Forum>Hardware>Gibt es eine Alternative zum MBP? (design,leistung,preis)

Gibt es eine Alternative zum MBP? (design,leistung,preis)

lenn1
lenn115.05.1219:44
Gibt es schicke Alternativen zum Macbook Pro/Air?

Ich finde gerad ma wieder 1000€ auszugeben für ein Notebook was wieder nur knappe 3 Jahre hält, ehrlich gesagt echt arm. Ich geh wirklich nicht schlecht damit um, aber das ist jetzt mein 2. Mac der nach 3 Jahren einfach so tot ist.

Gibts irgendeine Alternative die vom Design/Preis/Leistung ran kommt? Lüfterlautstärke etc ist mir auch wichtig.

Ich will mich nur mal umsehen.. denke es wird trotzdem ein mba 11" werden.

Sauer bin ich aber trotzdem.

Thread mit meinem kaputtem-Mac-Problem
0

Kommentare

MSeidenschwarz15.05.1220:04
Mac bleibt Mac..........

PS, Meiner ist jetzt 5 Jahre alt und läuft wie Sau.......
„Viele kennen mich.... Viele können mich...
0
lenn1
lenn115.05.1220:14
Das tat meiner gestern auch noch. Aber heute geht leider gar nix mehr.

Achwas.. der lief heut morgen sogar noch gut!
0
Gerry
Gerry15.05.1220:35
Komisch meinen muss ich immer tragen
0
lenn1
lenn115.05.1220:43
Ok, es gibt scheinbar keine alternative.. wenn ich schon allein ans touchpad denk von den dosen ..

Dann muss ich wohl bis zur WWDC ohne auskommen.
0
yan.kun15.05.1221:15
Schau dich mal bei HP bei den Envy-Modellen um. Die sind echt gut verarbeitet und ausgestattet.
0
ela15.05.1221:45
Ist schon Jahre her… die Asus fand ich früher recht schick und sie hatten gute Leistung. Sehr zufrieden war ich mit den IBM-Kisten (X40 z.B.) - Optik ist natürlich Geschmackssache aber die Dinger waren/sind robust. Jetzt halt Lenovo. - Nur wirklich sparen wirst Du dabei vermutlich nicht. Wirklich vergleichbare Notebooks sind auch in der Windows-Welt nicht wirklich billig.
0
crossinger15.05.1222:24
Die HP Envy Spectre finde ich auch sehr gelungen. Aber Du kommst da kaum billiger weg. Qualität hat ihren Preis - auch bei Win-Notebooks.
0
gimo
gimo15.05.1223:06
es würde mich wundern, wenn du was vergleichbares für weniger geld findest ...und falls doch hast du dann kein macos
„Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!“
0
pumacl
pumacl15.05.1223:32
@ lenn1

Mein Beileid - ich kann den Frust gut nachvollziehen.
Ein mba 11" würde ich momentan nicht kaufen, lieber die neuen mobilen Prozessoren abwarten.
Billigalternative bis dahin und gegen MAC-Entzugssyndrom
„Hony soit“
0
wilhelmho15.05.1223:35
Was ist denn mit einem Termin an der Genius Bar im Apple Shop, wäre doch erst mal zu klären, was es denn ist. Meine MacBooks (2008, 2007 +2006 alle 13") laufen hier super. Vielleicht nimmt sich Apple ja Deinem Schaden an?!
0
baoxiong16.05.1200:10
Neben Macbook Pros gibt es eben die üblichen Verdächtigen. In der Regel sind sie in einigen Belangen etwas schwächer (Design - Geschmackssache, manchmal Display, immer - Trackpad), aber haben - für mich im Fall des MBP ein Graus - fast alle deutlich bessere Tastaturen. Als Vieltipper befindet man sich da in einem Zwiespalt zwischen Display, Software und Tasta. Wie wichtig das für dich ist weiß ich nicht.

Verdächtig wären:
Lenovo Thinkpads (X230, T430, T430s)
HP Elitebooks (zwischen 12" und 15")

Nach meiner Erfahrung sind die alle zwar nur geringfügig günstiger, aber flexibler von den Anschlüssen und der Software. Zudem langlebiger. Bei mir hat's leider kein Apple Laptop seit einem iBook G4 über 3-4 Jahre geschafft. Die Garantie musste schon bei jedem mal einspringen. Ein Elitebook kann weiters inR. ohne Schaden von einem Tisch auf harten Boden fallen. Möchte nicht wissen, was das einem MBP antut. Thinkpads sind ohnehin die Bomber des Laptopmarkts.

