Forum>Spiele>Das neue Tomb Raider für den Mac

Das neue Tomb Raider für den Mac

Windwusel
Windwusel22.04.1821:10
Hi,

kürzlich kam die 20 Jahre Edition von "Rise of the Tomb Raider" für den Mac heraus. Das Spiel würde ich gerne spielen, doch leider, ob man es glaubt oder nicht, scheint es mein MacBook Pro aus 2017 in Vollausstattung nicht zu packen oder das Spiel hat ein Problem.

Egal wie hoch oder niedrig ich alle Optionen einstelle, ruckelt das Spiel fürchterlich. Ich kann mir das nicht erklären. Das Spiel sollen eigentlich Macs ab 2013 schaffen und bisher hatte ich Spiele-technisch noch keine Probleme mit meinem Book.

Ich habe dem Support vorhin eine Mail geschrieben und warte erstmal auf Antwort bevor ich das Spiel bei Steam zurückgebe. Zwischenzeitlich würden mich eure Erfahrungen mit dem Spiel auf dem Mac interessieren. Denn eigentlich glaube ich nicht, dass es an mangelnder Leistung liegt.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4“
+2

Kommentare

Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck22.04.1821:16
Das Spiel hat im Mac App Store auch ordentliche Bewertungen - daher kann man davon ausgehen, dass das Problem irgendwo auf deinem Mac zu suchen ist.
+2
Windwusel
Windwusel22.04.1821:56
Mendel Kucharzeck
Das Spiel hat im Mac App Store auch ordentliche Bewertungen - daher kann man davon ausgehen, dass das Problem irgendwo auf deinem Mac zu suchen ist.

Eine Idee woran es liegen könnte?
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4“
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck22.04.1821:58
Schwer zu sagen. Andere (aufwändige) Spiele laufen wie erwartet? Falls ja, probiere mal einen anderen Nutzer-Account, ob das Spiel dort läuft - dann könnte es an Einstellungen oder Erweiterungen in deinem normalen Account liegen.
0
Windwusel
Windwusel22.04.1822:16
Das vorherige Tomb Raider (2013) läuft ohne weiteres auf höchsten Einstellungen. Ich spiele sonst für gewöhnlich aber nicht so leistungshungrige Spiele. Heroes of the Storm ist mein meistgespieltes Spiel. Das läuft ebenfalls auf höchstem Niveau. Zuletzt hatte ich noch Bioshock 1+2 gespielt. Die liefen ebenfalls einwandfrei.

Welche Einstellungen und Erweiterungen könnten beispielsweise problematisch sein? Viel habe ich in der Hinsicht nicht. Eigentlich auch nichts was Einfluss auf das Spiel haben sollte. Ich nutze lediglich Paragon NTFS und ExtFS Treiber, Hyperdock und AdGuard, was man als Erweiterungen bezeichnen könnte. Einstellungstechnisch kann man ja so gesehen nichts falsch einstellen. Ich werde es aber sicherheitshalber trotzdem mal ausprobieren.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4“
0
Windwusel
Windwusel23.04.1800:22
Ein neuer Benutzer brachte keine Änderung. Selbst bei 1280x800 ruckelt das Spiel. Der interne Benchmark des Spiels prognostiziert mir allerdings über 38 fps im Durchschnitt.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4“
0
larsvonhier
larsvonhier23.04.1808:20
Welches macOS wird verwendet?
Vielleicht ein Grafik-Kext-Thema? Mal versucht, dauerhaft den 2. Grafikchip zu nutzen - mit GfxCardStatus bspw.?
0
deus-ex23.04.1812:56
Windwusel
Ein neuer Benutzer brachte keine Änderung. Selbst bei 1280x800 ruckelt das Spiel. Der interne Benchmark des Spiels prognostiziert mir allerdings über 38 fps im Durchschnitt.
Wenn ich mir so Videos auf Youtube ansehe dann läuft das auf deinem MBP eigentlich flüssig.

Das Phänomen mit "Spiel zeigt hohe FPS aber es ruckelt" hatte ich mal unter WoW. Da lag das daran das Spotlight noch fleißig Sachen inidziert hat. Sprich, das Spiel hat 70FPS rendern könne, konnte die aber nicht auf den Bildschirm bringen weil der Rechner da gerade was anderes macht. War aber nur als das System frisch und Spotlight noch indiziert hat. Nun tritt das Problem nicht mehr auf. Ich glaub jetzt nicht das bei dir das auch das Problem ist, das dein Rechner aber vielleicht was anderes gerade macht scheint mir auf der Hand.
0
Windwusel
Windwusel23.04.1814:35
larsvonhier
Welches macOS wird verwendet?
Vielleicht ein Grafik-Kext-Thema? Mal versucht, dauerhaft den 2. Grafikchip zu nutzen - mit GfxCardStatus bspw.?

Aktuelles OS. Grafik-Kext-Thema kann ich nichts mit anfangen. Der zweite Grafikchip soll eigentlich automatisch genutzt werden. Prinzipiell kann ich auch prüfen ob dieser in diesem Moment tatsächlich genutzt wird. So wie die Lüfter aufdrehen gehe ich aber eigentlich davon aus, dass dieser auch genutzt wird.
deus-ex
Windwusel
Ein neuer Benutzer brachte keine Änderung. Selbst bei 1280x800 ruckelt das Spiel. Der interne Benchmark des Spiels prognostiziert mir allerdings über 38 fps im Durchschnitt.
Wenn ich mir so Videos auf Youtube ansehe dann läuft das auf deinem MBP eigentlich flüssig.

Das Phänomen mit "Spiel zeigt hohe FPS aber es ruckelt" hatte ich mal unter WoW. Da lag das daran das Spotlight noch fleißig Sachen inidziert hat. Sprich, das Spiel hat 70FPS rendern könne, konnte die aber nicht auf den Bildschirm bringen weil der Rechner da gerade was anderes macht. War aber nur als das System frisch und Spotlight noch indiziert hat. Nun tritt das Problem nicht mehr auf. Ich glaub jetzt nicht das bei dir das auch das Problem ist, das dein Rechner aber vielleicht was anderes gerade macht scheint mir auf der Hand.

Spotlight indexiert definitiv nicht mehr. Das System ist nicht frisch. Etwas anderes machen sollte normalerweise kein Problem darstellen. Ich hatte schon mehrfach das Phänomen, dass der JDownloader im Hintergrund den RAM voll geschaufelt hat und dann nichts mehr ging. Allerdings hatte ich das Spiel sowohl mit Neustart und auch neuem Benutzer gestartet. Es hat beides nichts verbessert.
Hast du Videos mit tatsächlich meinem Modell gesehen? Ich glaube ja auch nicht das es zu schwach ist! Zumal es unter Metal läuft. Könnte die AppStore und Steam Version unterschiedlich sein? Zumindest ist im AppStore 1.0.1 und in Steam 1.0.2 aktuell.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4“
0
deus-ex23.04.1814:41
Windwusel
Hast du Videos mit tatsächlich meinem Modell gesehen? Ich glaube ja auch nicht das es zu schwach ist! Zumal es unter Metal läuft. Könnte die AppStore und Steam Version unterschiedlich sein? Zumindest ist im AppStore 1.0.1 und in Steam 1.0.2 aktuell.

Bitte sehr.
0
Windwusel
Windwusel23.04.1815:01
Da gibt es sogar mehrere Videos. Allerdings scheinen die als OS Windows 10 via Bootcamp einzusetzen. Das zeigt aber zumindest das die Hardware kein Problem ist.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4“
0
Windwusel
Windwusel23.04.1815:28
Ich habe das Spiel soeben noch einmal gestartet und geprüft, dass auch tatsächlich die Hochleistungsgrafikkarte übernimmt. Ich kann es mir nicht erklären, aber das Spiel lief gerade bis auf einen Mikroruckler sauber. Sogar besser als der Vorgänger.

Ich hatte gestern neugestartet und geprüft und es ging nicht. Heißt wenn der Mac etwas im Hintergrund gemacht hat, muss er es auch nach dem Neustart noch getan haben. Die Aktivitätsanzeige war allerdings unverdächtig. Ich habe Hitze im Verdacht. Mein Book war eben während des Spielens gefühlt kühler. Warum ist allerdings wieder unklar.

Naja ich werde das Spiel heute dann mal wirklich anfangen und das ganze noch beobachten.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4“
0
Windwusel
Windwusel23.04.1817:52
Zu früh gefreut. Zeitweise liefen Szenen die zuvor ohne Ende ruckelten zwar nun flüssig, dafür ruckelte es im weiteren Spielverlauf bis zur Unspielbarkeit. CPU Aktivität des Spiels lag bei unmöglichen 172%. Keine Ahnung was da los ist, aber jetzt habe ich genau 2 Stunden Spielzeit und kann somit das Spiel noch zurückgeben, was ich vermutlich auch machen werde. Vielleicht kaufe ich mir irgendwann wieder eine Konsole und werde es dann da spielen. Beim Computer werde ich dann wohl bei Gelegenheitsspielen bleiben. So macht das einfach keinen Spaß.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4“
0
Mr. Pink23.04.1819:23
Windwusel
Ich habe dem Support vorhin eine Mail geschrieben und warte erstmal auf Antwort bevor ich das Spiel bei Steam zurückgebe.

Ich spiele das Spiel hier auf einem MacBook Pro (late 2013), mit den von Feral Interactive (für meinen Mac) empfohlenen Grafikeinstellungen, läuft das Spiel tadellos.

Ich würde mich direkt an Feral Support wenden, die sind normalerweise sehr hilfreich und kompetent.
+1
Windwusel
Windwusel23.04.1819:41
Mr. Pink
Windwusel
Ich habe dem Support vorhin eine Mail geschrieben und warte erstmal auf Antwort bevor ich das Spiel bei Steam zurückgebe.

Ich spiele das Spiel hier auf einem MacBook Pro (late 2013), den von Feral Interactive für meinen Mac empfohlenen Grafikeinstellungen, läuft das Spiel tadellos.

Ich würde mich direkt an Feral Support wenden, die sind normalerweise sehr hilfreich und kompetent.

Genau das hatte ich getan und keine wirklich brauchbare Antwort erhalten. Ich habe das Spiel zurückgegeben.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4“
0
Der echte Zerwi24.04.1805:37
Oder Du installierst Dir Win 10 unter Boot Camp und spielst es da. Win 10 gibt es für ganz kleines Geld.

So habe ich es gemacht. Das hat für mich dazu noch den Vorteil, dass ich sogar beide Graka meines nMP nutzen kann.
+1
deus-ex24.04.1807:33
Mir ist nicht ganz klar warum man Win 10 braucht um beide Grakas zu nutzen. Aber ich halte Dual-Boot immer für total nervig.
Wie gesagt. Konsole ist m.M. nach das Maß der Dinge. ne PS4(Pro) für 300€ bietet dir die gleiche Leistung wie ein PC für 600-800 Euro. Da braucht man einfach nicht darüber nachdenken ob das besser ist, weil es das einfach nun mal ist.
Wer nen PC zum spielen kauft wirft Geld zum Fenster raus. Sorry.
Der echte Zerwi
Oder Du installierst Dir Win 10 unter Boot Camp und spielst es da. Win 10 gibt es für ganz kleines Geld.

So habe ich es gemacht. Das hat für mich dazu noch den Vorteil, dass ich sogar beide Graka meines nMP nutzen kann.
-3
john
john24.04.1808:38
Wer nen PC zum spielen kauft wirft Geld zum Fenster raus. Sorry.
das werden pc-zocker genau umgekehrt sehen.

das würde jetzt aber zu grundsatzdiskussionen ausarten.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+3
Der echte Zerwi24.04.1809:18
deus-ex
Mir ist nicht ganz klar warum man Win 10 braucht um beide Grakas zu nutzen.
Weil OSX kein AMD Crossfire unterstützt - im Gegensatz zu Windows. Ist aber nur beim nMP von Vorteil (oder cMP).
deus-ex
Aber ich halte Dual-Boot immer für total nervig.
Wenn man etwas spielt, ist das doch irrelevant. Für alles andere gibt‘s Parallels (wer‘s braucht...)
deus-ex
Wie gesagt. Konsole ist m.M. na
Wer nen PC zum spielen kauft wirft Geld zum Fenster raus. Sorry.
Bootcamp ist doch kein extra PC...? Außerdem möchte nicht jeder im Wohnzimmer zocken.
+1
Jaguar1
Jaguar124.04.1809:41
deus-ex
Wer nen PC zum spielen kauft wirft Geld zum Fenster raus. Sorry.

Hihi das ist ja mal ne lustige Aussage
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
+1
deus-ex24.04.1810:51
Der echte Zerwi
deus-ex
Mir ist nicht ganz klar warum man Win 10 braucht um beide Grakas zu nutzen.
Weil OSX kein AMD Crossfire unterstützt - im Gegensatz zu Windows. Ist aber nur beim nMP von Vorteil (oder cMP).

Ach so. OK. Aber das betrifft nur das Spielen. Ein FCPX usw. nutzt schon beider Grakas (wenn es muss)
0
TurboX24.04.1811:08
deus-ex

Wie gesagt. Konsole ist m.M. nach das Maß der Dinge. ne PS4(Pro) für 300€ bietet dir die gleiche Leistung wie ein PC für 600-800 Euro. Da braucht man einfach nicht darüber nachdenken ob das besser ist, weil es das einfach nun mal ist.
Wer nen PC zum spielen kauft wirft Geld zum Fenster raus. Sorry.

Ein 600-800 € PC hat ca. die doppelte Leistung einer PS4 Pro. Tomb Raider sollte dort mit 60 FPS laufen und nicht mit 30 FPS wie auf der PS4.

Wenn man ernsthaft spielen will, kommt man nicht um einen PC herum. Für Gelegnheitspieler tut es sicher auch ne PS4/XBOX.

Ich habe mir letztes Jahr einen PC zum Zocken zusammengebaut. Hat ca. 1000 € gekostet und hier laufen alle Spiele auf Ultra Einstellungen mit 90-120 FPS. Nichts gegen nen Mac. Hab 6 Stück hier und nutze sie gerne für alles andere aber nicht zum Spielen. Das ist ein Krampf.
+3
deus-ex24.04.1812:40
TurboX



Ein 600-800 € PC hat ca. die doppelte Leistung einer PS4 Pro. Tomb Raider sollte dort mit 60 FPS laufen und nicht mit 30 FPS wie auf der PS4.

Wenn man ernsthaft spielen will, kommt man nicht um einen PC herum. Für Gelegnheitspieler tut es sicher auch ne PS4/XBOX.
wie eine PS4 vielleicht. eine PS4 Pro bestimmt nicht. Und dort läuft TB auch mit 60FPS.

Und wer ernsthaft spielt hat den Sinn von spielen nicht verstanden.
-3
TurboX24.04.1814:37
Windwusel
Zu früh gefreut. Zeitweise liefen Szenen die zuvor ohne Ende ruckelten zwar nun flüssig, dafür ruckelte es im weiteren Spielverlauf bis zur Unspielbarkeit. CPU Aktivität des Spiels lag bei unmöglichen 172%.

Die CPU Aktivität von "unmöglichen" 172 % besagt nur das zB. ein Kern auf 100 % läuft und der zweite auf 72 %.
Wenn am Anfang die Szenen flüssig laufen und im weiteren Verlauf dann ruckeln, wird die GPU bzw. vllt auch CPU ins Temperaturlimit kommen und runtertakten. Was bei Laptops nicht unüblich ist.
deus-ex

Und wer ernsthaft spielt hat den Sinn von spielen nicht verstanden.


Ich glaub du hast was nicht verstanden. Denn wer nen Mac zum Spielen kauft, hat ordentlich Geld zum Fenster rausgeworfen...
+2
Windwusel
Windwusel24.04.1815:02
TurboX
Windwusel
Zu früh gefreut. Zeitweise liefen Szenen die zuvor ohne Ende ruckelten zwar nun flüssig, dafür ruckelte es im weiteren Spielverlauf bis zur Unspielbarkeit. CPU Aktivität des Spiels lag bei unmöglichen 172%.

Die CPU Aktivität von "unmöglichen" 172 % besagt nur das zB. ein Kern auf 100 % läuft und der zweite auf 72 %.
Wenn am Anfang die Szenen flüssig laufen und im weiteren Verlauf dann ruckeln, wird die GPU bzw. vllt auch CPU ins Temperaturlimit kommen und runtertakten. Was bei Laptops nicht unüblich ist.

Vermute ich auch. Allerdings ist dann fraglich warum gesagt wird das Spiel läuft auf MBP ab 2013 wenn es nicht wirklich der Fall ist.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4“
0
Mr. Pink24.04.1815:44
Windwusel
Allerdings ist dann fraglich warum gesagt wird das Spiel läuft auf MBP ab 2013 wenn es nicht wirklich der Fall ist.

Wie gesagt, bei mir läuft es auf einem MBP (late 2013) recht flüssig.
Hast du einen Support Bericht erstellt und den zusammen mit deiner Problembeschreibung an Feral geschickt?
Aber das ist jetzt auch egal, du hast das Spiel nun ja zurückgegeben.
0
Windwusel
Windwusel24.04.1815:50
Mr. Pink
Windwusel
Allerdings ist dann fraglich warum gesagt wird das Spiel läuft auf MBP ab 2013 wenn es nicht wirklich der Fall ist.

Wie gesagt, bei mir läuft es auf einem MBP (late 2013) recht flüssig.
Hast du einen Support Bericht erstellt und den zusammen mit deiner Problembeschreibung an Feral geschickt?
Aber das ist jetzt auch egal, du hast das Spiel nun ja zurückgegeben.

Ja hatte ich. Die meinten ich solle es mit Standardeinstellungen versuchen. Das hat ja bekanntlich nichts geändert. Seitdem habe ich auch keine Antwort mehr vom Support erhalten.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4“
0
deus-ex24.04.1818:03
Hast du das MBP die ganze Zeit am Netzteil? Vielleicht taktet es ja runter im Batteriebetrieb wenn zuviel Leistung gezogen wird.

Hab auch mal gelesen das sich die MBP Batterien trotz Netzteil unter Volllast entleeren weil die Hardware dann mehr Strom zieht als das Netzteil liefern kann. Stimmt das?
0
Windwusel
Windwusel24.04.1818:26
deus-ex
Hast du das MBP die ganze Zeit am Netzteil? Vielleicht taktet es ja runter im Batteriebetrieb wenn zuviel Leistung gezogen wird.

Hab auch mal gelesen das sich die MBP Batterien trotz Netzteil unter Volllast entleeren weil die Hardware dann mehr Strom zieht als das Netzteil liefern kann. Stimmt das?

Immer am Strom. Stimmt eher nicht. Das Netzteil liefert, meine ich, maximal 89 Watt. Was das Book effektiv zieht weiß ich nicht, aber ich habe noch nie beobachten können, dass der Akku nachgelassen hätte.
„Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2017), iPhone X und Apple TV 4“
0
TurboX24.04.1819:00
deus-ex
Hab auch mal gelesen das sich die MBP Batterien trotz Netzteil unter Volllast entleeren weil die Hardware dann mehr Strom zieht als das Netzteil liefern kann. Stimmt das?

Also mein 2013er MBP Retina 15 Zoll wird auch unter Volllast geladen. Aber ich meine auch mal was gelesen zu haben bzgl. diesem Thema.
0
LoMacs
LoMacs24.04.1822:17
deus-ex
Und wer ernsthaft spielt hat den Sinn von spielen nicht verstanden.
Lustig, ich würde genau das Gegenteil behaupten.
+2
deus-ex25.04.1807:59
Ach mir Ging es nur darum Konsolenspieler nicht als Gelegenheitsspieler zu bezeichnen.
Wenn einer > 300 Std. in Dark Souls 3 oder Monster Hunter World auf einer PS4 investier, ich glaube nicht das so jemand ein Gelegenheitsspieler ist. Aber für TurboX sind alle Konsolenspieler Gelegenheitsspieler und nur am PC kann am ernsthaft spielen. Wenn ich sowas lese kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.

Zurück zum Thema. M.m. nach muss es sich um ein Softwareproblem handeln. Würde mich auch nicht wundern wenn man mein Feral das auf den 2017er MBP nicht sauber getestet hat.
LoMacs
deus-ex
Und wer ernsthaft spielt hat den Sinn von spielen nicht verstanden.
Lustig, ich würde genau das Gegenteil behaupten.
-1
LoCal
LoCal25.04.1809:03
deus-ex
Mir ist nicht ganz klar warum man Win 10 braucht um beide Grakas zu nutzen. Aber ich halte Dual-Boot immer für total nervig.
Wie gesagt. Konsole ist m.M. nach das Maß der Dinge. ne PS4(Pro) für 300€ bietet dir die gleiche Leistung wie ein PC für 600-800 Euro. Da braucht man einfach nicht darüber nachdenken ob das besser ist, weil es das einfach nun mal ist.
Wer nen PC zum spielen kauft wirft Geld zum Fenster raus. Sorry.

Eine PS4 unterstützt weder OpenSimWheel noch Pedale mit hydraulischer Bremse. Selbst das Fanatec CSW V2.5 wird nicht unterstützt … iRacing läuft auch nicht auf der PS4 … was will ich also mit einer PS4?
0
deus-ex25.04.1809:05
Bloodborn, God of War, Horizon Zero Dawn... lauf nicht auf dem PC. Was will ich also mit einem PC?

Merkst du was?
LoCal
deus-ex
Mir ist nicht ganz klar warum man Win 10 braucht um beide Grakas zu nutzen. Aber ich halte Dual-Boot immer für total nervig.
Wie gesagt. Konsole ist m.M. nach das Maß der Dinge. ne PS4(Pro) für 300€ bietet dir die gleiche Leistung wie ein PC für 600-800 Euro. Da braucht man einfach nicht darüber nachdenken ob das besser ist, weil es das einfach nun mal ist.
Wer nen PC zum spielen kauft wirft Geld zum Fenster raus. Sorry.

Eine PS4 unterstützt weder OpenSimWheel noch Pedale mit hydraulischer Bremse. Selbst das Fanatec CSW V2.5 wird nicht unterstützt … iRacing läuft auch nicht auf der PS4 … was will ich also mit einer PS4?
-2
LoCal
LoCal25.04.1809:25
deus-ex
Bloodborn, God of War, Horizon Zero Dawn... lauf nicht auf dem PC. Was will ich also mit einem PC?

Merkst du was?

Du solltest was merken!
Nämlich dass deine absolute Aussage
deus-ex
Wer nen PC zum spielen kauft wirft Geld zum Fenster raus

quatsch ist.
0
deus-ex25.04.1811:30
Damit meinte ich das man das alles auch günstiger haben kann. Selbst Rennsimulationen inkl. Hardware.

Aber gut. Du bist so ein richtiger Hardcore - Rennfahrer -PC - Gamer. Da ist wahrscheinlich alles schon "abgefahren".
-1
LoCal
LoCal25.04.1811:46
deus-ex
Damit meinte ich das man das alles auch günstiger haben kann. Selbst Rennsimulationen inkl. Hardware.

Assetto Corsa ist ein gutes Beispiel, dass Konsolen dem PC hinterher hinken, denn dort ist die Simulation nicht annähernd so gut wie auf einem Mittelklasse PC. Es mussten viele Abstriche gemacht werden, damit das auf den Konsolen läuft … und wohl auch an der Physik-Engine und das geht IMHO garnicht.
+2
Keepo
Keepo25.04.1811:54
Uuuuuund es geht los... #teamPC
„Er kam, sah und ging wieder.“
+2
TurboX25.04.1811:58
deus-ex
Ach mir Ging es nur darum Konsolenspieler nicht als Gelegenheitsspieler zu bezeichnen.
Wenn einer > 300 Std. in Dark Souls 3 oder Monster Hunter World auf einer PS4 investier, ich glaube nicht das so jemand ein Gelegenheitsspieler ist. Aber für TurboX sind alle Konsolenspieler Gelegenheitsspieler und nur am PC kann am ernsthaft spielen. Wenn ich sowas lese kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.

Ich habe auch ne PS4 Pro und zocke gerne damit. Jedoch habe ich den direkten Vergleich zu einem Gaming PC. Wenn ein Spiel rauskommt welches für PS4 und PC erhältlich ist, ziehe ich immer die PC Version vor. Es läuft dort alles einfach besser. Horizon Zero Dawn, God of War etc. sehen auf der PS4 fantastisch aus und spielen sich auch hervorragend. Aber wenn du zB Fallout 4, Battlefield 1 oder GTA V auf der PS4 kennst und spielst es einmal auf nem Gaming PC, dann denkst du die PS4 ist kaputt.
+1
deus-ex25.04.1814:18
Jetzt übertreib mal nicht. Das ist nicht C64 vs PC sonder Mittelklasse PC vs High-Class PC.

Falls sich jemand selbst ein Bild machen will und nicht den Mumpitz von TurboX glauben will hier ein schönes Vergleichsvideo

Wie gesagt. Ja der PC schafft natürlich noch bessere Grafik/Performance. Aber das Doppelte oder 3-fache für gefühlt 20% bessere Leistung/Grafik auszugeben halte ich für fraglich.
TurboX
deus-ex
Ach mir Ging es nur darum Konsolenspieler nicht als Gelegenheitsspieler zu bezeichnen.
Wenn einer > 300 Std. in Dark Souls 3 oder Monster Hunter World auf einer PS4 investier, ich glaube nicht das so jemand ein Gelegenheitsspieler ist. Aber für TurboX sind alle Konsolenspieler Gelegenheitsspieler und nur am PC kann am ernsthaft spielen. Wenn ich sowas lese kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.

Ich habe auch ne PS4 Pro und zocke gerne damit. Jedoch habe ich den direkten Vergleich zu einem Gaming PC. Wenn ein Spiel rauskommt welches für PS4 und PC erhältlich ist, ziehe ich immer die PC Version vor. Es läuft dort alles einfach besser. Horizon Zero Dawn, God of War etc. sehen auf der PS4 fantastisch aus und spielen sich auch hervorragend. Aber wenn du zB Fallout 4, Battlefield 1 oder GTA V auf der PS4 kennst und spielst es einmal auf nem Gaming PC, dann denkst du die PS4 ist kaputt.
-1
LoCal
LoCal25.04.1816:24
deus-ex

Mach das mit der PS4



+1
deus-ex25.04.1819:07
Du raffst es nicht oder?


Hier sieht man den Vergleich. Die Vanilla Version entspricht der PS4 Pro Version

Die NVR Version wurde mit folgendem System gemacht:
Intel Core i7 6700K 4.00 GHz 300€
16 GB DDR4 RAM 150€
Nvidia GeForce GTX 1080 Ti ASUS ROG Strix OC 500€
MSI Z170A PC Mate Mainboard 100 €
Windows 10 Pro 64bit 25 €

Bei den Preisen hab ich noch abgerundet. Das macht über 1000€ gegenüber einer 350€ PS4. Für wie viel bessere Qualität? Ne du, lass mal. Kannst du gerne machen. Ich nicht.
LoCal
deus-ex

Mach das mit der PS4



-2
daschmc
daschmc25.04.1821:04
0
LoCal
LoCal26.04.1808:53
deus-ex
Du raffst es nicht oder?
Bei den Preisen hab ich noch abgerundet. Das macht über 1000€ gegenüber einer 350€ PS4. Für wie viel bessere Qualität? Ne du, lass mal. Kannst du gerne machen. Ich nicht.

Nur vergisst Du folgendes:
1. Mit dem PC kannst Du auch Spiele spielen, die vor 20 Jahren erschienen sind … und ja, das macht Spass. Mit der PS4 kannst Du nicht mal die PS3-Spiele spielen.
2. Den PC kann man über Jahre hinweg für relativ wenig Geld aufrüsten und ist somit immer im guten Leistungsbereich.

Langfristig gesehen ist der PC damit die günstigere Variante.

Und wenn wir bei den Qualtiäten der PS4 Pro sind:
Ich bin ja ein grosser Fan der Uncharted Reihe und wollte unbedingt auch UC4 gespielt haben.
Also hab ich mir UC4 gekauft (für die Sammlung) und mir bei getgrover eine PS4 Pro geliehen.
Das Spiel war toll und die Grafik eigentlich auch … bis man "genauer" hingeschaut hat. Die Kanten, besonders die der Schatten, dürftest Du auf dem PC niemanden vorsetzten … und ja, ich hatte das Update für die PS4 Pro gemacht.

In ein paar Jahren gibt es dann einen guten PS4-Emulator für den PC und dann kann man auch die volle Schönheit von UC4 geniessen
0
deus-ex26.04.1809:30
LoCal
Nur vergisst Du folgendes:
1. Mit dem PC kannst Du auch Spiele spielen, die vor 20 Jahren erschienen sind … und ja, das macht Spass. Mit der PS4 kannst Du nicht mal die PS3-Spiele spielen.
2. Den PC kann man über Jahre hinweg für relativ wenig Geld aufrüsten und ist somit immer im guten Leistungsbereich.

Langfristig gesehen ist der PC damit die günstigere Variante.
OK. Mir irgend welche Fotorealistischen Mods unter die Nase reiben aber dann von alten Spielen reden. LOL.
Und deine Rechnung geht leider nicht auf. Wenn man irgend wann die PS5 für 400€ kauft hat man trotzdem weniger ausgegeben als wenn man bis dahin seinen PC aufgerüstet hat. Da kostet ja ne Grafikkarte schon mehr als ne ganze Konsole.

Aber mach du ruhig.
Und wenn wir bei den Qualtiäten der PS4 Pro sind:
Ich bin ja ein grosser Fan der Uncharted Reihe und wollte unbedingt auch UC4 gespielt haben.
Also hab ich mir UC4 gekauft (für die Sammlung) und mir bei getgrover eine PS4 Pro geliehen.
Das Spiel war toll und die Grafik eigentlich auch … bis man "genauer" hingeschaut hat. Die Kanten, besonders die der Schatten, dürftest Du auf dem PC niemanden vorsetzten … und ja, ich hatte das Update für die PS4 Pro gemacht.

In ein paar Jahren gibt es dann einen guten PS4-Emulator für den PC und dann kann man auch die volle Schönheit von UC4 geniessen

Genau. Die PC Spieler laufen voll Amok wenn sie die Kanten der Schatten sehen. Aber sich einen runterholen wenn sie Fortnite spielen... Genau. Mensch. Mach deinen Kopf zu. Da kommt nur seltsamer Mist raus.
-2
john
john26.04.1809:33
1. Mit dem PC kannst Du auch Spiele spielen, die vor 20 Jahren erschienen sind … und ja, das macht Spass. Mit der PS4 kannst Du nicht mal die PS3-Spiele spielen.
2. Den PC kann man über Jahre hinweg für relativ wenig Geld aufrüsten und ist somit immer im guten Leistungsbereich.
3. hat sich selbst ein 1500 euro pc ganz schnell amortisiert, da man dank steam, gog und co für spiele überwiegend einstellige euro-preise bezahlt, statt 70 euro zu release für ein einziges spiel. und ja, es gibt auch „sales“-preise für konsolen, aber auch die sind in aller regel deutlich teurer als beim pc und auch überhaupt erst deutlich später zu bekommen.

nicht falsch verstehen, ich bin auch konsolenspieler (habe nahezu alle, aufgewachsen mit dem nes, lieblingskonsole nach wie vor snes) und spiele hier nur des teufels advokat, aber für konsole zu plädieren und als argument ausgerechnet ins feld zu führen dass das kostengünstiger sei, ist das lächerlichste was man vorbringen kann.
ne konsole hat ihre stärken und schwächen, aber ausgerechnet der kostenpunkt steht definitiv nicht bei den stärken.

das wäre als wenn jemand mcdonalds schmackhaft machen will mit der argumentation dass das besonders gesund sei.

edit:
ok.. wenn ich formulierungen lese wie „mach den kopf zu“, weiss ich, dass ne weitere diskussion zu eh nix führt. bin raus.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+3
schaudi
schaudi26.04.1810:26
john
3. hat sich selbst ein 1500 euro pc ganz schnell amortisiert, da man dank steam, gog und co für spiele überwiegend einstellige euro-preise bezahlt, statt 70 euro zu release für ein einziges spiel. und ja, es gibt auch „sales“-preise für konsolen, aber auch die sind in aller regel deutlich teurer als beim pc und auch überhaupt erst deutlich später zu bekommen.

Ich war früher selber PC Gamer (mein letzter PC war 2005 ein 2500€ teurer Gaming PC), hab dann ewig gar nicht mehr gezockt großartig. (Seit 2007)
Nun vor kurzen ne gebrauchte PS4 Slim + PSVR gekauft mit 12Monate PS+ Mitgliedschaft für, im Angebot, 45€. Dafür bekomm ich jeden Monat 2 Top Spiele Umsonst und ständig weitere Top Spiele für meist 1 stellige Beträge + die sowieso schon massenhaften Rabatte im Store. Spiele auf BR kaufe ich höchsten gebraucht, bisher keines mehr als 25€ (Assasians Creed Origins und Horizon Zero Dawn, sonst max. 20€).

Ja Steam Sale, gebrauchte Spiele etc. gibts auch am PC, wie du ja selber schon feststellst. Ein 1500€ PC rentiert sich dann dennoch nicht, so wie du das vorrechnest. Vor allem nicht, wenn man eben nun einfach mal nur Spielen will und sich nicht am letzten Fünkchen Grafik aufgeilen will.
Ich habe jetzt nach 2 Monaten so viele Spiele hier, dass ich damit wohl locker bis zum Ende des Jahres durchkomme. Und bis März 2019 kommen nochmal 11 Monate lang, je 2 neue Spiele dazu. Klar sind das dann keine, die gerade erst erschienen sind, aber wieso man unbedingt diese neuesten sofort braucht kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen!? Die wird es auch später irgendwann noch immer geben, wird ja nix schlecht aber billiger.
0
deus-ex26.04.1810:36
Mir ist nicht klar warum ein 1500€ PC günstiger sein soll als ne 350€ PS4Pro. Selbst wenn ich den PC über 2 Konsolengenerationen behalte und mit einer Grafikkarte nachrüsten die 400€ kostet habe ich fast 2000€ bezahlt währen mich 2 Konsolen 800€ gekostet haben.

Du kannst rechnen wie du willst aber bei mir sind 2000>800. So einfach ist das.
john
1. Mit dem PC kannst Du auch Spiele spielen, die vor 20 Jahren erschienen sind … und ja, das macht Spass. Mit der PS4 kannst Du nicht mal die PS3-Spiele spielen.
2. Den PC kann man über Jahre hinweg für relativ wenig Geld aufrüsten und ist somit immer im guten Leistungsbereich.
3. hat sich selbst ein 1500 euro pc ganz schnell amortisiert, da man dank steam, gog und co für spiele überwiegend einstellige euro-preise bezahlt, statt 70 euro zu release für ein einziges spiel. und ja, es gibt auch „sales“-preise für konsolen, aber auch die sind in aller regel deutlich teurer als beim pc und auch überhaupt erst deutlich später zu bekommen.

n
-1
Jaguar1
Jaguar126.04.1810:38
Und mit so 'nem PC kann man ja auch noch voll die anderen Sachen machen, so Computerdinge z. B.

Hat schon irgendwas von Äpfel und Birnen... Ich kann Konsolenspieler jederzeit akzeptieren. Aber für mich war das noch nie was (aus mehreren Gründen) und ich denke auch, dass man nur ernsthaft nur am PC zocken kann (Aufgrund der vielfältigeren Möglichkeiten).
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
+1
schaudi
schaudi26.04.1810:55
Jaguar1
Und mit so 'nem PC kann man ja auch noch voll die anderen Sachen machen, so Computerdinge z. B.

Hat schon irgendwas von Äpfel und Birnen... Ich kann Konsolenspieler jederzeit akzeptieren. Aber für mich war das noch nie was (aus mehreren Gründen) und ich denke auch, dass man nur ernsthaft nur am PC zocken kann (Aufgrund der vielfältigeren Möglichkeiten).

Für "Computerdinge" haben wir doch unsere Macs ;P Unda n den Konsolen kann man das meiste, was so ein "Ottonormal" Verbraucher am PC macht auch machen. Youtube, Netflix, Fotos, Browser gibts da auch alles.
Und was ich noch sagen wollte: Rentieren wird sich so etwas NIE, egal ob nun 300 oder 3000€. Solange du kein Pro-Gamer bist, der damit Geld verdient. Es ist und bleibt immer ein Hobby und wenn man einfach nur Spielen will kommt es nicht darauf an ob die Grafik "Geil" oder "MegaGeil" ist
Das Spiel Erlebnis ist das selbe. Ich war auch erst Misstrauisch wegen der Kontrollersteuerung vs. Maus und Tastatur, aber man gewöhnt sich tatsächlich recht schnell daran. Ich find es ist sogar ein wenig entspannter, da man eben nicht auf einen Schreibtisch (oder eines anderen Behelfs für die Maus) vor sich angewiesen ist und sich entspannt im Sessel zurücklehnen kann.

Und z deinem letzten Satz nochmal: Ernsthaft "ernsthaft"? Es geht um Spiele. Spiele sind nicht ernst, sondern spielerisch. Seinen Lebensunterhalt zu verdienen ist etwas Ernsthaftes, Krieg ist ernst, aber kein Spiel. Um mehr geht es auch nicht - warum das mindest. doppelte Ausgeben für max. 10-20% mehr Spielspass oder Grafik? Das ist absurd. Ich kann nur noch mal folgendes wiederholen:
deus-ex
Und wer ernsthaft spielt hat den Sinn von spielen nicht verstanden.

PS.: Wenn aus Spielen Ernst wird, redet man von Sport.
+2
deus-ex26.04.1811:01
Mir ist nicht klar warum ein 1500€ PC günstiger sein soll als ne 350€ PS4Pro. Selbst wenn ich den PC über 2 Konsolengenerationen behalte und mit einer Grafikkarte nachrüsten die 400€ kostet habe ich fast 2000€ bezahlt währen mich 2 Konsolen 800€ gekostet haben.

Du kannst rechnen wie du willst aber bei mir sind 2000>800. So einfach ist das.

Und Sales gibts bei Konsolen auch. Und bis ein AAA-Title auf dem PC einstellige € Preise erzieht vergeht aber auch ne Menge Zeit.

Und selbst wenn ich auf der Konsole 20€ mehr für einen AAA-Title bezahle als auf dem PC müsste ich in 5 Jahren 60 Spiele kaufen bis ich die PC Hardwarekosten erreicht habe. Und dann darfst du aber in den 5 Jahren deine Rechner nicht aufgerüstet haben, währen ich 2 Konsolen gekauft habe.
john
1. Mit dem PC kannst Du auch Spiele spielen, die vor 20 Jahren erschienen sind … und ja, das macht Spass. Mit der PS4 kannst Du nicht mal die PS3-Spiele spielen.
2. Den PC kann man über Jahre hinweg für relativ wenig Geld aufrüsten und ist somit immer im guten Leistungsbereich.
3. hat sich selbst ein 1500 euro pc ganz schnell amortisiert, da man dank steam, gog und co für spiele überwiegend einstellige euro-preise bezahlt, statt 70 euro zu release für ein einziges spiel. und ja, es gibt auch „sales“-preise für konsolen, aber auch die sind in aller regel deutlich teurer als beim pc und auch überhaupt erst deutlich später zu bekommen.

n
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen