Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Ärger nach Software Update macOS Big Sur Version11.5 (20G71) von gestern Abend

Ärger nach Software Update macOS Big Sur Version11.5 (20G71) von gestern Abend

Hepschbua23.07.2108:55
Hallo Mac-Gemeinde
Seit das o.g. Update auf meinem iMac aufgespielt wurde -



macht mein EPSON-Drucker EPSON WF-4740 Probleme mit der Meldung :



und damit werden alle Scan mit dem Drucker in einer Anwendung z.B Readiris, PDFpen Pro, Affinity Photo ...usw
einfach gesperrt. Ich habe schon alle Zugriffsrechte die ich per Systemeinstellung vergeben konnte freigegeben.
Was läuft hier falsch?
Das EPSON eigene Druck-und Scannerprogamm bleibt davon unberührt.
Ich bin leider nicht sehr perfekt mit dem macOS und deren Hardware.
Aber bisher konnte ich mir schon selbst helfen - aber manch ein Problem ärgert mich eben.
Hat einer aus der Mac-Gemeinde eine zündende Idee.
Bitte um Info
MfG
Heinz
-1

Kommentare

Hannes Gnad
Hannes Gnad23.07.2109:18
Übliches Rezept:
1. Drucker aus den Systemeinstellungen löschen
2. Aktuellen Druckertreiber laden und installieren
3. Drucker neu anlegen
+10
Hepschbua23.07.2112:03
...ja hab ich gemacht 2 mal, 3 mal dann ging ich ins Bett nichts war besser, heute morgen alten Drucker wieder in das System - lief ja bestens vor dem Update, aber Fehlanzeige auch dieser war nicht mehr willig ordentlich zu arbeiten, also o.g. Vorschlag nochmals praktiziert,wieder nix, Epson Service kontaktiert für 1 Std. (nix gwies woas ma net??) Dann mit Cork telefoniert auch 1 Std so jetzt läuft es wieder - Ursache: Update mit Apple und die Epson-Treiber, wollten nicht so wie sie sollten also dann alles runter und jetzt läuft. Hab aber mitlereile wieder Catalina im Spiel und das ist besten werde mir dieses wieder aufspielen und "Kaugummi-BigSur" aus dem Spiel nehmen.
Gruß Heinz
-1
piik
piik23.07.2114:19
Da kommt mir was bekannt vor.
Ich bin mir zwar nicht sicher, ob es wirklich gleich oder ähnlich ist, aber schau mal in diesen Thread rein:
Bei mir funktioniert alles bislang sehr stabil, auch nach dem Update auf 11.5 noch.
0
Hepschbua29.07.2116:56
Sorry ich habe mich mit einer Antwort verspätet,
Ja der Epson Drucker und die damit verbundene Software hatte kein gültiges Zertifikat für BigSure 11.5.1
Epson konnte mir nicht wirklich helfen habe über eine Stunde mit dem Service am Telefon verbracht -Fehlanzeige-
Ergo - Drucker wieder zurückgebracht und mir einen Brother 4 Farb-Laserdrucker zugelegt- patsch in kürzester Zeit war der Drucker im System und läuft perfekt - eben „Brother“ und ist für die „Ewigkeit“ gebaut und sehr Werthaltig.
Dann eben Laser ist für mich komplettes technisches Neuland aber das lern ich auch noch es gibt ja YouTube und da zu gucken bin ich nicht zu einfältig. Also auf ein Neues!
Gruß Heinz
+3
marsi29.07.2117:30
Treiber sind immer im Verzug. Ich musste mal fast ein halbes Jahr warten bis es wieder funktionierte.
Nie sofort ohne zu Wissen ob mit dem Update dein ex Gerät noch funktioniert, auf ein neues Betriebssystem Updaten.
+1
mwit29.07.2118:39
Habe das selbe Problem. Die Tips aus dem verlinkten Thread (Terminal) funktionieren leider nicht.
0
optimist29.07.2121:45
Hatte gleiches Problem mit Brother MFC-J4410DW, die Lösung: Im App Store Brother iPrint&Scan Program geladen, alle gut jetzt. Gibt es wohl auch für Epson.
„Narrensicher gibt es nicht, die Narren sind zu Einfallsreich.
0
Bootsie30.07.2109:22
Ich hatte dieses Problem mit einem Canon Drucker.
Die Datei Epson ES0148 suchen und die Zugriffsrechte ändern.
Dann sollte es gehen.
0
mwit30.07.2122:30
Wie heißt die Datei bei Epson Druckern?
0
saxofonmusikant03.08.2109:25
Ich habe eine überraschend einfache Lösung gefunden:
Unter
Macintosh HD Library Image Capture Devices
ist die "EPSON Scanner.app" zu finden.
Diese doppelklicken und macOS fragt, ob diese Internet-App geöffnet werden soll. SOLL sie natürlich!
Es scheint dann erstmal nichts zu passieren, aber von nun an funktioniert der Scanner wieder in Vorschau, Digitale Bilder usw.
+8
Cooper03.08.2117:54
@saxofonmusikant: vielen, vielen Dank für den Tipp das Öffnen der Datei funktioniert auch bei der CanonIJScanner App und nun kann ich mit dem Canon MP640 auch endlich unter Big Sur scannen!
(installiert habe ich die "alten" Treiber, die laut Canon Website nur bis max. 10.10 laufen )
0
Alex_D03.08.2118:21
Hallo,

vielleicht drucke ich mittlerweile so wenig, dass an mir ein paar Sachen vorbei gelaufen sind?!
Ich habe ein Canon Maxify 2050 und haben noch ein HP irgendwas in der Familie. Schon seit langer Zeit habe ich nie wieder "Treiber" oder sonstige Software von den Herstellern installiert, da die meisten lieblos alles zusammenhauen, dass immer ein Gadget Ungleichgewicht zu WinDosen besteht. Die wissen doch in der Regel von den Entwicklerkonferenzen mindest. ein Jahr im Voraus was die "neuen" Anforderungen für die jeweils nächste Generation ist.
Wenn Epson es in der Zeit nicht Schaft ein gültiges Zertifikat zu erhalten, dann ist das ein Armutszeugnis für Epson und andere.

Allerdings nehme ich im Alltag, wie schon erwähnt einfach keine Software und lasse Mac OS X einfach machen. Bisher habe ich jeden Drucker und Scanner quasi mit "Zero Configuration" / Bonjour immer zum arbeiten gebracht. Für Spezialfälle habe ich sowieso hier und da spezifischere Apps, welche diese Basisfähigkeiten erheblich erweitern (dann aber (meist) unabhängig von der Hardware?

Big Sur ist schick, aber geht aber bei aller Sicherheit einen m.E. nervtötenden Weg, fast alles Stück für Stück und immer wieder in den Systemeinstellungen freigeben zu müssen. Usability und Workflow sollten nicht ganz auf der Strecke bleiben...

VG Alex
0
mwit03.08.2121:07
@saxofonmusikant: Vielen Dank, funktioniert.
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work04.08.2108:02
An alle die sich hier so aufregen über die macOS- Entwicklung der letzten Jahre (Daumenschrauben angezogen in Bezug auf Sicherheit des Systems):

Apple proklamiert 'driverless printing' und das ist auch gut so.

AirPrint (bei neueren Drucker/Scanner Modellen oftmals auch gleich im 'secure mode', also verschlüsselt) macht doch was es soll – ihr schickt etwas an den Drucker, und der druckt es.

Scannen ist da oftmals auch gleich mit inkludiert, d.h. im Drucker-Fenster gibt es oben rechts auch das Scan-Symbol. Funktioniert nicht immer perfekt, aber gefühlt bei >90% der moderneren Geräte dann doch.

Wenn ich sehe, was für eine 'Kretze' diese 'Treiber' seit Jahren ins System kippen wollen (und dies dann auch noch verteilt auf x Ordner und vor allem auch in Bereichen des Systems, wo so etwas eigentlich schon lange nichts mehr zu suchen hat), dann bin ich nur heilfroh, dass es nun 'driverless printing' gibt.

Und wenn es dann doch irgendwelche 'Spezialfunktionen' mit Hilfe der Treiber geben sollte, die bei der driverless-Variante fehlen – sei's drum.

Ein stabiles System ist doch am Ende wichtiger, oder? 😉
0
MikeMuc04.08.2108:19
Marcel_75@work
Ein stabiles System ist doch am Ende wichtiger, oder? 😉

Prinzipiell ja, wenn man aber für einen selber wichtige Funktionen dieser Treiber braucht, dann muß man abwägen, ob ein unstabiles aber dafür seinen Einsatzzweck meist erfüllendes System nicht doch wichtiger ist. AirPrint ist halt nur der kleinste gemeinsame Nenner und Wehr mehr braucht, sitzt dann leider in der Klemme. Am besten, Mann ändert solch ein System, wenn es 1x perfekt läuft, nie wieder. Egal, was die Updatefetischisten predigen
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.