Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Netzwerke>Ein Jahr Uberspace.de | suche neuen Hoster

Ein Jahr Uberspace.de | suche neuen Hoster

Ndugu
Ndugu19.08.1403:33
Ungefähr vor einem Jahr habe hier nach Empfehlungen für einen netten, kleinen Webhoster gefragt, viele Antworten und Empfehlungen bekommen und bin dann mit ein paar Domains zu uberspace.de gegangen.

Nun, ungefähr 1 Jahr später, mache ich dass ich so schnell wie möglich da wieder weg komme. Uberspace.de ist wirklich nur geeignet für Leute aus dem Linux-Lager und all jene, die „Liebe zur Kommandoszeile“ verspüren, wie es seit neuestem auf deren Site heisst. Man könnte auch sagen, für Leute, die gern unterwegs sind, aber nie ankommen wollen, für Menschen, die Technik nicht gern für etwas anderes als einen Selbstzweck einsetzen, für solche also, die gern pusseln.

Das Problem dabei ist der etwas spezielle Support, der für Leute, die gern eine rasche Lösung für ein Standartproblem hätten, damit sie mit dem weitermachen können, wofür sie am Morgen aufgestanden sind, so hilfreich ist, wie die Bürokratie in einem Kafka-Roman. Es ist wie eine binäre Version von Radio Eriwan, denn reagiert wird zwar schnell, aber immer in der Form von „Im Prinzip ja, aber…“ .

Auf einfache Fragen gibt es statt Antworten Links zu hauseigenen Wikis, die aus nicht enden wollenden Aufsätzen über die verwendeten Technologien bestehen und zum Schluss kommt dann immer die Aufforderung, man solle die „shell“ benutzen und über die Kommandozeile codes eingeben. Alles ist so kompliziert, langwierig und umständlich wie nur irgend möglich angelegt und so ziemlich das Gegenteil vom dem, was Mac User begeistert.

Aus diesem Grund sei diese Warnung an alle Suchenden ausgesprochen:

MacUser, Ungeduldige, GUI Gläubige - vorsicht mit uberspace.de.

Zum Schluss die Frage: Spricht irgendetwas gegen Hosteurope?
„These things are uuugly!“
0

Kommentare

geka19.08.1404:54
hm,... um was für ein Problem geht es denn überhaupt?

Möglicher Weise ist das was Du machen möchtest, bei anderen Webhostern überhaupt nicht, oder nur mit dediziertem Server möglich.

Jedem Interessierten sollte klar sein, das Uberspace eher eine Lösung für technik-affine Selbermacher ist, die bei dem Begriff Terminal nicht als erstes an den Flughafen denken. Dafür stimmen die Preise!

Gleichwohl kann ich Deinen Ärger durchaus verstehen, IT-ler sind eher selten Helden der Didaktik;)
0
Olivier
Olivier19.08.1407:18
Ich kann Dir cyon empfehlen. Die haben einen super Support.



(Partner Link)
0
jogoto19.08.1407:49
Ndugu
Zum Schluss die Frage: Spricht irgendetwas gegen Hosteurope?
Wenn Du mitten in der Nacht nicht von dem Service informiert werden willst, dass Dein gerade gemeldetes Problem behoben wurde ...
Ich bin begeistert! Die Hotline weiß zwar auch nicht alles aber das schöne ist, sie sagen es und behaupten nicht, der Kunde hätte keine Ahnung, so wie bei meinem Hoster davor.
0
thokon19.08.1408:28
Hallo Ndugu,

leider kann ich Ihnen keine Bewertung zu Hosteurope (da keine Erfahrungswerte) abgeben, ich möchte Sie an dieser Stelle (aufgrund des Titels "suche neuen Hoster ") jedoch auf meinen, dazu passenden, Beitrag hinweisen.

Konsole oder ähnliches steht unseren Kunden erst ab einem vServer zur Verfügung, da wir sonst so gut wie nur bewährte nutzerfreundliche Software einsetzen. So z. B. Parallels Plesk 12 für Webhosting Pakete. Auf Support Tickets antworten wir individuell und verweisen nur auf von uns dokumentierte Schritt-für-Schritt Anleitungen, wie z. B. Wie kann ich die PHP Version ändern?
„StorageBase.de“
0
camaso
camaso19.08.1408:38
Olivier
Ich kann Dir cyon empfehlen. Die haben einen super Support.



(Partner Link)
+1! (Partnerlink: )
Auch gut: Hostpoint: )
0
CH
CH19.08.1408:51
SynergiX.de - kleines Team, guter Support. Kommandozeile gibts da nicht für Kunden. Und Angebote, die auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind.

Ch
0
ela19.08.1409:17
Ich weiß nicht was genau Du machen möchtest... Ich kann nur sagen, dass ich seit vielen(!) Jahren bei all-inkl.com bin und es nicht bereut habe. Support war immer rasend schnell (zu jeder Tageszeit) und eben ohne technik-blabla sondern wirklich hilfreich (meine Erfahrung)
0
Ndugu
Ndugu19.08.1415:41
geka
hm,... um was für ein Problem geht es denn überhaupt?

Möglicher Weise ist das was Du machen möchtest, bei anderen Webhostern überhaupt nicht, oder nur mit dediziertem Server möglich.

Eine E-Mail Adresse einrichten und eine Anleitung zum Einrichten einer Subdomain bekommen. Wie gesagt, es NICHT das Problem, dass dort etwas nicht möglich wäre. Das Problem ist, eine Anleitung zu bekommen, wie es geht, die für Sterbliche verständlich ist. Eine Subdomain einrichten geht bei denen nur über "die shell" und die Kommandozeile. Ich meine - gehts noch?

"Technikaffin" ist bei weitem untertrieben. Dort muss man Sys-Admin sein oder werden wollen und dass ein Grad an iT-Wissen vorausgesetzt wird, der jeden normalen Rahmen sprengt, wird dort nicht ausdrücklich kommuniziert.
„These things are uuugly!“
0
Ndugu
Ndugu19.08.1415:46
Vielen Dank an alle die geantwortet haben! Werds jetzt mit Hosteurope probieren.
„These things are uuugly!“
0
iCode
iCode19.08.1416:34
Ja, Uberspace ist toll, aber nur für Leute die sich etwas besser auskennen.
0
iCode
iCode19.08.1416:40
Wenn Du ein Klick-UI benötigst, würde Dir raten mal http://www.united-hoster.de/ oder http://www.all-inkl.com/ an zu sehen. Beide setzen u.a. auf Ökostrom, falls das für Dich von belang sein sollte.
0
JeDI19.08.1416:41
Ndugu
Vielen Dank an alle die geantwortet haben! Werds jetzt mit Hosteurope probieren.

Da kannst Du eigentlich nichts falsch machen. Ich habe dort 1 managed und 2 unmanaged VServer seit knapp 5 Jahren und bin sehr zufrieden.

Alternativ empfehle ich immer öfters Profihost. Die sind ein bisschen teurer, haben aber m.M.n. einen noch besseren Support.
0
shivaZ
shivaZ19.08.1416:45
Ndugu
Eine Subdomain einrichten geht bei denen nur über "die shell" und die Kommandozeile. Ich meine - gehts noch?

... ich verstehe dich voll und ganz, wenn du sagst Uberspace taugt dir nicht, es gibt ja schliesslich genügend Alternativen. Das "gehts noch" solltest du dich allerdings selbst fragen, denn schon auf der Startseite wird darauf hingewiesen, welchen Kundenkreis die bedienen wollen. Längst nicht jeder MacUser ist ein GUI-Klicker, in meinem Umfeld sind sogar die meisten, die einen Mac haben u.a. wegen dem UNIX-Unterbau des OS bei einem solchen gelandet (also Terminal-User). Ich zähle mich ebenfalls dazu und ich bin bspw. mit Uberspace extremst zufrieden, habe gleich mehrere Accounts dort. Diejenigen, die wissen wie was geht, haben dort ruckzuck Sachen am laufen, die über so manches grafische Interface anderer Hoster bzw. derer Restriktionen erst gar nicht möglich wären ... also immer schön schauen, wer welches Klientel bedienen möchte und sich selbst dem richtigen Klientel zuordnen, dann klappt das auch ohne "abfällige" Kommentare


Gruß
„ɔɐɯ ɔɐɯ ɔɐɯ - sometimes I sit and think, and sometimes I just sit - [ Daumenausblender, CSS sei Dank! ]“
0
Cornel
Cornel19.08.1416:46
hostpoint.ch kann ich sehr empfehlen.
0
iCode
iCode19.08.1417:00
shivaZ
... ich verstehe dich voll und ganz, wenn du sagst Uberspace taugt dir nicht, es gibt ja schliesslich genügend Alternativen. Das "gehts noch" solltest du dich allerdings selbst fragen, denn schon auf der Startseite wird darauf hingewiesen, welchen Kundenkreis die bedienen wollen. Längst nicht jeder MacUser ist ein GUI-Klicker, in meinem Umfeld sind sogar die meisten, die einen Mac haben u.a. wegen dem UNIX-Unterbau des OS bei einem solchen gelandet (also Terminal-User). Ich zähle mich ebenfalls dazu und ich bin bspw. mit Uberspace extremst zufrieden, habe gleich mehrere Accounts dort. Diejenigen, die wissen wie was geht, haben dort ruckzuck Sachen am laufen, die über so manches grafische Interface anderer Hoster bzw. derer Restriktionen erst gar nicht möglich wären ... also immer schön schauen, wer welches Klientel bedienen möchte und sich selbst dem richtigen Klientel zuordnen, dann klappt das auch ohne "abfällige" Kommentare

+1 Absolut korrekt.

"...ist eine Plattform von Technikern für Techniker... Wir machen Hosting für Kommandozeilenliebhaber..." (Zitat)
0
NGA
NGA19.08.1417:29
Bin seit mehr als 10 Jahren sehr zufrieden mit DomainFactory und der kleinen Schwester DomainGo — gerade wegen deren absolut schlüssigen »Back-End«/Kundenmenü.
0
matt.ludwig19.08.1420:22
@shivaZ +1! Sowas von richtig. Bin selbst Kunde bei uberspace und super zufrieden.
Was ich dir auch empfehlen kann, ist Contabo. Habe dort seit 2 Jahren 2 VPS, der Support ist der Wahnsinn!
0
Dieter19.08.1420:35
Wenn dann aber bitte eine C-Shell, Bourne-Shell ist ähmmmm zu spartanisch.
0
geka19.08.1420:47
@shivaZ, @matt.ludwig, @iCode

absolute Zustimmung!

@Ndugu

besser ma 'n Gang zurück schalten und an die eigene Nase fassen, so Nachtreten geht gar nicht.
0
nowMAC19.08.1421:05
Was haltet ihr denn von domainfactory? Ich bin da seit 10 Jahren sehr zufrieden.
„Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist.... “
0
shivaZ
shivaZ19.08.1423:02
nowMAC: ... wenn du nach all den Jahren zufrieden bist, dann scheint das doch für dich zu passen. Was spielt es da für eine Rolle, was andere davon halten? - Es gibt nicht DEN idealen Hoster, wichtig ist, daß er zu deinen spezifischen Anforderungen passt .. so würde ich bspw. auch nicht jedem Uberspace empfehlen (siehe TO Ndugu), mir passt er bei vielen Projekten perfekt, manchem Kunden empfehle ich aber durchaus etwas anderes, weil ich weiß, er käme mit Administration via Kommandozeile nicht klar.


Gruß
„ɔɐɯ ɔɐɯ ɔɐɯ - sometimes I sit and think, and sometimes I just sit - [ Daumenausblender, CSS sei Dank! ]“
0
Ndugu
Ndugu19.08.1423:10
shivaZ

Das "gehts noch" solltest du dich allerdings selbst fragen, denn schon auf der Startseite wird darauf hingewiesen, welchen Kundenkreis die bedienen wollen. ... also immer schön schauen, wer welches Klientel bedienen möchte und sich selbst dem richtigen Klientel zuordnen, dann klappt das auch ohne "abfällige" Kommentare

Lieber, das stand da aber nicht, als ich Kunde wurde. Als ich Kunde wurde, stand dort, ihnen wäre daran gelegen, dass wir unsere Ideen im Web realisieren. Glaub mir, wenn dieser Werbetext dort gestanden hätte, wäre ich ganz sicher nicht Kunde geworden. So viel Verstand habe sogar ich!
„These things are uuugly!“
0
Ndugu
Ndugu19.08.1423:18
iCode
+1 Absolut korrekt.

"...ist eine Plattform von Technikern für Techniker... Wir machen Hosting für Kommandozeilenliebhaber..." (Zitat)
Webseiten haben die Eigenschaft, dass deren Inhalte sich häufiger mal ändern. Siehe meine Antwort einen höher.

Gut möglich übrigens, dass dieser Werbetext mit der Kommandozeile sogar das Ergebnis meiner E-Mail Korrespondenz mit einem der Betreiber über genau dieses Thema ist. Wir waren in dieser Frage sehr unterschiedlicher Meinung und er machte mich mit der tatsache vertraut, dass es für Leute wie mich viele andere Anbieter gäbe. Die einzige Information übrigens, die von deren Seite umstandslos und verständlich rüber kam.

Übrigens gestaltet sich auch - welch Wunder - der Abschied umständlich. Das Übermitteln der Auth Codes … oh mein Gott.
„These things are uuugly!“
0
Ndugu
Ndugu19.08.1423:20
@geka

Dies ist bereits der Gang zurück!
„These things are uuugly!“
0
Ndugu
Ndugu19.08.1423:26
@JeDi
Danke!
„These things are uuugly!“
0
shivaZ
shivaZ19.08.1423:31
Ndugu
Wir waren in dieser Frage sehr unterschiedlicher Meinung und er machte mich mit der tatsache vertraut, dass es für Leute wie mich viele andere Anbieter gäbe.

... ich bin froh, daß Jonas(?) dir dies so mitgeteilt hat. Ich weiß nicht seit wann der Text auf der Startseite steht, aber ich weiß sicher, daß ich beinahe von Anfang an dort hoste UND zwar genau aus dem Grund. Ich würde sehr bedauern, wenn man aufgrund einiger Anfragen nach GUI-Vereinfachung nachgeben würde (was ich mir nicht vorstellen kann) - Inwieweit sich dein Abschied von Uberspace schwierig gestaltet, mag ich nicht zu beurteilen, aber auch da, fachlich kompetente Anfragen wurden meinerseits immer zügig beantwortet.

Ich mag hier wirklich nichts beurteilen, aber deine Signatur hier .. naja, eben .. nicht immer funktioniert die Kommunikation zwischen verschieden Parteien, da nützt auch keine gegenseitige Schuldzuweisung etwas



Gruß
„ɔɐɯ ɔɐɯ ɔɐɯ - sometimes I sit and think, and sometimes I just sit - [ Daumenausblender, CSS sei Dank! ]“
0
Ndugu
Ndugu19.08.1423:48
Was hast Du gegen meine Signatur? Das ist immerhin ein original Steve Jobs Zitat! Wie auch immer, ich hab ja nichts gegen ein Bisschen Absurdität und ein wenig intellektuelle Überforderung finde ich für mich auch in Serverfragen nicht verkehrt, aber das geht mir persönlich dann doch etwas zu weit.

Meine letzte Anfrage war sachlich in so weit (in)kompetent, dass ich um die Zusendung der Auth Codes bat. Die Jungs von Uberspace hatten aber eine andere Idee für diesen Vorgang, die eigentlich recht gewitzt ist, nur gestaltet es sich eben etwas umständlich in der Ausführung. Eben typisch Linux.

Von Schuldzuweisung kann auch gar keine Rede sein, denn selbstredend liegt die Schuld immer beim unzufriedenen Kunden. Ich finde nur eben, dass man all jene, deren Anforderungsprofil an einen Hoster ungefähr so ist wie meins, fairerweise vor Uberspace warnen sollte.
„These things are uuugly!“
0
shivaZ
shivaZ20.08.1400:00
Nachtrag:

... so wirklich verstehen, was die Übertragung des AUTH mit Uberspace zu tun hat, tu ich ja nicht. Da Uberspace ja kein Domain-Registrar ist, sondern lediglich ein Hoster, haben die damit ja eigentlich auch nichts zu tun(?) - Ich mach das immer so, daß ich meine Domain (irgendwo) registriere, dort schalte ich dann meine Umleitung auf Uberspace und binde die bei denen - nach meinen Bedürfnissen - ein. Folglich wärest DU für die Lösung dieses Bündnisses selbst verantwortlich. Auch, wenn es dir nicht genehm ist, die FAQ zeigen dir wie das geht .. notfalls auch bei deinem Registrar (nicht Uberspace!) "entkoppeln"

Ich habe halt irgendwie das Gefühl, daß grundsätzlich Mißverständnis/Unwissenheit das Problem ist .. und das ist wirklich nicht böse gemeint.


Gruß
„ɔɐɯ ɔɐɯ ɔɐɯ - sometimes I sit and think, and sometimes I just sit - [ Daumenausblender, CSS sei Dank! ]“
0
Ndugu
Ndugu20.08.1400:17
shivaZ
Ich habe halt irgendwie das Gefühl, daß grundsätzlich Mißverständnis/Unwissenheit das Problem ist .. und das ist wirklich nicht böse gemeint.
Das kann gut sein, denn Uberspace *ist* mein Registrar. Dass sie Domains nicht mehr für Kunden registrieren wollen, kam erst später und selbst da haben sie für mich - freundlicherweise - noch eine Domain registriert.
„These things are uuugly!“
0
geka20.08.1400:23
@Ndugu

Ndugu
Übrigens gestaltet sich auch - welch Wunder - der Abschied umständlich. Das Übermitteln der Auth Codes … oh mein Gott.


Hast Du Deine Domains denn bei Uberspace registriert? ansonsten hat Uberspace mit Deinem Auth-Code überhaupt nix zu tun.
0
Ndugu
Ndugu20.08.1400:25
@Geka

Ja-ha!
„These things are uuugly!“
0
shivaZ
shivaZ20.08.1400:29
Ndugu: ... ok, daß Uberspace "ausnahmsweise" als Registrar tätig geworden ist, konnte ich nicht ahnen. Vermutlich müssen sie dann erstmal suchen, WER WANN WO deine Domain "gekauft" hat, um sie nun ordnungsgemäß freigeben zu können. Das wundert mich nicht wirklich, denn deren (Kern)Kompetenz ist eine komplett andere. Das klingt dann eher nach "ich bestelle einen Tofu-Burger im argentinischen Steakhouse" ... hoffe, es klärt sich dann doch noch für dich.


Gruß
„ɔɐɯ ɔɐɯ ɔɐɯ - sometimes I sit and think, and sometimes I just sit - [ Daumenausblender, CSS sei Dank! ]“
0
Ndugu
Ndugu20.08.1400:43
@shivaZ

Nö, anfangs war das Registrieren der Domains noch nicht "ausnahmsweise", sondern gehörte dazu. Erst als sie sich entschlossen hatten, das Geschäft nicht mehr betreiben zu wollen, haben sie doch noch ausnahmsweise eine weitere Domain für mich registriert.
„These things are uuugly!“
0
Ndugu
Ndugu20.08.1400:49
Das ist auch so etwas - aus Technikersicht mag es sinnvoll sein Registrierung und Hosting zu trennen, aber aus Kundensicht ist es das nicht. Ich jedenfalls will nicht von Pontius zu Pilatus rennen und recherchieren, wenn ich webspace für eine domain will.
„These things are uuugly!“
0
o.wunder
o.wunder20.08.1404:34
Oder einfach einen Hoster mit dem es jahrzehntelang keine Probleme gibt, Strato.
0
iCode
iCode20.08.1409:16
Ndugu
Webseiten haben die Eigenschaft, dass deren Inhalte sich häufiger mal ändern. Siehe meine Antwort einen höher.
Korrekt. Aber das Angebot von Uberspace kann man vorher testen. Ad hoc und anonym. Gratis und ohne Verpflichtung.

Da sieht man ganz genau, was man bekommt.
Ndugu
Wir waren in dieser Frage sehr unterschiedlicher Meinung und er machte mich mit der tatsache vertraut, dass es für Leute wie mich viele andere Anbieter gäbe.
Korrekt. Für technisch unerfahrene gibt es 1-Click-Hosting Anbieter wie Sand am Meer.

Auch ich würde bspw. meinen Schwiegervater nicht zu Uberspace schicken. Eben weil der damit vermutlich überfordert wäre und nicht zurecht käme.
0
iCode
iCode20.08.1409:27
Ndugu
shivaZ
Nö, anfangs war das Registrieren der Domains noch nicht "ausnahmsweise", sondern gehörte dazu. Erst als sie sich entschlossen hatten, das Geschäft nicht mehr betreiben zu wollen, haben sie doch noch ausnahmsweise eine weitere Domain für mich registriert.
Das ist richtig. Das hat Jonas früher gegen eine Spende in die Kaffeekasse gemacht. Ich habe auch noch so ein paar ältere Uberspaces.
Ndugu
Das ist auch so etwas - aus Technikersicht mag es sinnvoll sein Registrierung und Hosting zu trennen, aber aus Kundensicht ist es das nicht. Ich jedenfalls will nicht von Pontius zu Pilatus rennen und recherchieren, wenn ich webspace für eine domain will.
Das ist aber eigentlich ein Vorteil. Durch diese Trennung ist man in der Lage leichter und schneller den Anbieter zu wechseln.
0
iCode
iCode20.08.1409:38
shivaZ
Inwieweit sich dein Abschied von Uberspace schwierig gestaltet, mag ich nicht zu beurteilen, aber auch da, fachlich kompetente Anfragen wurden meinerseits immer zügig beantwortet.
Ich musste auch schon mit Angeboten von Uberspace zu anderen Hostern umziehen. Auch das ging reibungsloser, als ich das von anderen Anbietern kannte.
0
iCode
iCode20.08.1409:49
Ndugu
Von Schuldzuweisung kann auch gar keine Rede sein, denn selbstredend liegt die Schuld immer beim unzufriedenen Kunden.
Nein. Aber gerade mit dem Support anderer Hostern habe ich schon üble Erfahrungen erlebt.
Ndugu
Ich finde nur eben, dass man all jene, deren Anforderungsprofil an einen Hoster ungefähr so ist wie meins, fairerweise vor Uberspace warnen sollte.
Nicht wirklich. Aber darauf hinweisen, dass sich das Angebot an sehr erfahrene Kunden wendet. Wer
0
shivaZ
shivaZ20.08.1409:52
Auch bei der Trennung von Registrar und Hoster wird sicherlich ein anderes Klientel angesprochen, als diejenigen die sich ein Komplettpaket für ihre Homepage wünschen .. aber gerade das Feld bietet doch genügend Alternativen. Ich finde es prima meine Domains - mehr oder weniger gesammelt - beim Registrar zu haben und diese dann nach Belieben aufschalten zu können, so habe ICH bei einem Server- oder Anbieterwechsel die Kontrolle und kann entscheiden, was und wo gehändelt wird.

Das Uberspace auch mal selbst als Registrar tätig war ist an mir vorbeigegangen, obwohl ich auch einige ältere Server bei denen "besiedle". Ich weiß nur noch, daß die Jungs früher aufschalten mussten (ging immer problemlos) und auf den neueren Servern kann man dies selbst tun.


Gruß
„ɔɐɯ ɔɐɯ ɔɐɯ - sometimes I sit and think, and sometimes I just sit - [ Daumenausblender, CSS sei Dank! ]“
0
iCode
iCode20.08.1409:57
o.wunder
Oder einfach einen Hoster mit dem es jahrzehntelang keine Probleme gibt, Strato.
Da gibt es aber auch andere Erfahrungen.
0
iCode
iCode20.08.1410:41
iCode
Ndugu
Das ist auch so etwas - aus Technikersicht mag es sinnvoll sein Registrierung und Hosting zu trennen, aber aus Kundensicht ist es das nicht. Ich jedenfalls will nicht von Pontius zu Pilatus rennen und recherchieren, wenn ich webspace für eine domain will.
Das ist aber eigentlich ein Vorteil. Durch diese Trennung ist man in der Lage leichter und schneller den Anbieter zu wechseln.
Hier ein Beispiel warum das generell sinnvoll sein kann:
0
Schens
Schens20.08.1411:27
o.wunder
Oder einfach einen Hoster mit dem es jahrzehntelang keine Probleme gibt, Strato.

Bittelassihndensmileyvergessenhabenbittelassihndensmileyvergessenhabenbittelassihndensmileyvergessenhabenbittelassihndensmileyvergessenhabenbittelassihndensmileyvergessenhabenbittelassihndensmileyvergessenhabenbittelassihndensmileyvergessenhabenbittelassihndensmileyvergessenhaben...
0
mostwanted20.08.1411:59
Ich habe seit Jahren ca. 200 Domains und etliche virtuelle Server, dazu Erfahrung mit Support und den nötigen Features die man so benötigen könnte. Fazit:


1. All-inkl.com
2. DF
3. Hosteurope


Domains hoste ich meist direkt bei:

name.com
godaddy
hosteurope
0
itouch1220.08.1414:11
www.allweb4you.de


alles als one click lösung. Super server super Preise. Super support

Die neue seite wurde grade erst gelauncht.


0
Ndugu
Ndugu20.08.1415:24
and the winner is hosteurope.

Mal sehen. Bisher am Telefon netten und guten Support. Deren Webseite sieht natürlich ätzend aus, mit den obligatorischen Sitzlächlern und der visuellen Überfrachtung aber das ist ja leider (fast) überall so. Komisch, dass sich Hoster selten gute Designer leisten, aber vermutlich muss es billig aussehen.

Die Jungs von Überspace machen ihre Sache mit dem Wechsel bisher gut, wenn auch latent zu umständlich für mein persönliches Dafürhalten. Vermutlich sind die erleichtert, wenn sie mich los sind
„These things are uuugly!“
0
jensche20.08.1415:29
All-inkl.com kann ich wärmstens empfehlen...

ich hatte schon df.eu, hetzner, Hostpoint.ch, Hosteurope und diverse andere kleine in der schweiz durchprobiert.

ALL-inkl. einfach geil. Support ist top. Man kriegt 24h/7Tage in der Woche auf Support-Emails innert kürzester Zeit Antwort. Meist im innnerhalb von 10min.
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work20.08.1418:08
Ich muss hier mal eine Lanze für Uberspace brechen - ich war (und bin) bisher mit vielen Seiten bei Host Europe und habe Uberspace erst im Mai diesen Jahres für mich entdeckt, aber ich war (und bin) sehr begeistert.

Denn die FAQs und Wiki-Seiten von Uberspace sind wirklich sehr sehr gut gemacht. Und der Support reagiert auch sehr schnell und kompetent, falls mal nötig.

Für jemanden, der so ganz und gar nicht bereit ist, ein wenig dazu zu lernen, ist Uberspace sicher nichts. Aber für jeden, der besser verstehen will, was wie miteinander zusammenhängt beim Thema WebHosting, ist Uberspace nach wie vor absolut empfehlenswert.
0
Ndugu
Ndugu20.08.1419:42
@Marcel_75@work

Hier muss man die Proportionen etwas zurecht rücken. Es ist nicht so, dass ich "ganz und gar nicht" bereit wäre "ein wenig" dazu zu lernen. Bei Überspace muss man bedingungslos bereit sein sehr viel dazu zu lernen.

Der Support reagiert in der Tat sehr schnell und kompetent, aber nicht hilfreich für Leute, die sich dem strengen Diktat der Linux-Kommandozeilen-Doktrin nicht unterwerfen wollen.

Die FAQs und die Wikis sind nicht einfach nur "sehr sehr gut gemacht", sie sind uferlos und so hilfreich wie ein Vortrag über Quantenphysik für denjenigen, der nur schnell zum Mond fliegen will. Und insofern sind sie eben nicht "sehr sehr gut gemacht", sondern einfach nutzlos.
„These things are uuugly!“
0
micheee20.08.1422:28
Ndugu, ich will keine Lanze für Uberspace brechen, aber ich gebe zu bedenken:

Ein toller Werkzeugkoffer und ein guter Bauplan machen noch keinen guten Handwerker. Sie sind notwendig, aber eben nicht hinreichend.

Ich kann ja verstehen, dass du frustriert bist, aber Uberspace oder die Kommandozeile ist deswegen sicher nicht schlecht.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.