Forum>MacTechNews>Der Sprung in die Selbstständigkeit

Der Sprung in die Selbstständigkeit

mac_200614.06.0718:09
Hi allemitanand,

nachdem ich durch meinen letzten Arbeitgeber, einer Zeitarbeitsfirma, die mit ihren Gehaltszahlungen mehr oder minder überhaupt nicht nachgekommen sind, nur noch frustriert war, möchte ich jetzt den Sprung in die Selbstständigkeit schaffen, und zwar als Freiberufler in der Richtung Layout/Grafik/Design.
Und da sich hier dann doch die einen oder anderen (hoffentlich ist der eine oder andere Selbstständige dabei) tummeln, dachte ich mal, frag ich mal nach, inwieweit ihr den Sprung in die Selbstständigkeit geschafft habt, was es zu beachten gibt etc.
War heute beim Arbeitsamt hier in München und das war eigentlich ein schlechter Witz, die wollten/konnten mir nicht wirklich weiterhelfen.

Deshalb bekomme ich vielleicht hier den ein oder anderen wertvollen Tip. Freuen tu ich mich drauf.

Beste Grüße,

Björn
0

Kommentare

jogoto14.06.0721:28
mac_2006<br>
... was es zu beachten gibt etc.

Du brauchst Kunden.
Alles andere kommt später und wenn`s gut läuft von alleine.
Ohne schon bestehende Kundenkontakte würde ich keinen Sprung in die Selbständigkeit wagen.
0
Darkv
Darkv14.06.0722:33
Bist du dann im Moment als Arbeitsloser gemeldet? Wenn ja und du noch mindestens 3 Monate Restanspruch auf Arbeitslosengeld hast, dann kannst du vom Arbeitsamt einen Gründungszuschuss bekommen. Das dürfte für deine geplante Selbständigkeit auf jeden Fall sehr hilfreich sein.
0
mac_200614.06.0723:21
Kunden habe ich schon, bzw. Kontakte. Das mit der Meldung als Arbeitsloser versuche ich gerade, hinzubekommen.
Meine Fragen zielen eher so auf die Kosten ab: welche Versicherungen sind z.B. sinnvoll, abzuschließen? Was kostet mich Krankenversicherung und Konsorten? Was versteuere ich wie? Buchhaltung und so weiter... .

Ich hab seit einigen Jahren schon die Idee gehabt, selbstständig zu werden, das aber nie so richtig durchgezogen, sondern immer als Nebenjob laufen lassen. Die fixe Idee ist also schon da, kann auch auf einige durchgezogene Projekte verweisen.

0
jogoto15.06.0710:54
mac_2006<br>
welche Versicherungen sind z.B. sinnvoll, abzuschließen? Was kostet mich Krankenversicherung und Konsorten? Was versteuere ich wie? Buchhaltung und so weiter...

Versichern sollte man immer nur das, was einen bei Verlust ruiniert. Wenn Du jetzt also keine große Investition in "Hardware" machst, die Du Dir dann so schnell nicht noch mal leisten Kannst, geht es auch ohne Versicherung. Um Deine Arbeitskraft zu versichern (Arbeitsunfähigkeit) solltest Du erst mal genügen verdienen. Krankenversicherung kommt auf Eintrittsalter und Beruf an. Vergleiche kann man z.B. hier anfordern: http://www.impulsonline.de/microsite_hurra/index.php?id=1039
"Versteuern" musst Du je nach Einkommen. Bei geringen Einnahmen kann man wählen ob man Vorsteuer berechnet und dann auch abführen muss. Bei hohen Ausgaben lohnt sich es aber vorsteuerabzugsberechtigt zu sein. Steuerberater halte ich für Pflicht bei dem Gesetzesdschungel. Der kann auch die Buchhaltung machen. Versuch in diesem Fall eine Pauschale für das ganze Jahr auszuhandeln.
0
jogoto15.06.0710:58
Achja, an Versicherungen habe ich noch eine Berufshaftpflicht. Das aber eher wegen meines zweiten Standbeins, der Fotografie. Ist ganz nützlich, wenn einem der Scheinwerfer auf den gestellten Porsche fällt ...
Bist Du verheiratet? Familie? Dann lohnt es sich frühzeitig über eine Altersversorgung nachzudenken, die sich eventuell auch gleich wieder steuermindernd auswirkt.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.