PDF Expert 2 - ein vollwertiger PDF-Editor für den Mac

Ein Jahr nach der Veröffentlichung von PDF Expert für den Mac folgt von Readdle nun Version 2 des PDF-Editors. Dabei wurden Bearbeitungsfunktionen stark ausgebaut und verwandeln PDF Expert in einen nahezu vollwertigen PDF-Editor. So lassen sich nicht mehr nur Notizen hinzufügen sowie Formulare ausfüllen und unterschreiben, sondern auch bestehende Elemente eines Dokuments bearbeiten, ersetzen und löschen. Dies umfasst sowohl Text als auch Grafik.


Texte können vom Nutzer beliebig geändert, mit einer neuen Farbe versehen und in Schriftart, Formatierung und Größe angepasst werden. Auch eine Änderung des Layouts ist möglich. Grafiken lassen sich ebenfalls einfügen, ersetzen und löschen. Dabei erfolgt eine automatische Anpassung des Seitenverhältnisses, sodass Nutzer nur noch die Größe und Position der Grafik festlegen müssen.


Darüber hinaus lassen sich in PDF Expert 2 auch Navigationsanpassungen vornehmen. So können zusätzliche Links und Sprungmarken eingefügt, bestehende geändert oder Sprungmarken und Links sogar ganz gelöscht werden. Ebenfalls praktisch ist die Möglichkeit, bestimmte Textpassagen zuverlässig und sicher zu schwärzen. Der bisherige Text lässt sich anschließend laut Readdle nicht mehr wiederherstellen.


PDF Expert 2 setzt mindestens OS X 10.10 voraus und ist zum Preis von 59,99 Euro im App Store erhältlich. Bestehende Nutzer können kostenfrei auf Version 2 aktualisieren. Für interessierte Nutzer steht auf der Webseite von Readdle eine Testversion zum Download bereit.

Kommentare

Mia
Mia24.08.16 09:47
Ich habe es zwar schon vor 2 Monaten gekauft aber ich kann es nicht oft genug wiederholen! Es ist für mich das beste PDF Werkzeug!
0
hoetzepoez24.08.16 10:55
Hallo Mia ich hab da eine Frage an Dich. Welche PDF-Werkzeuge kennst Du denn noch? Ich frage deswegen, weil ich hier in der Firma mit Enfocus PitStop Pro 13 arbeite, welches ja um einiges teurer ist. Gebe die Frage übrigens gern an jeden weiter, der dazu Infos hat...
Danke vorab!
0
eastmac24.08.16 11:13
Die Textbearbeitung mit PDF-Expert würde mich auch interessieren, das ging ja bis jetzt nur mit PitStop so richtig oder?
0
bmonno24.08.16 11:28
Ich nutze für solche Dinge PDFElement. Kann auch Texte ändern, verschieben, Bilder entfernen, ... und mehr, als ich bisher brauchte. Und kann recht ordentlich OCR.
Nur um noch eine Alternative zu erwähnen.
0
nacho
nacho24.08.16 11:29
Kann PDF Expert auch OCR?
Auf der Seite vom Hersteller habe ich das nicht gefunden.
0
Hot Mac
Hot Mac24.08.16 11:34
nacho
Kann PDF Expert auch OCR?

Nö!
0
Dibbuk24.08.16 11:53
Das Programm ist zweifelsohne sehr gut, aber Adobe Acrobat Pro (oder wie auch immer das derzeit heißt) als echte Profisoftware auch für die Druckvorstufe ist natürlich um ein Vielfaches leistungsstärker. Derzeit kann man mit dem Programm von Readdle z.B. noch nicht mehrere Seiten in einem Dokument gleichzeitig beschneiden.
0
dylan51
dylan5124.08.16 11:56
Da gibt's noch Solvero von OneVision. Kostenpunkt schlappe ~ 7.900 €. PitStop von Enfocus kann zu etwa 98% ein PDF bearbeiten, Solvero wirklich restlos alles. Die Firma, der ich bis jetzt angehörte, verwendet das Programm zur Problemlösung bei extern erstellten Druckvorlagen. Mir ist kein Fall in Erinnerung, an dem die Anwendung scheiterte. Unterm Strich eine beeindruckende Software, genau wie der Preis. Die mitgelieferten Schriften in einer Druckvorlage werden übrigens in "eigene" umgewandelt; diese Umgehung der Lizenzbestimmungen für Schriften dürfte einer der Gründe für den hohen Preis sein.
0
rudluc24.08.16 12:59
PDF Expert kann kein OCR, es kann also keine (als Bild) gescannten Textdokumente editieren, es kann keine Dokumente importieren außer solche im PDF-Format, es kann nicht in andere Dokumentenformate konvertieren, es kann keine Formulare erstellen. Ich finde es für den Preis reichlich überbewertet in der Mac-Version, das zeugt von einem überaus geschickten Marketing, insbesondere, weil heute fast jedes Mac-Magazin sich geradezu überschlägt mit der Update-Meldung.
Lobend kann ich eigentlich nur das gelungene Handling erwähnen.
0
Fröschl
Fröschl24.08.16 16:50
Äh, ist PDFExpert schon immer deutsch? Oder erst seit dem Update. Ich habe die Download-Version, nicht die aus dem App-Store.

Also nicht das ich mich beschweren wollte …
0
tranquillity
tranquillity24.08.16 22:36
Das schöne ist das schnelle Zusammenspiel mit der iOS Version (Readdle Transfer). Geht deutlich schneller als über iCloud Drive.

Die Readdle Apps gefallen insgesamt, mir ist aufgefallen, dass ich sowohl Calerndars, Printer Pro und Scanner Pro installiert habe - mehr oder weniger ohne drauf zu achten dass alle von Readdle sind. Einfach weil sie am besten funktionierten und den getesteten Alternativen.

Aber mal eine Frage, das was die Mac Version kann, kann doch auch die iOS Version? Also PDFs bearbeiten. Oder kann die deutlich teurere Mac Version mehr?
0
Ritchey
Ritchey25.08.16 00:04
Ich komme ab und zu in die Verlegenheit ausfüllbare PDF Formulare erstellen zu müssen. Ich wünschte es gäbe einfach ein Plugin für Pages...
In Acrobat Pro geht mir das einfach nicht intuitiv von der Hand.
Kennt ihr andere Tools, die das können? Eingabefelder, die sich mit Hilfslinien an anderen orientieren und magnetisch einrasten wäre traumhaft...

Danke,
Ritchey
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen