Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Entwickler>1-n zufällige Zeilen (mit Inhalt) aus Numbers Dokument wählen

1-n zufällige Zeilen (mit Inhalt) aus Numbers Dokument wählen

HadMai23.01.2220:10
Hallo Zusammen,

zu dem folgenden Thema komme ich nicht weiter. Ich habe eine Numbers Tabelle mit 100 gefüllten Zeilen.

Ich möchte nun per Zufall z.B. 12 davon auswählen und die Zeileninhalte in eine Textdatei schreiben. Ich habe es schon per Automator und Apple Script versucht, jedoch ohne Erfolg.

Geht da überhaupt?

Vielen Dank
Maik
0

Kommentare

KJM23.01.2221:36
Zufallszahlen sind in Numbers Dezimalzahlen zwischen 0 und 1. Um auf zufällige Zahlen zwischen 1 und 100 zu kommen, multiplizierst du den Zufallswert mit 100 und beseitigst überflüssige Dezimalwerte mit der Ganzzahl-Funktion. Dann kannst du die Index-Funktion benutzen, um die entsprechenden Zeilen aus der Texte-Tabelle auszuwählen.

Jeder neue Berechnungsvorgang ermittelt andere Zufallszahlen und damit andere Textzeilen.
+1
Tigerradieschen23.01.2222:24
Wenn es darum geht, wirklich z.B. genau Werte aus 12 Zeilen zu erwischen, muß man vorher noch prüfen, ob die Zufallszahlen tatsächlich 12 versciedene Werte sind.
+1
Deichkind23.01.2222:37
Ich stelle mir eine Lösung mit folgenden Funktionen vor, ohne sie ausprobiert zu haben:

Meine Lösung ist umständlicher als bei KJM, verringert aber die Wahrscheinlichkeit dafür, dass beim Auftreten gleicher Zufallswerte derselbe Text ausgewählt wird.

Die Überschrift zu jeder Funktion entspricht dem Titel in der Funktionssammlung in Apples Hilfe.

Numerische Funktionen:
ZUFALLSBEREICH(Untergrenze; Obergrenze)

Statistische Funktionen:
NGRÖSSTE(Werte_Gruppe; Rang)

Referenzfunktionen:
SVERWEIS(Suchen_nach; Spaltenbereich; Spaltenindex)


Anwendung:

Die Ursprungstabelle der Texte benötigt eine zusätzliche Spalte mit ganzzahligen Zufallswerten, die durch die angegebene Funktion erzeugt werden. Die Grenzwerte könnten 1 und zum Beispiel 100 oder 1000 sein. Je höher, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten gleich großer Werte. Aber ganz auszuschließen ist das nicht.

Jedesmal, wenn man in diesem Tabellenblatt in irgend einer Zelle den Wert ändert, werden alle Zufallswerte neu berechnet.

In der Ergebnistabelle wählt man nun der Reihe nach mit NGRÖSSTE die Zufallswerte von 12 verschiedenen Rangpositionen aus. Welche Positionen man wählt, ist egal. Sie sollten jedoch möglichst weit auseinander liegen, damit nicht in einer Auswahl derselbe Rang mehrmals auftritt. Derselbe Rang ergibt sich dann, wenn die zugrunde liegenden Zufallswerte übereinstimmen. Es darf nur nicht der größte Rang größer als die Anzahl der in der Ursprungstabelle verfügbaren Zeilen sein, also 100 in diesem Fall. Werte_Gruppe ist der Spaltenbereich der Zufallszahlen in der Ursprungstabelle.

Der ausgewählte Zufallswert wird nun dazu genutzt, um aus der Ursprungstabelle mittels SVERWEIS den Text auszuwählen. Suchen_nach ist der Zufallswert. Spaltenbereich ist die Spalte der Zufallswerte. Und Spaltenindex ist der Index der Spalte der Textzeilen, gezählt ab links, ab 1. Ich glaube, man kann den Ausdruck NGRÖSSTE direkt in das Parameterfeld ‚Suchen_nach‘ eingeben.
0
HadMai24.01.2208:33
Vielen Dank für die tollen Anregungen. Ich werde mal versuchen sie umzusetzen
0
Deichkind24.01.2208:40
Nachtrag:
Der von mir "Rang" genannte Parameter in NGRÖSSTE heißt "Wertung" in Apples Hilfe, und er verhält sich glücklicherweise nicht wie Rang. Wäre er nämlich Rangplatz im Sinne der Definition, dann würde gleichen Zufallswerten derselbe Rangplatz zugewiesen, und die darauf folgende Rangnummer würde übersprungen. Solche Unstetigkeit gibt es bei der Wertung nicht. Und damit kann bei unserer Anwendung kein Fehler wegen einer nicht vorhandenen Wertung auftreten, solange der gesuchte Wert innerhalb der genannten Grenzen der Wertung liegt. Zwei gleichen Listenwerten werden also unterschiedliche, benachbarte Wertungswerte zugeordnet. Und wenn wir den Abstand zwischen den ausgesuchten Wertungen hinreichend groß wählen, werden am Ende wie angestrebt so gut wie nie übereinstimmende Listentexte herausgesucht werden.
+1
RichMcTcNs30.01.2214:18
händisch würde ich:
Spalte mit Zufallszahlen erzeugen,
kopieren und als Wert wieder einsetzen,
sortieren nach der Spalte,
Zeile 1 - 12 ist zufällig ausgewählt.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.