Forum>Hardware>Kann man einen G4 MDD noch reparieren???

Kann man einen G4 MDD noch reparieren???

Boxer10.05.0919:48
Habe hier Probleme mit der IOUSB Family und wollte mich erkundigen ob jemand vielleicht eine Ahnung hat ob man sowas reparieren kann und was sowas ungefähr kostet???

Danke für Antworten im voraus.


0

Kommentare

Jaguar1
Jaguar110.05.0920:14

„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
MartinR
MartinR10.05.0920:16
"hier Probleme mit der IOUSB Family" ist natürlich die perfekte Problembeschreibung, was will man mehr...
Entschuldige, aber da kann dir hier ziemlich sicher kaum jemand Auskunft geben. Und warum fragst du nicht einfach bei deinem nächsten Apple-Händler? Zur Not sicher auch telefonisch.
„Most PC users deserve Windows.“
0
exAgrajag10.05.0920:16
Falls die USB-Ports defekt sein sollten, einfach eine USB-Karte rein. Die bekommt man schon ab 10€. Achte aber darauf, daß du eine mit NEC-Chip bekommst. Die funktionieren auf jeden Fall und sehr zuverlässig. Treiber benötigst du keine.

Aber erstmal würde ich gucken, ob die Ports selbst das Problem sind, oder ob es die eingesteckte Hardware oder irgendwelche Software (z.B. Extensions) ist.
0
Boxer11.05.0918:02
Danke für die Antworten also das beste wird sein ich baue eine Karte ein. Aber reicht da reinstecken und fest drehen oder muss die noch an den Stromkreislauf angesteckt werden????
0
westmeier
westmeier11.05.0918:08
Sicher, dass eine Systemneuinstallation nichts bringt? Vielleicht hat die kext einen Schuss weg. Dann würde ich mich erst um eine USB Karte bemühen.
0
alfrank11.05.0918:14
Boxer: Das beste wird sein, Du lässt das jemanden machen, der nicht solche Anfängerfragen stellt wie Du...
Ernsthaft: Du hast immer noch nicht geschrieben, was das Problem ist und willst gleich Hardware tauschen ?
0
Boxer11.05.0918:23
Seit dem ich den Mac habe habe ich Probleme mit der USB installation vorher habe ich noch die Tastatur und Maus am Cinema Display angeschlossen gehabt genauer an die USB ports des Displays da waren die Probleme noch heftiger jetzt hängt alles am Mac selber
d.h. der isub mit den speakern und die Tastatur und es geht soweit aber die Reaktion der Tastaur und der Maus ist machmal sehr schlecht. Auch wenn ich die Konsole öffne unter systemlog, dutzendfach steht dort The IOUSBFamily was not able to enumerate a device.Port 4und 5.

Als es ganz schlimm war hat er die usbports des Displays das über ADC angeschlossen ist, nicht mehr angzeigt im systemprofiler da war ein Neuninstallation fällig. Danach hat er die wieder angezeigt außer der Karte habe ich keine Idee mehr oder kannes am isub und den Speakern ligen???

Wo kriege ich den so eine Karte neu her noch???

Danke für Antworten im voraus.
0
alfrank11.05.0918:32
Da der MDD sowieso nur USB 1.1 hat, wundert es mich, dass Du noch nicht längst eine PCI-USB 2.0-Karte eingebaut hast...

Wie oben schon geschrieben: ganz wichtig ist, dass sie einen NEC-Chipsatz hat. Dann wird sie sofort ohne Treiber erkannt !

Let me search ebay for you:
0
Boxer11.05.0918:41
Oaky danke für die Hilfe.
0
exAgrajag11.05.0919:00
Eventuell ist auch der verwendete Hub murks. Meinen Hub muss ich auch gelegentlich neu starten (kurz komplett stromlos machen Netz und USB ab), weil er auch u.a. Dinge wie "The IOUSBFamily was not able to enumerate a device" als Fehler bringt.

Aber ein USB2-Port ist eigentlich ein muß.
0
Boxer11.05.0922:22
Noch eine Frage bei conrad gibt es eine die einen internen USB Steckplatz hat und 4 extern brauch ich die oder wegen des Displays zwei interne oder kann ich die internen des Displays vergessen da es über ADC angeschlossen ist???
0
alfrank11.05.0922:29
Du brauchst keine internen, der ADC enthält USB 1.1, das kannst Du nicht auf 2.0 upgraden...

Wieso Conrad ? Kaufst Du gerne bei der Apotheke ein ? Und wo steht dort was über den Chipsatz ?
0
Boxer11.05.0922:35
Gut danke also gibt es keine Möglichkeit das USB das durch ADC geführt zu umgehen da die Display USB auch zuletzt nur zu Fehlern geführt haben.
0
exAgrajag11.05.0922:36
Geh zum Computer-Höker deiner Wahl. Auf keinen Fall zu Media Markt & Co. Dort bezahlst du locker 20€ für eine schäbige USB-Karte. Diese Märkte sind in fast allem, was man für Computer kaufen kann teurer. Oftmals sogar erheblich (2-3x so teuer mitunter).
0
exAgrajag11.05.0922:40
Wer bei der tollen 4:3-Aktion (kauf 4, zahl 3) beim MM z.B. 4 Platten gekauft hat, hat immer noch min. (eher einen Tick mehr) soviel bezahlt, wie beim PC-Höker. Zumindest hier in HH.
0
Boxer11.05.0922:42
Bei der USB Karte auf der Seite von Conrad steht extra hoch kompatibler NEC Chipsatz noch teurer ist Gravis.oder Ebay die liegen mit gravis auf einen Preis 24,99 bei Conrad 19,95.

Was gibt es sonst noch die normalen PC Händler aber sind die billiger???
0
exAgrajag11.05.0923:15
Beim PC-Höker bezahlst du für eine 5-Port-USB-Karte mit NEC-Chip vielleicht 10€, max. 12€. Ich hatte meine Longshine USB-Karte damals für 12€ gekauft – und das ist nun schon 4-5 Jahre her.

Falls du in HH wohnst:
0
alfrank12.05.0912:41
Boxer: Sag' mal, Du bist wirklich beratungsresistent, oder ?

Wozu habe ich Dir die eBay-Angebote rausgesucht ?

Dort gibt es passende Karten ab € 7,50 inkl. Versand !

Z.B. die hier:
0
Boxer12.05.0915:29
Habe heute bei Conrad eine USB 2 5Port Karte mit Nec Chipsatz geholt, aber entweder ich bin zu blöd Sie einzubauen oder sie passt einfach nicht.


An Alfrank nein ich höre schon zu bei mir wurde aber auf dem Link nur Fehler angezeigt bei ebay keine Ahnung warum aber der browser tut sich bei mir mit der Seite eh schwer.

Außerdem sehe ich erst gerade deinen Post weil ich eben nach hause gekommen bin.

Also die Karte scheint in den Slot zu passen zumindest gehen Beinchen in die richtigen Löcher wobei die Karte nicht tief reingeht ist das normal nur zur Hälfte passt es.

Das Problem ist Hinten das Abschlussblech steht der Karte steht über dem Rand etwa 0,5 über also kann ich die Schraube nicht reindrehen.

Liegt das an der Karte oder bin ich zu blöd???
0
ranzi12.05.0915:45
Das liegt meistens am Slotblech der Karte. Ich mache in diesem Fall einfach das Schraubenloch im Blech der Karte ein bisschen grösser (mit einer kleinen Rundfeile) die Karte muss satt im Steckplatz sitzen.
0
alfrank12.05.0915:53
ranzi: Quatsch !

Einfach das untere, schmalere Ende des Slotbleches der Karte ein klein wenig verbiegen (wahrscheinlich nach hinten, evtl. aber auch nach vorne oder ganz gerade, das muss man ausprobieren), dann passt es schon...
0
Boxer12.05.0916:21
Das Problem ist doch das Blech steht nicht zu knapp über da geht wackeln und sonstiges bringt nichts habe das Blech verglichen mit dem Abdeckblech und es ist gleich aber es will parou nicht in die untere Mulde.

Wie ist das mit den Kontakten müssen die ganz drin sein oder zur Hälfte rausstehen???


Was nun???
0
RustyCH
RustyCH12.05.0916:37
Ja, die Kontakte müssen komplett drin sein. Versuch mal einen anderen Slot, manchmal ist es etwas hakelig. Normalerweise muss man die karte etwas richtung slotblech drücken, und dann in den Stecker einschieben, damit es passt.
Oder hast du eventuell eine PCI-e Karte? Dann passt es nicht!
„Unmögliches wird sofort erledigt - Wunder dauern etwas länger“
0
Boxer12.05.0916:38
Was Ranzi schreibt satt im Sockel bedeutet das , dass die Kontakte nennen wir sie mal gelb nicht mehr zu sehen sind???
0
Boxer12.05.0916:49
Also die Kontakte gehen zur Hälfte rein dann ist ende mit biegen bringt auch nichts, die Karte soll eine PCI Karte sein habe auch darauf geachtet keine PCI Express zu erwischen.


Die Karte kann man auf der Homepage von Conrad die mit dem NEC Chipsatz zu 19,95€ finden das Blech wie vorgeschlagen biegen geht nicht da die Karte am Blech über die ganze Länge sich erstreckt.

Kann man die Karte noch zurückgeben geht so was???

0
Boxer12.05.0917:11
Muss mich korrigieren die Karte ist nicht auf der Homepage.
0
rene204
rene20412.05.0917:18
Boxer
Also die Kontakte gehen zur Hälfte rein dann ist ende mit biegen bringt auch nichts, die Karte soll eine PCI Karte sein habe auch darauf geachtet keine PCI Express zu erwischen.


Die Karte kann man auf der Homepage von Conrad die mit dem NEC Chipsatz zu 19,95€ finden das Blech wie vorgeschlagen biegen geht nicht da die Karte am Blech über die ganze Länge sich erstreckt.

Kann man die Karte noch zurückgeben geht so was???

Ja, bei Conrad sollte sowas gehen...

Gibts bei Dir wirklich nicht einmal einen Nachbarn/ Kumpel , Freund der etwas Ahnung von sowas hat?

Ich habe selbst einen MDD, wenn es PCI ist, dann passt diese Karte.

Schreib doch mal, wo du herkommst.. vielleicht findet sich ja hier jemand, der sich das mal kurz anschauen kann...

Ok, gerade in Deinem Profil gesehen, BONN...

Bonner Mac-User, helft dem Boxer doch mal...
„Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...“
0
Boxer12.05.0917:23
Wohne in Bonn


habe eben bei Conrad angerufen kann die Karte zurückgeben.


Kenne hier leider niemand mit Mac die mir helfen könnten sind ausgesprochene MacHasser.

0
exAgrajag12.05.0917:36
Hierbei kann dir JEDER PC-User helfen, der schon mal bei einem PC eine Karte eingebaut hat. Das Prinzip ist 100%ig das selbe.

Und was treibt Leute dazu ausgesprochene Mac/PC/Amiga/<sonstwas>-Hasser zu sein/werden? Die praktische Erfahrung? Wenn ja, dann können sie dir auch helfen. )
0
Boxer12.05.0918:22
Leider besucht mich auch keiner dieser Leute ich lasse Ihnen auch ihre Ansichten.




0
exAgrajag12.05.0918:43
Dann musst du ein bisschen probieren. Das geht fast immer etwas schwerer, manchmal sogar noch schwerer. Das ist normal. Einfach mal mit verschiedenen Ansätzen neu beginnen. Sorry, aber so ist das leider.

Beim PC-Höker bauen die einem solche Karten auch gerne mal für lau ein, sofern du den Rechner gleich mit nimmst und für sie keine nennenswerte Arbeit anfällt. Das schaut ja bei den PowerMac-Gehäusen sehr gut aus. Aber da solltest du vorher nachfragen, weil das natürlich nicht jeder macht. Aber fragen kostet ja nichts. Kannst ja das Gerät vorsorglich in den Kofferraum legen

(Das du die Karte dann beim jeweiligen Händler kaufen musst, sollte sich ja von selbst verstehen.)
0
Boxer12.05.0918:53
Danke für den Tip aber leider habe ich weder Auto noch Fahrrad und bin mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs und da ich am Stadtrand wohne und leider seit ich in dieser Stadt lebe niemanden kenne der mir hilft bleibt halt alles beim alten.


0
Jaguar1
Jaguar112.05.0918:57



Wichtig ist, dass die Lasche die in den Bildern an der Karte unten links zu sehen ist, auch in die passende "Öffnung" am Gehäuse sauber drin sitzt!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Boxer12.05.0919:09
Danke Jaguar 1 für das Tutorial jetzt weiss ich ein wenig mehr aber es kommen mir zweifel ob ich das richtig mache.

1. Die Karte geht nicht ganz rein mit den Kontakten.

2. Drücken hilft auch nicht.

3. Die Karte oder besser der Bereich wo die Schraube rein soll steht bis1cm über wackeln, drücken nichts geht.

Langsam lasse ich es sein.


0
Jaguar1
Jaguar112.05.0919:17
Boxer
3. Die Karte oder besser der Bereich wo die Schraube rein soll steht bis1cm über wackeln, drücken nichts geht.

Dann liegt's hundertprozentig an der Lasche! Kannst du mal ein Bild von der Karte solo und in "deinem" eingebauten Zustand machen?
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Boxer12.05.0919:30
Das Bild zeigt im groben die Karte aber so sieht Sie aus eingebaut habe ich leider kein Bild.
0
Boxer12.05.0920:26
Ist den niemand mehr da???
0
exAgrajag12.05.0920:32
Der kritische Punkt ist die untere Haltenase des Slot-Blechs. Wenn du dir das zutraust, könntest du die Schrauben des Mainboards lockern (nur lockern), um das Board leicht verschieben zu können. Es scheint etwas stamm die Seite gedrückt zu sein.
0
exAgrajag12.05.0920:41
Wenn ich es richtig deute, hat das MDD nur eine einzige Schraube, das Board zu fixieren. Du müsstest die Schraube komplett entfernen (siehe Bild). Das Board dann aber nicht herausnehmen (würde gar nicht gehen, da min. der Prozessor noch das Board festhält). Aber das entnehmen dieser Schraube könnte das entscheidende Spiel bringen, um die USB-Karte einsetzen zu können.

