Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>HDD/SSD Benchmark Bedeutung

HDD/SSD Benchmark Bedeutung

MetallSnake
MetallSnake03.08.1109:04
Kann mir mal jemand erklären warum bei den Benchmarks von HDD/SSD in 4k und 256k unterschieden wird, und warum ein read 4k immer so viel langsamer ist als alles andere?

Bei diesem Ergebnis finde ich es doch sehr merkwürdig, dass sequential write 4k deutlich schneller ist als sequential write 256k aber beim random es genau anders herum ist.

Würde mich freuen falls das hier jemand erklären kann, oder Links hat wo es erklärt wird.
Danke!
„Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.“
0

Kommentare

Krypton03.08.1109:37
Die verschiedenen Größen (4k & 256k) zeigen einfach verschiedene Einsatzszenarien. Die 4k zeigen, wie sich die Platte/SSD verhält, wenn man hauptsächlich kleine Datenblöcke schreiben/lesen muss. Das ist beispielsweise häufig bei Datenbankanwendungen der Fall. Die 256k zeigen das Verhalten bei größeren Daten (noch größere Blöcke bringen wohl kaum einen Unterschied), so dass die Leistung bei »normalen« Daten wie Bilder, MP3s, Videos etc. beurteilt werden kann.

Der Grund, warum 4k so deutlich langsamer ist, liegt einfach in der geringen Größe. Festplatten aber auch SSDs lesen meist ganze Sektoren oder Bereiche aus, die größer als 4k sind. Bei dieser Größe kann die Platte also nicht mit voller Effizienz arbeiten. Das ist vergleichbar, wenn du 50 Seiten ausdruckst und jede Seite einzeln vom Abteilungsdrucker holst. Da bist du nicht sehr schnell, weil eine einzelne Seite deine Transportkapazität pro Fußmarsch deutlich unterschreitet. So liest eine SSD beispielsweise 8k Blöcke. Wenn du aber nur 4k davon brauchst, hat sie die restlichen 4k umsonst gelesen und ist deshalb nicht sehr schnell.

Die 256k entsprächen im oberen Beispiel dem kompletten Papierstapel. Ein Gang zum Drucker und du hast das komplette Dokument. Hier können die Platten/SSDs effektiv arbeiten

Der Unterschied von 4k lesen und schreiben ist folgender: Wenn du auf eine Festplatte beliebige kleine 4k Blöcke schreibst, kann die Platte das an einen beliebigen Ort speichern, im Idealfall alle hintereinander. Dabei ist sie relativ schnell. Eine SSD kann diese 4k Blöcke auch in einem größeren Adressblock unterbringen.
Wenn du zufällige 4k blöcke liest, muss die Platte ihren Lesekopf explizit an die verschiedenen Positionen fahren, die SSD muss explizit die ausgewählten Blöcke adressieren. Das dauert viel länger, als wenn diese Blöcke (wie beim schreiben) auf einem Haufen liegen würden.
0
MetallSnake
MetallSnake03.08.1110:14
Danke, das ist sehr aufschlussreich.
„Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.“
0
ma.03.08.1110:17
Krypton
das hast Du gut Erklärt.

Es fehlt aber noch, warum der Unterschied write / read speziell bei SSDs,
also Bitte ...

Davon unabhängig, arstechnica.com dort ^ Thunderbolt getestet, die guten SSDs sind normal viel schneller beim Schreiben.
0
MetallSnake
MetallSnake03.08.1113:26
ma.
hm? Arstechnica hat dort die interne SSD getestet, und nur zum Vergleich eine 500GB HDD in einem alten Rechner aufgeführt.
„Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.