Grüße
0
ca
ca16.05.1207:26
nun ja, mein ibook g3-800 von 2002 läuft phne zicken. ist nur für manches im www etwas lahm inzwischen....mein powerbook 140 lief von 1992 bis 2008 bevor die festplatte und trackball hin waren.
„Kunst ist schön, macht aber Arbeit. (Karl Valentin)“
0
zwobot16.05.1208:13
ca
nun ja, mein ibook g3-800 von 2002 läuft phne zicken. ist nur für manches im www etwas lahm inzwischen....mein powerbook 140 lief von 1992 bis 2008 bevor die festplatte und trackball hin waren.

Das ist aber Pre-Intel. Die alten Gurken laufen wie ein VW Käfer. Mein PB Duo hat erst nach dem zweiten Sturz aufgegeben, da war es bereits 8 Jahre alt.
0
zwirn
zwirn16.05.1208:55
Schon mal über ein iPad als Alternative nachgedacht?
„http://www.youtube.com/watch?v=HGmjr4p34Y8“
0
lenn1
lenn116.05.1212:12
zwirn
Schon mal über ein iPad als Alternative nachgedacht?

Als Konsument wäre das natürlich die Alternative, leider bin ich aber doch ein produzierender Benutzer (Software, ab und zu mal ne Grafik etc.)


Ich glaub es nützt nix. Mir gefällt einfach kein einziges PC Notebook in meinem Budget. Brauche wieder einen Mac. Vllt. hab ich ja doch noch Glück und es ist tatsächlich nur ein Kabel was kaputt ist.
0
morris
morris16.05.1214:33
gebrauchtmarkt?
0
Hannes Gnad
Hannes Gnad16.05.1215:03
Tipp: Beim Mac-Kauf eine Verlängerung der Garantie auf drei oder fünf Jahre mit kaufen.
0
janknet16.05.1215:13
man kann vergleichen wie man will es gibt derzeit nix anderes als einen Mac wenn man auf folgende Sachen Wert legt:
Design, Gehäusegröße, Gewicht, Verarbeitung.

Folgende Merkmale fallen bei PC-Geräten ganz besonders auf:
Spaltmasse wo selbst Käfer reinkrabbeln könnten
Deckel + Unterteil von nem Notebook meist in nem anderen Universum gefertigt + mit Monsterscharnieren zusammengebastelt.
Gerätehöhe ca. +0,5 bis 1cm zu nem Mac
Akkulaufzeit bei selben Gerätegewicht x0,7
Gerätegewicht x1,5 Zu nem Mac
Man kann mit dem kleinem Finger und wenig Druck das Gehäuse verbiegen
Rings um die Gehäuse Nippel, Noppen Gummipropfen nochmehr Lüftungschlitze sichtbare Schrauben ....

im großen und ganz einfach Pfui Deifel
bitte nicht allzuernst nehmen
Im Grunde ist es aber wirklich so, ich weiß es gibt ein paar Ausnahmen!

Ausstattungstechnisch stehen die Macs gar nicht so schlecht da wie manche einem einreden wollen. Ein Mac hat vieles drin was es wo anders entweder gar nicht gibt oder auch nur gegen Aufpreis.
Einzig wenn man extreme High-End Grafikakrten wie nVidia Quattro braucht dann kackt man ab mit nem Mac weil es die nicht gibt.
0
Assassin16.05.1215:37
Das neue Vaio Z ist chic, aber auch ganz schön teuer mit dem Power Media Dock.
0
cubecube16.05.1215:44
janknet
Fortsetzung der Liste:
Touchpadgröße x0,7
Hackeligkeit des Touchpads x3
Viel mehr aufdringlich blinkende Lichter
Keine beleuchtete Tastatur
0
MortenM
MortenM16.05.1215:52
Also ich hatte als mein neues anstand auch mit einem Sony Vaio Z geliebäugelt
„"Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen" (Maurice Chevalier)“
0
timp16.05.1216:18
MortenM
Also ich hatte als mein neues anstand auch mit einem Sony Vaio Z geliebäugelt
Hatte vor ein zwei Jahren mal ein Vaio für einen Job - war ein Superteil, hätte ich gerne behalten...
„Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.“
0
lenn1
lenn116.05.1217:15
timp
MortenM
Also ich hatte als mein neues anstand auch mit einem Sony Vaio Z geliebäugelt
Hatte vor ein zwei Jahren mal ein Vaio für einen Job - war ein Superteil, hätte ich gerne behalten...



Ab 1700€ out of range.

janknet&cubecube

oh mein gott diese ganzen Dinge hatte ich noch gar nicht bedacht. Ich kenn wirklich kaum Leute die ihren Laptop auf Akku nutzen. x0.7 reicht niemals. Eher x0.2.


Ich schreibe gerade an meinem "kaputten" mac. Hab ne externe Festplatte als Bootlaufwerk genommen. Ich hoffe mal es ist bloß das SATA-Kabel und nicht der ganze Controller auf dem Logicboard. Hab mir deswegen jetzt auf Verdacht ein neues Kabel bestellt.
0
wurzelmac
wurzelmac16.05.1217:18
Vielleicht findest du im Apple Refurb-Store ein Schnäppchen.
„You have to keep busy. After all, no dog has ever pissed on a moving car. (Tom Waits)“
0
Sagrido
Sagrido16.05.1219:11
MSeidenschwarz: Wie Sau?
Hehe, das hat mich spontan hieran erinnert:
0
MSeidenschwarz16.05.1221:03
@Sagrido: Schmunzel
„Viele kennen mich.... Viele können mich...
0
zwobot16.05.1222:21
Ohne Dir nahe treten zu wollen, aber wenn ich Deinen angegeben link lese habe ich das Gefühl, dass Du selbst gut an Deinem MBP rumgeschraubt hast bzw am Logicboard dran warst. Evtl. liegt ja da das Problem? Verstehe mich nicht falsch. Bin auch kein Fan von Apple Qualität und deren Garantiepolitik, aber die Dinger sind mit Absicht so verkapselt und fragil gebaut, da geht glaube ich gerne mal was kaputt, wenn man selber Hand anlegt.

Ich weiss ja nicht was Du arbeitest, aber die Lenovo X Reihe gefällt mir immer wieder. Habe da auch keine Berührungsängste. Kaufe eher noch aus Gewohnheit Macs und das Air, weil es mir wirklich gut gefiel. Das war der erste Mac der mir nach dem Bondiblue imac und dem ersten MacMini wirklich einfach gefiel.

Apple hat einen auch gut am Haken, aber wenn man sich erstmal von all dem frei macht und auf das Wesentliche konzentriert merkt man, dass es durchaus auch ohne geht.
0
lenn1
lenn117.05.1200:17
zwobot
Ohne Dir nahe treten zu wollen, aber wenn ich Deinen angegeben link lese habe ich das Gefühl, dass Du selbst gut an Deinem MBP rumgeschraubt hast bzw am Logicboard dran warst. Evtl. liegt ja da das Problem? Verstehe mich nicht falsch. Bin auch kein Fan von Apple Qualität und deren Garantiepolitik, aber die Dinger sind mit Absicht so verkapselt und fragil gebaut, da geht glaube ich gerne mal was kaputt, wenn man selber Hand anlegt.

Bin ausgebildeter Elektroniker für Geräte und Systeme (bei einem Mobilfunkhersteller) - Bin also mit der Materie ein wenig vertraut. Spudger sind also kein Neuland für mich
(Ich arbeite allerdings nichtmehr in dem Bereich)

Habe vor 2 Jahren mehr RAM eingesetzt und eine SSD.
Wie das geht steht sogar im Handbuch.

Ein Freund von mir hat das gleiche Macbook etwa 2 Wochen vor mir gekauft. Seins zeigt die gleichen Symptome und wurde nie geöffnet. (schon seit ein paar Monaten, er hat sich aber erst jetzt auf gemacht um es zu reparieren (private gründe etc.))

Ich bin gespannt ob es tatsächlich bei uns beiden das Flachbandkabel ist.
0
stoneman20.05.1215:17
Lenovo Thinkpads!!!! Mit gleicher Ausstattung allerdings genau so teuer wie Apple Hardware.
0
Sagrido
Sagrido20.05.1215:58
stoneman: Und die laufen mit OS X?
0
Michi.D.22.05.1214:21
Ich kann dazu nur folgendes sagen:
Ich gönn mir immer - den leider sauteuren - Care-Vertrag!
Der hat sich bei mir schon oft bewährt!
Und kurz bevor der abläuft, sehe ich zu, dass ich das Ding auf Vordermann bekomm und verkauf es!
So hab ich alle drei Jahre ein neues Macbook und fahre damit eigentlich sehr gut!

Wenns nicht unbedingt das allerneueste sein muss, kann man im Rubifresh Store auch schon mal Schnäppchen machen! Gravis hat auch schon mal super Angebote! Gerade jetzt, wo neue Macbooks vor der Türe stehen!!!

Und wenn man das gute Ding zu guter Letzt bei der Lohnsteuer absetzt, bekommt man etwa 30% des Anschaffungspreises (auf drei Jahre verteilt) wieder zurück ...

So gesehen ist meine Rechnung wie folgt:
Ich verkauf mein altes MBP und bekomm dafür sagen wir mal 600 Euro
Dann kauf ich ein Neues für sagen wir mal 2000 inkl. Care Vertrag.
Von der Steuer bekomm ich etwa 30% wieder = 600,- (leider erst im Nachhinein und auf drei Jahre verteilt)
Wenn ich ein Gewerbe habe, kann ich sogar die MwSt. direkt wieder bekommen! Dann wirds noch interessanter!

So muss ich gerade mal 800 Euro selbst aufwenden müssen (als Selbständiger wären es sogar nur knapp 400 Euro), um an ein neues MB zu kommen, dass ich dann in drei Jahren wieder verkaufe, ...

Habe wenig Probleme mit irgend welchen Reparaturen, ... weil ich ja immer ein relativ neues Gerät habe ... und sollte trotzdem mal was dran sein, dann hab ich ja Garantie ...

Wenn man natürlich wartet, bis das Ding kaputt ist und die Garantie erloschen ist, ... dann ist das wie bei allen alten Dingen! ... Dann schlägt man sich mit veralteter Technik herum und hat obendrein immer die Befürchtung, dass es jeden Moment kaputt gehen kann - viele Dinge funktionieren nicht, ...

Also ich fahre mit dieser Methode schon sehr lange sehr gut!
0
MortenM
MortenM22.05.1214:50
Du vergisst das du für die 600€ des Verkaufs auch steuern zahlen musst, wenn du das als Firmenlaptop absetzt
„"Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen" (Maurice Chevalier)“
0
janknet22.05.1214:56
Muss er vielleicht gar ned. Wenn er kein Gewerbe hat und es nur als Privatperson zu z.b. 50% für berufliche Dinge nutzt.
Aber er hat schon recht, man erhält von der Einkommenssteuer natürlich mehr zurück wenn man etwas teueres kauft.
Würde man ein Standard Lenovo kaufen bekommt man weniger vom Staat zurück und weniger beim weiterverkauf, so das man am Ende vielleicht mit nem Lenovo mehr bezahlt wie mit nem Mac.
0
Michi.D.22.05.1214:59
Das MBP ist nach drei Jahren steuerlich gesehen abgesetzt!
Und hat buchhalterisch den Wert 0 Euro!

Davon kann sich dann jeder selbst die Steuer ausrechnen!
0
smartandee22.05.1215:21
Michi.D.
Das MBP ist nach drei Jahren steuerlich gesehen abgesetzt!
Und hat buchhalterisch den Wert 0 Euro!

Davon kann sich dann jeder selbst die Steuer ausrechnen!

Das ist leider Quatsch.
Nach 3 Jahren ist es zwar buchhalterisch abgeschrieben, bei Verkauf zählt der Restwert dennoch als Gewinn!
Das Finanzamt liebt diese €1.-Verkäufe nach 3 Jahren und besteuert gerne nach. Sowohl bei der Einkommenssteuer, als auch bei der Ust.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.