Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Musik>Apple Music wird mit macOS 12.2 nativ - AppKit statt WebKit

Apple Music wird mit macOS 12.2 nativ - AppKit statt WebKit

MLOS17.12.2110:01
Moin,
wollte nur mal kurz darauf hinweisen, dass Apple Music mit der Veröffentlichung von macOs 12.2 endlich nativ umgesetzt wird. Das heißt: Die lahme WebKit-Ansicht wird durch eine wesentlich flüssigere AppKit-Umsetzung ersetzt. Das war aber auch wirklich überflüssig... Apple Music am Mac war für mich im Vergleich zu iOS immer ein Graus!
Wie steht ihr dazu?
+8

Kommentare

Semmelrocc
Semmelrocc17.12.2110:24
War mir bisher nie aufgefallen.
+2
fronk
fronk17.12.2112:01
Semmelrocc

Dann hast Du scheinbar nur eine kleine Bibliothek.
0
john
john17.12.2112:48
Das war aber auch wirklich überflüssig
*überfällig?
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+5
MLOS17.12.2113:41
john
Das war aber auch wirklich überflüssig
*überfällig?
Äh, ja, stimmt meinte ich. Keine ahnung, wie ich auf überflüssig gekommen bin...
+1
DON-217.12.2116:17
du meintest bestimmt, dass die dann "wesentlich flüssigere Appkit-Umsetzung" quasi in einer Steigerung dann "überflüssig" wird, also im Sinne von noch mehr flüssig.

Sorry, ist die Vorfreude auf den jetzt beginnenden Urlaub.

DON
+3
matt.ludwig17.12.2116:24
Ick freu mir! Nutze die Mac Musik App häufig.
0
firevsh2o
firevsh2o17.12.2121:48
Ich bin positiv überrascht, dass Apple etwas an der App macht!

Dieser verbugte Mist kann nur besser werden! Wäre schön, wenn die Musik App nach über fünf Jahren endlich in die Gänge kommt.
+3
MLOS18.12.2111:02
Da ich hauptsächlich den Apple Music-Katalog verwende, kann ich über häufig auch hier im Forum beschriebene Fehelr wie falsche Cover nicht viel sagen, aber was mich trotz des bald erscheinenden AppKit-UIs nach wie vor stören wird: Wieso hat die Musik-App in iOS andere Sortieroptionen als die Musik-App am Mac? Ich kann beispielsweise die Titel (Seitenleiste > Titel) nicht nach "Zuletzt hinzugefügt" sortieren. Dazu kommt, dass die Reihenfolge von intelligenten Playlisten irgendwie immer verkehrt ist, obwohl ich als Sortieroption "Reienfolge der Playlist" ausgewählt habe.
+2
Nebula
Nebula03.01.2207:27
Wenn du die Spalte "Zuletzt hinzugefügt" sichtbar hast, kannst du auch danach sortieren.
„»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein“
+2
Jannemann03.01.2211:00
MLOS
...Wieso hat die Musik-App in iOS andere Sortieroptionen als die Musik-App am Mac? Ich kann beispielsweise die Titel (Seitenleiste > Titel) nicht nach "Zuletzt hinzugefügt" sortieren. Dazu kommt, dass die Reihenfolge von intelligenten Playlisten irgendwie immer verkehrt ist, obwohl ich als Sortieroption "Reienfolge der Playlist" ausgewählt habe.

Das nervt mich auch, MLOS! Die Funktion einer intelligenten Playlist wird ad absurdum geführt, wenn sie nicht einmal nach "Zuletzt hinzugefügt" sortieren kann - egal ob die entsprechende Spalte sichtbar ist oder nicht...

Du kannst die von iTunes gewohnte Sortierung aber wieder herstellen, indem Du unter "Darstellung" den Unterpunkt "Als Titel" auswählst, dann die Spalte "Hinzugefügt" aktivierst und danach sortierst...
0
MLOS27.01.2210:44
Hallo,
da der Thread noch "neu" genug ist, um einen Kommentar zu posten, stelle ich meine Frage einfach gleich hier. Bei wem ist die Musik-App unter macOS 12.2 mit AppKit-Elementen umgesetzt? Bei mir ist es nach wie vor eine WebKit-Version.
Build: 21D48
0
clayman27.01.2210:51
Frage: die Breite der Seitenleiste setzt sich nach jedem Neustart der App zurück. mir persönlich ist sie zu schmal. Musik merkt sich aber nicht, wenn ich sie breiter gezogen haben. Ist das bei anderen auch so?
0
Nebula
Nebula27.01.2210:51
Woran erkennt man das? Der mit Option-Taste aufgerufene Info-Dialog verrät es mir nicht. Außerdem sind nach meinem Verständnis nur Teile (Apple Music) neu umgesetzt worden und nicht die gesamte App.
„»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein“
0
MLOS27.01.2211:25
Nebula
Woran erkennt man das? Der mit Option-Taste aufgerufene Info-Dialog verrät es mir nicht. Außerdem sind nach meinem Verständnis nur Teile (Apple Music) neu umgesetzt worden und nicht die gesamte App.
Angeblich sollen die Elemente unter Jetzt hören, Entdecken und Radio jetzt mehr nach Mac-App aussehen. Da ich VoiceOver-Nutzer bin, kann ich das nicht bestätigen oder sagen, wie es genau sein müsste. VoiceOver sagt mir aber eindeutig "Webinhalt" und der Teil der App verhält sich auch wie eine WebView.
0
McErik27.01.2211:47
MLOS
Hallo,
da der Thread noch "neu" genug ist, um einen Kommentar zu posten, stelle ich meine Frage einfach gleich hier. Bei wem ist die Musik-App unter macOS 12.2 mit AppKit-Elementen umgesetzt? Bei mir ist es nach wie vor eine WebKit-Version.
Build: 21D48

Die gestern erschienene Version von macOS 12.2 führte zum Build: 21D49
Musik: Version: 1.2.2.40
Leider kann ich nicht entscheiden, ob WebKit oder AppKit verwendet wird.
0
MLOS27.01.2211:56
Bei mir exakt die gleiche Versionsnummer. Aber von AppKit-Elementen hier keine Spur.
0
fronk
fronk27.01.2212:02
Ist denn performance-mäßig ein Unterschied zu bemerken?
0
matt.ludwig27.01.2215:00
Nein. Fühlt sich immer noch langsam an.
fronk
Ist denn performance-mäßig ein Unterschied zu bemerken?
0
fronk
fronk27.01.2215:01
Hmm …
0
Tommy198027.01.2215:05
Ich kann auch keinen Unterschied feststellen. Schlapp und Träge wie eh und je die App.
MacMini2018 mit i5
0
MLOS27.01.2215:14
Ich denke mal, Apple hat das einfach kurzfristig gekippt, weil macOS 12.2 früher als geplant veröffentlicht werden musste, um die Sicherheitslücken zu schließen. Vielleicht wird es ja mit 12.3 etwas mit der AppKit-Umsetzung. In der Beta war es jedenfalls absolut genial.
0
fronk
fronk27.01.2217:39
MLOS
Kannst Du »absolut genial« bitte etwas näher erläutern?
0
MLOS27.01.2217:45
Die App war deutnlich performanter und reagierte erheblich flüssiger. Das war einfach ein Traum.
0
fronk
fronk27.01.2218:01
… nutzt Du sie hauptsächlich für Apple Music (also den Streaming Dienst) oder hast Du auch eine lokale, eventuell größere Bibliothek?
0
pogo3
pogo327.01.2218:27
Ich hoffe einfach nur das MUSIC endlich wieder solide lokale Musik abspielt, ohne mich immer wieder mit Autorisierungen, Stoppern und anderen Aussetzern zu nerven. Wenn dann die Usability wieder etwas mehr Richtung iTunes gehen würde, dann wäre ich schon sehr glücklich. Streaming is ja alles nett und gut, aber MUSIC ist noch etwas mehr, und so war es auch gedacht.
oder hast Du auch eine lokale, eventuell größere Bibliothek?
Wie groß ist eine "eventuell größere" ? 50, 100, 500, 1000 oder mehr Songs ?
„Wann hört es endlich auf zu dauern.“
0
Nebula
Nebula27.01.2221:54
Wer das alte iTunes vermisst, könnte mal einen Blick auf Swinsian werfen.

Ich habe rund 50000 Songs und mit dem Update ist die App keinen Deut flinker geworden. Apple Music habe ich komplett deaktiviert.
„»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein“
-1
MLOS27.01.2222:06
fronk
… nutzt Du sie hauptsächlich für Apple Music (also den Streaming Dienst) oder hast Du auch eine lokale, eventuell größere Bibliothek?
Gemischt. Ich nutze für den Sync mit meinen Geräten die iCloud-Mediathek und habe auch seit 2015 Apple Music abonniert. Insgesamt habe ich zusammen um die 27.000 Titel in der Mediathek, selbst hochgeladene wie auch Titel aus dem Apple Music-Katalog. Mal sehen, wie es mit der nächsten Systemversion 12.3 aussehen wird. Die zwei bis drei Monate müssen wir uns wohl leider noch mit der WebKit-Variante begnügen.
0
macaldente
macaldente28.01.2208:34
Die Musik App fühlt sich nach Upgrade zu macOS 12.2 noch immer behäbig an.

Habe einen Blick in die Aktivitätsanzeige gewagt: Da läuft noch immer
"VizualizerService-x86 (Musik)" auf Intel und ich glaube, daß es genau daran liegen könnte.
0
verstaerker
verstaerker28.01.2210:36
einige teile der UI (Apple Music) sind jetzt plötzlich englisch
0
clayman28.01.2210:42
wäre cool, wenn das jemand von euch hier mal kurz testen könnte mit der Breite der Seitenleiste
clayman
Frage: die Breite der Seitenleiste setzt sich nach jedem Neustart der App zurück. mir persönlich ist sie zu schmal. Musik merkt sich aber nicht, wenn ich sie breiter gezogen haben. Ist das bei anderen auch so?
0
McErik28.01.2211:32
clayman
wäre cool, wenn das jemand von euch hier mal kurz testen könnte mit der Breite der Seitenleiste
clayman
Frage: die Breite der Seitenleiste setzt sich nach jedem Neustart der App zurück. mir persönlich ist sie zu schmal. Musik merkt sich aber nicht, wenn ich sie breiter gezogen haben. Ist das bei anderen auch so?

Das ist bei mir auch so.
Seitenleiste verbreitert. Neustart der App. Seitenleiste wieder (ursprünglich) schmal.
+1
fronk
fronk28.01.2211:51
Hmm, bei iFun wird eine neue Version vermeldet, welche auch etwas runder, abgesehen von gelegentlichen Abstürzen, laufen soll? Also ist die App nun erneuert oder auf später verschoben worden?

pogo3
ich meinte Bibliotheken in der Größenordnung von mehreren 100.000 Dateien.
0
clayman28.01.2214:43
Dankeschön!
McErik
clayman
wäre cool, wenn das jemand von euch hier mal kurz testen könnte mit der Breite der Seitenleiste
clayman
Frage: die Breite der Seitenleiste setzt sich nach jedem Neustart der App zurück. mir persönlich ist sie zu schmal. Musik merkt sich aber nicht, wenn ich sie breiter gezogen haben. Ist das bei anderen auch so?

Das ist bei mir auch so.
Seitenleiste verbreitert. Neustart der App. Seitenleiste wieder (ursprünglich) schmal.
0
MLOS03.02.2215:20
Hallo,
in der Zwischenzeit habe ich mich näher mit dem Problem "Webkit statt AppKit in der Musik-App" beschäftigt und habe herausgefunden, dass die app in manchen Fällen tatsächlich noch die WebKit-Version anzeigt. Deaktiviere ich beispielsweise VoiceOVer (den integrierten Screenreader in macOS) und bitte dann Siri darum, die Musik-App zu starten und schalte dann VoiceOver wieder ein, habe ich auch die AppKit-Version. Starte ich hingegen die Musik-App mit aktiviertem VoiceOver aus dem Dock heraus, kommt wieder die WebKit-Version zum Vorschein. Daher eine Frage: Wie kann ich das Problem am besten analysieren? Könnten mir da Logs helfen? Oder sollte ich lieber genauer in der Aktivitätsanzeige nachschauen? Die Frage geht vor allem an diejenigen, die die ganzen Abhängigkeiten von macOS besser kennen, ich bin ja noch nicht wirklich lange unter macOS unterwegs. Vielen Dank schonmal.
+1
clayman15.02.2222:34
das würde ich gerne nochmal aufgreifen, nachdem ich heute auf nen M1 umgestiegen bin. Der Prozess läuft ja noch unter Intel. Hast du Rosetta 2 installiert? Ich wegen diverser anderer Programme ja. Mich würde interessieren, ob der Prozess auch ohne Rosetta 2 läuft und warum er nicht nativ läuft.

weiss jemand was dazu?
macaldente
Die Musik App fühlt sich nach Upgrade zu macOS 12.2 noch immer behäbig an.

Habe einen Blick in die Aktivitätsanzeige gewagt: Da läuft noch immer
"VizualizerService-x86 (Musik)" auf Intel und ich glaube, daß es genau daran liegen könnte.
0
MLOS16.02.2216:03
Ich nutze ebenfalls Rosetta 2, da bestimmte Software noch nicht nativ läuft. Allerdings war es in meinem Fall tatsächlich ein VoiceOver-Problem, dass dafür gesorgt hatte, dass mir nur die WebKit-Version angezeigt wurde. Das Problem wird mit macOS 12.3 allerdings behoben. Bei mir läuft die Musik-App mit AppKit tatsächlich erheblich flüssiger. Das Wechseln der Bereiche und die Suche reagieren sofort.
0
clayman16.02.2216:23
Danke für deine Rückmeldung. Kannst du mir noch sagen, wie ich prüfen kann, ob die Music App als Webkit oder Appkit läuft?
MLOS
Ich nutze ebenfalls Rosetta 2, da bestimmte Software noch nicht nativ läuft. Allerdings war es in meinem Fall tatsächlich ein VoiceOver-Problem, dass dafür gesorgt hatte, dass mir nur die WebKit-Version angezeigt wurde. Das Problem wird mit macOS 12.3 allerdings behoben. Bei mir läuft die Musik-App mit AppKit tatsächlich erheblich flüssiger. Das Wechseln der Bereiche und die Suche reagieren sofort.
0
MLOS16.02.2216:38
Leider nur mithilfe von VoiceOver. Den Beschreibungen zufolge merkt man das aber an flüssigerem Scrollen oder sofort erscheinenden Vorschlägen im Suchfeld. Versuche beispielsweise mal, den Bereich "Entdecken" auszuwählen und darin schnell zu scrollen. Wie man das ansonsten ohne VoiceOver nachweisen kann, weiß ich leider nicht.
0
clayman16.02.2216:44
nochmals vielen Dank für deinen Tipp. Das Scrollen scheint hier schon recht flüssig zu laufen, dann bin ich wohl auf der Appkit Version.

Dennoch wundert es mich, dass der Prozess "VisualizerService-x86 (Musik)" nicht nativ läuft. Beende ich ihn, hat das 0 Einfluss auf die Nutzung der Musik App 🤔
MLOS
Leider nur mithilfe von VoiceOver. Den Beschreibungen zufolge merkt man das aber an flüssigerem Scrollen oder sofort erscheinenden Vorschlägen im Suchfeld. Versuche beispielsweise mal, den Bereich "Entdecken" auszuwählen und darin schnell zu scrollen. Wie man das ansonsten ohne VoiceOver nachweisen kann, weiß ich leider nicht.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.