Forum>Hardware>Ist Fortinet sinnvoll…

Ist Fortinet sinnvoll…

looser
looser19.05.1921:09
… oder nicht?



Die Frage bezieht sich darauf, ob man sich heutzutage am Mac mit all diesen Angeboten zusätzlich schützen kann/muss oder sich weitere unerbetene Geister ins Haus bestellt? Dazu gehören auch alle Software-Programme, die uns angeblich gegen Viren und Malware schützen.

Ist natürlich eine polemisch/rhetorische Frage. Aber vielleicht für den einen oder anderen User doch nicht so uninteressant .

Und frage mich auch, ob bei diesem Schutz die Hardware besser als die Software ist?
„© looser@macbay.de“
-7

Kommentare

beanchen20.05.1901:00
Komischer Post. Das ist eine Firma mit einem enorm großen Portfolio. Auf was genau zielt deine Frage, zu der du ja eigentlich keine Antwort willst, ab? Auf die Fortigates (Firewalls)? Und was meinst Du mit Hardware besser als Software? Die Hardware bietet ja keinen Schutz, nur die Software, die darauf läuft.
+2
looser
looser24.05.1919:46
War eine Schreibfehler, sorry. Natürlich war die Fortigate gemeint und Du meinst, dass die zusätzliche Hardware keinen Unterschied ausmacht?

Dann müsste der Mac doch ausreichend sein, oder?

Und welche Software setzt Du für Deine Firewall ein?
„© looser@macbay.de“
-2
Assassin24.05.1922:54
Oh Mann.
Hab erst Fortnite gelesen und mich schon über den dann doch ziemlich dämlichen Titel gewundert.
+3
looser
looser24.05.1923:21
Assassin
Oh Mann.
Hab erst Fortnite gelesen und mich schon über den dann doch ziemlich dämlichen Titel gewundert.
Was ist denn jetzt dämlich – dass Du nicht richtig lesen kannst – oder ich, der ein Produkt von Fortinet falsch formuliert hat?
Und Deine Antwort auf meine Frage lautet:
„© looser@macbay.de“
-5
Casparhauser25.05.1908:43
FortiGate ist ziemlich teuer für den Zweck den man in den Eingenen vier Wänden verfolgt. Nämlich einen zusätzlichen Schutz. Generell halte ich es für eine gute Idee sich zusätzlich schützen zu wollen. Ich selber realisiere das mit einer Sophos UTM.
Da hat man nämlich den Vorteil, das Sophos für den Heimgebrauch Lizenzen mit großem Umfang (Web Protection z.B.) gratis vergibt. Auch wenn diese bestimmt nicht so sicher wie eine FortiGate ist
Die kann man entweder auf alter Sophos Hardware installieren (ist ein spezielles Home Iso), auf einer virtuellen Maschine oder auch einer "echten" alten Maschine. Nur eben mindesten zwei Netzwerkanschlüsse sind nötig. Das ergibt sich ja aus der Sache

Eine Firewall schützt einen ja nicht nur vor Angriffen aus dem Netz, sondern sorgt dafür, dass auch Geräte nicht in dieses kommen und nach Hause telefonieren.
Einmal ins Log geschaut und man wundert sich, was alles nach Hause telefonieren möchte
+1
mikeboss
mikeboss25.05.1909:07
ich installiere die Sophos UTM jeweils auf einer APU2 von PC Engines:

https://pcengines.ch/apu2.htm
+1
beanchen25.05.1912:25
looser
... Du meinst, dass die zusätzliche Hardware keinen Unterschied ausmacht?
Ich glaube wir reden an einander vorbei. Die Fortigate ist ein Stück Blech mit ein paar Anschlüssen. Oder anders ausgedrückt nur die Basis für die Software. Und die Software ist super (aber teuer).
Dann müsste der Mac doch ausreichend sein, oder?
Kommt auf die Anforderungen an. Privat hätte ich keine, wenn ich nicht den Heimarbeitsplatz samt Telefon mit Verbindung zum Büro hätte. Services laufen da ab er keine mehr.
Und welche Software setzt Du für Deine Firewall ein?
Büro Fortinet mit allem drum und dran, zuhause reicht mir was meine Fritzbox bietet.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen