSVR + PS PLUS + Weitere Dutzend AAA Spiele und kommst damit immer noch nicht auf den Preis eines halbwegs Brauchbaren "Gaming Macs"
+7
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck11.06.1821:54
schaudi
Selbst wenn man ein aktuelles Modell mit dedizierter Grafikkarte hat, gehen die meisten AAA-Title nur unter Windows - und das macht Aufwand. Ich HASSE es, wenn ich was spielen will, ein zweites, wartungsintensives System wie Windows zu betreuen. Daher ist eine moderne Konsole optimal - der Betreuungsaufwand ist ausgesprochen gering, die Qualität der Spiele sehr hoch und die Kosten für eine PS4 oder XBox One sehr gering.

Vor 30 Minuten Doom VR im Playstation Store gekauft - ich weiss der Download ist in ca. 15 weiteren Minuten fertig und ich kann spielen. So muss das sein finde ich.
0
crazyjunk11.06.1823:29
also ich hab einen 2012er mac pro (2x6core 3.06ghz) um 1000eu gebraucht gekauft und dann noch um ca 1000eu eine titanx reingebastelt. dann noch mit bissl bastelei auf einer ssd win10 zum laufen gebracht, und jetzt ziemlich böses gaming-rig.
is halt, bei mir nur ein positiver nebeneffekt, da ich hauptsächlich unter mac os GPU rendern tu auf der titan. ... und immerhin trotzdem 2k eu .. aber für mich das erste an das ich denk, wenn ich hör: mac zum zocken
+2
john
john12.06.1800:35
Mac zum zocken
rofl
Habt ihr Tipps in welche Richtung ich mich bewegen soll?
ja. zum pc. oder konsole. oder allem anderen, hauptsache weit weg von einem mac.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+1
micheee12.06.1800:40
Ich würde auch sagen, mit einer Konsole oder einem (gebrauchten) PC fährst Du in jeden Fall günstiger und kannst später nach Bedarf auch Komponenten einfach austauschen.

Die RX 580 dürfte sich so ungefähr auf dem Niveau einer GTX1060 bewegen.
Ein iMac mit RX580 kostet aber auch ab 2600€ (16gb ram und 512gb ssd bist du bei 3079€).
Für die Hälfte des Geldes bekommst Du Gaming PCs von der Stange mit vergleichbarer Gamingperformance, und ein Monitor ist sicher auch noch drin.

Und gebraucht verschiebt sich der Preisleistungsvorteil mMn noch weiter zu Gunsten der Windows PCs
+1
daschmc12.06.1807:13
Ein Wort: Unibeast
+1
Maestro7412.06.1807:45
Ich spiele ab und an WoW.

Dafür reicht mein MacPro5,1 mit NVIDIA GTX 980 4GB RAM, 6-Kern XEON Prozessor und SSD locker aus. Die Käsereibe günstig bei EBAY geschossen und halt ein wenig aufgerüstet.
+4
Assassin12.06.1807:51
Schließe mich an was PlayStation angeht.

Ein Mac der aktuelle Spiele anständig spielen kann wird echt teuer. Dann lieber eine PS4 pro und das gesparte Geld in Spiele und / oder PSVR investieren.

Es gibt eine offizielle App mit der man über eine lokale Netzwerkverbindung auch die Spiele von der PS4 auf den Mac streamen kann.

Eine weitere Alternative könnte eine Streaming Dienst für Spiele sein. Das kann das auch das alte MacBook.
+2
jensche12.06.1808:08
Einfache Lösung: PC oder Konsole.
+1
Serge
Serge12.06.1808:46
Hier jemand, der auch auf dem iMac (mit einer NVidia 755, etwas ältere Maschine) spielt: Ja, das geht, wenn man diverse grafische Einschränkungen in Kauf nimmt. Ganz aktuelle funktionieren nicht sehr gut oder mit starken Einschränkungen bei der Qualitätseinstellung und Auflösung.
An einer Windows-Installation wird man wahrscheinlich nicht vorbei kommen, denn es gibt viele Spiele nur in einer Windows Version. Preis/Leistungstechnisch lohnt sich das definitiv nicht, aber ich wollte mir keinen zweiten Gaming-PC daneben stellen (wäre aber vielleicht in Frage gekommen, wenn mein iMac per Displayport auch als externer Monitor verwendet werden könnte).
Eine Lösung wäre auch Geforce Now , ist aber noch in der Beta und ich habe noch nicht mal eine Einladung bekommen, obwohl ich mich dafür schon länger registriert habe.
+1
Anthony12.06.1808:51
Vorschlag um beim Mac zu bleiben: Das günstigste Gerät welches eine eGPU bedienen könnte. Das dürfte somit das 13" Macbook Pro sein. Später dann eine externe GPU dazu. Wenn du dich nicht auf spezifische Spiele festlegen willst, wirst du sicherlich um Bootcamp nicht herum kommen (=> Windows). Dann kann man bei der Wahl der externen GPU direkt den Fokus auf Windows legen... es gibt da gute Systeme mit einer einer Nvidia GTX 1080 oder wie die Dinger heißen... damit bekommste auf jeden Fall ordentliche Ergebnisse...

Wenn ich persönlich diesen Weg gehen würde, wäre mir ein Grundsystem mit einem Quad-I7 wichtig (notfalls auch Quad-I5)
+1
Schildie
Schildie12.06.1809:26
Moin, also ich habe einen iMac 27" Late 2012 (damals das Modell mit der besten Grafikkarte) und auf dem läuft quasi jedes Spiel, die meisten auch in sehr guter Auflösung und mit hohen Grafikoptionen. Das neue Tomb Raider war das erste Spiel, bei dem ich ich Auflösung auf Full HD runterschrauben und mich mit niedrigen bis mittleren Grafikeinstellungen zufrieden geben musste, um auf 30 FPS zu kommen. Also jetzt als Neuanschaffung würde ich diese Generation nicht mehr empfehlen, aber an sich hat so ein iMac meiner Meinung nach definitiv genug Power, um einem Durchschnittszocker absolut zu genügen. Wenn's keine topaktuellen AAA-Spiele sein sollen, kommt man auch mit einem halbwegs aktuellen MBP recht weit, finde ich.
Ich persönlich habe auch kein Windows installiert; klar, die Spielauswahl wird dadurch eingeschränkt, aber lang nicht mehr so schlimm wie früher, Indie-Titel gibts zu 90 % für den Mac und auch AAA-Spiele werden mittlerweile oft portiert (da kann man halt nicht das Neueste spielen, aber dafür zahlt man meistens auch nur noch 20 €, wenn die Spiele dann verfügbar sind).
Von einer Konsole würde ich persönlich abraten, weil man damit so schrecklich unflexibel ist und Spiele teurer sind, ich würde die paar hundert Euro lieber investieren, um einen Mac, den ich ja sowieso habe, grafikmäßig richtig aufzumotzen. Aber PC-Gaming/Konsole ist eine Glaubensfrage, die ich hier nicht unbedingt aufwärmen möchte.
-1
Macdoor12.06.1809:30
Alles unter 60fps ist nicht akzeptabel

Wenn das Budget niedrig ist ps4 pro orer xbox one X.
Dann investierst noch in son membership und hast jeden Monat 2 / 4 spiele

Alternativ selbst pc bauen. Das macht bei aktuellen RAM oder Grafikkartenpreisen aber etwas weniger Spaß als sonst 😐

Nen Mac zum daddeln ist ein recht hoffnungsloses Unterfangen.
„Jeder hat das Recht auf seine eigene falsche Meinung“
0
daschmc12.06.1809:30
Rise of the Tomb Raider Benchmark:

720p


1080p




(MacOS 10.13.5 - i7 8700k - MSI Radeon RX 580 Armor 8G OC)

Zum Vergleich:
+3
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck12.06.1809:34
Schildie
Von einer Konsole würde ich persönlich abraten, weil man damit so schrecklich unflexibel ist und Spiele teurer sind...

