Forum>iPhone>Kalender direkt am iPhone bearbeiten?

Kalender direkt am iPhone bearbeiten?

jogoto25.06.0909:13
Hab ich da was falsch in Erinnerung? Mit 3.0 sollte es doch möglich werden, Kalender direkt vom Server zu laden und auch bearbeiten zu können, oder?
Zumindest mit iCal Server kann sich das iPhone aber nicht unterhalten.
Wie geht`s?
0

Kommentare

dreyfus25.06.0909:35
3.0 kann auf CalDav Server lesend und schreibend zugreifen. Dazu muss man nur unter Mail, Kalender etc. einen "anderen" Account hinzufügen, CalDav wählen und die entsprechenden Daten eingeben. Hiermit muss allerdings jeder Kalender einzeln hinzugefügt werden, eine automatische Übernahme aller Kalender bzw. Kategorien geht wohl bis jetzt nur von Exchange. Es wird allgemein angenommen, dass das erst mit 10.6 auch für iCal Server ebenso komfortabel gehen wird...
0
jogoto25.06.0912:01
Danke für den Tip. Hast Du es schon versucht?
0
Tux
Tux25.06.0913:18
Moin,

ich habs mit iCal-Server momentan so im betrieb und bin auch recht zufrieden damit. Allerdings wären noch ein paar Sachen verbesserungswürdig:

- Push-Dienst für neue Termine (kommt mit Mac OS X 10.6 Server)
- das Einrichtungsmenü sucht man auf dem iPhone nicht dort, wo es sich im Moment befindet
- Synchronisation der CalDav-Einstellungen aus iCal auf das iPhone und keine Synchronisation der einzelnen Kalenderdateien (mit dem Mac)

MfG Tux
„Es muss schmecke!
0
jogoto25.06.0915:16
dreyfus
Hiermit muss allerdings jeder Kalender einzeln hinzugefügt werden ...

Danke noch mal für die Hilfe. Mit 10.5 Server bekomme ich aber alle Kalender eines Accounts auf einmal.
0
jogoto25.06.0917:44
Hm, ich habe nun zwar meine Kalender via CalDAV auf dem iPhone und ich kann auch neue Termine eintragen, ich sehe sie aber nicht auf dem Mac.
Auch mein geliebter LockCalender funktioniert nicht mehr.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen