Forum>Hardware>15“ G4 iMac „lüfterlos“ umbauen?

15“ G4 iMac „lüfterlos“ umbauen?

Marcel_75@work
Marcel_75@work15.12.1810:42
Hallo zusammen,

habe einen 1A erhaltenen G4 iMac hier, den ich als „Digitalen Musikplayer“ nutzen möchte (ja, ist an eine Stereo-Anlage angeschlossen).

Das klappt soweit auch alles super, aber was leider wirklich stört: Die Geräuschentwicklung dieses alten iMac im laufenden Betrieb. 🤔😄

Lange Rede kurzer Sinn: Könnte man den irgendwie komplett lautlos hinbekommen?

HDD gegen SSD tauschen wäre natürlich kein Problem, aber die Lüfter?

Könnte man diese eventuell gegen passende modernere / hochwertigere und somit leisere austauschen?

Oder versagt dann die Lüftersteuerung?

Wahrscheinlich ist dieses Unterfangen aussichtslos, aber ich wollte es wenigstens mal zur Diskussion in den Raum gestellt haben. 😉

Danke Euch allen und ein entspanntes Wochenende 👍🏻
+1

Kommentare

maculi
maculi15.12.1811:02
Oh, noch eine Schneekönigin im Betrieb. Nett. Für mich nach wie vor einer der schönsten Computer.
Ob sich die Lüfter tauschen lassen, da muss ich passen (aber laut ifixit gehts zumindest bei einem Modell: ). Allerdings sind die Lüfter ursprünglich doch ziemlich leise gewesen. Schon mal mit aussaugen probiert? Oder hat der Lüfter einen Lagerschaden und ist deswegen laut?
+2
larsvonhier
larsvonhier15.12.1811:12
Beim Aussaugen vorsichtig sein, sonst kommt es schonmal zu Lagerschäden oder durch hohe Drehzahl zu generatorbedingt hohen Spannungen, die der Elektronik schaden könnten.
Am besten das Lüfterrad festhalten dabei.
0
stargator15.12.1811:41
Festplatte gegen SSD ist einfach, ja, aber Lüfter einfach abstellen oder Leise mit geringerer Leistung würde ich nicht machen. Sie sollten schon die gleiche Abluft-Leistung haben, denn die Wärme muss weg (raus aus dem Gerät). Bessere Lüfter(noktua, silent wings2|3) oder größere Lüfter, die langsamer drehen müssen aber angepasst werden. Wichtig ist, dass die Temperatur nicht höher ist als vorher.
-1
Der Mike
Der Mike15.12.1813:00
Was für ein iMac G4 ist das konket? Bei meinem 15"/G4@800 MHz Early 2003 höre ich den Lüfter praktisch gar nicht.

Um etwas zu hören, muss ich da schon arg viel Stille haben. Und die ATA-Festplatte im Schlafmodus.

Hauptsächlich hat hier der Austausch der Original-HD am meisten gebracht. Ist allerdings weiterhin eine ATA-HD - Western Digital WD Caviar WD1200JB, konnte ich noch neu kaufen, zudem recht leise und vor allem für ihre Zeit recht schnell -, denn ich wollte den Original-Zustand nicht zu sehr ändern. Bootzeit unter Mac OS X 10.4.11 bei Kaltstart: ca 35 s.

Eine Möglichkeit wäre noch eine SSD mit entsprechendem Adapter. Wäre möglich, wollte ich selbst aber nicht.
+1
nane
nane15.12.1819:30
Marcel_75@work
Die iMac G4 "verbrennen" durchweg über 150W Strom, auch im Leerlauf. 2002-2004 war Strom noch "günstig" und energieoptimierte Elektronik noch in den Kinderschuhen. Lüfter haben die Hitze "kostengünstig" aus den Gehäusen transportiert. Prinzipiell ist eine HD gegen eine SD tauschen nett, aber die paar W die man da an Hitzeabgabe spart, macht das generelle Energie-Verschwendungsproblem dieser Computer-Generationen nicht wett.

Ich würde eher auf einen "alten" Laptop oder iPad setzen für "lüfterfreien" Musikgenuss, als auf einen 150W Heizlüfter.
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
0
sahnehering15.12.1819:44
Mactracker gibt den dauerhaften Maximalverbrauch zwischen 130 und 190W an. Also durchweg über 150 W kann nicht sein.

Und im Normalbetrieb sollten es schon deutlich weniger sein. Wenn dann noch der Bildschirm aus ist, denke ich liegt der Verbrauch eher zwischen 40W und 90W.

Ob einem das nun zu viel ist muss jeder selber entscheiden.
„Kein Backup, kein Mitleid“
0
ronny332
ronny33215.12.1821:54
Die AVM Steckdose hab ich leider schon zurückgesetzt, die letzte Woche noch meinen G4, wie alle Jahre, befeuert hat. Aber ich bin mir sehr sicher da 75-80W gesehen zu haben (17" Variante), mit Display an. Spikes waren im Graphen, aber wie hoch die waren, ist mir nicht mehr im Gedächtnis.

Aber auch 80 Watt, Screen aus vermutlich noch 50-60 Watt(?), wollen gekühlt werden. Den immer wieder in PC Foren heraufbeschworenen "Schornstein-Effekt" kann man quasi vergessen, da wird nicht viel von sich aus zirkulieren.
0
rmayergfx
rmayergfx16.12.1800:48
stargator
Festplatte gegen SSD ist einfach, ja, aber Lüfter einfach abstellen oder Leise mit geringerer Leistung würde ich nicht machen. Sie sollten schon die gleiche Abluft-Leistung haben, denn die Wärme muss weg (raus aus dem Gerät). Bessere Lüfter(noktua, silent wings2|3) oder größere Lüfter, die langsamer drehen müssen aber angepasst werden. Wichtig ist, dass die Temperatur nicht höher ist als vorher.
Im iMac G4 ist eine IDE Schnittstelle, viel Spaß beim Suchen nach einer IDE SSD oder einem halbwegs funktionierenden Adapter.

Wenn du genug Zeit, Geld und Muse hast, könntest du den natürlich auch komplett umbauen:
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
Der Mike
Der Mike16.12.1806:59
nane
Marcel_75@work
Die iMac G4 "verbrennen" durchweg über 150W Strom, auch im Leerlauf. 2002-2004 war Strom noch "günstig" und energieoptimierte Elektronik noch in den Kinderschuhen. Lüfter haben die Hitze "kostengünstig" aus den Gehäusen transportiert. Prinzipiell ist eine HD gegen eine SD tauschen nett, aber die paar W die man da an Hitzeabgabe spart, macht das generelle Energie-Verschwendungsproblem dieser Computer-Generationen nicht wett.

Ich würde eher auf einen "alten" Laptop oder iPad setzen für "lüfterfreien" Musikgenuss, als auf einen 150W Heizlüfter.

Das ist ziemlicher Stuss. Und heiß wird ein iMac G4 nicht mal unter Volllast.

Siehe etwa hier:

Beim Musikhören und Display an dürfte es da um die 50 W sein. Bei Idle freilich deutlich weniger. Geschweige denn bei ausgeschaltetem Display oder gar Sleep.

Unter Dauer-Volllast (CPU/GPU) bei einem 3D-FPS kann es freilich schon mal mehr als 100 W sein, ja. Aber viel mehr dann auch nicht, denn dazu ist das Netzgerät mit 130 W viel zu klein dimensioniert...

(Da braucht eine aktuelle Nvidia-Mittelklasse-GPU à la 1060 alleine schon weit mehr Leistung, weshalb heutige PC-Netzteile oft 500 W und mehr bieten.)
0
Wurzenberger
Wurzenberger16.12.1808:45
rmayergfx
Im iMac G4 ist eine IDE Schnittstelle, viel Spaß beim Suchen nach einer IDE SSD oder einem halbwegs funktionierenden Adapter.

Easy peasy lemon squeezy.

+1
Der Mike
Der Mike16.12.1811:00
Wurzenberger
rmayergfx
Im iMac G4 ist eine IDE Schnittstelle, viel Spaß beim Suchen nach einer IDE SSD oder einem halbwegs funktionierenden Adapter.

Easy peasy lemon squeezy.


Kann noch den empfehlen (wegen der SSD-Gehäusegröße braucht man eh noch einen 3,5"-auf-2,5"-Adapter):

+1
larsvonhier
larsvonhier16.12.1812:35
Alles inklusive 2.5" Gehäuse, damit bin ich mehrfach ganz gut gefahren. Gibt es als S-ATA zu IDE und M.2 zu IDE Version, einfach mal suchen:
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen