Forum>iPhone>Garantie Anspruch? wie?

Garantie Anspruch? wie?

peler197720.01.1821:49
Hallo zusammen,

mein iPhone X hat probleme bei der Ladebuchse, wenn ich den Stecker reindrücke, hält dieser nicht mehr richtig und er wackelt...und läd nicht richtig. sogar das originale ladekabel wird manchmal nicht erkannt...

kann mir jemand Tipps geben wie ich vorgehen soll?

vielen lieben dank
0

Kommentare

vincentmac20.01.1822:01
? Kabel entsorgen und originales Kabel verwenden, eventuell Staubpfropfen aus der Buchse entfernen.
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck20.01.1822:02
Erstmal guck dir mal den Thread an, vielleicht ist es ja das selbe Problem:

Falls das bei dir nicht der Fall ist, ruf Apple an oder mach einen Termin im Apple Store oder bei einem zertifizierten Händler.
+2
01Lucky20.01.1822:03
Hast Du schonmal überprüft, ob sich Schmutz in der Buchse gesammelt hat? Passiert gerne, wenn man das Telefon in der Hosentasche hat. Wenn ja, mit einem Zahnstocher versuchen den Staub raus zu fummeln...
0
peler197720.01.1822:04
vincentmac

original kabel habe ich mehrere und jedes wackelt und buchse ist sauber
0
daschmc20.01.1822:18
Nächster Apple Store oder den Garantieanspruch online prüfen und Support erhalten:
+4
spheric21.01.1800:52
Tipp: erst zum Händler, bei dem Du‘s gekauft hast. Wenn Du es erst woanders reparieren/tauschen lässt, verwirkst Du den gesetzlichen Gewährleistungsanspruch.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
+2
jogoto21.01.1811:46
spheric
Tipp: erst zum Händler, bei dem Du‘s gekauft hast. Wenn Du es erst woanders reparieren/tauschen lässt, verwirkst Du den gesetzlichen Gewährleistungsanspruch.
Hast Du dafür eine Quelle? Ich kenne es eher so, dass der Händler auf einen direkten Kontakt zum Hersteller verweist, solange das Gerät noch in der Garantie ist.

@peler1977
Den Dreck in der Buchse kann man nicht sehen. Lediglich die Tatsache, dass das Kabel nicht mehr ganz in die Buchse passt, ist ein Indiz darauf. Der Dreck kommt nur zum Vorschein, wenn man es schafft ihn mit dem Zahnstocher zu lösen und das erfordert manchmal mehr Kraft als gedacht.
0
spheric21.01.1814:38
jogoto
spheric
Tipp: erst zum Händler, bei dem Du‘s gekauft hast. Wenn Du es erst woanders reparieren/tauschen lässt, verwirkst Du den gesetzlichen Gewährleistungsanspruch.
Hast Du dafür eine Quelle? Ich kenne es eher so, dass der Händler auf einen direkten Kontakt zum Hersteller verweist, solange das Gerät noch in der Garantie ist.
Klar machen die das. Ist ja in deren Interesse.

Quelle ist das eigentliche Gesetz. Es handelt sich bei der gesetzlichen Gewährleistung nämlich um eine HÄNDLERleistung.

Bei Gewährleistungsansprüchen hat der Händler das Recht, nachzubessern (Reparatur) oder gegebenenfalls zu wandeln (Umtausch oder Rückabwicklung).
Wenn Du dem Händler nicht die Chance gibst, nachzubessern, verwirkst Du Deinen Anspruch ihm gegenüber.

Das ist ja teil des Gags, warum Läden wie M*diaMarkt und S*turn überhaupt gar keinen Bock haben, an ihren sechs Wochen Reparaturvorlaufzeit (war damals zumindest bei iPods so) irgendwas zu ändern: Du gehst damit doch lieber zu irgendeinem anderen Dienstleister oder zu Apple direkt, und sie müssen sich a) nicht mit so'nem Kleinscheiß auseinandersetzen und b) sind bei der Gewährleistung raus.

Das macht in den meisten Fällen keinen großen Unterschied, weil Apple in der Regel eher kulant ist und bei Fehlern, die auch außerhalb der Garantie unter Gewährleistung fallen könnten (d.h. als Design- bzw. Herstellungs- oder Materialfehler nachgewiesen werden könnten), meistens schon ein erweitertes Reparaturprogramm eingerichtet, weil es sich da um Serienfehler handelt, aber in Einzelfällen wäre das schon relevant.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
+3
jogoto21.01.1817:15
Ich kann den von Dir beschriebenen Umstand nirgends finden. Im Gegenteil, es steht überall der Kunde kann wählen, was er in Anspruch nimmt. Würde die Gewährleistung verfallen, wenn man die Garantie in Anspruch nimmt, würde das mit Sicherheit auf den von mir aufgesuchten Seiten (Verbraucherzentralen, Rechtsanwälte, ...) irgendwo stehen.
Da irrst Du mit Sicherheit.
-1
john
john21.01.1817:18
jogoto

is auch quatsch.
ich denke er missversteht da was gewaltig.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
-1
spheric21.01.1819:26
So, da geht es jetzt um zwei unterschiedliche Dinge.

Erstens:
jogoto
Ich kann den von Dir beschriebenen Umstand nirgends finden. Im Gegenteil, es steht überall der Kunde kann wählen, was er in Anspruch nimmt.
Ja, der Kunde kann wählen, aber §439 BGB (Nacherfüllung) besagt in Absatz 4: "Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; das Recht des Verkäufers, auch diese unter den Voraussetzungen des Satzes 1 zu verweigern, bleibt unberührt."

Das heißt im Klartext: Wenn Du 'nen Rechner kaufst und die Platte ist kaputt, wird die repariert und nicht der Rechner ausgetauscht. Punkt.

Zum Zweiten, die Frage, ob die Gewährleistung verfällt:
Würde die Gewährleistung verfallen, wenn man die Garantie in Anspruch nimmt, würde das mit Sicherheit auf den von mir aufgesuchten Seiten (Verbraucherzentralen, Rechtsanwälte, ...) irgendwo stehen.
Da irrst Du mit Sicherheit.
Der Sachverhalt ist der, dass der Gewährleistungsanspruch gegenüber dem Händler erlischt, wenn man die Garantie WOANDERS in Anspruch nimmt.

Ist ja auch klar: Die Gewährleistung (Mängelhaftung) ist Bestandteil des Kaufvertrags und besagt, dass der Händler ein mangelfreies Produkt liefern muss. Daraus folgt eindeutig: Wenn Du ein iPhone oder einen iPod bei einem anderen Serviceprovider oder Apple selbst gegen ein neues Gerät durchgetauscht bekommst, ist das nicht das Produkt, das vom Händler geliefert wurde, und er kann unmöglich dafür haften. Gewährleistung erloschen.

Schwieriger ist es, wenn man nur eine Reparatur anderswo vornehmen lässt. Für den Mangel, der Anlass zur Reparatur war, kann der Verkäufer nun auf gar keinen Fall haften, da man ihm ja nicht die Möglichkeit der Nacherfüllung gegeben hat. Für weitere Mängel ist die Sachlage nicht ganz klar.
Hier steht zumindest:
"Wenn der Käufer selbst eine Mängelbeseitigung vornimmt, oder selbst eine Reparatur in Auftrag gibt, ist dies nicht durch das Gesetz abgedeckt. In einem solchen Fall hat er keinen Anspruch auf Erstattung der Kosten und kann sogar Ansprüche gegen den Verkäufer verlieren."

Unter welchen Umständen genau das eintritt, habe ich nicht abschließend in Erfahrung bringen können. Aber gehe nicht davon aus, dass irgend ein Händler sich damit abfindet, dass Du eine Reparatur woanders hast vornehmen lassen, ohne zunächst auf ihn zuzukommen.

Ein Grund übrigens, warum ich fast immer von Apple direkt kaufe.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
+1
DennisBe22.01.1813:46
Entweder ist das Kabel nicht in Ordnung (lieber Original-Kabel verwenden) oder die Ladebuchse ist kaputt und muss ausgetauscht werden...
0
musli1822.01.1814:43
Da du ja wahrscheinlich noch Garantie hast, ab zum Laden wo du es gekauft hast oder Ruf doch direkt beim Apple Service an. Denke die tauschen entweder dein Ladekabel oder dein Telefon wenn es wirklich etwas am Iphone selber ist
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen