Forum>Netzwerke>Hosting mit speziellen Anforderungen

Hosting mit speziellen Anforderungen

Swish19.05.0920:03
Hi zusammen

Ich möchte gerne die Social Community -Plattform Dolphin mit ORca und Ray von boonex.com installieren. Nun bin ich auf der Suche nach einem Hoster, welcher meine Bedürfnisse (Support) und die der Software angemessen und zu einem guten Preis befriedigt. Wenn die Software bereits vorinstalliert wäre oder mir dabei unter die Arme gegriffen würde und alles auf einem XServe liefe wärs natürlich extrem super ... ist für ein Studienprojekt, vielleicht liesse sich zur Kosteneinsparung auch ein "Sponsoring" vereinbaren.

Bin dankbar für jeden Hinweis ...

http://www.boonex.com/trac/ray/wiki/RayTech

Technical Requirements

Dolphin requires the following pre-requisites for your server:

Linux/Unix (Red Hat, Debian, FreeBSD, Mandrake, etc.) or Windows OS, Apache Web Server ver. 1.3
If you're going to use media streaming features in some Flash apps, you should have VPS or Dedicated server in order to install and run RMS (Ray Media Server). You should be able to access root or administrator account on that server. JRE (Java Runtime Environment) ver. 1.6 or higher should be installed on the server as well.
PHP 4.4.0/5.1.0 and higher (register_globals must be Off, safe_mode must be Off, exec() (executable files) must be allowed, allow_url_fopen should be On and allow_url_include should be Off) with mbstring, domxml (only for PHP 4.x) and xslt extensions (they are required to run Orca forum and support UTF-8)
MySQL 4.1.2 and higher
The magic_quotes_gpc extension is also required starting from Dolphin 6.1.5 version
If some security module is installed on the server (such as mod_security for Apache), it should be able to be disabled or set up for specific folders.
Direct connection to boonex.com should be able to be established (i.e. connection without requiring proxy authorization).
You should be able to run executable files (necessary for ffmpeg.exe)
The server should be able to read any document located in public_html directory via http protocol.
GD library compiled with FreeType fonts (for photo processing) or ImageMagick as an alternative
Sendmail or Postfix programs for sending emails
Ability to create Cron Jobs
20MB of disk space and 1MB of MySQL DB space for installation
8MB of disk space and 50KB of MySQL DB space for an average user
Your server should allow 15 KB/sec for media streaming capabilities for each user.
If all the above requirements are met on your server then you are ready for installation.

Check the Hosting page to choose among recommended hosting providers.

If you want to add Dolphin to your cpanel automatic installation you should follow these instructions. These instructions are for Hosting providers and/or VPS/Dedicated server holders.

Check to ensure that you and your web host has the minimum requirements to install and run Ray:

Dedicated or VPS server (means you must have ROOT access to your hosting server)
OS of UNIX or Windows family
php 4.0+, MySQL 4.00+, Apache 1.3
JRE 1.6 (Java Runtime Environment) and SSH superuser access (you should clarify with your hosting provider whether it is installed)
1935, 1936 and 5080 ports on your server should be open
your server should allow 15 KB/sec for streaming capabilities for each user
Ray Widgets work properly only in Browsers with Adobe Flash Player version 8 - 9 installed
0

Kommentare

Rantanplan
Rantanplan19.05.0920:49
Hosting-Anbieter mit XServe? Die kann selbst ein Schreiner mit einer Hand abzählen
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0
GeWoldi19.05.0920:49
Ufff... das ist nicht einfach.... Ich nehme mal an, dass Du nicht mit hunderten von Benutzern rechnest, wenn doch: root server. Ansonsten könntest Du vermutlich auch einen virtuellen Server nehmen. Wichtig ist, wie in der Anleitung beschreiben, dass Du rootrechte hast. Einen Xserve Hoster kenne ich nicht. Letztlich ist die Plattform aber auch fast egal, der der den Server wartet muss sich mit dem OS halt auskennen.

Bei strato z.B. gibt es virtuelle fürs kleine geld: http://www.strato.de/server/virtual/v-power/index.html

Ich denke aber Du bit besser bedient, wenn Du dir nen Dienstleister suchst, der mehr wert auf Service legt als Strato (berechnet wird dir die nötige Arbeitszeit eh...). Such doch mal in deiner Gegend ob es nicht jemanden gibt, der so was macht... Aber ich denke mit gutem (individuellem) Support wirste da über 100Eur im Monat liegen, falls Du überhaupt jemand findest, der das pauschal abrechnet.
0
Rantanplan
Rantanplan19.05.0920:59
An die Hand genommen zu werden kostet Geld. Ein brauchbarer virtueller Server kostet auch schon rund die Hälfte von echtem Eisen. Ergo: wenn es ein Studienprojekt sein soll, dann würde ich was fürs Leben lernen und mich in die Sache reinbüffeln, eine Testinstallation machen und wenn die steht einen Root-Server mieten und dann ... den Rest der rauhen Wirklichkeit kennenlernen
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0
Swish20.05.0907:19
Hallo ihr 3 ... vielen Dank

Ich hab mich wohl nicht ganz korrekt ausgedrückt, Xserve ist eigentlich Nebensache und Support wünsche ich mir einfach insofern, dass ich nicht apache, mysql und konsorte selber installieren muss ... Mein Hoster will unverschämte Preise vielleicht gibts noch andere in der Schweiz? oder auch Ausland ...

Zeit um mich da auch noch hinein zu arbeiten bleibt mir als (nichtinformatiker) fast keine ...
0
dreyfus20.05.0907:33
Schreibe doch einmal, welche Preise Du als unverschämt erachtest. Dann braucht man hier nichts empfehlen, dass genau so teuer oder gar teurer ist... Ein Linux Rootserver mit vorinstalliertem Apache, mySQL und PHP kostet bspw. bei Hetzner.de (Rootserver DS 3000 CE) ab 49,- EUR im Monat inklusive Support – falls, unwahrscheinlich, etwas am Rechner selbst gemacht werden muss, kostet das (Remote Hands) 21,- EUR pro angefangene Viertelstunde. Das ist nicht teuer, aber trotzdem eine Menge Geld.
0
void
void20.05.0908:02
Hallo Swish,

ich habe selber einen der von GeWoldi erwähnten Strato VServer, auf dem ich Debian installiert habe; damit könntest du sämtliche Anforderungen erfüllen.

Ich kann dich auch gerne bei der Installation unterstützen, dennoch musst du dich früher oder später mit dem System auseinandersetzen, wenn du es verstehen willst. Kannst dich gerne mal bei mir melden (sebastianstenzel at g##glemail dot com)
„Developer of the Day 11. Februar 2013“
0
Swish20.05.0911:40
mein ISP wollte etwas das Doppelte von 49 EURO
0
michaeljk20.05.0911:57
Swish
mein ISP wollte etwas das Doppelte von 49 EURO

Ich kann dir auch Server in Preisbereichen von 15 bis über 300 EUR anbieten - das kommt ganz darauf an, ob du das ganze nur zum "experimentieren" / dokumentieren brauchst, oder ob es später mal als richtiges, produktives System mit viel Last bestehen soll. Das teure wird aber nicht der Server selbst sein, sondern die Dienstleistung für Installation und Wartung der gewünschten Software. Rechne hoch wie lange du für Installationen und Tests brauchen würdest und multipliziere jede Stunde mit ca. 100 EUR, dann weisst du was ich meine
0
Rantanplan
Rantanplan20.05.0911:57
Swish
mein ISP wollte etwas das Doppelte von 49 EURO

Naja, für die Schweiz ist das vermutlich ein guter Preis für einen Root-Server? Zumindest, wenn man die üblichen Preisunterschiede zwischen D und CH berücksichtigt.

Hetzner kann ich auch empfehlen, habe dort selbst seit über einem Jahr einen Root-Server und war mit dem Anbieter bisher (fast) immer sehr zufrieden. Für noch weniger Geld bekommt man meines Wissens keine vernünftige Leistung mehr geboten.

Wenn es um virtuelle Server geht, würde ich vSell.de vorschlagen. Vorteil: keine längeren Verträge, leicht in der Leistung anpassbar, sehr gute Netzwerkanbindung, (individueller) Support ist für diesen Preis aber kaum zu erwarten (habe aber auch keine Erfahrung damit, weil ich noch keinen gebraucht habe).

Mit Anbietern in der Schweiz kenne ich mich aber nicht aus.
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0
GeWoldi20.05.0912:01
Was vielleicht mal noch ganz klar gesagt werden sollte: Wenn Du einen root-Server betreibst (egal ob virtuell oder reale Maschine), dann bist DU dafür verantwortlich, die Software (OS und Anwendungen) aktuell zu halten. Es kümmert sich keiner um die Sicherheit des Systems, das ist dann DEIN Bier! Wenn du das nicht kannst/willst, dann beauftrage jemanden damit, allerdings sind dann die 50-100Eur im Monat eher Nebensache (wie auch schon michaeljk erwähnt hat)
0
Rantanplan
Rantanplan20.05.0912:45
Er könnte sich auch einen managed root server mieten, aber dann muss er beim Installieren von seinen Sachen auch dafür ordentlich zahlen. Naja, mit ein paar Euro pro Monat kommt man nicht weit.

Wäre vielleicht am sinnvollsten jemanden zu suchen, der aus Spaß an der Freud das Projekt technisch betreut.
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen