Technik im Urlaub: Nützliche Gadgets für die schönsten Wochen des Jahres (Teil 1)

Im Urlaub auf Technik verzichten zu müssen, das ist für die meisten Zeitgenossen heutzutage nicht mehr vorstellbar. Apple Watch und iPhone müssen natürlich mit, Ladegerät und Kabel sowieso, und das eine oder andere Gadget darf ebenfalls nicht fehlen, wenn es in die Ferien geht. Dabei kommt es natürlich darauf an, dass Geräte und Zubehör möglichst reisetauglich sind.


Lesestoff für Strand und Berghütte
Urlaubszeit ist Lesezeit. Aber nicht jeder möchte schwere Bücher in den Reisekoffer packen, das teure iPad mit an den Strand nehmen oder den neuesten Thriller auf dem relativ kleinen Display des iPhones lesen. Gerade auf Reisen sind daher E-Reader das Mittel der Wahl für Bücherwürmer: Sie sind handlich und leicht, fassen Hunderte oder gar Tausende von E-Books und erlauben dank E-Paper-Display entspanntes Lesen auch in praller Sonne. Die bekanntesten Vertreter der Gattung heißen Amazon Kindle. Es gibt sie zu Preisen zwischen 80 und 230 Euro, sie wiegen nicht einmal so viel wie zwei Tafeln Schokolade und sind mit 6- oder 7-Zoll großen Displays sehr handlich. Kindle Paperwhite und den wasserfesten Kindle Oasis gibt es zudem in Versionen mit kostenloser Mobilfunkverbindung, dadurch lassen sie sich auch unterwegs jederzeit mit neuem Lesestoff aus dem Angebot von Amazon betanken. Entgegen einer weit verbreiteten Meinung kann man die hauseigenen E-Reader des Onlinehändler übrigens auch mit E-Books aus anderen Quellen füllen. Kostenlose Bücher in einem kompatiblen Format gibt es von zahlreichen Anbietern wie etwa der Karl-May-Gesellschaft. Nicht DRM-geschützte EPUB-Dateien lassen sich mit kostenlosen Tools wie beispielweise Calibre einfach für den Kindle konvertieren.


Wasserfest: der Kindle Oasis
Foto: Amazon

Alternativen zu Amazon Kindle
Wer einen E-Reader sucht, der nicht ins Amazon-Universum eingebunden ist, wird bei den Marken Tolino und Pocketbook fündig. Die Geräte unterstützen die Standardformate EPUB und PDF und sind nicht an einen bestimmten Buchhändler oder Online-Shop gebunden. Die Tolino-Reader gibt es in verschiedenen Ausstattungsvarianten und Größen zu Preisen zwischen 69 Euro (Tolino Page) und 230 Euro (Tolino Epos). Die Geräte von Pocketbook liegen mit 75 Euro (Pocketbook Basic 3) und 120 Euro (Pocketbook Touch Lux 4) in einer ähnlichen Preisklasse. Diese E-Reader sollte man allerdings vor dem Antritt der Reise mit ausreichend Lesestoff befüllen, da sie im Unterschied zu den Kindles nicht über eine Mobilfunkanbindung verfügen.

Musik für Flugzeug und Eisenbahn
Flug- und Bahnreisen können lange dauern, mancher verkürzt sich die Zeit deshalb gern mit etwas Musik. Allerdings trüben in diesen Situationen sehr häufig Nebengeräusche den Hörgenuss. Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung schaffen Abhilfe. Speziell für Reisende bietet beispielsweise Anker ein Komplettset, mit dem man besonders im Urlaub gut gerüstet ist. Die Limited Edition des ANC-Kopfhörers Soundcore Life 2 enthält zum Preis von 116 Euro neben den Over-Ear-Hörern eine Powerbank mit einer Kapazität von 5.000 mAh, Mikro-USB- und Aux-Kabel sowie einen Flugzeugadapter und ein Reiseetui. Der Kopfhörer bietet zwar nicht eine so ausgefeilte Geräuschunterdrückung wie beispielsweise der Bose QuietComfort 35 (270 Euro bei Amazon) oder der Sony WH-1000XM3 (290 Euro bei Amazon), ist aber deutlich günstiger und leistet insbesondere in Flugzeug und Bahn gute Dienste.


Soundcore Life 2 Limited Edition
Foto: Soundcore

Kompaktes Ladegerät und Universal-Ladekabel
Wer mehrere Gadgets mit auf Reisen nimmt, hat zumeist auch einige Ladegeräte und Kabel mit im Gepäck. Vermeiden lässt sich das mit einem kompakten Universal-Lader und einem Kabel mit mehreren Steckern. Das Modell PowerPort Lite von Anker beispielsweise bietet zum Preis von 15 Euro eine Leistung von 27 Watt, vier USB-Ports sowie einen EU- und einen UK-Stecker. Eine passende Ergänzung ist das 3-in-1-Kabel Powerline II ebenfalls von Anker. Mit Lightning-, USB-C und Micro-USB-Stecker lassen sich damit so ziemlich alle Geräte versorgen, die man mit in Urlaub nehmen möchte. Das Kabel kostet 15 Euro und ist mit 90 Zentimetern Länge sehr reisetauglich.


Hinweis: Die genannten Preise und Verfügbarkeiten waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell, können sich jedoch jederzeit ändern. MacTechNews übernimmt daher keine Gewähr für die dauerhafte Richtigkeit der Angaben.

Teil 2 erscheint in einigen Tagen.

Kommentare

elBohu
elBohu13.06.19 08:49
Bei den eBook Readern gäbe es da auch noch Kobo. Rakuten Kobo hat auch einige sehr schöne Reader im Angebot und auch einen umfangreichen Store.
wyrd bið ful aræd
0
ronny332
ronny33213.06.19 09:33
Die beiden Anker Produkte kamen mir gerade Recht, Vielen Dank für die Links . In meinem Fall zeigen zwar beide Links auf das 3-in-1 Kabel, aber das Netzteil war schnell gefunden.
+1
leonsio13.06.19 10:13
ihr solltet was wirklich sinnvolles vorstellen, als die nächsten kopfhörer oder powerbank..
z.B. MIFI Router wie z.B. GlocalMe G3 wo man nicht für jedes Land eine eigene SIM kaufen muss (z.B. wenn man mehrere Besucht, oder wo es eventuell für Ausländer überhaupt nicht möglich ist)
P.S. Ich empfehle ein eBook Reader mit 7 Zoll, sind zwar etwas größer und paar Gram schwerer, dafür hat man mehr ein Gefühl ein Buch in der Hand zu halten. Sehr toles Produkt ist überigens PacketBook inkPad 3. Hatte schon Tolino Epos und Kindle. Aber inkpad 3 hat mich am meisten überzeugt.
+1
massi
massi13.06.19 11:25
Man könnte den ganzen Klumpatsch auch einfach mal zu Hause lassen und den Urlaub geniessen.
+7
Dupondt13.06.19 11:39
ronny332
In meinem Fall zeigen zwar beide Links auf das 3-in-1 Kabel, aber das Netzteil war schnell gefunden.

Vielen Dank für den Hinweis, Link ist korrigiert.
+1
Hot Mac
Hot Mac13.06.19 11:41
massi
Man könnte den ganzen Klumpatsch auch einfach mal zu Hause lassen und den Urlaub geniessen.
Genau, ein oder zwei Wochen »Digital Detox« schaden mit Sicherheit nicht.
Das iPhone sollte man vielleicht schon mitnehmen – man weiß ja nie.
0
massi
massi13.06.19 11:43
Das iPhone sollte man vielleicht schon mitnehmen – man weiß ja nie.
Da reicht auch ein Nokia 3210.
0
Hot Mac
Hot Mac13.06.19 11:50
Das müsste ich mir dann erst kaufen und die Karte passt auch nicht mehr et cetera.
0
Ely
Ely13.06.19 12:14
Ich habe das iPhone dabei, weil ich damit die digitale Tageszeitung lese und mich ggf. navigieren lasse. Und den Kindle, weil da die Bücher drauf sind.

Ich nutze die Geräte wie zu Hause. Also frei von Zwängen und Streß. Nicht das Gerät ist der Stressor, sondern wie damit umgegangen wird.

Geladen wird das alles auch wie zu Hause. Per Solar und Powerbank.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen