Forum>Apple>Details des September Events…

Details des September Events…

Dom Juan
Dom Juan14.09.1816:59
Man ist es ja fast gewohnt, aber still und leise haben sie da einen Meilenstein und ein Zeichen gesetzt, was ich einfach beeindruckend finde.

Dass ihr Kampus damit läuft war ja bekannt, was mir neu war ist, dass auch ihre Server alle mit erneuerbarer Energie laufen. Und das finde ich echt klasse! Ich bin weder ein totaler Apple Freak, noch ein extremer Ökologe, aber das gefällt mir ehrlich gesagt! Und wenn das mit in die Produktpreise einfließt kann ich da nicht mahl mehr meckern…

Das ist alle Jahre wieder, aber leider nicht die Norm und dadurch immer wieder nennens- und lobenswert, finde ich!


Da war ich aber wirklich platt. Ok, TSMC und Huawei haben solche Chips auch in der Produktion - Apple ist auf dem Gebiet der Eigenentwicklung von Chips aber noch relativ unbedarft.
Ich lehne mich sogar etwas weiter aus dem Fenster… mit dem T1 und dem T2 verbauen sie seit kurzem eigene Chips in Rechnern. Vielleicht, nur vielleicht, verabschieden sie sich ja auch zeitnah von Intel? Zur Erinnerung, die sind grade noch ganz stolz auf ihre Kaby Lake (14 nm) und hoffen, jetzt irgendwann mit der Produktion des 10 nm Cannonlake anfangen zu können. Ich erahne da echtes Potential seitens Apple!

Und das ist nur ein Mobile Phone 😵

Wie auch immer, da darüber in den News ja immer so geschwiegen wird als sei das normal wollte ich das einfach mal erwähnen 🙂 Vielleicht sogar eine Diskussion damit und darüber anregen. Einen schönen Start ins Wochenende wünsche ich euch allen!

PS: Die Benchmarks der neuen iPhones sind raus! 🤗
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
+3

Kommentare

Deichkind14.09.1817:23
PVC-frei ist ja schön. Nur verwendet Apple für die Ummantelung der Ladestromkabel eben keinen Kunststoff, der ähnlich robust ist wie PVC. Deshalb ist es immerhin ein Vorteil, dass man bei den aktuellen USB-C-Ladegeräten anders als bei den MagSafe-Netzteilen das Kabel ohne das daran hängende Netzteil ersetzen kann.
+2
BigLebowski
BigLebowski14.09.1817:31
Dom Juan
Da war ich aber wirklich platt. Ok, TSMC und Huawei haben solche Chips auch in der Produktion - Apple ist auf dem Gebiet der Eigenentwicklung von Chips aber noch relativ unbedarft.

TSMC produziert doch für Apple deren A12 Prozessor (genau wie den A11 und Vorgänger).
TSMC ist da führend, alleine würde Apple sowas niemals hinbekommen.

Selbst Intel hat da massive Probleme (oder sogar mit der 10/14nm ? Produktion) und die liegen Jahre hinter ihrem Zeitplan.
+2
Dom Juan
Dom Juan14.09.1818:53
Genau das meinte ich damit 😉 eine schnelle Recherche sagte aber, dass die wohl auch eigene Chips in der Entwicklung haben
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
-1
aqua01
aqua0114.09.1818:56
Das oben genannte waren auch jene Fakten die mich am meisten beeindruckt haben. Vor allem die Steigerung der Rechenleistung der Neural Engine um mehr als das 8-fache ist einfach unvorstellbar.
+2
Dom Juan
Dom Juan14.09.1819:45
Aber hallo! Ich dachte so, ok vorher 6, vielleicht sagen sie jetzt 9 oder vielleicht 10 - nee Du, ich hab doof geguckt
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
0
Deichkind14.09.1819:47
Dom Juan
Apple entwirft die Schaltungen selbst, lässt sie aber bei TSMC fertigen -- so wie viele andere fabless Chip-Designer auch.
+1
Dom Juan
Dom Juan14.09.1820:33
Gut, dann muss man die aus der Liste streichen und nur Huawei hat 7nm Chips. Was Apples Leistung diesbezüglich aber nicht mindert. Und auf macs mit hauseigenen Chips bon ich echt gespannt. Das würde sie auch von Lieferengpässen wie diesen Sommer befreien (es wird ja gemunkelt, dass die MBP aufgrund von Intel zu spät für die WWDC kamen).
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen