Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Netzwerke>Gute Alternative zu dyn.com?

Gute Alternative zu dyn.com?

Der Mike
Der Mike27.08.1310:21
Mittlerweile ist es bei dyn.com so, dass man seine kostenlose dyndns-Adresse alle vier Wochen wieder aktivieren muss.

Gibt's da empfehlenswerte Alternativen dazu?

Ich benötige keinerlei "Zuckerguss" und "Premium", sondern nur eine einzige dyndns-Adresse, die "wartungsfrei" ist.
0

Kommentare

dreyfus27.08.1311:04
Äh, da wäre ich jetzt vorsichtig. Etliche ISPs haben eine Zwangstrennung nach 24 Stunden, oder um Mitternacht etc. Dass deine öffentliche IP Adresse konstant bleibt ist bei den meisten ISPs nicht garantiert (und wenn Du eine feste IP-Adresse hast, brauchst Du kein DDNS).

Selbst bei dyn.com, no-ip.org etc. gibt es Mac Clients, die die Aktualisierung der IP-Adresse automatisch übernehmen (und somit kommt man nie in die Situation, dass man alle vier Wochen etwas manuell tun muss...). Ich mache das seit Jahren und "warte" gar nichts?
0
Der Mike
Der Mike27.08.1311:12
dreyfus
Dazu brauche ich hier keinen Client, meine Fritz!Box aktualisiert sich da automatisch, was den Abgleich mit dyn.org oder anderen Anbietern angeht.

Aber welcher Anbieter wäre da empfehlenswert? Vor- und Nachteile?
0
Der Mike
Der Mike27.08.1311:20
Nachtrag: Dann hast Du bei dyn.com einen kostenpflichtigen Account. Ansonsten muss ein kostenloser Account alle vier Wochen erneut über die Website von dyn.com bestätigt werden. Das ist seit diesem Sommer so.

Wenn Du noch keine E-Mail dieser Art bekommen hast, dann wird das in Kürze passieren.
0
elBohu
elBohu27.08.1311:35
Würde ich auch so machen, damit nicht jeder Heinz sich einen Account holt, nicht nutzt und mir die Server voll müllt.
Eine Fritzbox hat doch, je nach Typ eine Domain. OK, die Würde ich auch nicht veröffentlichen, aber evtl. lässt sich eine geschickte Weiterleitung bauen...
„wyrd bið ful aræd“
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work27.08.1311:36
Ich habe einen Account bei no-ip.org, funktioniert gut.

Kenne das Problem nur allzu gut ...
0
Tommy198027.08.1311:40
Ich bin bei selfhost.de und damit sehr zufrieden.
0
Turmsurfer
Turmsurfer27.08.1312:09
Bin bei spdns.de und alles funzt bestens.
„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
0
Der Mike
Der Mike27.08.1312:19
Das ist bei no-ip.org ja leider der gleiche Mist wie mittlerweile bei dyn.com.
0
SIMMON27.08.1312:24
No-IP läuft bei nicht updaten auch nach 4 Wochen aus.
Wenn man dann bei KD ist wo man nur alle 10 Wochen eine neue IP bekommt ist das dann auch problematisch...
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work27.08.1312:39
Also dann haben sie die Bedingungen aber wieder mal geändert (wie auch bei dyndns.org) und nur noch "Bestandskunden" kommen in den Genuss, sich nicht monatlich dort melden zu müssen?

Nutze das seit ca. 1,5 Jahren (nachdem ich meine alten dyndns-Daten "verbummelt" hatte ...) und musste mich bisher nie melden noch bekomme ich irgend etwas von Werbung oder ähnlichem mit.

Oder verstehe ich (bzw. Du) das falsch, und man meldet sich da ja sowieso unbemerkt alle 24 Stunden zwecks Zwangstrennung (die Daten dafür sind ja im Router hinterlegt)?
0
Der Mike
Der Mike27.08.1312:49
Marcel_75@work
Wenn's nur das automatische Neuanfordern des Eintrages spätestens nach 30 Tagen bei no-ip.org durch den Router ist, dann wär's ja OK.

Aber alle 30 Tage im Webinterface anmelden ist genauso bescheuert wie bei dyn.com (habe ich an die zehn Jahre lang benutzt). Obiges liest sich leider eher wie diese Variante.
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work27.08.1312:59
Wie gesagt, das muss ich nie machen. Von daher gehe ich mal davon aus, dass damit nur gemeint ist, dass man sich mind. alle 30 Tage erneut "gemeldet" haben muss und das übernimmt ja dann Dein Router.
0
techie
techie27.08.1313:20
Marcel

Das denke ich auch, aber wie SIMMON schreibt:
bei Kabel Anbietern wie Unitymedia oder Kabel Deutschland bleibt die IP lange konstant, so das keine "Neuanmeldung" durchgeführt wird, vllt rührt daher das Problem?
0
aa27.08.1313:21
Marcel_75@work
Wie gesagt, das muss ich nie machen. Von daher gehe ich mal davon aus, dass damit nur gemeint ist, dass man sich mind. alle 30 Tage erneut "gemeldet" haben muss und das übernimmt ja dann Dein Router.
WENN sich die IP so häufig ändert. Ich war früher auch bei dyndns und hatte dort eine dynamische Adresse (also eine, wo sich die IP häufiger ändert). Irgendwann bekam ich von denen eine Mail, daß ich meinen Account seit 6 Monaten nicht mehr genutzt habe (also keine IP-Wechsel announced habe) und daß sie meinen Account deswegen bald stillegen werden. Ich war damals bei Hansenet. Ich hatte Tag für Tag immer die gleiche IP zugewiesen bekommen. Allerdings hatte meine Fritzbox auch immer um die alte gebeten.
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work27.08.1315:56
Also ich bin auch bei einem Kabelanbieter (Tele Columbus), letztlich sind die aber auch nur Kabel Deutschland "reseller".

Habe das jetzt nicht genau beobachtet in letzter Zeit, aber scheinbar wurde bei mir häufiger als alle 30 Tage eine neue IP vergeben.

Zur Not kann man ja auch 1x mal im Monat das Modem vom Netz nehmen und ca. 30 Minuten warten, dann sollte man recht wahrscheinlich eine neue IP bekommen?
0
aa27.08.1316:11
Bist du jeck? 30min. offline?
0
Benjamin-Do27.08.1316:15
Ich erläutere mal das Problem etwas anders Weil irgendwie geht es hier um 2 verschiedene Sachen

Eigentliches Problem:
Der Mike hat einen Account bei dyn.com. Er kann also eine Domain in den Webbrowser eingeben und wird dann entsprechend weitergeleitet. Die Zugangsdaten von dyn.com hat er auch in seiner Fritzbox hinterlegt. Dadurch können dyn.com und die Fritzbox miteinander reden.

Jetzt aber dyn.com die Angewohnheit, wenn man sich nicht alle 30 Tage im Webinterface von dyn.com anmeldet den Account zu löschen. Das muss man aber selbst machen, da gibt es keine Funktion in der Fritzbox für.

D.h. also einmal im Monat auf dyn.com gehen, Zugangsdaten eingeben, Account bestätigen und wieder abmelden - ansonsten wird der Account einfach gelöscht.

Das ist nervig und das möchte Der Mike aber nicht und sucht nach einer kostenfreien Alternativen.
Er möchte gerne einmal den Account erstellen, die Zugangsdaten in der Fritzbox eingeben und sich danach nicht mehr darum kümmern.

Daher fragt Der Mike Welche Alternative hat er?

- - - -

Alles andere zum Thema ip: Nicht das Problem
0
Der Mike
Der Mike27.08.1317:01
Benjamin-Do
Du hast mein Problem sehr exakt beschrieben.
0
Malum27.08.1317:09
Nimm doch bei einer FRITZ!Box den von AVM angebotenen MyFRITZ-Dienst. Kann man direkt in der Firmware der Box registrieren. Anschliessend hast Du ebenfalls eine von AVM vergebene dynamische Adresse, über die die Box erreichbar ist. Alles kostenlos: https://www.myfritz.net/
0
Bonzo8727.08.1317:18
Ich bin nun von no-ip.org zu selfhost.de gewechselt
0
Benjamin-Do27.08.1317:34
AVM unterstützt aber leider keine schönen URL's

selfhost.de ohne die 5€ teure Briefidentifikation ist genau das Gleiche wie dyn.com
0
Bonzo8727.08.1317:44
Ok, d.h. man muss sich nun überall mind. alle 30 Tage einloggen?!

Gibt es vernünftige Alternativen?
0
sveen27.08.1318:08
Also falls du oder jemand anders mit dem Problem eine Diskstation sein eigen nennt oder jemand kennt, der eine hat, kann man bei Synology über die Fritzbox eine dyndns machen.

So habe Ich das zumindest gelöst, auch wenn Ich das Feature nicht oft in Benutzung habe.
0
Benjamin-Do27.08.1318:10
@sveen kannst dazu ein wenig mehr erläutern? Hab eine ds
Danke
0
pcbastler27.08.1318:29
Ich hab' IPv6 und dazu eine eigene Domain mit Nameserverzugriff... klappt prima, ich komme an jedes meiner Geräte dran... entweder gibt's unterwegs nativ v6 oder schnell einen Tunnel aufgebaut und schon habe ich kein Problem mehr mit Adressen die sich alle paar Minuten ändern...
0
dreyfus27.08.1318:57
Der Mike
dreyfus
Dazu brauche ich hier keinen Client, meine Fritz!Box aktualisiert sich da automatisch, was den Abgleich mit dyn.org oder anderen Anbietern angeht.

Aber welcher Anbieter wäre da empfehlenswert? Vor- und Nachteile?

Ich bin bei http://freedns.afraid.org () und das funktioniert einfach. Was der Dienst genau bietet ist auf deren Homepage im Detail beschrieben. Ist nicht so fancy wie dyndns oder no-ip, habe aber auch keine Scherereien damit.
0
aa27.08.1321:10
dreyfus
Ich bin bei http://freedns.afraid.org () und das funktioniert einfach.
So, hab mir gerade einen Account geklickt. Laut Fritzbox scheint es zu laufen. Hab es aber noch nicht getestet (in Ermangelung an sinnvollen Freigaben).
0
Der Mike
Der Mike30.08.1318:03
Was ist bei freedns.afraid.org eigentlich bei der Fritz!Box unter Update-URL einzutragen?
0
Der Mike
Der Mike30.08.1318:09
freedns.afraid.org/dynamic/update.php?BENUTZERNAME funktioniert hier leider nicht.
0
dreyfus30.08.1319:07
dreyfus
Der Mike
freedns.afraid.org/dynamic/update.php?BENUTZERNAME funktioniert hier leider nicht.

Du musst die "Direct URL" von der Übersichtsseite kopieren.
0
Der Mike
Der Mike30.08.1319:18
dreyfus
Hä?

Meinst Du das?
0
aa30.08.1319:21
Der Mike
dreyfus
Hä?

Meinst Du das?
Jepp
0
dreyfus30.08.1319:55
Der Mike
dreyfus
Hä?

Meinst Du das?

[img=<img class='TexticonPicture' src='http://data.mactechnews.de/458148.png' />]

Ja. Rechtsklicken. Link kopieren. Als Update URL in die Fritz Software eintragen.
0
Der Mike
Der Mike01.09.1311:50
dreyfus
Scheint bisher zu funktionieren.

Danke Dir!

dyn.com kann ich nun auslaufen lassen.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.