Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>HomeKit / Schaltbare Steckdosen schlechter Empfang, was tun?

HomeKit / Schaltbare Steckdosen schlechter Empfang, was tun?

dynax7428.01.2217:06
Hallo Zusammen, ich habe mich jetzt mal auf das Thema HomeKit gestürzt. Angefangen habe ich mit ein paar schaltbaren Steckdosen, Apple TV, WLAN Boxen und ein paar HomeKit LED Lampen.

Leider will das ganze aber nicht so richtig klappen. Die Steckdosen schalten nicht immer zur richtige Zeit an oder aus, genau so die Lampen. Diese sind z.b. von Meross. Oft sehe ich im Display meines iPhone den Hinweis "Aktualisierung" oder "Keine Antwort". Siehe Foto.

Mein Telekom Router (Speedport Pro Plus) steht zentral in der Wohnung, der Abstand sollte ausreichend sein. Alles an Software ist auf dem neusten stand.

Jemand eine Idee woran es liegen kann?

Danke

0

Kommentare

seahood
seahood28.01.2217:09
Ich habe auch ca. 10 Steckdosen bei denen jede Woche eine andere neu installiert werden muss. Manchmal geht nachts das gesamte Lischt an usw. Der Apple Support hat keine Lösung für dieses Problem.
„Think different! “
0
z3r0
z3r028.01.2217:31
Hier wurden beide Wohnungen mit Meross quasi zugepflastert (Steckdosen & LED Bänder).
Funktioniert sehr zuverlässig, einzig nach einem Update möchten sie manchmal zurückgesetzt und wieder hinzugefügt werden.
Abgesehen davon gibt es keine Probleme.
Allerdings ist hier auch ein Mesh WLAN mit mehreren Nodes im Einsatz, was hervorragend funktioniert.
Mit den Speedports bin ich nie warm geworden.

Die Meross Geräte laufen im 2,4GHz Netz, dessen Reichweite höher ist, als das 5GHz Netz, allerdings ist die Bandbreite niedriger.
Was für solche Geräte aber keine Rolle spielt.
Dennoch kann die Umgebung (Wände, Stahlträger usw) die Reichweite sehr stark beeinflussen.
Daher würde ich eher empfehlen, das WLAN zu verbessern.
Ein zentraler Router ist nicht unbedingt optimal.
+3
Liph28.01.2217:41
Ich habe 4 schaltbare Steckdosen von meross und bin mittlerweile genervt. Anfangs funktionierte es gut und dann nicht mehr - ich denke, die Probleme gingen los nach einem Firmware-update.
Wenn ich die meross für kurze Zeit vom Strom trenne, dann funktioniert es wieder für 2 oder 3 Tage.
+1
breaker
breaker28.01.2219:55
Vermutlich ist da eher die Hardware das Problem als HomeKit. Hab hier Eve und Hue Steckdosen in HomeKit und bisher keinerlei Probleme. Anfangs hatte ich auch mal eine von Parce, die war auch eher unzuverlässig.
+1
john
john29.01.2203:49
meross steckdosen funken per wlan (statt zigbee, thread, zwave oder enocean), was schonmal die schlechteste funkvariante fuer iot ist (neben bluetooth). das ballert das wlan zu, ist lahm und wird immer lahmer je mehr geraete dazu kommen. wieviele solcher geraete hast du denn?
Daher würde ich eher empfehlen, das WLAN zu verbessern.
ich wuerd iot geraete eher aus meinem wlan raushalten.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+1
Martin8329.01.2207:51
Mein Apple TV ist per Kabel ans Netzwerk angebunden, aber die Lichtsteuerung per Bluetooth reagiert teilweise sehr schleppend.
Mit den Lampen von Lifx habe ich auch Probleme, aber auch nur, wenn ich nicht im 2,4GHz Netz meiner Fritz Box bin.
Sobald sich das iPhone oder iPad im 5GHz Netz der Fritz Box befindet, kann ich nichts mehr steuern.
Das 5GHz Netz habe ich deswegen abgeschaltet und im 2,4GHz Netz funktioniert alles reibungslos.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.