Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Smartphone zum Tablet aufklappen: Das Microsoft Surface Duo kommt auf den Markt

Vor knapp einem Jahr hatte Microsoft angekündigt, wie man sich die Zukunft von Smartphones und Tablets vorstellt. Jetzt lässt sich die Ausarbeitung dieser Idee erstmals vorbestellen, denn noch im September kommt das Surface Duo auf den Markt. Es handelt sich dabei aber weder um ein normales Mobiltelefon noch um ein reguläres Tablet. Auch Microsoft ist nämlich von der Falt-Idee überzeugt, weswegen das Surface Duo beide Produktkategorien ansprechen soll. Im zugeklappten Zustand hält man ein Smartphone in (fast) Normalgröße in der Hand – 9,9 mm dick, also 3,8 mm mehr als bei einem iPad mini. Aufgeklappt ist es dann ein Tablet, welches insgesamt eine Displaydiagonale von 8,1 Zoll bietet, jedoch nur 4,8 mm dünn ist. Wie diese Produktgattung heißt? Laut Microsoft ist es ein "dual-screen productivity device" – den Begriff "Smartphone" verwendet Redmond nicht.


Betriebssystem und technische Daten
Die Zeiten, in denen Microsoft mit dem Schlachtruf "Überall muss Windows laufen!" durch die Welt zog, sind längst vorbei. Auf dem Surface Duo arbeitet daher auch nicht Windows 10X (Anm.: Die Dual-Screen-Edition von Windows), sondern Android. Apps gibt es im Play Store, Microsoft steuert zudem eigene Anwendungen bei. Für Rechenleistung sorgt ein Snapdragon 855, welchem 6 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Die maximale Auflösung liegt bei 2700x1800 Pixeln, außerdem gibt es eine 11-MP-Kamera – und bis zu 256 GB Speicherkapazität. 1399 Dollar müssen interessierte Benutzer für das nicht uninteressante Konzept aufbringen, vorerst sind Bestellungen nur in den USA möglich.


Klappen, nicht falten
Wie man auf dem obigen Bild gut erkennen kann, wird das Surface Duo nicht gefaltet, sondern geklappt. Ein 360°-Scharnier sorgt für die Bewegungsfreiheit, anders als bei Falt-Konzepten kommt es daher nicht zu Materialermüdung des besonders beanspruchten Displayparts in der Mitte. Andererseits ergibt sich daher natürlich eine deutliche Aussparung, was die beiden mit Gorilla Glass geschützten Displays klar voneinander trennt. Ein Produkt für den Massenmarkt ist das Surface Duo hingegen nicht, zumindest gehen Marktexperten angesichts fehlender NFC-Funktionalität, keiner besonders guten Kamera und ohne induktivem Laden nicht davon aus. Stattdessen sei das Gerät als Erstversuch für eine kleinere Zielgruppe zu verstehen, auf den möglicherweise eine weitere Generation folgt.

Kommentare

becreart
becreart13.08.20 09:20
MTN
Ein 360°-Scharnier

Sind es nicht 2 180° Scharniere?
-6
Caliguvara
Caliguvara13.08.20 09:23
Zwei 360°. Eins oben, eins unten 😉
Don't Panic.
0
Raziel113.08.20 09:25
Nettes Konzept, aktuell sicher besser als durchgehendes Display was Lebenserwartung angeht. Leider vermutlich unbrauchbar da wir bei den letzten Versuchen keinerlei Apps existieren werden die das richtig nutzen können. War j schon das Problem der letzten Lösungen. Das einzige was vermutlich funktioniert ist eine Splitscreen Variante mit zwei verschiedenen Apps
+1
becreart
becreart13.08.20 09:26
Caliguvara
Zwei 360°. Eins oben, eins unten 😉

Nö, dann sind es 4 180°
-6
Ely
Ely13.08.20 09:34
Warum zwei 360°-Scharniere einbauen? Da geht doch auch eines mit 720°, dann ist es weniger Mechanik und es kann weniger in die Binsen gehen. 🤪
0
MikeMuc13.08.20 09:36
ANDROID! Was hat Microsoft den da geritten? Eigentlich ist doch Microsoft ein Synonym für Windows. Oder bereitet MS den „Ausstieg“ vor?
+4
Noname081513.08.20 09:38
"Da geht doch auch eines mit 720°" ernsthaft. Der Vollkreis hat nur 360°
Sicher ist Ihnen das entgangen.
-1
Retrax13.08.20 09:44
becreart

Ich hab eine Bitte an Dich:
Könntest Du bitte das blinkende Schwarz in Deinem Avatar rausnehmen.
Schwarz ist völlig ok, aber das Blinken lenkt vom Lesen sehr ab.
Danke vorab!
0
Lailaps
Lailaps13.08.20 09:54
Klappen, nicht falten - das ist erstmal gut!!! Der Preis ?
Her mit der Pizza-Mix
+1
Joerg271
Joerg27113.08.20 10:37
Eigentlich ein interessantes Teil, aber leider kein Windows...😔
Windows wäre mir lieber...
+1
Caliguvara
Caliguvara13.08.20 11:20
Lailaps
Klappen, nicht falten - das ist erstmal gut!!! Der Preis ?
1399$ für 128GB.
Raziel1
Nettes Konzept, aktuell sicher besser als durchgehendes Display was Lebenserwartung angeht. Leider vermutlich unbrauchbar da wir bei den letzten Versuchen keinerlei Apps existieren werden die das richtig nutzen können. War j schon das Problem der letzten Lösungen. Das einzige was vermutlich funktioniert ist eine Splitscreen Variante mit zwei verschiedenen Apps
Es geht auch mehr darum, mehrere Apps abbilden zu können. Beispiel, Du liest eine Mail mit einem Link, klickst auf selbigen, und der öffnet sich auf dem zweiten Screen ohne dass Deine Mail verschwindet. Darum kümmert sich das Gerät, seitens der Entwickler muss nichts gemacht werden. Ich finds interessant als Möglichkeit, und gleichzeitig ziemlich überflüssig so wie's ist. Mit den Scharnieren sicherlich letzten Endes ein eigener, aber interessanter Angang.
Einige Apps unterstützen das Gerät übrigens besonders. Kindl beispielsweise zeigt eine Seite pro Screen an.
Don't Panic.
+1
alephnull
alephnull13.08.20 12:43
Mit dieser „Bettritze“ in der Mitte, nee is‘ nix. Stört so ziemlich bei jeder Anwendung, außer den eher seltenen Fällen mit zwei Apps gleichzeitig. Und 1.400? Dafür dann noch lieber ein Laptop.
-1
NFK13.08.20 13:19
Nintendo DS Emulator?
+3
buffi
buffi13.08.20 13:30
Retrax
becreart

Ich hab eine Bitte an Dich:
Könntest Du bitte das blinkende Schwarz in Deinem Avatar rausnehmen.
Schwarz ist völlig ok, aber das Blinken lenkt vom Lesen sehr ab.
Danke vorab!

Nervt mich auch sowas 😏
Can’t innovate anymore? My ass!
0
coin_op13.08.20 14:06
hmmmm kannste klappen
0
teorema67
teorema6714.08.20 12:12
1200 Euro netto und die vermutlich nicht so tolle Kamera haben meinen Must-Have-Impuls erst mal gedämpft. Das Konzept finde ich genial. M$ hat es zunächst wohl nur auf die Businesskundschaft abgesehen.

Ein einzelner Verrückter kann die Welt auf den Kopf stellen.
0
freddy710_0
freddy710_015.08.20 16:36
1200€ für ein Mittelklasse Smartphone? Oh sorry M$ es ist ja kein Smartphone und auch kein Handy, aber was ist es denn dann? Die Cam ist nicht mehr zeitgemäß, der
Prozessor stammt aus dem letzten Jahr und ich hab nur 6gb RAM. Dafür 1200€.....
träumt weiter M$.......
SPQR
0
teorema67
teorema6715.08.20 22:53
Genau, es ist ein Surface fürs Handtäschchen, das nebenbei telefonieren kann. Kein Smartphone
Ein einzelner Verrückter kann die Welt auf den Kopf stellen.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.