USB 3 für Mac Pro 3.1 (early 2008)?

Guten Abend. Gibt es eine funktionierende PCI-Schnittstellenkarte, mit der ich einem Mac Pro 3.1 einen USB 3 Anschluss spendieren kann? Schon mal Danke.

Kommentare

http://www.sonnettech.com/product/allegrousb3pcie.html

http://www.hptmac.com/product.php?_index=77

http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=usb+pci+mac&tag=googhydr08-21&index= aps&hvadid=14213007814&hvpos=1t1&hvexid=&hvnetw=g&hvrand=830934845977769727&h vpone=&hvptwo=&hvqmt=b&ref=pd_sl_177uipl460_b#/ref=nb_sb_ss_i_0_12?__mk_de_DE =%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=usb3+pci+ma c&sprefix=usb3+pci+mac%2Caps%2C359&rh=i%3Aaps%2Ck%3Ausb3+pci+mac
USB 3.0 Karten für den Mac Pro ist so ein Thema für sich. Ich hab auch eine für meinen Mac Pro Mid 2010 gesucht.
Das Problem ist ja, dass Mac OS nur das in den neueren Intel Chipsätzen integrierte USB 3.0 unterstützt. Für alles andere ("Standard" ist ja eigentlich der NEC Renesas USB 3.0 Chip) braucht man einen Treiber für Mac OS.
Und genau hier trennt sich die Spreu vom Weizen.
Die Treiber von Lacie zum Beispiel unterstützen nur Laufwerke von Lacie. Wenn Du ein Laufwerk eines anderen Herstellers anschließt, funktioniert das nicht.
Das nächste Thema ist Treiber-Updates. Manche Hersteller haben erst im Oktober/November die Treiber für Mountain Lion herausgebracht.
Nachdem ich über das Thema genug gelesen hatte, habe ich mich für die USB 3.0 Karte von Caldigit entschieden. An der funktionieren die Laufwerke aller Hersteller, und es scheinen die schnellsten gewesen zu sein, was die Mountain Lion Unterstützung angeht (das lässt auch für zukünftige Mac OS Updates hoffen). Bisher hatte ich auch noch keine Probleme was den Treiber angeht. Und der Support von Caldigit soll auch hervorragend sein (hab ich allerdings selbst noch nicht gebraucht).
Verabschieden musst Du Dich allerdings von dem Gedanken, an so eine Karte alles anschließen zu können. Mir ist keine USB 3.0 Karte für den Mac bekannt, an dem z.B. ein USB Hub funktionieren würde. Man kann immer nur Massenspeicher (Festplatten, Kartenleser, USB-Sticks etc.) anschließen.
OK, vielen Dank. Ich werde mich mal mit der Caldigit und den Links von Carlos:D beschäftigen.
BlueVaraMike
Ich stand damals auch vor dem selben Problem, alles hier nachzulesen:


„Do what you want, but harm no one!“
Hallo,

ich habe folgende Karte eingebaut. "ORICO PFU3-2P" bei Amazon für 27,- Euro incl. Versand.
Funktioniert einwandfrei ohne jeden Treiber mit ML.
USB 3 Hub habe ich auch angeschlossen.
unrath
Ich würde gern diesen Thread wieder ausbuddeln. Ich finde bei Amazon eine Karte mit Namen ORICO PFU3-2O2I, diese benötigt jedoch noch einen zusätzlichen Stromanschluß, und da der Mac sowas nicht bietet, muß man wohl, soweit ich es gelesen habe, den SATA-Anschluß des zweiten internen Laufwerks anzapfen und sich dort ein Adapterkabel löten.

Hast Du das auch gemacht?

Laut Beschreibung ist die Karte kompatibel mit Moutain Lion 5.1. Ich glaube, das ist Blödsinn, nach anderen Quellen braucht man Version 10.8.2.
Je nach Baujahr des MacPro gibt es (für das DVD-Laufwerk) durchaus so einen 4-poligen Stromanschluss, den man mit einem im Handel erhältlichen Y-Kabel abzweigen und mit einer Verlängerung nach unten führen kann.

Für die neueren MacPros gibt es auch allerhand Kabel, Adapter und Splitter, um die Verbindung auch ohne Löten herzustellen. Einfach mal bei amazon in die Suche »sata strom y molex« oder »molex verlängerung« eingeben.

Mit dem 5.1 meinen sie wohl die MacPro Modellnummer, das wäre der vom Juni 2012 (MacPro5,1). Mountain-Lion ist natürlich 10.8.x
unrath
Danke! 5.1 ist offensichtlich das Modell "Mid 2010" und neuer, denn die Hauptplatine wurde nicht mehr geändert.
unrath
Danke! 5.1 ist offensichtlich das Modell "Mid 2010" und neuer, denn die Hauptplatine wurde nicht mehr geändert.

Stimmt, das hab’ ich ganz übersehen. In MacTracker steht’s aber auch so drin.
unrath
Ich habe meinen Mac mal aufgemacht; der Rahmen fürs optische Laufwerk hat fürchterlich geklemmt, aber ich habe ihn irgendwann herausgezogen und reingeschaut. Man braucht also wohl einen Adapter, der auf einer Seite eine SATA-Buchse hat und auf der anderen Seite so einen dicken weißen Stromstecker. Obwohl das Gehäuse so riesig ist, geht es innen doch sehr, sehr eng zu, insbesondere weil bei mir alle vier Festplattenschächte belegt sind. Ich weiß noch nicht, ob ich Lust zum Basteln habe, aber vielleicht sollte ich mir die Steckkarte schon mal besorgen, ehe sie nicht mehr lieferbar ist.
Ich habe meinen Mac mal aufgemacht; der Rahmen fürs optische Laufwerk hat fürchterlich geklemmt, aber ich habe ihn irgendwann herausgezogen und reingeschaut. Man braucht also wohl einen Adapter, der auf einer Seite eine SATA-Buchse hat und auf der anderen Seite so einen dicken weißen Stromstecker.

Also ich habe folgende Karte
ORICO PFU3-2O2I USB 3.0 2-port Anschlüsse​ intern 20Pin PCI-E express Desktop Schnittstellenk​arte USB-Controller erweiterungskar​te mit Low Profile, Fresco FL1100 Chipsatz kompatibel mit mac pro mountain lion ab Version 5.1, Linux , XP , Vista , WIN7, Win8 Geschwindigkeit​ bis 5Gbit
bei Amazon gekauft. Dazu noch ein passendes Kabel
Strom Verlängerung intern - 13,34cm (5,25") 4pol Stecker / Buchse - 1m

Montage: Den Rahmen für das optische Laufwerk heraus ziehen. Dort ist eine elektrische Versorgungsleitung mit einem offenen 4-poligen Anschluss zu sehen. In diesen Anschluss kommt das o.g. Verlängerungskabel. Das Kabel muss dann unten (dort, wo alle anderen serienmäßigen Elektrokabel laufen) durch eine kleine Öffnung des Rahmens geführt werden. Das ist zwar ein bisschen nervig, dauert aber auch nur 5 Minuten. Dann Karte einstecken, Stromkabel anschließen, fertig. Getestet – und funktioniert ohne Treiber, ohne Gedöns. Bei mir hat die ganze Prozedur ca. 20 Minuten gedauert. Seitdem ist die Karte ohne Störung in Betrieb.
RonniRoyaL
So ich habe in meinen Mac Pro 3.1 von 2008 nun auch die ORICO PFU3-2O2I Karte verbaut.
Läuft sehr schnell, eine externe 3 GB Platte hatte Lese. bzw. Schreibraten von knapp 200MB/s.

Ich habe jedoch das Problem, wenn eine Festplatte an der Karte angeschlossen ist, kann ich den Rechner nicht mehr ausschalten, es wird stattdessen jedesmal ein Neustart gemacht.
Ist das bei euch auch so? Die Karte teilt sich den Strom mit dem DVD Laufwerk und einer SSD, dies sollte allerdings kein Problem sein denke ich?
RonniRoyaL
Die Karte wird außerdem im Systemprofiler nicht erkannt, siehe Bild.

Was allerdings interessant ist, USB2 Platten schöpfen an der Karte die vollen ca. 40MB/s von USB2 aus. An den Original Anschlüssen schaffen die Platten nur ca. 26MB/s schreiben bzw. 34MB/s lesen.
Kastriert Apple die Transferraten seiner USB2 Anschlüsse künstlich?
unrath
Das Mac OS war laut c't immer dafür berüchtigt, daß es an seinen USB-Anschlüssen (mit Bindestrich) eine geringere Transferrate (ein Wort) zu USB-Festplatten (mit Bindestrich) hat als Windows-Systeme (mit Bindestrich). Die c't hat natürlich nur Original-Anschlüsse (mit Bindetrich) oder Originalanschlüsse (ein Wort) getestet.
unrath
Peter Gollong
(...)
(...)
Strom Verlängerung intern - 13,34cm (5,25") 4pol Stecker / Buchse - 1m
(,..)
Die Strom-Verlängerung (mit Bindestrich, Amazon ist doof) nützt mir leider total rein gar nichts, weil im Laufwerkschacht kein Anschluß dafür ist. Ich nehme an, daß Du ein anderes Rechnermodell hast, oder bei Dir hat das optische Laufwerk P-ATA, während es bei mir S-ATA hat. Trotzdem natürlich vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht!
unrath
Nachtrag: Für meinen Mac braucht man offenbar folgendes:

1. SATA-Buchse auf Strom-Buchse: (http://www.amazon.de/S-ATA-Stromkabel-Stecker-15pin-Buchse/dp/B000KY4I5E)
2. Eine Stromverlängerungskabel mit zwei Buchsen: Geht nicht, wegen gibt's nicht.

Alternativ:

1. Adapter von SATA-Buchse (an den Mac anschließen) auf SATA-Stecker (bleibt frei) plus Strom-Buchse (http://www.amazon.de/DELOCK-Adapter-Power-SATA-15pin/dp/B004FPQN0M)
2. Stromverlängerungskabel mit Stecker (auf obigen Adapter) und Buchse (auf die Einsteckkarte)

Untige Lösung könnte funktionieren, sieht aber irgendwie nach Gebastel aus.
Tzunami
Hat irgendwer die Möglichkeit die ORICO Karte mal so richtig auszureizen? Ich will wissen wie hoch die max. Tranferrate ist.

Zum Beispiel mit einem USB 3 Dock + SSD und das mit AJA System Bench testen.
Tzunami
Alle wollen USB 3, aber haben nix was die Banbreite bauch?

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden31,4%
  • Bin zufrieden32,0%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,4%
  • Eher unzufrieden5,1%
  • Unzufrieden3,5%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,9%
790 Stimmen11.12.14 - 19.12.14
0