Wenns NUR zum Zocken ist, ist es gerade gut, dass das so unflexibel ist: Desto weniger kann kaputt gehen und desto weniger Wartungsaufwand hat man. Dass die Spiele teurer sind, wiegt aber der Anschaffungspreis komplett auf. Eine PS4 bekommst du für um die 250 Euro neu.
+3
Schildie
Schildie12.06.1809:42
Mendel
Wiegesagt, ausnahmsweise will ich diese Diskussion eigentlich mal nicht lostreten
Ich persönlich finds weniger aufwendig, nur ein Gerät statt zweien rumstehen zu haben, auch mal alte Spiele direkt von der Herstellerseite runterladen zu können, vernünftigen Mod-Support zu haben, mir Angebote von verschiedenen Download-Portalen aussuchen zu können, etc.
Muss eben jeder selbst wissen, was einem persönlich am wichtigsten ist. Wenn man sich vor der Anschaffung klarmacht, was die Vor- und Nachteile der jeweiligen Plattform sind, kann eigentlich nix schief gehen
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck12.06.1809:43
daschmc
Da der Fragesteller aber nach einem gebrauchten Gerät Ausschau hält, bringt uns ein Vergleich von Highend-Geräten wie einer 1080ti (1K alleine für die Grafikkarte!) und einem iMac Pro kaum weiter.

Klar ist das Zocken auf einem Mac irgendwie möglich - das Invest ist aber enorm und die Auswahl der nativen Spiele-Titel gering. Auch ein Thunderbolt-MacBook-Pro-13" plus eGPU wird wohl den finanziellen Rahmen sprengen.
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck12.06.1809:49
Schildie
Wenn man diese Flexibilität möchte, ist wahrscheinlich ein Daddel-PC die finanziell richtige Entscheidung. Selbst die Gebrauchtpreise für Macs mit akzeptabler Grafikkarte sind so hoch, dass man dafür einen guten Spiele-PC bekommt. Und wenn große Spiele-Auswahl ein Kriterium ist, führt kein Weg an einem PC oder einer Konsole vorbei.

(Ich hasse es, für eine Konsole oder PC zu argumentieren, da ich sonst ein großer Verfechter der Mac-Plattform bin - als Spieler hat mich Apple aber verloren. Zu klein ist die Spiele-Auswahl, zu schlecht die Portierung der meisten Spiele.)
+2
daschmc12.06.1809:58
Mendel Kucharzeck
daschmc
Da der Fragesteller aber nach einem gebrauchten Gerät Ausschau hält, bringt uns ein Vergleich von Highend-Geräten...kaum weiter.

Habe für meinen Mac (ohne Monitor) ca. 1500,- bezahlt
Mehr Spaß beim Zocken habe ich aber auch auf der Couch mit der PS4 (obwohl die sporadischen Updates mit +2 GB und mehr den spontanen Spielspaß trüben können...)
0
schaudi
schaudi12.06.1809:59
Schildie
Mendel
Wiegesagt, ausnahmsweise will ich diese Diskussion eigentlich mal nicht lostreten
Ich persönlich finds weniger aufwendig, nur ein Gerät statt zweien rumstehen zu haben, auch mal alte Spiele direkt von der Herstellerseite runterladen zu können, vernünftigen Mod-Support zu haben, mir Angebote von verschiedenen Download-Portalen aussuchen zu können, etc.
Muss eben jeder selbst wissen, was einem persönlich am wichtigsten ist. Wenn man sich vor der Anschaffung klarmacht, was die Vor- und Nachteile der jeweiligen Plattform sind, kann eigentlich nix schief gehen

Die Frage war ein Mac zum Zocken. Nix anderes, zumindest wurde das nicht erwähnt. Wenn er den Mac auch für andere Sachen braucht, für die seine bisherigen Geräte nicht mehr reichen (bisher iphone, ipad und 2007er MBP - also wohl kaum) dann klar soll er sich einen Mac holen, das beste was halt geht finanziell.
Aber NUR für Spiele? Das ist halt absurd. Wenn man sich ein Gerät NUR zum Zocken holen will, dann auf keinen Fall einen Mac.
So viele Spiele kannst du in 10 Jahren gar nicht Spielen, als das sich ein "Gaming Mac" im Vergleich zu einer Konsole (wegen der paar Groschen teureren Spiele) rechnen würde.

