Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>iPhone>Lustvoller Gefängnisausbruch?

Lustvoller Gefängnisausbruch?

Rantanplan
Rantanplan20.03.0918:30
Hallo, liebe iPhonistinnen und iPhonisten.

Da ich bei Dingen des täglichen Lebens eher der konservative Typ bin - nach dem Motto "Wenn es funktioniert, fummle nicht daran herum" - tickt in meinem iPhone auch noch das Applesche OS ohne jede Erweiterung.

Nun hat mir jemand von seinem Gefängnisausbruch erzählt und mir auch das Ergebnis gezeigt. Was ich dort gesehen habe hat mich erfreut. Ich dachte schon, die Zeiten, in denem man seinem Telefon beim ersten Blick ansah, ob es etwas mitzuteilen hat - zum Beispiel neue Emails - wären seit ich zum iPhone gewechselt bin endgültig vorbei. Aber nein, man muß nur den Ausbruch wagen, schon wird einem der Nachrichtenstand bei Wunsch auf dem Anmeldebildschirm angezeigt. Prima!

Natürlich habe ich nun ein wenig im Forum gestöbert, ob so ein drastisches Vorgehen, wie es ein Ausbruch aus dem Knast nun mal ist, zu späterer Reue führt oder nicht. Ich bin nicht recht schlau geworden. Deshalb bin ich hier und tippe meinen Beitrag: wie sind denn eure Erfahrungen mit dem Ausbruch aus dem Apfelknast? Muß man starke Nerven besitzen? Oder muß man gar Risiken eingehen? Ich will übrigens wirklich nur aus dem Knast raus, die Fußfessel "Telekom" behalte ich ... nicht gerne, aber zum Amputieren meines Beines habe ich keine Lust
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0

Kommentare

MacMark
MacMark20.03.0918:39
Ich habe mir ein gebrauchtes iPhone gekauft und das ist auch befreit worden von mir - mehrmals. Vorgehen ist dabei wie folgt gewesen:

Firmware mit iTunes runterladen, nur sichern, nicht installieren.

http://blog.iphone-dev.org/ Torrent zum aktuellen Pwnage-Tool holen.

PwnageTool.app runterladen.

PwnageToo.app starten und aktuelle Firmware öffnen, Optionen einstellen, dann bauen lassen.

iPhone in Recovery-Mode setzen:
Aktivierung iPhone “Restore mode”
1. Das iPhone an den Mac/PC anschließen
2. Beide Knöpfe am iPhone, oben (Power-Knopf) und unten (Viereck), gedrückt halten
3. So lange gedrückt halten, bis das iPhone neustartet, der leuchtende Apfel erscheint
4. Wenn der Apfel erscheint den oberen Knopf loslassen
5. iPhone sollte iTunes Symbol mit Stecker zeigen Restore mode

Alt-Klick auf Restore in iTunes.

Gebaute Firmware wählen.

Nachher mit iTunes letztes Backup syncen.

Links zum Thema:
http://www.iclarified.com/entry/index.php?enid=1557
http://www.apfeltalk.de/forum/iphone-hackers-guide-t131371.html
http://www.macbug.de/2008/02/02/iphone-unterschied-zwischen-dfu-mode-und-restore-mode-anleitung/
http://blog.iphone-dev.org/
http://developer.apple.com/iphone
http://thepiratebay.org/user/iphonedev/
„@macmark_de“
0
m.rudoll20.03.0918:43
schöne geschrieben!

seit OS 10.5.6 wird der Restore-modus nicht mehr erkannt, soweit ich weis. Du brauchst also ne Dose.

Was meinst du mit Risiken
0
MacMark
MacMark20.03.0918:47
Man braucht keine Dose, es funktioniert exakt so wie ich beschrieben habe. Ich habe es mit 10.5.6 erst Anfang dieser Woche durchgeführt, weil ich vorher keine Zeit hatte für die letzte Firmware

Vor einigen Monaten war zum Einspielen der Firmware allerdings der DFU-Modus nötig (Bildschirm schwarz beim Restore-Mode). Inzwischen genügt aber der einfacher auszulösende Restore-Modus (mit Kabel auf dem Schirm). Unterschied dazwischen und wie man dahin kommt:
http://www.macbug.de/2008/02/02/iphone-unterschied-zwischen-dfu-mode-und-restore-mode-anleitung/
„@macmark_de“
0
alfrank20.03.0918:48
m.rudoll: Ich hatte mit 10.5.6 an meinem 2007er MBP noch kein Problem, den DFU-Modus zu aktivieren...
0
m.rudoll20.03.0918:57
gut, überzeugt.

Ich hab ja geschreiben
..., soweit ich weis.
0
Rantanplan
Rantanplan20.03.0919:11
m.rudoll
Was meinst du mit Risiken

Mit Risiken meine ich, daß mein iPhone nach so einer Operation vielleicht "Nutzungseinschränkungen" zeigt. In der Form von Abstürzen (also damit meine ich: mehr als sie auch mit dem normalen iPhone-OS auftreten), "Strafmaßnahmen" seitens Apple, weil ich von der Jobsschen Lehre abtrünnig geworden wäre. Oder im schlimmsten Fall mein iPhone in ein völlig funktionsloses Stück Plastik verwandle. Man liest ja so einiges, aber es schreiben meistens auch nur die Leute mit Problemen. Deswegen kann ich das schlecht einschätzen, wie riskant nun so ein Knastbruch ist
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0
m.rudoll20.03.0919:24
sofern man nachvollziehen kann, dass die Software manipuliert wurde, sollte die Garantie weg sein. Ich weis aber nicht, ob man das nachvollziehen kann.

Abstürze hab ich trotz Flucht kaum, ich behaupte mal nicht mehr als wenn ich noch sitzen würde, aber nach meinen Erfahrungen wird auf jeden Fall mehr Akku gezogen, sobald du Sachen installierst die im Hinergrund laufen, logisch!

Von Fällen, in denen das iPhone komplett im A***** war hab ich auch nur gerüchteweise gehört, nie was Bestätigtes.

Rechtlich isses wohl ne Grauzone.
0
fheusel
fheusel20.03.0919:31
Vor einigen Monaten war zum Einspielen der Firmware allerdings der DFU-Modus nötig (Bildschirm schwarz beim Restore-Mode). Inzwischen genügt aber der einfacher auszulösende Restore-Modus (mit Kabel auf dem Schirm).
Den DFU-Mode braucht es immer noch, wenn man ein iPhone zum ersten Mal mit PWNAGE-Tool behandelt. Abhilfe schaffen die 10.5.5er USB-Kexts.
Mit Risiken meine ich, daß mein iPhone nach so einer Operation vielleicht "Nutzungseinschränkungen" zeigt. In der Form von Abstürzen (also damit meine ich: mehr als sie auch mit dem normalen iPhone-OS auftreten), "Strafmaßnahmen" seitens Apple, weil ich von der Jobsschen Lehre abtrünnig geworden wäre. Oder im schlimmsten Fall mein iPhone in ein völlig funktionsloses Stück Plastik verwandle. Man liest ja so einiges, aber es schreiben meistens auch nur die Leute mit Problemen. Deswegen kann ich das schlecht einschätzen, wie riskant nun so ein Knastbruch ist
Risiken gibt es keine, da der komplette Vorgang reversibel ist.
0
Zetaline
Zetaline20.03.0919:59
Apropos "Nutzungseinschränkungen"...

Falls dein besagtes Programm, dass anzeigt ob eine Mail eingegangen ist, eine Applikation ist die im Hintergrund läuft, könnte dies auf Kosten der Akku Zeit gehen.

Davon war die Rede bei Scott Forstall kürzlich bei der iPhone 3.0 SDK Vorstellung.

Es wird weiterhin daran festgehalten keine Programme im Hintergrund laufen zu lassen, da sie im schlimmsten Fall bis zu 80% der Akku Zeit verkürzen können.

Ansonsten kann ich nicht viel zu sagen zum Thema "Gefängnisausbruch".

"So, die Zeit ist um! Genug geplaudert, zurück in deine Zelle, Zetaline."
„Auf der Verpackung stand: Erfordert IBM kompatiblen PC mit Windows oder besser. Also entschied ich mich für Mac + OS X = ♥“
0
m.rudoll20.03.0920:04
mit den USB-Kexts wäre ich vorsichtig, mir hats trackpad und tastatur zerschossen und ich musste neu installieren.
0
fheusel
fheusel20.03.0920:18
mit den USB-Kexts wäre ich vorsichtig, mir hats trackpad und tastatur zerschossen und ich musste neu installieren.
Ein Backup der 10.5.6er Kexts ist ja wohl selbstverständlich? Selbst wenn gar kein USB mehr geht, kann man die originalen Kexts wieder via ssh installieren. Auf meinem MacBook machten aber auch nur USB-Massenspeicher mit den 10.5.5er Kexts Probleme. Alternative zu dem Kext-Gefummel wäre ein Windows-Rechner - manche haben auch mit dem Zwischenschalten eines USB-Hubs Erfolg gehabt.
0
m.rudoll20.03.0920:28
Mit ssh kenn ich mich nicht aus und so umständlich ist die Neuinstallation bei OS X ja nicht, dauert halt nur n bisschen.
0
MacMark
MacMark20.03.0920:48
Rantanplan
Ich habe seit Anfang an (August 2008) keinerlei Probleme damit.
„@macmark_de“
0
MacMark
MacMark20.03.0921:11
fheusel
Ich mußte die ersten Male immer den DFU-Mode nehmen. Inzwischen nützt der aber nichts mehr und der normale Restore-Mode, der voher dafür ungeeignet war, macht es nun.
„@macmark_de“
0
Rantanplan
Rantanplan20.03.0921:13
MacMark

Ah, danke, das beruhigt mich. Und danke für die gute Anleitung!

fheusel
Alternative zu dem Kext-Gefummel wäre ein Windows-Rechner

Gefummel hasse ich. Never change a running system. Ich hätte noch ein steinaltes iBook mit 10.4 zu bieten und auch einen Windows-Rechner. Daran sollte es also nicht scheitern
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0
Nebu2k
Nebu2k20.03.0921:53
Rantanplan
Ich kann den Reiz, seinem iPhone einen "Jailbreak" anzutun, sehr gut nachvollziehen. Ich habe schon mehrere iPhones von Freunden mit dem PWNage Tool behandeln dürfen und muss sagen: "Das ist schon alles sehr nett". Leider geht dies sehr auf den Akku und man merkt nach einiger Zeit das "der Apfel" fehlt. Als Zweit- bzw. Testgerät hätte ich sehr gerne eins. Meins nutz ich aber dann doch lieber ohne...
Wenn man auf das verzichten kann, was man verliert, wenn man sein iPhone komplett neu wiederherstellt, also Daten von Applikationen, Verläufe, Einstellungen, etc., kann ich nur empfehlen es ruhig mal zu probieren und ein wenig rumzuspielen. Kaputt macht man nix...
0
fheusel
fheusel20.03.0922:00
Ich kann den Reiz, seinem iPhone einen "Jailbreak" anzutun, sehr gut nachvollziehen. Ich habe schon mehrere iPhones von Freunden mit dem PWNage Tool behandeln dürfen und muss sagen: "Das ist schon alles sehr nett". Leider geht dies sehr auf den Akku und man merkt nach einiger Zeit das "der Apfel" fehlt
Mein iPhone ist gejailbreaked und die Akkulaufzeit hat sich dabei nicht signifikant verringert.
0
MacMark
MacMark20.03.0923:42
Die von iTunes runtergeladene Firmware findet man in
~/Library/iTunes/iPhone Software Updates

Die heißt dann beispielsweise "iPhone1,1_2.2.1_5H11_Restore.ipsw".
„@macmark_de“
0
Rantanplan
Rantanplan20.03.0923:54
Nebu2k
Wenn man auf das verzichten kann, was man verliert, wenn man sein iPhone komplett neu wiederherstellt, also Daten von Applikationen, Verläufe, Einstellungen, etc., kann ich nur empfehlen es ruhig mal zu probieren

Hm, hm, hm. Wirklich wichtiges Zeug habe ich zwar nicht auf dem iPhone, aber verlieren will ich die Einstellungen etc. auch nicht. So viel ist mir der Ausbruch dann doch wieder nicht wert.

Eigentlich hat mich ja nur die Anzeige der empfangenen Emails auf dem Anmeldebildschirm interessiert. Ich finde das eine absolut notwendige Funktion, keine Ahnung was Herr Jobs nun dagegen wieder hat.
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0
fheusel
fheusel21.03.0900:29
Hm, hm, hm. Wirklich wichtiges Zeug habe ich zwar nicht auf dem iPhone, aber verlieren will ich die Einstellungen etc. auch nicht. So viel ist mir der Ausbruch dann doch wieder nicht wert.
Man verliert gar nichts - man kann mit QuickPWN theoretisch seine bestehende iPhoneOS-Installation jailbreaken oder die mit PWNAGE-Tool erstellte Custom-Firmware aufs iPhone schieben und danach mit iTunes ein Backup wieder einspielen.
0
c0caine
c0caine21.03.0900:41
Rantanplan

Du verlierst nur die Einstellungen von den Programmen, die du via Cydia runterlädst. Deine normalen Kontakte / WiFi / Mail etc Einstellungen, also alles was NICHT mit dem Jailbreak und den dadurch erlangten Programmen zu tun hat wird nach dem Wiederherstellen problemlos wieder aufs iPhone gespielt.
0
smokeonit
smokeonit21.03.0902:00
Ich dachte schon, die Zeiten, in denem man seinem Telefon beim ersten Blick ansah, ob es etwas mitzuteilen hat - zum Beispiel neue Emails - wären seit ich zum iPhone gewechselt bin endgültig vorbei. Aber nein, man muß nur den Ausbruch wagen, schon wird einem der Nachrichtenstand bei Wunsch auf dem Anmeldebildschirm angezeigt. Prima!

seit wann bekommt man nicht sodort auf dem iphone neue emails angezeigt???

mail hat doch den roten dot mit der anzahl der neuen emails??? dafür braucht man doch keinen jailbreak???

vor allem vibriert/macht das iphone den email sound... jedenfalls bei mir, ohne via meines jailbreak was daran geändert zu haben...





0
Nebu2k
Nebu2k21.03.0902:07
Beim Ausbruch selbst verliert man keine Daten. Aber wenn man zurück zur wirklichen Original Firmware möchte, muss man eine komplette Wiederherstellung durchführen, d.h. nicht von der Datensicherung zurücksichern. Zwar ist dies problemlos möglich aber wer möchte schon ungenutzte Daten (so zusagen Leichen) auf seinem iPhone liegen haben (außer natürlich, man legt keinen Wert drauf)...
0
zornzorro21.03.0902:39
lass es lieber - mein iphone ist im jugendlichen alter von 3 wochen "eingeschlafen" und konnte - anders als dornröschen - auch nicht wieder aufgeweckt werden

mit nem jailbreak hätte ich damals ganz schön doof aus der wäsche geschaut...

@rantanplan: die zahl der empfangenen emails wird - wie andere schon geschrieben haben - natürlich ungeheuer lässig auf dem startbildschirm angezeigt, hast du denn überhaupt ein iphone bzw. hat dir irgendjemand unsinn erzählt?
0
coolgrafix
coolgrafix21.03.0904:06
Ich denke Rantanplan meint so etwas wie das hier

Es wird oben in der Leiste angezeigt, ob ungelesene Mails oder verpasste Anrufe vorhanden sind ohne den Screen unlocken zu müssen. Ich habe das auch auf meinem iPhone 2.2. Es funktioniert einwandfrei und hat viele nützliche Funktionen. Meiner Meinung nach, ist dieses nette Tool allein schon einen Ausbruch wert

Aber es liegt an dir ...
0
MacMark
MacMark21.03.0907:27
MacMark

Nachher mit iTunes letztes Backup syncen.

Das iPhone synchronisiert alle oder ausgewählte Daten mit dem Mac. Daher gehen die nicht verloren.
„@macmark_de“
0
smokeonit
smokeonit21.03.0908:18
yup, wenn man regelmässig ein backup via itunes macht... wer das ausgeschaltet hat, oder nur selten sein iphone bei eingeschaltetetem backup an den mac/peecee hängt, der hat auch kein zeitnahes backup...

bei mir passiert das backup jedes mal wenn ich es auflade... ausser ich hänge es an die stereo lösung im auto... da wird es zwar geladen, aber ein backup wird nicht gemacht...


0
tjost
tjost21.03.0909:13
ne intelliscreen braucht man nicht da gibt es gute kostenlose themes.
bei mir sieht es so aus.

Glasklart Weather mit LockDockBar man kann direkt in die programme ohne erst ein unlock machen zu müssen und landet nach beenden wieder im unlock und es zeigt mit netten kleinen bubbles an was man verpasst hat
dann habe ich noch notifier der es in der menubar anzeigt und den 20sec lockscreen damit es länger hell bleibt.

mir gefällts und es ist praktisch. allerding muss ich auch sagen um so mehr quatsch man auf dem iphone hat um so langsamer wird es auch. ich will ein quadcore iphone
0
tjost
tjost21.03.0909:17
hier noch mal mit einem Hinweis

0
Rantanplan
Rantanplan21.03.0910:32
smokeonit
seit wann bekommt man nicht sodort auf dem iphone neue emails angezeigt???

mail hat doch den roten dot mit der anzahl der neuen emails??? dafür braucht man doch keinen jailbreak???

Wenn du den Mail-Knopf mit der Anzahl siehst, hast du das iPhone ja schon entriegelt. Ich weiß nicht wie das im iPhone-Sprech genannt wird, ich meine diese Anzeige direkt VOR dem Aufschließen. Ist doch ziemlich doof, wenn man immer das iPhone aufschließen muß nur um nachzusehen ob Emails oder SMSe gekommen sind.
vor allem vibriert/macht das iphone den email sound...

Wenn man es ständig mit sich herumträgt und nie in einer lauten Umgebung ist bzw. den Bimmelton nicht so laut gestellt hat, daß er Tote aufweckt ... ja.
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0
MacMark
MacMark21.03.0911:34
smokeonit
Wenn Du den Jailbreak machen willst, mußt Du das iPhone zwangsläufig angeschaltet an den Mac hängen. In dem Moment macht er ein Backup.
„@macmark_de“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.