PS: Das Bild zeigt das Board von einem MDD FW800. Falls du ein anderes Modell hast, müsstest du mal genauer spezifizieren, welches Modell du hast.
0
Boxer12.05.0920:46
Also da rumzuschrauben traue ich mich nicht abe wenn ich eine andere Karte habe werde ich da auch solche Probleme haben???


Trotzdem schon mal Danke für die Antwort.
0
exAgrajag12.05.0920:47
Boxer
Also da rumzuschrauben traue ich mich nicht abe wenn ich eine andere Karte habe werde ich da auch solche Probleme haben???
Dann weiß ich leider nicht, wie du das Problem lösen kannst. Entweder du lässt es machen, oder du traust dich da selbst dran.
0
Boxer12.05.0920:47
Modell ist G4 MDD Dual 1ghz FW 400
0
Jaguar1
Jaguar112.05.0920:51
Naja gut @@ boxer, wie so eine Karte aussieht, wissen wir alle Ich wollte deine Situation sehen...

Da fällt mir noch ein: die Slot's sind ja "64 bit lang". Deine Karte kann aber nur 32 bit. Dir wird ja hoffentlich klar sein, dass die äusseren USB-Anschlüsse von aussen auch bündig mit dem Gehäuse abschließen müssen und nicht um ein paar Centimeter nach innen versetzt sein dürfen.

PS: an den internen Port lässt sich übrigens ganz prima ein Bluetooth-Stick einstecken, dann hast quasi internes BT
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
exAgrajag12.05.0920:55
Ich hab eben nochmal nachgesehen: Die MDD-Generationen sind in wesentlichen Dingen baugleich. In deinem Fall gilt das Bild auch für dein Modell.

Du musst einfach nur diese Schraube entfernen und das Board mit sanftem Druck (u.U. nicht zu zaghaft, aber nicht mit Gewalt) von der Rückwand (da wo die Slotbleche sind) ziehen/drücken. Dann die Karte einstecken und das Board wieder nach hinten drücken. Schraube wieder rein, fertig.

Das kann schon verdammt viel bringen, wenn der Spalt für das Slot-Blech auch nur einen ticken größer wird.

Wenn du nicht allzu brutal vorgehst, solltest du nichts kaputt machen können. Lass dir die Zeit, die du brauchst. Und mach es überlegt. Dann passiert dem Gerät auch nichts.

Und achte darauf, wie die untere Haltenase des Slot-Blechs gebogen ist. Eventuell musst du sie noch mal nachbiegen (besonders, wenn du sie beim ersten Anlauf schon mal verbogen hast). Und sorge für viel Licht. Das hilft sehr.
0
exAgrajag12.05.0920:56
Jaguar1
PS: an den internen Port lässt sich übrigens ganz prima ein Bluetooth-Stick einstecken, dann hast quasi internes BT
Jo, und 1a abgeschirmt.
0
Boxer12.05.0921:02
Gibt es denn keine Karte die ohne Probleme passen würde??

Welche Karte ist denn 64Bit Lang vielleicht die von Gravis.
0
_mäuschen
_mäuschen12.05.0921:03
exAgrajag
Jaguar1
PS: an den internen Port lässt sich übrigens ganz prima ein Bluetooth-Stick einstecken, dann hast quasi internes BT
Jo, und 1a abgeschirmt.

lol



0
Jaguar1
Jaguar112.05.0921:14
Müsst schon gehen @@ exAgrajag, oder? Haben hier auch schon ein paar geschrieben...

Boxer
da Karten passen alle vernünftig! Und die sind alle nur 32 bit.
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
Boxer12.05.0921:23
Also was ich da sehe sieht bei mir komplett anders aus die sind alle 64Bit lang die Slots.

Aber ist auch egal diese rumschrauben mach ich nicht selber.

Trotzdem Danke.
0
Jaguar1
Jaguar112.05.0921:36
So wie auf dem nachfolgendem Bild sieht's bei dir auch aus (und wehe du widersprichst! Das obige Bild war nur für Demonstrationszwecke.). Da wo der orangene Strich ist, kommt die Karte rein (oder an den 3 Slots links daneben)!
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen