Forum>Hardware>Einzugslaufwerk gibt Mini-DVD nicht mehr her

Einzugslaufwerk gibt Mini-DVD nicht mehr her

mac. the man15.07.1819:40
Guten Abend,

ich habe eine MiniDVD in das SlotIn-Laufwerk eines MBP17'' (late2011) gesteckt. Natürlich wird sie jetzt nicht mehr ausgeworfen Was tun?

Gruß, mtm
0

Kommentare

kay115.07.1819:45
Neustarten und während des Starts rechte Seite vom Trackpad (bzw. Maustaste) drücken öffnet normalerweise das Laufwerk. Oder war‘s die linke Taste? Im Zweifelsfall 2x neustarten ...
-5
tomtom00700
tomtom0070015.07.1819:47
ich glaube man musste die Kiste auseinander nehmen. Die MiniDVD war zu klein um herauszukommen. Versuche mal mit einer Scheckkarte zu fühlen und dann evtl. mit zwei karten die DVD zu packen.
+5
mac. the man15.07.1819:56
Meine Frau hat einen Tortenheber mit doppelseitigen Klebeband umwickelt und die DVD damit rausgefischt!
+18
@Macintosh15.07.1820:05
Um Himmels willen NIEMALS mit irgendwelchen Fremdkörpern im Laufwerk herumstochern, es sei denn, man weiß genau, was man da macht. Außerdem glaube ich kaum, dass man das mit zwei Karten hinbekommt, da ja auch die DVD eine glatte Oberfläche hat.

Wenn der Tipp von kay1 nichts bringt, bleibt nur, das Laufwerk zu öffnen. Zum Glück sind die 2011er MacBook Pros noch einigermaßen gut reparierbar, an das Laufwerk kommt man noch recht einfach. Das Laufwerk muss dann herausgenommen und an der Oberseite geöffnet werden. Dann kann man die Disc einfach herausheben und das Laufwerk wieder schließen und einbauen.

EDIT. Da war ich wohl zu langsam. Und wenn es dann auf dem unorthodoxen Wege doch geklappt hat, auch gut. Das mit dem Tortenheber und doppelseitigem Klebeband würde ich mir glatt merken, ich habe aber gar keine SuperDrive Laufwerke mehr.
„"Your time is limited. So don't waste it living someone else's life" - Steve Jobs“
+3
hedwig1215.07.1820:57
Guten Abend,

auf den Kopf stellen könnte auch gehen.

Grüsse
0
nova.b16.07.1809:46
Die Laufwerke haben meines Wissens auch einen Release-Knopf. Da muss man an der richtigen Stelle mit einer aufgebogenen Büroklammer reindrücken, dazu vielleicht den Vorschlag von hedwig12... Das sollte der am wenigsten invasive Eingriff sein.
-4
nova.b16.07.1809:48
-5
MikeMuc16.07.1810:03
nova.b
Das ist aber ein G4 Powerbook. Haben neuere Rechner den auch noch bzw ist der noch so erreichbar? Ich meine, da wäre auch irgendwann dran gespart worden...
0
HAL 9000
HAL 900016.07.1810:18
Slot-in-Laufwerke haben einen Einzugsmechanismus.
Der funktioniert aber nur bei CD/DVD mit einem Durchmesser von 12cm.
Kleinere Medien kann man also nur mit Gewalt einführen.
Slot-in-Laufwerke besitzen auch einen Auswurfmechanismus.
Der funktioniert aber auch nur bei CD/DVD mit einem Durchmesser von 12cm.
Kleinere Medien kann man also nur mit Gewalt entfernen...

Generell: Slot-in-Laufwerke sind absolut nicht für Medien mit einem Durchmesser unter 12cm geeignet. Wer dennoch ein kleineres Medium reinprokelt kann durchaus als Vollpfosten bezeichnet werden...
-2
mac. the man16.07.1811:15
> Kleinere Medien kann man also nur mit Gewalt einführen.

fluppte aber wie ein Zäpfchen. Schwupp, war sie weg...
+3
spheric16.07.1811:27
HAL 9000
Slot-in-Laufwerke haben einen Einzugsmechanismus.
Der funktioniert aber nur bei CD/DVD mit einem Durchmesser von 12cm.
Kleinere Medien kann man also nur mit Gewalt einführen.
Slot-in-Laufwerke besitzen auch einen Auswurfmechanismus.
Der funktioniert aber auch nur bei CD/DVD mit einem Durchmesser von 12cm.
Kleinere Medien kann man also nur mit Gewalt entfernen...

Generell: Slot-in-Laufwerke sind absolut nicht für Medien mit einem Durchmesser unter 12cm geeignet. Wer dennoch ein kleineres Medium reinprokelt kann durchaus als Vollpfosten bezeichnet werden...
Ich sehe hier nur einen Vollpfosten, du überheblicher Technofraggle.

Woher soll ein normaler Mensch das wissen? Es ist kein Aufkleber am Gerät, und Allgemeinwissen über Slot-In DVD-Laufwerke kann nun heutzutage beim besten Willen nicht vorausgesetzt werden. Es ist nicht mehr 2005.

Und wir hatten damals eine Menge (gut verdienender, studierter und anderweitig voll im Leben stehender) “Vollpfosten” im Laden, die einfach nur ihre CD Singles und Shape-CDs in iTunes hatten rippen wollen...
„Früher war auch schon früher alles besser!“
-3
Peacekeeper2000
Peacekeeper200016.07.1811:33
Ich kenn nur: Ausbauen, Deckel des Laufwerks abnehmen und "Fremdkörper" entfernen.Ich hab's mal mit einem MB2011 ausprobiert ( war eh gerade offen) und das Sh..Mini Grpfdrgx?! ging nur mit Demontage des Deckels Mini-xxx gehen nur bei Schubladen ...
+4
MuTiger
MuTiger16.07.1811:36
Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, zusätzlich eine normal große CD einzuführen. Hierzu am besten einen CD Rohling oder eine alte CD benutzen (kann Kratzer geben). Die zusätzliche CD vorsichtig unterhalb der Mini CD einführen. Danach die CD auswerfen. Die Mini CD wird oft huckepack mit der großen CD ausgeworfen. Eventuell musst du es mehrmals probieren. Mit dieser Vorgehensweise habe ich schon öfters Mini CDs entfernen können.
„„Durch Schrift wird Kommunikation aufbewahrbar, unabhängig von dem lebenden Gedächtnis von Interaktionsteilnehmern.“ (Luhmann)“
+3
hedwig1216.07.1815:31
Beim Mac habe ich noch nie so einen Knopf gesehen.
grüsse


nova.b
Die Laufwerke haben meines Wissens auch einen Release-Knopf. Da muss man an der richtigen Stelle mit einer aufgebogenen Büroklammer reindrücken, dazu vielleicht den Vorschlag von hedwig12... Das sollte der am wenigsten invasive Eingriff sein.
-4
spheric16.07.1815:58
Jedes Mac-Laufwerk seit dem ursprünglichen 400k Floppylaufwerk im Macintosh 128K hatte einen Not-Auswurf, der mittels Draht/Büroklammer betätigt wurde, wenn die Software aus irgendeinem Grunde der Meinung war, es befände sich dort nix zum Auswerfen.

Mir ist so, als wäre dieser versteckte Button in den letzten ein, zwei mit Laufwerken versehenen iMac-Generationen abgeschafft worden; kann ich aber nicht beschwören.

Macht hier eh keinen Unterschied, da der Auswurfmechanismus einfach nur zu weit innen liegt, um diese kleinen Biester weit genug rauszuschieben.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
+2
sjoerd
sjoerd16.07.1819:26
Ich habe mal aus versehen eine SD Karte in den CD Slot meines iMac gesteckt anstatt in den Card-Reader- da hat nur zerlegen geholfen
+2
caba
caba16.07.1822:58
mac. the man
Meine Frau hat einen Tortenheber mit doppelseitigen Klebeband umwickelt und die DVD damit rausgefischt!

Patente Frau. Sehr kreative Lösung. 👏👍
+7
Peacekeeper2000
Peacekeeper200017.07.1808:53
spheric

Den Button gibt’s noch, aber kein Loch mehr im alubody um ihn zu drücken.
Bei der mini-CD bringt der aber meistens auch nix
0
Rosember17.07.1809:01
Es steht tatsächlich irgendwo in der Bedienungsanleitung der PowerBooks/iMacs oder auf Apple-Seiten - weiß nicht mehr wo, aber es war relativ gut auffindbar -, dass man bei Einzugslaufwerken keine MiniDiscs benutzen solle. Diese Regel war damals unter Macianern auch allgemein geläufig. Seit es keine eingebauten Laufwerke mehr gibt, scheint das in Vergessenheit geraten zu sein. Von "reinprokeln" konnte übrigens nie die Rede sein: Man schob die einfach ein wenig weiter rein, bis der Einzug ansprang - und schon hatte man das Problem ... Ich durfte mal bei sowas aushelfen. Lösungen: s. Tortenheber. Das wichtigste war, die Staubversiegelung mit etwas Flachem ein wenig zu spreizen, damit die MiniCD überhaupt heraus konnte.
+4
HAL 9000
HAL 900017.07.1809:17
Zum Glück ist die Zeit der optischen Speichermedien bald endgültig vorbei.
Und damit diese Dramen...
-3
nova.b17.07.1810:36
Meine Empfehlung an Freunde ist deshalb schon lange: wenn ein externes Laufwerk gebraucht wird, dann kein (sicherlich schickeres) Slot-In, sondern eins mit Schublade kaufen, die dann auch mit aufgeklebten Labeln klar kommen - und natürlich auch Mini CDs.
+6
r.breiner
r.breiner17.07.1814:56
spheric

Wenn man eine Dummheit begeht, darf man sich ruhig kurz auslachen lassen. Das hat nichts mit Überheblichkeit zu tun. Über die Wortwahl kann man sich natürlich unterhalten, auch Du.
Mache denken nach, bevor sie eine Mini-CD einschieben, andere lernen halt durch Praxis
-1
spheric17.07.1815:25
r.breiner
spheric

Wenn man eine Dummheit begeht, darf man sich ruhig kurz auslachen lassen. Das hat nichts mit Überheblichkeit zu tun. Über die Wortwahl kann man sich natürlich unterhalten, auch Du.
Mache denken nach, bevor sie eine Mini-CD einschieben, andere lernen halt durch Praxis
Schon. Und bei manchen unserer Kunden seinerzeit hab ich auch echt den Kopf geschüttelt.

Aber dass eine mini-CD/DVD, die ja anstandslos reingeht, einfach nicht mehr rauskommt, ist nun wirklich nicht intuitiv zu erfassen — auch nicht mit Nachdenken.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
+1
r.breiner
r.breiner17.07.1815:56
hmmm... Bevor ich es genau wußte hatte ich zumindest arge Zweifel und habe mich informiert. Aber auch ich hatte damals genug Kundenkontakt, um zu wissen, daß die überwältigende Mehrheit reinfällt. (Aber nicht alle! )
Es liegt nunmal nicht in der Natur eines jeden, sich die interne Mechanik von Geräten vors innere Auge zu führen und sich eventuelle Unzulänglichkeiten vorzustellen. Nix für ungut
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen