Seagate stellt erste 3,5-Zoll-SSHD für Desktop-Computer vor | News | MacTechNews.de

Alle Meldungen rund um die WWDC 2014 vom 2. bis zum 6. Juni

Dienstag, 5. März 2013

Seagate stellt erste 3,5-Zoll-SSHD für Desktop-Computer vor

Bild zur News "Seagate stellt erste 3,5-Zoll-SSHD für Desktop-Computer vor"
Seagate hat heute die ersten Hybrid-Festplatten im 3,5-Zoll-Format vorgestellt. Die Seagate Desktop SSHD bietet 1 TB oder 2 TB Kapazität und verfügt für beschleunigte Zugriffszeiten über einen integrierten 8 GB fassenden SSD-Speicher, wie er auch bei den ebenfalls vorgestellten neuen Laptop-SSHDs der dritten Generation zum Einsatz kommt. Im Vergleich zu den Desktop-Modellen weisen die neuen Laptop SSHDs nur die halbe Kapazität auf, also 500 MB beziehungsweise 1 TB Speicherplatz. Der Anschluss erfolgt bei allen Modellen über das bislang schnellste SATA 6 Gbps, ergänzt um einen verbauten Puffer von 64 MB. Mit den neuen Hybrid-Festplatten soll die Startzeit des Betriebsystems auf bis zu 10 Sekunden fallen. Hierfür speichert die Festplatte die am häufigsten verwendeten Daten nicht nur auf den Platten, sondern auch in dem integrierten SSD-Speicher, womit ein schneller Lesezugriff gewährleistet wird. Die Schreibgeschwindigkeit entspricht hingegen dem Niveau herkömmlicher Festplatten. Mit Details zu der erwartenden Leistung hält sich Seagate noch zurück und spricht nur von einem Geschwindigkeitsgewinn um den Faktor 4 bis 5. Seagate hat bereits mit der Auslieferung der neuen SSHDs begonnen, sodass diese möglicherweise schon in den kommenden Tagen bei den ersten Händler erhältlich sind. Preise sind noch nicht bekannt.
0
0
0
18

Kommentare

Zen 2.1
Hab ich sich glatt gelesen "Seagate stellt ersten 3,5-Zoll Desktop-Computer vor"....
wormstar
^^^ Hahaha, mit Retina-Display
Gerhard Uhlhorn
Di sollten lieber eine Festplatte bauen, die sich dem System gegenüber als zwei Festplatten ausgibt, als eine SSD und eine konventionelle Platte in einem Gehäuse. Dann könnte man dieses Laufwerk gut für Fusion Drives verwenden.
wolf1210
>And the pricing of Seagate's new SSHDs are indeed compelling. The company's laptop SSHD costs just $79 and $99 for 500GB and 1TB, respectively. The desktop version is also very affordable, at $99 and $149 for 1TB and 2TB, respectively. Both drives are available now.<

siehe
silversurfer22
klasse, die fangen wieder an 500MB Festplatten zu produzieren *anstirnpatsch*

da ist die 1TB bestimmt dann sinnvoller zu kaufen
o.wunder
Nur 8 GB. Das taugt doch nix. Dann besser ein Fusion Drive. Oder?
Gerhard Uhlhorn
Dass es nichts taugt würde ich so nicht sagen, aber ein Fusion Drive ist definitiv besser. Nur: Was mache PC-Nutzer? Die können eben nur dieses Laufwerk verwenden.
re:com
Ach Gerhard, Fusion Drive wirds sowieso nicht mehr lange geben ... Beim der nächsten großen iMac Revision wird schlicht kein Platz mehr für dicke Festplatten sein
Jordon
Pc User haben ja das Privileg und Glück nicht bevormundet zu werden und können selbst bestimmen ob und was sie in ihre Geräte verbauen, SSDs und oder HDDs frei nach belieben
Wer braucht da noch Fusion Drive!?
re:com
Gerhard Uhlhorn
Dass es nichts taugt würde ich so nicht sagen, aber ein Fusion Drive ist definitiv besser. Nur: Was mache PC-Nutzer? Die können eben nur dieses Laufwerk verwenden.

Also PC User haben die Wahl zwischen Hybridplatten, SSD Caching a la SRT und vor allem die Möglichkeit große SSDs zum Preis eines Fusion Drives zu kaufen

1TB Fusion Drive (128GB SSD) 250€ <> 280€ 500GB SSD
MarkInTosh
Gerhard Uhlhorn
Di sollten lieber eine Festplatte bauen, die sich dem System gegenüber als zwei Festplatten ausgibt, als eine SSD und eine konventionelle Platte in einem Gehäuse. Dann könnte man dieses Laufwerk gut für Fusion Drives verwenden.

Tolle Idee: "Nehmen wir eine per SSD-caching beschleunigte HD auseinander, damit wir ein 'Fusion Drive', also eine per SSD-caching beschleunigte HD draus machen können." ... Mal ganz davon abgesehen, dass solch ein Konstrukt eben gerade KEIN Garant für permanent hohen Datentransfer ist.
Gerhard Uhlhorn
re:com
… und vor allem die Möglichkeit große SSDs zum Preis eines Fusion Drives zu kaufen
Ach, und als Mac-User kann ich die nicht kaufen?!? Seit wann denn das? Und wo bitte gibt es SSDs mit 3 TB zum Preis von einem Fusion Drive mit 3 TB?!?
Gerhard Uhlhorn
MarkInTosh: Fusion Drive und SSD Caching sind zwei völlig verschiede Sachen, und sie funktionieren daher auch völlig unterschiedlich!

Bei SSD-Caching werden alle Daten – unabhängig davon ob es überhaupt sinnvoll ist oder nicht – gecached. Bei Fusion Drive weiß das Betriebsystem, welche Daten schnell sein müssen und welche nicht. Und so bleiben einiger dieser Daten dauerhaft auf der SSD. Daten, die man nie schnell braucht – z-B. die Filmdatei des Filmes, den man ansehen will – kommen beim Fusion Drive nie auf die kostbare SSD. Und die SSD ist beim Fusion Drive auch viel größer.
re:com
Gerhard Uhlhorn
re:com
… und vor allem die Möglichkeit große SSDs zum Preis eines Fusion Drives zu kaufen
Ach, und als Mac-User kann ich die nicht kaufen?!? Seit wann denn das? Und wo bitte gibt es SSDs mit 3 TB zum Preis von einem Fusion Drive mit 3 TB?!?
Nein, oder wie willst du diese in einen verklebten iMac oder in die Retina macbooks einbauen?
Ein 3tb fusion drive mit einer 3tb SSD zu vergleichen ist ein bisschen lãcherlich. Es können nicht einmal mal 4% der Daten beschleunigt werden ... Eine 500GB SSD + 3 tb Platte bietet vielleicht einen Hauch weniger Komfort in gewissen Bereichen (aber eigentlich nicht wirklich)
Semmelrocc
Schön, dass Seagate die SSHD-Reihe ausbaut. Mein Tipp: Warum das eine ODER das andere? Ergo: Fusion Drive aus SSD und SSHD bauen.
Gerhard Uhlhorn
re:com
Nein, oder wie willst du diese in einen verklebten iMac oder in die Retina macbooks einbauen?
Die allermeisten Macs da draußen sind nicht verklebt.
Ein 3tb fusion drive mit einer 3tb SSD zu vergleichen ist ein bisschen lãcherlich. Es können nicht einmal mal 4% der Daten beschleunigt werden ...
Aber 99 % der Daten, die Du in schnell brachst, schon. Und darauf kommt es an.

Wenn Du Dir einen Kinofilm ansehen willst, was nützt Dir dann eine SSD? Willst Du ihn etwa in 10 Sekunden ansehen? Oder all die Daten im Archiv, die Du vermutlich nie wieder öffnest, was nützen sie dir auf einer SSD?

Nur ca. 1…4 % aller Daten braucht man in schnell. Der Rest reicht auch in langsam. Und genau diese Daten werden durch ein Fusion Drive beschleunigt, denn ein Fusion Drive kann diese Daten unterscheiden, ein Laufwerk mit SSD-Cache kann es nicht.
Gerhard Uhlhorn
Semmelrocc
Schön, dass Seagate die SSHD-Reihe ausbaut. Mein Tipp: Warum das eine ODER das andere? Ergo: Fusion Drive aus SSD und SSHD bauen.
Kann man machen, bringt aber nichts. Denn dieses eine Prozent (bei einem Normalanwender), was Fusion Drive nicht beschleunigen kann, kann so eine Kombi leider auch nicht beschleunigen. Das ist schade um das Geld. Das ist wie einen i7 zu kaufen, ohne Programme zu haben, die davon politieren können.
Swentech
Oh je, haben Nicht einmal ihre schreib lese und Seekfehler bei Festplatten im Griff.
Da muss die Hardwarekorrektur ständig auf Hochleistung arbeiten um die Fehler auszugleichen.
Lest mal eine Seagate Festplatte mit einem S.M.A.R.T Tool aus, dann wisst ihr wovon ich rede.

Nach 1 Jahr Dauerbetrieb landen sie bereits in der Mülltonne.
Nein, will ich nicht obwohl sehr schnell mit SSD Unterstützung.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

SIGGRAPH 2014 (0)
10.08.14 - 14.08.14, ganztägig
Mac-Treff München (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig

Woher beziehen Sie am liebsten Musik?

  • Aus dem iTunes Store oder einem anderen kostenpflichtigen Download-Dienst53,8%
  • Über kostenpflichtige Streaming-Dienste11,1%
  • Über kostenloses Online-Streaming bzw. (Online-)Radio5,4%
  • Ich kaufe Musik auf physikalischen Medien wie CDs oder Vinyl20,1%
  • Auf anderem Wege9,6%
647 Stimmen21.07.14 - 26.07.14
6217