Aber wie gesagt: Wenn es um einen Mac gehen soll, der viel kann und viel können muss und AUCH zum Zocken geeignet sein soll, sieht die Sache doch ganz anders aus.
+3
kde
kde12.06.1812:09
Wenns ein selbstgebauter PC werden soll, hier gibts etwas Hilfe:
und

Verschiedene Händler bieten das Zusammenbauen der gewünschten Komponenten an.
+1
pünktchen
pünktchen12.06.1812:31
Von nur zum Spielen war nicht die Rede. Sein aktueller Mac ist so antik dass selbst ein neues MBA ein Fortschritt wäre. Ich vermute daher dass es um auch zum Spielen geht und "halbwegs aktuelle Spiele" nicht so anspruchsvoll ist wie es viele hier verstehen. Aber das müsste er noch mal näher erklären.
+2
schaudi
schaudi12.06.1812:48
pünktchen
Von nur zum Spielen war nicht die Rede. Sein aktueller Mac ist so antik dass selbst ein neues MBA ein Fortschritt wäre. Ich vermute daher dass es um auch zum Spielen geht und "halbwegs aktuelle Spiele" nicht so anspruchsvoll ist wie es viele hier verstehen. Aber das müsste er noch mal näher erklären.

Ja muss er sich halt mal äußern. Klar kann man sich jetzt auch aus Prinzip herraus einen (auch gebraucht immer noch) teuren Mac holen, der jetzt halbwegs aktuelle Spiele unterstützt und nicht mehr. Oder man holt sich halt sehr günstig ein Konsole und kann damit noch viele Jahre halbwegs aktuelle + ganz aktuelle Titel spielen. Da hat man sogar noch genug Geld über um sich ein gebrauchten MB/MBA zu kaufen, der für das reicht, was er bisher offensichtlich auch mit seinem 11 Jahre altem Mac machen konnte und kann DARAUF dann via PS Remote auch einfach die PS Titel zocken, auf dem Schoß, wenn das nicht sogar noch auf dem alten läuft.

Da er seine Hardware offensichtlich auf lange Zeiträume hin auslegt, ist er einfach mit einem Mac nicht gut bedient, auch wenn es im Moment, keine AAA Titel sein sollen, aber was jetzt AAA Titel sind, sind in 2 Jahren die "halbwegs aktuellen Titel" und die laufen dann bereits nicht mehr möglicherweise.
+1
Hot Mac
Hot Mac12.06.1813:02
Ich bin und war noch nie ein großer Zocker.

Meine Mutter hat mir eine PS 4 Pro hinterlassen.
Ich hätte mir so was nie gekauft, bin aber mittlerweile froh, dass ich so ein Ding mein Eigen nennen kann.

Ich behaupte mal, dass eine Konsole die beste und auch „günstigste“ Wahl ist.
+4
pünktchen
pünktchen12.06.1815:48
Und dann kommt es sehr drauf an was man spielen will - wenn man zB auf Strategiespiele steht dann wird man auf dem PC und selbst auf dem Mac glücklicher als mit einer Konsole.
+5
macerkan
macerkan12.06.1816:40
Ich habe in meinen Mac Pro erst kürzlich eine RX 580 reingesteckt. Funktioniert ohne irgendwelche zusätzlichen Treiber und die aktuellen Spiele laufen auch. Was will man mehr?
+3
JoMac
JoMac13.06.1808:04
pünktchen
Und dann kommt es sehr drauf an was man spielen will - wenn man zB auf Strategiespiele steht dann wird man auf dem PC und selbst auf dem Mac glücklicher als mit einer Konsole.
Das stimmt.
Ich hatte aber bisher keine Konsole. Zugegeben spiele ich mittlerweile eher selten, aber mit einem Controller komme ich irgendwie nicht zurecht wie mit Maus&Tastatur.
0
schaudi
schaudi13.06.1821:20
JoMac

Das stimmt.
Ich hatte aber bisher keine Konsole. Zugegeben spiele ich mittlerweile eher selten, aber mit einem Controller komme ich irgendwie nicht zurecht wie mit Maus&Tastatur.
Dachte ich auch erst - hab die PS4 auch erst seit März. Hat vielleicht 1-2 Wochen gedauert, dann war es ganz normal einen Kontroller zu benutzen, dabei spiel ich auch höchstens aller paar Tage mal.
0
AppleUser2013
AppleUser201314.06.1800:43
ich selbst hab ne ps4pro und bin happy mit der konsole... Aber für Strategiespiele ist sie völlig ungeeignet...
Wenn es nur ums Spielen geht, ist ein PC mit Vega oder Geforce die richtige Wahl...
Die aktuellen Imacs haben nur Polaris, ausser dem Imac Pro...
Ich nutze Macs nicht zum spielen, obwohl es sicherlich möglich ist...
Z.b mit einen 5.1 Macpro plus geflashder Nvidia oder AMD Graka...
Den kann man auch günstig erwerben... und mit ner 1080ti kann man auch jeden aktuellen Imac in der Gaming Performance übertreffen...
+2
v3nom
v3nom14.06.1809:15
Ich habe eine Zeit lang mit einem MacBookPro und einer Thunderbolt2 eGPU damals gezockt, da die reine Leistung bei den Macs nicht ausreichend ist für halbwegs aktuelle Spiele.
Zum zocken würde ich aber immer zu einem PC raten.
+1
Gerry
Gerry16.06.1817:05
Also Mac und zocken?
Mal im ernst, selbst wenn du dir das Topmodel vom iMac nimmst. eine 580 mit 8GB Ram bei der Auflösung die der Bildschirm hat, das ist doch nicht euer ernst. Und die Kiste kostet mit i7 und 16GB Ram und da ist auch nur Ram mit 2400MHZ ca. 3000.-€. Eine 580 ist zwar eine gute Grafikkarte aber für HD Auflösung beim zocken. Die Auflösungen vom iMac sind gut zu arbeiten, aber nicht zum zocken.


Mal zu vergleich, mein PC hat ca. 2000.-€ gekostet. AMD 2700X (Wasserkühlung und Auto OC bei CPU und RAM), Asus ROG Strix 350F-Gaming, 16GB Ram G.Skill 3200MHZ RGB. 250GB M2:SSD, 250GB SSD ( für die Spiele), 1TB und 3 TB für Backup. Asus ROG Strix 1080 A8G 8GB Ram. Asus WQHD Gaming Monitor mit 144MHZ. Netzteil, 550Watt 80+ GOLD, Gehäuse Corsair 780T Black und weil es so schön ist noch ein paar RGB Beleuchtungen dazu. ( Das spart den Weihnachtsbaum )
Und weil es hier angesprochen wurde, das Ding schafft in Rise of Tomb Raider bei max Grafikeinstellungen in WQHD im Test 105FPS.


Wenn du einen Mac haben willst, dann kauf dir einen, aber zum zocken sind das echt keine Maschinen. Es sind PC die gut aussehen, aber von der Leistung? WOW ist da kein Spiel das einen PC groß beansprucht ( Wobei meine Erfahrung aus meiner Mac Zeit ist, das selbst in WOW manche Teile im iMac 84Grad erreicht habe.). Bei Elder Scrolls Online sieht das schon wieder ein wenig anderes aus, vor allem in einer echt fetten PVP Schlacht. Aber selbst da kommt meine GPU nicht mal auf 50% Auslastung. Bei wirklich großen Titel die die GPU wirklich fordern sieht das schon ganz anderes aus, vor allem wenn man in WQHD oder gar 4K zockt. Da braucht man mit einer 580 erst gar nicht anfangen. Da sollte es schon einen mind. eine 1070 oder Vega 56 sein, besser eine 1080 oder Vega 64. Der iMac PRO der eine Vega 56 hat kanns aber zum zocken vergessen. Weil die CPUs keine Gamer CPUs sind, da kann es dir passieren das du bei machen Games schlechtere Leistungen hast als mit einen i5 8400.


Kauf dir eine PS4 oder eine xbox one, oder bau dir einfach einen günstigen Gamer PC ( Beim selber Bauen bist immer günstiger dran, fertig würde ich keinen kaufen). Viel mehr Spiele als auf einen MAC und um weit weniger Geld die gleiche Leistung.
+3
jensche16.06.1817:54
Windows installieren. Dann klappts auch mit dem zocken. Da kannst du fps bei den meisten spielen bei gleicher hardware etwa doppelt rechnen. Dies alleine durch direct x 11

Aber allgemein gilt PCs sind viel besser wenns ums zocken geht.
Gerry
Also Mac und zocken?
Mal im ernst, selbst wenn du dir das Topmodel vom iMac nimmst. eine 580 mit 8GB Ram bei der Auflösung die der Bildschirm hat, das ist doch nicht euer ernst. Und die Kiste kostet mit i7 und 16GB Ram und da ist auch nur Ram mit 2400MHZ ca. 3000.-€. Eine 580 ist zwar eine gute Grafikkarte aber für HD Auflösung beim zocken. Die Auflösungen vom iMac sind gut zu arbeiten, aber nicht zum zocken.


Mal zu vergleich, mein PC hat ca. 2000.-€ gekostet. AMD 2700X (Wasserkühlung und Auto OC bei CPU und RAM), Asus ROG Strix 350F-Gaming, 16GB Ram G.Skill 3200MHZ RGB. 250GB M2:SSD, 250GB SSD ( für die Spiele), 1TB und 3 TB für Backup. Asus ROG Strix 1080 A8G 8GB Ram. Asus WQHD Gaming Monitor mit 144MHZ. Netzteil, 550Watt 80+ GOLD, Gehäuse Corsair 780T Black und weil es so schön ist noch ein paar RGB Beleuchtungen dazu. ( Das spart den Weihnachtsbaum )
Und weil es hier angesprochen wurde, das Ding schafft in Rise of Tomb Raider bei max Grafikeinstellungen in WQHD im Test 105FPS.


Wenn du einen Mac haben willst, dann kauf dir einen, aber zum zocken sind das echt keine Maschinen. Es sind PC die gut aussehen, aber von der Leistung? WOW ist da kein Spiel das einen PC groß beansprucht ( Wobei meine Erfahrung aus meiner Mac Zeit ist, das selbst in WOW manche Teile im iMac 84Grad erreicht habe.). Bei Elder Scrolls Online sieht das schon wieder ein wenig anderes aus, vor allem in einer echt fetten PVP Schlacht. Aber selbst da kommt meine GPU nicht mal auf 50% Auslastung. Bei wirklich großen Titel die die GPU wirklich fordern sieht das schon ganz anderes aus, vor allem wenn man in WQHD oder gar 4K zockt. Da braucht man mit einer 580 erst gar nicht anfangen. Da sollte es schon einen mind. eine 1070 oder Vega 56 sein, besser eine 1080 oder Vega 64. Der iMac PRO der eine Vega 56 hat kanns aber zum zocken vergessen. Weil die CPUs keine Gamer CPUs sind, da kann es dir passieren das du bei machen Games schlechtere Leistungen hast als mit einen i5 8400.


Kauf dir eine PS4 oder eine xbox one, oder bau dir einfach einen günstigen Gamer PC ( Beim selber Bauen bist immer günstiger dran, fertig würde ich keinen kaufen). Viel mehr Spiele als auf einen MAC und um weit weniger Geld die gleiche Leistung.
+1
Jason4.016.06.1818:18
+1 für PC oder Playstation - Spiele waren und sind nicht die Spielwiese für Mac Software.
+1
Mr. Pink16.06.1819:21
Jason4.0
+1 für PC oder Playstation - Spiele waren und sind nicht die Spielwiese für Mac Software.
Aha.
Lektüre: The Secret History of Mac Gaming, by Richard Moss
0
adiga17.06.1800:50
Schildie
Moin, also ich habe einen iMac 27" Late 2012 (damals das Modell mit der besten Grafikkarte) und auf dem läuft quasi jedes Spiel, die meisten auch in sehr guter Auflösung und mit hohen Grafikoptionen.

Was für ein Zufall, wir haben wohl das gleiche Gerät Ja, die Kiste war damals toll, aber ganz neue Sachen laufen nicht immer, z. B. für Civilization VI reicht die eingebaute Grafikkarte nicht mehr. Habe die Finger davon gelassen und dafür Civ VI auf iPad gekauft.

Für Action und Sport benutze ich lieber PS Pro VR oder XBox One. Windows tue ich mir nicht mehr an.
+1
Gerry
Gerry17.06.1809:29
adiga
Was für ein Zufall, wir haben wohl das gleiche Gerät Ja, die Kiste war damals toll, aber ganz neue Sachen laufen nicht immer, z. B. für Civilization VI reicht die eingebaute Grafikkarte nicht mehr. Habe die Finger davon gelassen und dafür Civ VI auf iPad gekauft.

Für Action und Sport benutze ich lieber PS Pro VR oder XBox One. Windows tue ich mir nicht mehr an.


Ich hab es genau umgekehrt gemacht und die Xbox one hergegeben.


Bei Windows ist es wie bei OS X, Wenn das ganze nicht richtig läuft liegt das zu 70% beim User, zu 25% an der Hardware und zu 5% am System.

Wenn man bei Windows (10) das gleich macht wie auf OS X, nämlich Windows, Windows sein lässt dann läuft es genau so Problemlos. Allerdings und das muss man schon dazu sagen, neigen Windows User sehr dazu jeden Mist darauf zu spielen. Den Mist der angeblich Windows schneller und besser macht. Das machen halt die MAC User weniger. Ja das ist genau die Art von Software von der Apple als auch Microsoft sagt, Finger weg davon. Der größte Witz dabei ist ja das die meisten Win User nicht mal wissen das all diese Tools Windows selbst an Board hat. Bei Windows 10 braucht man heute nicht mal mehr einen Vierenscanner von dritten. Das hat Windows selbst an Board und der macht auch keine Probleme.

Dazu kommt das man auf Seiten der Windows User jede Menge Besserwisser findet. Auf die bin ich gleich mal gekommen als ich von MAC auf Windows umgestiegen bin. Wäre ich denen ihren Rat gefolgt hätte ich sicher keinen PC zu Hause gehabt sondern eine richtige Kiste.

Es ist jetzt ca. 2 Jahre her das ich auf Windows umgestiegen bin. In der Zeit hab ich Windows nur ein mal neu Installieren müssen und da war ich selber schuld. Mein jetziger ist mein erster selbst gebauter und der läuft auch am besten was die Leistung betrifft.
Ein Vorteil bei Apple ist halt das sie die Computer selber zusammen stellen. Auf der PC Seite hat man da viele und da sind dann halt viele dabei wo es einen die Haare aufstellt und so was verkaufen die halt dann. Auch wenn die Preise bei Apple für die Hardware ein Horror sind, zusammen gestellt sind sie gut.

Ich hab noch ein Surface 3, das kleinste. Das ziehe ich jeden iPad vor, schon mal weil es eben ein richtiger Computer ist. Läuft auch ohne Probleme.

Aber eines ist absolut sicher für mich. Das "bessere" System gibt es eben nun mal nicht. Betriebssystem sind anders aber nie besser als ein anderes. Jeder der da sagt sein verwendetet Betriebssystem ist das besser, der darf ich auf die Schulter klopfen, sich den Titel Fanboy in den Namen schreiben und sich sicher sein das er keine Ahnung hat.
0
adiga17.06.1813:23
Gerry
Mein jetziger ist mein erster selbst gebauter und der läuft auch am besten was die Leistung betrifft.
Ein Vorteil bei Apple ist halt das sie die Computer selber zusammen stellen. Auf der PC Seite hat man da viele und da sind dann halt viele dabei wo es einen die Haare aufstellt und so was verkaufen die halt dann. Auch wenn die Preise bei Apple für die Hardware ein Horror sind, zusammen gestellt sind sie gut.

Ich habe früher auch gebastelt, mag das aber nicht mehr. Ich will ein stimmiges Modell aussuchen und das bestellen und zwei Tage später angeliefert bekommen. Bei Apple habe ich keine grosse Auswahl, aber die Kisten funktionieren und stimmen. Beim PC müsste ich mich zuerst wochenlang in jede Komponente einlesen, abklären ob die einzelnen Komponenten zusammen funktionieren und dann bestellen. Oder zumindest versuchen zu bestellen. Je nach Wohnort/-land sind dann einzelne Komponenten kaum auffindbar oder müssen teuer über das Ausland bestellt werden. In Deutschland ist man sicher im Paradies, anderswo wird es aber manchmal zur Sisyphosarbeit. Und das mag ich nicht mehr. Ist für mich nicht mehr das Richtige, verbringe lieber meine Zeit mit meiner Familie. Das heisst aber nicht, dass es für andere auch so ist. Du stellst ja den Gegenbeweis dazu und es gibt auch Millionen andere, welche es gleich wie Du sehen.
0
itouch1217.06.1813:48
Kauf dir ein Alienware Alpha, das ding ist super zum zocken. Wenn magst kannst noch ein hackintosch drauf machen dann hast auch Mac feeling.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen