Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Firefox braucht lange zum starten.

Firefox braucht lange zum starten.

sram
sram22.10.0813:58
Wie lange dauert das satrten von Firefox (3) bei euch durschnittlich?
Bei mir dauertes zeitweise bis zu 20 Sekunden. Ist das normal?
Gibts auch eine Version für Intel oder nur die UB Version?
„Auf Weisung eines Administrators musste diese Signatur entfernt werden“
0

Kommentare

DonQ
DonQ22.10.0814:02
gerade mal getestet, 7sec. dauert schon ein stück.ppc 1,67ghz, ff3
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
sram
sram22.10.0814:08
Ich hab ein MBP 2.5. Vielleicht war ich zu naiv um Steve zu glauben dass es nach dem switch zu Intel 4-5mal so schnell geht. Oder war es 4-5mal so lange?
„Auf Weisung eines Administrators musste diese Signatur entfernt werden“
0
DonQ
DonQ22.10.0814:12
rendern und codieren soll deutlich schneller sein, teilweise schneller als "echtzeit" filmeumcodieren, usw.

ansonsten musst du optimieren, neuaufsetzen, archiv n install, oder auf den sagen umwobenen beta snow leo warten…
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Uffe
Uffe22.10.0814:12
Intel optimierte Builds, inoffiziell:
http://www.beatnikpad.com/archives/2008/10/05/firefox

Deutsche Sprachdatei erhältlich bei:
http://www.firefox-browser.de/sprachpaket.php

Viel Spass beim Vergleich,
Uffe
0
sram
sram22.10.0814:16
Danke Uffe. Die Sprache ist nicht wichtig.
„Auf Weisung eines Administrators musste diese Signatur entfernt werden“
0
pcp22.10.0815:00
kann es sein, dass der Firefox beim Start nach Neuerungen für PlugIns, allg. Updates oder RSS-Feeds schaut?

„0.o“
0
DonQ
DonQ22.10.0815:03
ja, kann man aber ein und ausstellen, bzw. gib mal about: oder config: oder about: config in die adresszeile ein…

aber nicht jammern wenn du alles verstellt hast oder das nicht in der blockliste steht
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Julio
Julio22.10.0815:22
Bei mir dauert es 4-5 sec.

Hast du vielleicht viele Plugins installiert, oder startest du mozilla per rosseta. Dass kannst du im programm folder ausschalten ( firefox icon rechtsclick information mit rosseta ausführen wegclicken)
„Burn Tires, not your Soul !!!“
0
sram
sram22.10.0820:13
Uffe

Dieser Minefield startet ja in Sekundenbruchteilen. Ich glaub ich werd mir den behalten.

pcp

Hab keine Erweiterungen installiert.

Julio

"Mit Rosseta ausführen" lässt sich nicht ank.licken
„Auf Weisung eines Administrators musste diese Signatur entfernt werden“
0
DonQ
DonQ22.10.0820:17
sram

leider liess sich minefield nicht parallel mit anderen ff versionen betreiben, aber frischeres und schnelleres als "minefield" gibt es nicht,

viel glück.
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
sierkb22.10.0821:27
Uffe:

Was ich nicht verstehe, warum der Betreffende von ausgerechnet Minefield als neuen Namen für Firefox ausgewählt hat, denn wie er richtig erkannt hat und selber schreibt, ist das der offizielle Name für die täglichen/nächtlichen Entwickler-Builds aus dem Hauptentwicklerzweig (Trunk) von Firefox (äquivalent dazu bzgl. Safari: die WebKit Nightly Builds). Diese Namensgleichheit führt nämlich zwangsläufig zu Namenskonflikten, wenn man gleichzeitig mit den *wirklichen* Nightly Builds arbeiten will. Um diesem Konflikt und dem rechtlichen Konflikt mit Mozilla zu begegnen, hätte der Autor einfach nur einen anderen Namen und ein anderes Logo dafür wählen müssen. Bei der Linux-Distribution Debian hat man das gemacht: dort heißt der Firefox-Browser nicht Firefox, sonder IceWeasel , weil man sich bei Debian vorbehalten wollte Patches an den offiziellen Firefox-Builds vorbei einzufügen und an den Benutzer weiterzureichen. Ob dieser Namens- und Logowechsel sinnvoll ist, statt sich mit Mozilla auf einen anderen Modus zu verständigen (andere Linux-Distributoren bekommen das ja auch hin und haben keinen Namens- und Logowechsel durchgeführt), das sei jetzt mal dahingestellt.

Jedenfalls den eigentlich für ganz andere Builds reservierten Namen Minefield für Builds zu verwenden, die eigentlich nur plattformoptimierte, stabile Release-Builds sind, halte ich für SEHR unglücklich. Würde mich mal interessieren, was der betreffende Entwickler sich dabei gedacht hat bzw. was die Mozilla Foundation dazu sagt im Hinblick darauf, dass er richtig erkannt hat, den Firefox-Namen und das Original Firefox-Logo aus rechtlichen Gründen nicht verwenden zu dürfen, dann aber stattdessen einen anderen, reservierten Namen bzw. ein anderes reserviertes Mozilla-Logo verwendet. Dass er sich auf seiner Webseite dahingehend ausdrückt, dass er nicht versteht, warum diese Logo nun einer Bombe gleicht und warum der interne Name für Entwickler-Builds von Mozilla von früheren Park-Bezeichnungen (Bon Echo, Deer Park, Granparadiso, Shiretoko etc. sind alles große öffentliche Parks) zu dem assoziativen Namen Minefield gewechselt hat, lässt stark vermuten, dass er überhaupt nicht verstanden hat, worum es bei dieser Sache und Namenswahl eigentlich geht. Wer verstanden hat, dass die Nightly Builds des hauptentwicklerstammes (trunk) intern Minefield heißen, der versteht auch, warum diese Builds eine Bombe als Logo haben statt einer schlichten Weltkugel (wie bei Deer Park z.B. zuvor). Die Bombe als Logo ist ganz sicher und ganz bewusst von Mozilla.org so gewählt worden, damit jedem schon am Logo einsichtig wird, dass dieses Ding eventuell auch mal ein paar kleinere oder größere Probleme bereiten kann angesichts dessen, dass bei der Entwicklung mehrmals täglich was dran geändert und geschraubt wird.

Schade, dass unter nur plattform-optimierte Release-Versionen unter dem Namen Minefield angeboten werden und keine echten, täglichen optimierten Nightly-Builds, die im Original tatsächlich Minefield heißen.
Oder habe ich da irgendwas übersehen, und dort werden dort auch noch tatsächlich echte, Intel- und PPC-optimierte Nightly Builds aus dem täglichen Entwicklerzweig angeboten?

Laut Mozilla sind die internen Bezeichnungen/Codenamen für die Firefox-Browser z.B. bisher Folgende:
Minefield (Trunk Builds)
Deer Park (Gecko 1.8, Firefox 1 und 1.5)
Bonecho (Gecko 1.8.1, Firefox 2),
Granparadiso (Gecko 1.9, Firefox 3),
Shiretoko (Gecko 1.9.1, Firefox 3.1)
??? (Gecko 1.9.x, Firefox 3.5)
??? (Gecko 2, Firefox 4)

Bis auf die nächtlichen Trunk Builds orientieren sie sich alle namentlich an tatsächlich existierenden öffentlichen Park-Anlagen (die meisten davon in den USA liegend).
0
LordLasch22.10.0822:03
bei mir dauerts 7 Sekunden. aber von ner 2,5" HDD mit vielen offenen Programmen kann man halt keine Wunder erwarten
0
DonQ
DonQ22.10.0822:06
hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen, sind schon etliche erweiterungen drin, aber wozu gibt es ruhezustand
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Aronnax22.10.0822:30
Was ich nicht verstehe, warum der Betreffende von ausgerechnet Minefield als neuen Namen für Firefox ausgewählt hat, ...

Es gibt dafür schon einen Grund

Er hat schon immer diese Firefox internen Namen benutzt und bei FF 3.1 gab es eben zuerst Minefield genannte Testversionen. Den Namen hat er auch gleich für eigene optimierte Builds benutzt.
Der Shiretoko 3.1 Codename kam erst später und es kann ja niemand ahnen, das sich Mozilla nur für die Trunk Builds wieder eigene Namen ausdenkt - zumindest gibt es so etwas erst seit 3.1

Oder kurz gesagt: Ist eben dumm gelaufen.

Anderseits wäre es schon eine gute Sache, wenn diese Drittanbieterversionen nicht die Mozilla Testnamen benutzen würden
0
cpx22.10.0822:50
sram
Wie lange dauert das satrten von Firefox (3) bei euch durschnittlich?

17 Sekunden mit 3 geöffneten Tabs bei meinen lahmen 2GHz Mac Mini und FireFox 3.0.3. *sick*
Uffe
Intel optimierte Builds, inoffiziell:
http://www.beatnikpad.com/archives/2008/10/05/firefox

Danke für den Link.
0
sierkb22.10.0823:21
Aronnax:
Er hat schon immer diese Firefox internen Namen benutzt

... was an und für sich ja keine Begründung/Entschuldigung ist (nach dem Motto "das hamma aber immer so jemaaach")...
und bei FF 3.1 gab es eben zuerst Minefield genannte Testversionen.

Die gibt es auch immer noch: die Nightly Trunk Builds heißen für die Firefox 3.x-Linie intern alle Minefield, das wird also auch noch eine Weile so bleiben...
Den Namen hat er auch gleich für eigene optimierte Builds benutzt.

Ich bezweifele, dass Mozilla.org daran Gefallen findet, wenn die davon Wind bekommen, die mögen sowas nämlich ganz und gar nicht und sind da sehr restriktiv in diesen Dingen. Eigene, optimierte Builds haben gemäß Mozillas Richtlinien einen anderen Namen zu tragen und auch ein anderes Logo zu benutzen als irgendwas, was diesbzgl. von Mozilla kommt. Ich glaube nicht, dass das nur auf die stabilen Releases beschränkt ist, sondern alle namen, Codenamen und Logos betrifft. Was Mozilla Namen und Logos tragen darf, muss sich nach Mozilla.org in 100%iger Übereinstimmung mit den von Mozilla.org herausgegebenen Browsern und Produkten befinden, dazu gehören ausdrück lich nicht irgendwelche Custom Builds bzw. optimierten Builds.
Der Shiretoko 3.1 Codename kam erst später und es kann ja niemand ahnen, das sich Mozilla nur für die Trunk Builds wieder eigene Namen ausdenkt - zumindest gibt es so etwas erst seit 3.1

Meines Wissens war der interne Trunk Build Name für Firefox 3 bisher immer Minefield und zwar seit dem Entwicklungsbeginn für Firefox 3.0 schon. Und für Firefox 3.1 ist er es immer noch. Der Name Shiretoko wird zwar in Mozilla-Dokumenten überall als interner Codename für die 3.1er-Linie genannt, doch tatsächlich begegnet ist er mir bisher noch nie: wenn ich mir die täglichen/nächtlichen Trunk Builds so anschaue, die derzeit ja auf Firefox 3.1 hinarbeiten, so melden sie sich in größter Regelmäßigkeit mit dem Codenamen Minefield bzw. der UserAgent-String der Nightly Builds trägt schon eine ganze Weile das Codewort Minefield mit sich herum.
Oder kurz gesagt: Ist eben dumm gelaufen.

Da sollte der betreffende Entwickler mal froh sein, dass Mozilla noch nicht an ihn herangetreten ist und sich beschwert hat. Ich nenne nur mal den Disput mit Debian in diesem Zusammenhang. Mozilla.org ist da in der Regel sehr unnachgiebig und versteht da eigentlich wenig Spaß bzw. lässt da wenig Interpretationsspielraum, was das angeht. Diejenigen, die außerhalb von Mozilla.org Mozilla-Produkte unter diesem Namen vertreiben, tun das in aller Regel mit Wissen und Absprache von Mozilla und müssen sich darauf beschränken, Original Mozilla Code zu verwenden bzw. diesen nicht abzuändern, wenn sie Namen und Logo zwecks Wiedererkennungswert weiterverwenden wollen. Die meisten Linux-Distributionen halten sich dran, mit Debian gab's da diesbzgl. ein Problem, eben weil man bei Debian gepatchte Versionen vertreiben wollte, die am offiziellen Patch-Zweig von Mozilla.org vorbeilaufen. Deshalb gibt's bei Debian jetzt keinen Firefox Browser, sondern der heißt jetzt IceWeasel, obwohl's derselbe Browser ist.

Passend dazu auch folgende kurze Diskussion auf Mozillazine:
Anderseits wäre es schon eine gute Sache, wenn diese Drittanbieterversionen nicht die Mozilla Testnamen benutzen würden

Da stimme ich Dir zu.
Schon allein die Tatsache, dass ich angesichts des Namens Minefield bei diesen hier angebotenen optimierten Release-Builds zunächst verwirrt war, weil ich angesichts des Namens tatsächlich Intel-optimierte Nightly Builds erwartet hatte, um dann festzustellen, dass es dann doch "nur" optimierte Release-Versionen sind, zeigt, dass diese Situation der Verwechslung sehr schnell eintreten kann und dass diese erste Verwechslung möglicherweise auch noch anderen passiert. Ich glaube kaum, dass Mozilla.org das duldet, wenn sie das rausbekommen, denn dort ist man für klare Verhältnisse, was die Unterscheidung in Original Mozilla Builds bzw. freigegebene Builds von Dritten und Custommade Builds angeht...
Oder siehst Du das prinzipiell anders?

Um mal zum eigentlichen Thema was zu sagen:
Meine Release Version Firefox 3.0.3 von mozilla.org startet bei mir in ca. 4 Sekunden (mit Profil-Manager und insgesamt 8 Add-Ons).
Mein Nightly Build von Firefox 3.1b2, Mozilla/5.0 (Macintosh; U; Intel Mac OS X 10.5; en-US; rv:1.9.1b2pre) Gecko/20081022 Minefield/3.1b2pre von mozilla.org startet bei mir in ca. 3 Sekunden (mit Profil-Manager und ohne Add-Ons).
Beides handgestoppt. Beides Universal Builds. In beiden Fällen kann man eigentlich nochmals 1 Sekunde abziehen, aufgrund des Profil-Managers und der Zeitverzögerung durchs Klicken bzw. Auswählen des Profils. Also ca. 3 Sekunden fürs Release Build und ca. 2 Sekunden für den Nightly Build. Ich bin sehr zufrieden mit so einem Ergebnis.
Ob ein Intel-only Build beim Nightly Build nochmals eine Sekunde einspart, sodass die Startzeit sich da auf 1 Sekunde verkürzt? Mal irgendwann ausprobieren. Heute habe ich da weder Lust noch Gelegenheit dazu mangels aktuellem Intel-only Nightly Build.

Hardware: MBP 17", 2.33GHz, Intel Core 2 Duo (late 2006), RAM: physikalisch 4GB, davon ca. 3.8GB tatsächlich nutzbar.
OS: MacOSX 10.5.5
0
Aronnax23.10.0800:37
... was an und für sich ja keine Begründung/Entschuldigung ist (nach dem Motto "das hamma aber immer so jemaaach")...

Nöö, das nicht
Aber es hat eben so seine eigene Logik.
Ob es auch gut ist, ist ja eine ganz andere Frage

Ach übrigens hab ich ja ziemlich Quatsch erzählt, weil ich nur an FF 3.1 dachte.

Der Grund ist wohl viel einfacher.
Den Firefox Namen darf er nicht. Die ganzen internen Namen und Icons zu ändern ist recht aufwendig und deshalb nimmt er eben das was man von Mozilla so nebenbei und ohne Aufwand bekommt. Das ist eben heute der Minefield Name und die ganzen Minefield Icons im Progammpaket bzw. die Scripte dafür.
Ich bezweifele, dass Mozilla.org daran Gefallen findet, wenn die davon Wind bekommen, die mögen sowas nämlich ganz und gar nicht und sind da sehr restriktiv in diesen Dingen.

Die schützen nur den Firefox Namen und das Icon bzw. das Logo.
Mehr nicht und sie wissen das ganz genau mit den Drittanbieterversionen. Und werden ganz sicher nicht dagegen vorgehen.
mit Debian gab's da diesbzgl. ein Problem, eben weil man bei Debian gepatchte Versionen vertreiben wollte, die am offiziellen Patch-Zweig von Mozilla.org vorbeilaufen. Deshalb gibt's bei Debian jetzt keinen Firefox Browser, sondern der heißt jetzt IceWeasel, obwohl's derselbe Browser ist.

Es ist eben nicht der selbe Browser.
Firefox kommt eben von Mozilla und wenn der Code angepasst ist, ist es eben nichts direkt von Mozilla und bekommt natürlich nicht den Firefox Namen.

Wenn es dieses Prinzip nicht geben würde, könnte ja jeder Firefox Versionen mit z.B. Trojanerfunktionen anbieten und Mozilla könnte nicht dagegen tun. Komisch das es diesen Debian Streit überhaupt gab.
Meines Wissens war der interne Trunk Build Name für Firefox 3 bisher immer Minefield und zwar seit dem Entwicklungsbeginn für Firefox 3.0 schon.

jo, stimmt
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.